Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
E-Starter dreht nach Winterpause immer durch? - Thumbnail von embeman embeman - 26.03.15 17:58 Uhr Klicks:42
Sorry, ich finde kein Suchefeld im Forum :-(

Ist sicher schon tausendmal durchgekaut worden, deshalb verzeiht mir.

Frage an das Forum:
Wie löst man das Problem, an was kann es liegen, auch bei warmen Motor war schon immer das Problem das der E-Starter nicht oder nur ab und zu greift, nun geht er garnicht mehr.

Danke schon mal an alle die mir Ihre wertvolle Freizeit widmen werden.

Embeman
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn Du Hilfsmotor aufrufst steht doch links im MenĂŒ Suche und auch noch viele andere nĂŒtzliche Hinweise. Suche angeklickt dann erscheint dieses
http://www.hilfsmotor.eu/suche/
Mal ausprobieren min Jung :smile:
Im weiteren hast du uns auch noch viele Infos vorenthalten :
Batterie,Federscheibe und so....
Jezz aber ma raus damit , aber wacker....

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Embemann,

Das Problem kenne ich.
Schraube mal den Deckel mit dem Handstarter ab, lasse den Stecker aber drin, drehe ihn auf die Seite, so dass du das Ritzel sehen kannst, ist es verdreckt ausbauen und sorgfÀltig reinigen.
Ist das Ritzel sauber, dann mal starten, kommt es nicht weitgenug raus, die Welle ganz leicht mit Silikon-Spray einsprĂŒhen, Betonung liegt auf „ganz leicht“. Hat den Vorteil, dass Silikon nicht verharzen kann.
Ich weiß, viele sagen, dass die Welle mit dem Ritzel nur trocken eingebaut werden soll.
Mir aber hat das mit dem Silikon sehr geholfen, habe keine Probleme mehr, startet immer.
Solltest du die Welle mit dem Ritzel zum Reinigen ausbauen, achte beim Zusammenbau darauf, dass das Ritzel wieder richtig auf die Welle kommt. Das Ritzel hat an einer Seite die ZĂ€hne leicht abgeschrĂ€gt, die mĂŒssen zur Polradseite zeigen. Falschrum eingebaut zerhaut es dir die PolradzĂ€hne.
Viel Erfolg!
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Werner,
großen Dank fĂŒr Deine tolle Anleitung, ja, klingt logisch, genau so werde ich es machen, schon ausgedruckt, ich werde berichten, dauert aber etwas bis mein Feedback kommt.

Freu mich auf den Sommer, habe noch paar Neuteile ĂŒbrig, falls ich Euch mal was gutes tun kann.
- 2 Tanks, 2 LuftfiltergehÀuse und ein komplettes nagelneues Vorderrad mit Trommelbremse mit Schwalbe drauf

Gruß aus Leipzig
Mario
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Dietmar,
danke Dir, Klasse fĂŒr Euro Sofort-Hilfe, nun ist alles klar.
Batterie habe ich heute den ganzen Tag geladen, hat nichts genĂŒtzt, das Möfchen ist aus 2002, noch nie irgendwas gehabt seit dem, immer schön Benzin-Zusatz zum haltbar machen, erst 1 mal den Vergaser gereinigt, war eh nichts, einmal war der Auspuff EndstĂŒck-Loch zu, Laufleistung 2000 km.
Ich denk, ich bekomme es hin, Werner hat ne gute Anleitung geschickt, ich brauche aber noch bissel Zeit, werde berichten.
Danke danke
Gruß von Mario
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn dann die Batterie auch ist von 2002
dann ist deren Kraft aber vorbei
deren "Leben" ist so gut wie ausgehaucht
das Möfchen eine Neue braucht
ist dann die Federscheibe auch noch gut
der E-Start seinen Dienst wieder tut
hast Du erledigt die zwei Sachen
E-Start wird Spaß wieder machen
treten doch noch Schwierigkeiten auf
hier bekommst Du dann RatschlÀge zu Hauf

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
zu Dietmar's tollem Reim:

Ihr seit so nett zu mir,
da verschluck ich mich gleich beim Bier,
mir kribbelts zwischen den Fingern,
doch das Wetter bringt mir das wimmern!
Sicher alles nur ne Kleinigkeit,
doch bald kommt wieder die Saxonetten-Zeit.
Osterhasi bringt bald freie Tage,
da gibt es keine Freizeit-Plage,
und dann kommt die Antwort auf die Frage!
:-)

Bis dahin habt Dank
Mario
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Freunde,
hier kommt die Auflösung und das ist mir fast schon peinlich.

Die Federscheibe hatte ein schönes ausgenuddeltes rundes Loch.
Habe sie erneuert, weiß nun aber garnicht ob es ĂŒberhaupt noch eine Art "Vorspannung" gibt, weil das Loch ja kreisrund war. Auf jeden Fall zieht der Anlasser nun immer schön durch, und das sogar jedes mal.

Also habt Dank alle miteinander, bis zum nÀchsten Hilfeschrei :wink:
:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Die Federscheibe selber ist so konzipert dass nach Einbau eine Klemmspannung erfolgt. Wenn Du Dich jetzt noch einen Schritt weiter wagst und die Federscheibe auf unkaputtbar umbaust hast Du dann eine Störquelle weniger.
http://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/32909/
Der zehnte Beitrag in diesem Thread vom 12.05.10 zeigt eine Fotostrecke dazu.

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Mit verlaub Dietmar.:up:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/xe0gsYVy.jpg

Gruß Pusy :wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: