Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 27.07.14 17:50 Uhr Klicks:44
Hallo alle zusammen. Gibt es eine verl├Ąssliche Methode um das Stangas bei 2200 U/min. einzustellen. Eine viel h├Âhere Drehzahl geht nicht weil die Kupplung greift und viel niedriger geht auch nicht weil der Motor dann irgendwann mal abstirbt. Oder ist ein stabiler Leerlauf Konstruktionsbedingt gar nicht m├Âglich??? Danke an Alle von Frank

Zwei Tage sp├Ąter und etwa 30 km problemfreie Fahrt kann ich sagen das das M├Âppi gut l├Ąuft und ganz selten noch mal ausgeht.Dann aber nach dem ersten Ziehen spontan anspringt.Ist doch sch├Ân ,oder??
Mit dem M├Âppi auf der Stra├če bekommt man ein Dauergrinsen und die Passanten drehen sich um den "Au├čerirdischen zu sehen. Soviel Aufmerksamkeit bin ich nicht gewohnt. Ist halt so .
Herzliche Gr├╝├če an die Gemeinde. Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von eddy eddy - 27.07.14 18:27 Uhr Klicks:43
Hallo Frank,

wenn sich die Leerlaufdrehzahl mit dieser Schraube nicht
richtig einregeln l├Ąsst,

dann liegt ein Fehler vor.
Ich nehme mal an er geht nach kurzer Zeit Standgas aus.
Wenn das der Fall ist zieht er Falschluft.
Das ist z.B. defekte Dichtung an der Membranplatte,
schlecht sitzender O-Ring am Vergaser, Dichtung der Zwischenplatte, WDR im Motor.

Da hilft nur suchen.

LG eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 27.07.14 21:38 Uhr Klicks:42
Hallo Eddy,das ist ja schon mal was.O-Ring am Vergaserist i.O.
Dichtung an der Zwischenplatte neu i.O.
Dichtung an der Membranplatte kann ich nicht beurteilen da ich diese Platte mit normalen Mitteln nicht abschrauben kann. Der Schraubenkopf ist so merkw├╝rdig da gibt es keinen mir bekannten Schl├╝ssel.Kann das Teil nur anbohren und dann mit Linksdreher entfernen.Habe ich aber noch nicht versucht.Wellendichtring kann ich auch nicht beurteilen,da der Motor sonst gut l├Ąuft und auch gut anspringt.Wenn der WDR defekt w├Ąre, m├╝├čte dann nicht Getriebe├Âl in das Kurbelgeh├Ąuse laufen? Mach mir mal noch einen Vorschlag.
Herzliche Gr├╝├če Frank:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von eddy eddy - 27.07.14 21:57 Uhr Klicks:37
Hallo Frank,

die F├Ąscherschraube musst du so rausmachen wie du selbst beschrieben.
Hat das M├Âppel ein Deko? Dann den Schlauch pr├╝fen.
Der WDR zum Getriebe geht selten kaputt eher der zum
Polrad.

lg eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 28.07.14 09:59 Uhr Klicks:36
Hallo Eddy, das polrad ist ja nicht so ein Problem . Da kann man mit einfachen Mitteln ein Abzieher bauen. Dekoventil hat das M├Âppel.Funktion getestet,schlauch nach Sichtkontrolle auch noch gut. Anschl├╝sse sind fest.Ich halte Dich auf dem laufenden. Gru├č Frank:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von eddy eddy - 28.07.14 14:09 Uhr Klicks:35
Hallo Frank,
versuch es erst mal auf die Sanfte.
Besorg dir Bremsenreiniger.
Nach entfernen der Hauptd├╝se spr├╝hst du dann
mit dem Reiniger durch den D├╝senstock.
Vorsicht mit den Augen!!
Danach die Lichtprobe machen. Hier ein Bild von
Herbert.

Wenn das nicht hilft, kann der D├╝senstock immer noch
gezogen werden.

lG eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von franz franz - 27.07.14 21:58 Uhr Klicks:38
Hallo Frank
Vergaser ausbauen und zerlegen
D├╝senstock ziehen und Leerlaufbohrungen reinigen
http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Duesenstock/und anschlie├čend neu
einstellen.
Gru├č franz
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 28.07.14 09:51 Uhr Klicks:34
hallo Franz,der Vergaser ist bereits mehrmals zerlegt und auch mit Neuteile best├╝ck worden. Den D├╝senstock habe ich noch nicht "behandelt",macht aber den Eindruck der Funktionalit├Ąt.Wie kann ich den den D├╝senstock ausbauen ohne Zerst├Ârung?? Danke Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 28.07.14 16:37 Uhr Klicks:37
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.07.14 18:47 Uhr Klicks:37
Hallo Frank,

bevor du den D├╝senstock ziehst, spr├╝h ihn erst einmal mit WD40 ein und lass das Zeug einwirken. Dann noch einmal durchspr├╝hen. Das Ziehen des D├╝senstockes sollte nur praktiziert werden, wenn gar nichts mehr geht. Durch das Ziehen leiert man den Sitz des D├╝senstockes aus. Auch ist es nicht einfach, den D├╝senstock wieder exakt zu justieren. Ob der D├╝senstock bzw die Leerlaufd├╝se frei ist, kannst du mit einer LED-Lampe kontrollieren.
http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Duesenstockeinbau/

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Standgas einstellen am 399er??? - Thumbnail von thorsten thorsten - 28.07.14 21:38 Uhr Klicks:38
:up:

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: