Anzeige:

Hallo zusammen,
hier wurde ja schon mehrfach ├╝ber das F├╝r und Wider zur Motor├Âffnung diskutiert. Wenn man einen Motor kauft, so kann er ├Ąusserlich gut aussehen. Auch die Kompression kann gut sein. Was man aber nicht sieht zeige ich hier:

├ľlkohle kann sich im Auslass befinden. Dieses setzt die Motorleistung herab und kann zu Riefen auf dem Zylinder und dem Kolben f├╝hren. Auch ├ľlkohleablagerungen auf dem Kolben erkennt man erst nach der ├ľffnung:

Dreck im Kurbelwellengeh├Ąuse kann ebenfalls zu Riefen f├╝hren, wenn der Dreck in den Zylinderraum gelangt.

Eine abgenutzte Kupplung ist auch erst nach der ├ľffnung zu erkennnen.

Die abgenutzte Kupplung f├╝hrt zur Riefenbildung in der Kupplungsglocke.

Bei einen unsachgem├Ą├č zusammengeschraubten Motor befindet sich Dichtmasse im L├╝ftungskanal. Aufgrund der Ausdehnung der Gase und des ├ľls bei der Erw├Ąrmung wird der Simmerring herausgedr├╝ckt.


Was auch ├╝berpr├╝ft werden muss bei der ├ľffnung, da es von aussen nicht einsehbar ist, ist die G├Ąngigkeit und das Spiel der Lager.
Es macht also Sinn, einen Motor, den man als "neu" erworben hat, zu ├Âffnen und mal nachzuschauen. Wenjn man, je nach Fahrleistung, den Motor regelm├Ą├čig ├Âffnet wird man auch lange Spa├č an dem Mot├Ârchen haben.
Gru├č
Herbert