Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Gewinde der Hinterachse - Thumbnail von Peter Hahne Peter Hahne - 15.01.13 14:53 Uhr Klicks:50
Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei meine Ersatzmotoren mal wieder probelaufen zu lassen und dabei ist mir aufgefallen das das Gewinde der Hinterachse ist nicht mehr 100% in Ordnung. Nun meine Frage , ist es M10x1 ?
Jetzt noch eine viel Wichtigere Frage : wie helft ihr euch wenn ein Innengewinde nicht mehr instandzusetzen ist ???
In weinem Fall , das Oberste der von der Handstarterbefestigung.

Gruß
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gewinde der Hinterachse - Thumbnail von Rolando Rolando - 15.01.13 15:00 Uhr Klicks:48
Versuchs doch mal mit Knetmetall,gibs bei Ebay.
Das Loch damit richtig ausfĂŒllen,aushĂ€rten lassen,bohren,dann Gewinde neu schneiden.

Gruß Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gewinde der Hinterachse - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 15.01.13 16:06 Uhr Klicks:47
Moin,
ja das Gewinde der Hinterachse ist M10x1 ,
Vorderachse M9x1
Nun mit dem "Knetmetall" kommt man nicht unbedingt bis zum Gewindeende da am besten Baercoil in fast jedem Gewindemaß
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gewinde der Hinterachse - Thumbnail von welli welli - 15.01.13 20:38 Uhr Klicks:42
Hi,

nun Baercoil oder Helicoil sind sicher die besten Lösungen (macht man auch in der Industrie so) aber nicht billig:schockiert:

Ich finde den Knetmetallne echt ne Altanative aber vorher das alte Gewinde reinigen und entfetten und dann wie beim Zahnarzt nach und nach das Loch in einem Arbeitsgang fĂŒllen und immer schön stopfen
Gib mal bescheid, ob es funst!

Gruß:winken:
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: