Anzeige:

Allgemeines Quasselforum

Zurück zu: Allgemeines Quasselforum | Kompletter Thread
Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von EisFrei EisFrei Administrator - 09.12.16 11:14 Uhr Klicks:32
Moin,

die Gerichte beweisen zum wiederholten male, dass sie einfach keinen Plan von der Realität haben.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-bestaetigt-Haftung-fuer-Urheberrechtsverletzungen-auf-verlinkten-Seiten-3566919.html

Im Grunde heißt das, dass ich hier sämtliche Verlinkungen auf externe Seiten, sowie das hochladen von Bildern deaktivieren muss, um auf der sicheren Seite zu sein.

Was meint ihr?

VG
Martin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von hotte hotte - 09.12.16 12:41 Uhr Klicks:29
was ist mit Tannte Gurgel und andere Suchmaschinen? Das könnte auch das schließen der Foren beinhalten....oder?
nachdenkliche Grüße
hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich lese da etwas von Handeln /Tun mit Gewinnabsicht.
Kann aber hier im Forum solch Absicht unterstellt werden wenn z.B. auf einen Artikel bei Amazon,ebay ,etc,etc, verlinkt wird ....? Eher nicht - meine ich da....! Ansonsten meine ich aber auch : Juristischer Quatsch/Kram . Rechtsprechung....???

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von Carlo Carlo - 09.12.16 12:49 Uhr Klicks:25
Ich verstehe das so, dass Ihr eine klare Trennung zwischen Forum und Herbert's Saxonettenladen schaffen solltet, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wenn Herbert's Saxonettenladen unter einer anderen URL zu erreichen wäre, kann man beim Forum nicht mehr von "Gewinnerzielungsabsicht" sprechen.


Viele Grüße

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von EisFrei EisFrei Administrator - 09.12.16 13:27 Uhr Klicks:30
Moin,

der Server wird über die Werbeeinblendungen hier im Forum finanziert, was vom LG Hamburg in anderen Verfahren auch schon als Gewinnerzielungsabsicht eingestuft wurde.
Klar könnte man jetzt die Werbung entfernen und über den Shop rückfinanzieren, was von den Juristen dann aber bestimmt auch als Gewinnerzielungsabsicht ausgelegt werden könnte.

Fast alle Foren im Netz sind werbefinanziert oder laufen über Spenden. Beides gilt für Gerichte als Gewinnerzielungsabsicht.
Die einzige Möglichkeit wäre, wenn die Betreiber alles aus eigener Tasche zahlen.

Naja. Erst mal abwarten, wie sich das entwickelt.

VG
Martin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von Bias Bias - 13.12.16 10:38 Uhr Klicks:22
Hallo
na ja, z.B. darf ich hier im Shop ins Gästebuch nur einen Eintrag tätigen, wenn ich den Werbeblocker ausgeschaltet habe, mit dem Hinweis, dass die Werbung diese Seite finanziert.

Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 13.12.16 11:00 Uhr Klicks:24
Hallo Andreas,

das ist so nicht ganz ichtig. Das Gästebuch ist kostenlos und wird über Werbung finanziert. Es hat aber mit dem Shop nichts zu tun, nur dass man im Gästebuch Lob und Tadel zum Shop schreiben kann.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von Bias Bias - 13.12.16 11:22 Uhr Klicks:25
Hallo Herbert,
ich habe geschrieben, dass es sich ums Gästebuch im Shop handelt, und da ist es so.

Gruß Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Realitätsverlust beim EuGH und LG Hamburg - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 13.12.16 14:04 Uhr Klicks:23
Genau das meinte ich auch. Sind wir uns doch wieder einig.

Gruß

Herbert (BI-Nord)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: