Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Motor vom Rad trennen - Thumbnail von kummi1955 kummi1955 - 06.07.19 11:49 Uhr Klicks:51
HalÄșo zusammen
Wollte gerade meinen Motor vom Hinterrad trennen,zwecks Reinigung und Simmerringe Nachschauen,und bekomme den Motor nicht ab .Bei meiner CLASSIC hab ich zwei HammerschlĂ€ge benötigt dann könnte ich das Ritzel abnehmen und den Motor aus der HĂŒlse ziehen. Jetzt bei der Luxus habe ich das Ritzel zerstört, und bekomme den Motor trotzdem nicht ab. Was mache ich falsch. Habe alles hier liegen die Sperrklinken den Ritzelring. Bekomme auch die Kontermutter auf der Titelseite nicht auf.

LG Wolfgang
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 06.07.19 12:58 Uhr Klicks:50
Hallo Wolfgang,

wenn das Ritzel schon kaputt ist, kannst du nur boch rohe Gewalt wirken lassen. Nimm den Meißel und den dicken Hammer und hau krĂ€ftig in die Kerbe des Ritzels. Irgendwann wird es nachgeben.


Viele Erfolg

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Juby Juby - 06.07.19 16:46 Uhr Klicks:44
Einfach sich mal nen Ritzelabzieher gönnen,dann passiert so was nicht.:up:

Gr.Juby
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von BerndW BerndW - 07.07.19 13:48 Uhr Klicks:42
In meinem Thread ein etwas anderer RitzelschlĂŒssel habe ich gezeigt wie man ohne Drehbank und FrĂ€se einen bauen kann.

Schaut mal hier:
https://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/97652/

Geht auch viel schneller als das Original nachzubauen,
man braucht nur einen BohrstÀnder und die entspechenden Bohrer.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 07.07.19 17:50 Uhr Klicks:41
Das Rad mit Ritzel nach oben zeigend hinlegen und ĂŒber Nacht Rostlöser wirken lassen den man vorher auf die Achse getrĂ€ufelt hat. Z.B. LiquiMoly Rostlöser wirkt wunder.
Dann erst mit Hammer und Meissel dran gehen.Ist ggf. schonender.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 13.07.19 04:01 Uhr Klicks:27
alternativ das ritzel auseinander nehmen und mit der rohrzange ansetzen, so hab ich mein ritzel dann auch endlich runterbekommen. VORSICHT: ist ein kugellager, am besten etwas unterlegen um die kugeln aufzufangen. kugeln am ende wieder mit der pinzette und schmierfett auf der lagerflĂ€che positionieren. die dinger die nur in eine richtung greifen mit einem sehr dĂŒnnen draht oder schnur fixieren damit man das ritzel wieder aufsetzen kann

war ne sau arbeit. und alles nur weil die felge aluminium ist. alu hat diese nervige eigenschaft sich bei hohem druck an stahl zu binden
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 13.07.19 03:54 Uhr Klicks:24
hab mir so einen besorgt. das ritzel hat schön rillen in den reingeschnitten bis er nicht mehr gegriffen hat. geholfen hat dann nur das ritzel (3 gang) auseinander zu nehmen und mit der rohrzange nachgeholfen. die aussparung der klick dinger die nur in eine richtung greifen (haben die einen speziellen namen?) war da recht hilfreich
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von hotte hotte - 13.07.19 08:29 Uhr Klicks:27
Kugeln auffangen? Wer macht denn so was? Mach Dich erst mal schlau wie man ein Ritzel vom Rad trennt, schau Dir Videos dazu an, bevor Du solche unsinnigen Tipps abgibst.

Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 13.07.19 10:18 Uhr Klicks:26
Ein echt toller Tip mit Foto und ErlÀuterung. Danke.:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 13.07.19 10:34 Uhr Klicks:23
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 13.07.19 12:06 Uhr Klicks:31
ich habe bei mir noch die federn entfernt und dann mit der rohrzange in diesen vertiefungen angesetzt
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 13.07.19 12:05 Uhr Klicks:27
hast du meine antwort ĂŒberhaupt gelesen? der ritzelabzieher hat nichts gebracht, das ritzel hat, statt sich zu drehen, den ritzelabzieher zerstört. draufschlagen wie du es in deinem bild zeigst hat auch nichts gebracht und es ist ein stĂŒck vom ritzel abgebrochen. dann habe ich eben diese scheibe gelöst, das kugellager auseinandergenommen und mit der rohrzange angesetzt. damit hat es sich endlich gelöst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von BerndW BerndW - 15.07.19 21:05 Uhr Klicks:28
Hallo Fred, bei richtiger Anwendung des RitzelschlĂŒssels gibt es keine Probleme das Ritzel zu lösen.
Man muß aber 2 Punkte beachten:
1. die Kontermutter des Stellkonus muss unbedingt abgeschraubt sein, damit die ZĂ€hne des SchlĂŒssels voll in der Nut des Ritzel eingreifen.
2. Der SchlĂŒssel muss dann mit der Kontermutter oder der Achsmutter vor dem Abrutschen gesichert werden.
Dann, aber nur dann funktioniert der gekaufte SchlĂŒssel.
Ich habe mal so einen beschĂ€digten SchlĂŒssel nachgearbeitet, da bei innen so weit ausgedreht, das die Kontermutter auch im montierten Zustand nicht stört.
Dieser SchlĂŒssel muss aber auch vor dem Abrutschen gesichert werden. Meinen Nachbau habe ich so abgeĂ€ndert, innen ausgedreht, wie den reparierten SchĂŒssel. Auch der hier beschriebene EinfachritzelschlĂŒssel funktioniert so, ohne die Kontermutter zu entfernen.
Bei sehr kurzen Achsen kann es aber schwierig werden eine Sicherungsmutter auf die Achse zu schrauben, deshalb habe ich hier eine Gewindebuchse gedreht die weit in den RitzelschlĂŒssel hineinragt (beim EinfachschlĂŒssel sind es 8mm). Dies ist beim EinfachschlĂŒssel das einzige Drehteil.
Alle drei SchlĂŒssel (Original, Nachbau- und EinfachschlĂŒssel) funktionieren einwandfrei.
2 krÀftige SchlÀge mit dem Gummihammer (ist mein FÀustel zum Pflastern, an einem Ende ein Hartgummi aufgesteckt) und schon ist das Ritzel gelöst.

Ich muss aber auch sagen, das ich frĂŒher oft auch zu schnell war (nicht die Bedienungs- oder Reparaturanleitung gelesen habe) und dadurch auch Schrott produziert habe,
zum GlĂŒck habe ich aber dazugelernt.
Fehler passieren mir auch heute ab und zu, darĂŒber Ă€rger ich mich sehr.

Viel GlĂŒck bei deinen weiteren Arbeiten.:up: :up: :up:

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 16.07.19 15:55 Uhr Klicks:23
vielleicht hab ich das ding auch falsch angewendet. hab es als erstes mit der methode mit dem meißel versucht, als dadurch dann ein stĂŒck des ritzels abgesplittert ist hab ich mir den ritzelabzieher besorgt. und als auch der nicht half musste ich mit der rohrzange ran.

der abzieher ist weniger abgerutscht sondern viel mehr hat das ritzel eine kerbe in das metall geschnitten. hatte eigentlich erwartet dass der abzieher gehÀrtet ist =/

vielleicht hab ich aber auch nur schrott gekauft
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von BerndW BerndW - 16.07.19 16:45 Uhr Klicks:22
Der Abzieher ist nicht gehĂ€rtet, darf er auch nicht, seine ZĂ€hne mĂŒssen aber unbedingt voll in der Ritzelnut greifen, dies kann er nur wenn die Kontermutter bei der Anwendung des Kaufabziehers entfernt ist. Bei mir hat das Lösen auch eines sehr festsitzenden Ritzel gut funktioniert. Solche Spuren, wie von dir beschrieben, habe ich nur am Abzieher gesehen der nicht vollstĂ€ndig in die Ritzelnut eingreifen konnte.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 16.07.19 16:50 Uhr Klicks:26
Habt ihr schon mal darĂŒber nachgedacht, dass es nicht von Nachteil ist auch mal das Ritzel zu wecheln. Das Ritzel ist sehr stark den UmwelteinflĂŒssen ausgesetzt. Dreck und Wasser können leicht eindringen. Was dieses verursacht spĂŒrt man, wenn man mal an einem neuen und im Vergleich dazu an einem alten Ritzel dreht.

Gruß

Herbert (der die Hammer- und Meissel-Methode anwendet)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 17.07.19 00:04 Uhr Klicks:24
da ich es ja komplett auseinandernehmen musste konnte ich es auch gleich reinigen und neu schmieren, funktioniert noch immer super. es war aber auch nicht im geringsten verrostet
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 17.07.19 14:14 Uhr Klicks:23
@ Herbert:
Ich habe eine Hercules Bj 88 mit 3-Gangschaltung. Muss ich dann das Trio hinten ersetzen?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 17.07.19 14:42 Uhr Klicks:30
Hallo Alpenflitzer,

mit Gangschaltungen kenne ich mich nicht aus, bin ja auch nur Autodidakt in Sachen Saxonette.

Da wird dir aber sicherlich jemand anderes aus dem Forum helfen könneen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von fredlllll fredlllll - 17.07.19 00:03 Uhr Klicks:23
dann waren sie wohl nicht drin. letztendlich auch wurst, ich hab das dumme ding ja runterbekommen
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von kaiserklaus kaiserklaus - 18.07.19 13:39 Uhr Klicks:28
So
Das Rad ist gelöst und ein neues Ritzel montiert.
Ein anderes Deko-Ventil und einen neuen Unterdruckschlauch eingebaut. Motor lÀuft und Wolfgang ist zufrieden:applaus:
Gruss Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 19.07.19 06:17 Uhr Klicks:22
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Motor vom Rad trennen - Thumbnail von kaiserklaus kaiserklaus - 19.07.19 08:30 Uhr Klicks:31
Leider bekam ich vom Wolfgang eine schlechte Nachricht.Nach dem Einbau des Motors in den Rahmen hat er kurz gelaufen und dann ausgegangen.Ich vermute er bekommt kein Sprit..
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: