Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Vergaser,Membrane - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 24.06.18 18:49 Uhr Klicks:37
Hatte noch nie nich eine defekte Membrane gesehen, in den Fingern. Und dann doch und mit heftigem Zerstörungsgrad :schockiert: : http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/zUkNyzPl.jpg
Mag sich da Jemand am Rätselraten dran beteiligen was denn für solch (meiner Meinung nach )heftigen Schaden verantwortlich sein könnte....?
Wie man denn manchmal so ließt dass der Biosprit Gummi angreift und Solches verursachen könnte....:confused: ?
Oder ist solch Schadenbild ganz „Normal" bei defekter Membran :confused: ?

GruĂź Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vergaser,Membrane - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 24.06.18 18:58 Uhr Klicks:33
Hallo Dietmar,

so sieht die Membran aus, wenn man Pressluft in den Benzineinlass pustet in der Meinung, den Vergaser zu reinigen. Das war auch mein Anfängerfehler, der letztendlich zur Gründung dieser Seite geführt hat. Bis dato gab es noch keine mir bekannte Seite für die Saxonette.

GruĂź

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vergaser,Membrane - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 24.06.18 22:44 Uhr Klicks:32
Wenn Du das Gummi in den Fingern hättest, fühlen könntest...!? So weich, wabbebelig wie sich das anfühlt,rissig und zerfallend ist !?
Die Membran ist aus einem „ebayvergaser" der äußerlich und auch innerlich wie neu erschien und aus dem dann bei Befüllung das Benzin wie aus einem Wasserkran auslief :sad2: .Pressluftschaden :confused: Hm....und was soll´s?
Eine neue Membran hatte ich noch im Bestand ,konnte mich einer Hilfe bei Reparatur versichern und nu funktioniert´er wieder wie Döppken :freu: .
Aber Pressluftschaden bei dieser Gummikonsistenz....!? :confused: Hm....!?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vergaser,Membrane - Thumbnail von Volkmar Volkmar - 25.06.18 10:02 Uhr Klicks:27
Hallo Didi,
darüber zu orakeln, was letztendlich der Auslöser war, um dieser Membran das Leben ausgehaucht zu haben wird müßig sein. Man kann zwar spekulieren, aber wirklich verlässliche Aussagen sind nur zu machen, wenn man den Vergaser von Anfang an an einem eigenen Fahrzeug hatte.
Ich besitze mehrere Fahrzeuge, deren Vergaser mit Gummiteilen aller Art bestückt sind. Alle dieser Gummiteile unterliegen mehr oder weniger einem Alterungsprozess, sei es durch Hitze, Kälte, Ölen oder den unterschiedlichsten Kraftstoffzusammensetzungen, die ein Vergaser so im Leben vergasen muss. Angefangen mit dem bleihaltigen Kraftstoff bis in die 80er Jahre, danach mit bleifrei Kraftstoffen und den mit Alkohol verdünnten heutzutage. Das alles haben die Vergaser meiner Honda Dax und meiner BMW in sich reingezogen.:skeptisch: Und mit wieviel Reinigungsflüssigkeiten, ob dafür brauchbar oder nicht, wurden sie gequält.:eek: Nitroverdünnung, Spiritus, Kaltreiniger, Diesel, etc. etc.
Auch da wurden Membranen undicht, Gummidichtungen haben sich aufgelöst, Benzinschläuche zerbröselten, Ansaugstutzengummis bekamen Risse.:confused:
Aber auch Gummi Kraftstoffleitungen haben sich im Laufe der Zeit durch die unterschiedlichsten Kraftstoffmischungen zersetzt bzw. sind porös geworden. Denk nur an die Aussage „ E10“ geeignet.:motzschild:
Aber auch Herstellungsfehler bei der Produktion können vorkommen und gab es, dazu habe ich lange genug an einem Standort einer großen Gummihütte gewohnt.
Will eigentlich damit nur sagen, dass man wohl letztendlich nicht mit Sicherheit sagen kann, wer für den Tod der Membrane verantwortlich zeichnet, außer man hat selbst mit Pressluft und Teilereiniger, verdünnt mit Nitro……
GruĂź
Volkmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vergaser,Membrane - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.06.18 10:30 Uhr Klicks:30
Zitat:
Wenn Du das Gummi in den Fingern hättest, fühlen könntest...!?


das kann ich leider nicht. Ich sehe nur das Bild. Richtig ist, dass die Membranen im Laufe der Zeit weicher und dünner werden. Bing rät daher von E10-Kraftstoffen ab.

GruĂź

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: