Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Ich habe schon Pattex probiert, aber irgendwie hat das nicht lange gehalten. Die Griffe dehnen sich aus und rutschen dann am Gas und am Lenker in beliebige Richtungen.
Weiss jemand Rat?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 08.06.15 21:08 Uhr Klicks:29
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Danke Ede, aber das funktionierte auch nicht. Ich habe die Griffe ordentlich ent√∂lt. Ich denke, da√ü der Kunststoff bzw. der Kunstgummi der Magura-Griffe mit der Zeit √Ėl freisetzt und da√ü dieses immer wieder austritt. Im Winter gibt es diese Probleme nicht. Vielleicht sollte ich der guten Saxonette ein paar neue Griffe spendieren, aber wo gibt es die noch? ;-)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Verbraucher,

vielleicht hilft es, die Griffenden mit etwas Gewebelenkerband zu umwickeln, so das sie an Durchmesser gewinnen.
Die Lenkergfriffe eine Weile in warmes Wasser legen oder anderweitig erwärmen, damit sie weicher werden.
Dann √ľber die umwickelten Lenkerenden schieben.

M√ľsste eigentlich funktionieren.
Zumindestens bei Schwiegervaters Rollstuhl hat das beim Gummibelag der Greifreifen funktioniert.
Die haben auch immer auf dem Metallkranz durchgedreht.

mfg, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Martin,
Die Lenkstange mit Gewebeband, sieht aus wie Isolierband halt eben aus Gewebe, umwickeln. Die Wicklungen nicht √ľberlappen etwa so wie bei einem Tennisschl√§ger. Danach die Handgriffe wieder aufschieben.
Gewebeband hat den Vorteil, dass es sich gut wieder entfernen lässt.
Bei mir hat es geholfen, die Handgriffe sitzen nach 2 Jahren immer noch fest.
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin Hacki,
zwei mit gleichem Gedanken.
Nur du warst 2 Sekunden schneller.:freu:
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Werner,
ich war schneller.....

Wie sagt man so schön, zwei Doofe ein Gedanke !

Gr√ľ√üe, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Vielen Dank, das mit dem Gewebeband probiere ich. Ich habe noch altes Isolierband, schwarz aus Stoff. Das werde ich nehmen. Super!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Man kann auch Leukoplast nehmen. Altes Isoliergeweband neigt zur Sauerei nach einigen Monaten, es schmiert dann.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Mein Gewebeband schmiert nicht, das macht nur immer dieser Billigkram
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja, Du hast ja recht. Aber wenn ich ein altes Gewebeband nehme kann ich nicht sicher sein, dass es schmiert und durch das Gewebe wandert.
Wie wäre es denn mit dem Autofenstergummi-Kleber? Das schwarze Zeug in der Tube von Teroson?
Dieses ist geeignet, um zwischen Gummi und Metall zu kleben, ohne den Gummi zu stören. Die Bindezeit reicht völlig aus, bis der Gummigriff wieder draufgeschoben wird.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: