Anzeige:

Allgemeines Quasselforum

Zurück zu: Allgemeines Quasselforum | Kompletter Thread
Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 15.11.19 16:42 Uhr Klicks:30
Hier zum Lesen
https://de.wikipedia.org/wiki/Saxonette_(Motorfahrrad)

Das Gef├Ąhrt war ja richtig chic und speedy! Sch├Âner als die heutige Saxonette.


Quelle Wikipedia

Und das schrieb der Spiegel:

Saxonette hei├čt das Zweirad, auf dem sich sportliche Menschen mit strammen Waden nur ungern ertappen lassen. Doch bei Radlern, die "den zu sportlichen Kraftaufwand scheuen", wie es der Hersteller formuliert, ist die Saxonette seit 15 Jahren ein beliebtes Vehikel. Jetzt kommt das ├╝berarbeitete Modell auf den Markt. Der gr├Â├čte Vorteil des renovierten Fahrrades mit Hilfsmotor ist nach Auskunft von Sachs der folgende: "Die Saxonette gleicht optisch noch mehr einem herk├Âmmlichen Fahrrad als ihre Vorg├Ąngerin."

Bei fl├╝chtigem Blick ist tats├Ąchlich kaum zu erkennen, dass an diesem Bike ein Radnabenmotor in der aus Aluminium gegossenen Hinterradfelge installiert ist. Der Auspuff sitzt dezent hinter dem St├Ąnder, der kleine Tank tarnt sich als Gep├Ącktasche unter dem Gep├Ącktr├Ąger. Die Technik l├Ąsst sich leicht beherrschen: Per Starterknopf am Lenker wird der luftgek├╝hlte Einzylinder-Zweitakter mit 30 Kubikzentimeter Hubraum aktiviert. Der Mini-Motor leistet 0,7 PS (0,5 kW), gibt seine Kraft ├╝ber ein Eingang-Automatikgetriebe ab und macht die Saxonette bis zu 20 km/h schnell. Je nach Fahrweise schluckt die Maschine zwischen 1,1 und 1,7 Liter Benzingemisch je 100 Kilometer - die Reichweite liegt damit bei rund 100 Kilometern.

Die Saxonette ist zulassungsfrei, steuerfrei, es besteht keine Helmpflicht und auch der T├ťV interessiert sich nicht f├╝r das Zweirad. Wer vor dem 1. April 1965 geboren ist, braucht noch nicht einmal einen F├╝hrerschein, um auf der Saxonette Gas zu geben. Der Antrieb des 30 Kilogramm schweren Vehikels gilt als wartungsfrei. Das neue Modell wird in zwei Farben - schwarz-metallic und dark-blue - sowie in zwei Varianten angeboten. Die Standard-Ausf├╝hrung kostet 2880 Mark, die gefederte Saxonette kostet 3280 Mark.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 15.11.19 17:41 Uhr Klicks:24
Es geht auch noch f├╝her:
https://www.hilfsmotor.eu/geschichte/
1933 Miele in G├╝tersloh, meiner Geburtsstadt. Das dortige Mielemuseum kann ich nur empfehlen.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 15.11.19 18:16 Uhr Klicks:22
Donnerwetter was f├╝r eine Sch├Ânheit und German Technik + Funktions-design.
Und dazu noch im Hinterrad, schon zukunftsweisend, die Andeutung wie ein zuk├╝nftiger E-Motor, d.h. ein Ring-Torquermotor konturm├Ą├čig den Verbrenner ersetzen k├Ânnte. Zeitlos...

Der Bock w├╝rde garantiert den 1. Preis n├Ąchstes Jahr beim 25. Woodstock Meeting der Mopeds hier in S gewinnen sollte noch ein solches Ex in einer Scheune rumstehen. Renoviert oder im Gebrauchschic! //PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 16.11.19 13:22 Uhr Klicks:21
Die Miele gef├Ąllt mir besonders gut. Man sieht bei diesen Mobilen die Liebe zu Technik, Design und Detail. Deshalb liebe ich Oldtimer auch im OKW-Bereich. Da erkennt man noch jedes Auto auf 1 km und nicht wie heute, alles eine Kunststoffsuppe (Porsche etc ausgenommen)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 16.11.19 16:35 Uhr Klicks:19
...genau! Aber was ist das f├╝r ein Wagen im Hintergrund: Borgward?

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 17.11.19 17:38 Uhr Klicks:19
Kann ich nicht sagen. Brennabor stellte auch PKW, Motorr├Ąder, Mofas und Kinderwagen her. 1945 wurde alles in die UDSSR transportiert als Kriegsentsch├Ądigung. Das Werk lag in Brandenburg a. d. Havel.



Es k├Ânnte das Heck eines Nachkriegs-Bentley sein.

Brennabor war die Firmenmarke. Zuletzt 8000 Besch├Ąftigte.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 17.11.19 18:07 Uhr Klicks:19
Es k├Ânnte das Heck eines Nachkriegs-Bentley sein.--->:up:
Ja, das k├Ânnte er sein, ein rollender -Personen-Lastwagen-
den wir hier mal bei seinen Wintertests in S -inspizieren- durften.
Nur der Fahrer sa├č auf und testete unsere dokumentiert weltbesten!! W├Ąrmesitze/TVAB.
Alle anderen Sitze waren ausgebaut und jeder der 2 Brummi┬┤s war sein eigenes rollendes Labor.

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 18.11.19 11:51 Uhr Klicks:14
├ťbrigens, was ich den Schweden nie verzeihe ist, da├č sie SAAB zuerst an GM und dann an die Chinesen verkauften. Den Volvo Personenlastwagen verkauften sie auch an die Chinesen (Geely).
Ich habe vom ersten Turbo-Saab immer die Aeros gefahren ( z.T. getunt von Hirsch ) und es gab kein sch├Âneres und schnelleres Gef├Ąhrt. Mit dem Aero konnte man bis 210 sogar den normalen Porsche abh├Ąngen.:2thumbs:
Schade, dass solch ein tolles Auto verschwand. Habe heute noch einen 93 er im Stall.
Ich habe bis heute nicht verstanden, wie das K├Ânigshaus als Saabfahrer da einfach zuschauten wie alles verh├Âkert wurde.
Und heute f├Ąhrt die Polizei mit Chinesenkarren durch die Gegend.:hurra3:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 19.11.19 20:48 Uhr Klicks:21
├ťbrigens, was ich den Schweden nie verzeihe ist......

Ja, der Aero war ein toller Wagen aber den gab┬┤s ja nicht als Diesel. Habe immer die Kombi┬┤s geliehen mit super Packma├č.
St├╝ckzahlenm├Ą├čig war es aber immer so eine Sache f├╝r SAAB.
Genau so wie mit dem -Gripen-. Nun versauen sie, wie einst wir mit dem Starfighter, einen Abfangj├Ąger als Kombiwaffe und kein Pilot ├╝berlebt lange was das Dingen eigentlich richtig kann.
Volvo ist ne Sache f├╝r sich und da hat es auch immer am Geld gemangelt.
GM, wie auch bei Opel klaute nur Know-How oder hetzte den Unterlieferanten den Preisdumper Lopez auf den Hals, den er sich ja dann bei VW brach.

Volvo war nahe zu Pleite als die 9er Serie aufgelegt wurde.
Werde nie vergessen, holte einen 9er Turbo von Torslanda den wir mit unserem Multiplexsystem modifizieren sollten.
Auf der Anreise nach Gtb. h├Ârte ich im Radio das Volvo nun mit den 9ern MB und BMW Konkurrenz machen wollten.

Als ich mit einem Volvo R&D Kollegen in den Kofferraum und auf dessen -Bodentopografie- in Presspappe unter dem Teppich schaute, also bevor ich die Kiste ├╝bernahm, konnte ich mich nur be├Âmmeln, was der Kollege gar nicht witzig fand in Bezug auf einen Vergleich mit MB denen das Grauen gelehrt werden sollte.
Zog aber mit dem Dingen ab nur um nach ein paar Km ein Klappern im Motorraum beseitigen musste. Die Motorelektronik, so gro├č wie ein Autoradio baumelte am Kabel zwischen Chassis und Motor.
Ok. ein R&D Wagen... 3 Tage sp├Ąter fuhr ich mit dem zu Opel┬┤s R&D um u.a. etwas zu provozieren das wir nicht nur Opels Flaggschiffe -multiplexten-.
Nur machte ich mir bei Volvo keine Hoffnungen was sich auch best├Ątigte, denn die hatten kein Geld und Resursen.

Aber !! die 9er TurboKarre wurde immer schneller und schneller auf der Autobahn. ├ťbernachte daher auf der R├╝ckfahrt in L├╝beck um sehr zeitig am Morgen den 9er 4-Kant mal auf der da leeren, flachen BAB zu stoppen.
Der lief tats├Ąchlich mehrfach gestoppte > 200! Aber mit dem Chassis, der Unbalance der Gewichtsverteilung, dem Fahrwerk ein Hochrisikoprojekt und ein Spritfresser sondergleichen.
Wir montierten auch einen speziellen W├Ąrmesitz, Modell -w├Ąrmer-, f├╝r die Damenwelt, hinten. Unser Ekonomiechef, der damit manchmal nach Hause fuhr legte dann mal seinen Koffer und 2 M├Ąntel auf den Sitzsensor bei eingeschalteten W├Ąrmesitz und damit brannte das Dingen innen hinten gl├╝cklicherweise ab.
Stelle mir nun vor das jemand hinterher, beim ├Ârtlichen Schrotth├Ąndler, den Motor mit superscharfer Elektronik als Austausch f├╝r seinen Familien-9er Volvo gekauft hat....!
Alle, Senator und Monza gingen nach Abschluss der Test┬┤s in die Presse....

├ťbrigens, was ich den Schweden nie verzeihe ist:

Ja da kann ich selbst eine lange Liste machen denn sie bekommen nichts gebacken aber eine sch├Âne Natur haben sie (noch...) die sie nun auch eifrig ruinieren.
Aber in der Heimat eifern wir ihnen ja teilweise nach .
Nur wir sind immer noch die Nr.1 (noch...) und die K├Ânigstreuen hier glauben es seit dem 30 j├Ąhrigen Krieg immer noch zu sein. (schwedische Nobel Akademie....)
Aber ! ein Eldorado f├╝r Segler, (sterben leider auch aus...:down: ) Mopedister (werden immer mehr...:up: )!!!! SaxoNetter (so la, la...:eek: ) kenne nur einen der meine alte 2. kaufte und nat├╝rlich f├╝r engagierte Eisjachtsegler der freien Isabella Klasse:up: :up: um die ich mich hier regional bem├╝he. https://segelreporter.com/panorama/eissegeln-yacht-mit-proa-rigg-deutscher-in-schweden-individuell-unterwegs/
Ne in D m├Âchte ich nicht mehr leben obwohl es mich doch hin und wieder ins Gewimmel nach BI zieht...tempor├Ąr.... //PA:barb:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Roy WOB Roy WOB - 17.11.19 19:56 Uhr Klicks:19
Gelöscht von Roy WOB
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Chic ! Die erste Saxonette Bj. 1938 - Thumbnail von Roy WOB Roy WOB - 18.11.19 15:29 Uhr Klicks:19
Brandenburg an der Havel ... meine Heimatstadt.:up:
Nachfolger waren dann die Brandebburger Traktorenwerke, sp├Ąter dann VEB IFA Getriebewerk.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: