Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Moin.

Bin grad dabei meinen 399er aufzuarbeiten, also neu zu dichten.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen.

In der einen motorhälfte sind Halbmond drin, die die Lager halten / führen. Auf der anderen motorhälfte nicht, ist das richtig so?
Also reicht nen Halbmond pro Lager oder brauch ich noch für die andere Seite welche.

Dann hab ich versucht den simmering der von der Kurbelwelle zum Getriebe sitzt zu sichern, mit körnerschlägen versucht eine kante zu erzeugen, jedoch funktioniert das nicht wie gedacht. Habt ihr Tipps dafür oder reicht es den simmering mit loctite 648 einzusetzen?

Der kolben hat ganz leichte riefen/laufspuren. Kann man diese mit 2000er Schleifpapier ausbessern oder besser neuen kolben?

Bilder kommen gleich.








Gruss und Danke

Kristian
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo, es sind nur 2 Halbmonde verbaut je 1/2 pro Rille.
Ich würde den WD einkleben. Welches loctite weis ich gerade nicht.
Die Riefen sind nicht relevant meiner Meinung nach. Einfach lassen.
Gruß Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin Klaus,

Dank dir für deine Hilfe.

Ja ich bin am überlegen zwecks kolben, richtige riefen sind es nicht, eher laufspuren. Also nicht zu fühlen mit dem Finger.

Dann nehm ich neuen kolben Ring und Abfahrt.

Nen Tipp um den Sitz mit Körner Schlägen hast du nicht oder?

Dann kleb ich ihn ein und fertig...

Gruss

Kristian :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Schraubaer,
'...nen Tipp um den Sitz mit Körner Schlägen...', bitte:
die Körnerschläge ( aber bitte keine Krater ) gehören in den Sitz, so kommt es zu einer Klemmung, und zusätzlich kleben hilft auch:eek:
MfG
fitti
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo fitti,

Aber wenn ich jetzt die Schläge in den Sitz mache wird es ja trotzdem uneben, oder ist das nicht schlimm und der kleber dichtet das wieder?

Gruss
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: 399er motorenüberholung - Erfahrung gesucht - Thumbnail von Pusy Pusy - 11.08.21 22:14 Uhr Klicks:26
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ein paar Körnerschläge sollten ausreichen um den getriebeseitigen Simmerring zu fixieren.
Dieses Bild habe ich zum Thema gefunden .


Selbst platziere ich pro Gehäusehälfte gleichmäßig 5 Körnerpunkte mit einem Automatikkörner. Damit geht das sehr präzise.


Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich nehme etwas Loctite rot und das hält seit 1500 km.

Wie schrieb unlängst jemand zur Membranplatte..."die Techniker von Sachs haben sich doch was dabei gedacht (hoffentlich) nicht zu Körnern"

:2thumbs: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Naja, die Leute von Sachs haben jedenfalls das Problem mit dem Verrutschen des getriebeseitigen Simmerrings erkannt und ab der Motorreihe 499 einen Sitz in die Motorgehäusehälften integriert, um dies zu verhindern.



Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
So Motor ist wieder zusammen und läuft.

Gestern bin ich schon knapp 10km gefahren, alles super.

Gerade ebend bin ich einmal zur Halle, auch alles super.

Aufm Rückweg jedoch fing sie auf Vollgas an zu stottern, halbgas ging gut.

Hab dann versucht mitm Choke zu spielen aber da wurds noch schlechter. Also läuft sie scheinbar zu fett.

Liegt das am extrem heißen Wetter oder habt ihr da Tipps?

Zündkerzen Bild bringt nix bei halbgas zu schauen...

Habe gesehen das Leute etwas aus dem luftfilter Deckel rausschneiden damit er mehr Luft zieht, oder ist das Schwachsinn?

Gruss
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Schraubaer,
'...also läuft sie scheinbar zu fett...' - schätze mal eher zu mager. Mach die Vergaserdüse nochmal sauber und das Prob. ist erstmal weg; bau dir 'nen Feinfilter zw. Tank u. Vergaser.
MfG
fitti
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin

Hab einfach nochmal den vergaser komplett zerlegt. Den Tank muss ich auch noch sauber machen der ist auch komplett dreckig.....

Im vergaser oberhalb der schwimmernadel hab ich den Übeltäter gefunden. Dreck und dichtungsreste.



Gibt es für den tk vergaser nen dichtsatz?

Jetzt wo ich ihn eh auseinander habe würde sich anbieten gleich die leicht poröse Membran mit zu wechseln.

Gruss :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
TK vergaser haben einen eigenen Benzinfilter ,steht an der seite drauf.
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
TK Gibt es mit und ohne Filter.
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin.

Richtig steht filter drauf, kann aber keinen Filter sehen. Vielleicht hat der vorbesitzer diesen entfernt?!

Gibt's denn noch Ersatzteile für den tk mit Filter?

Gruss
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: 399er motorenüberholung - Erfahrung gesucht - Thumbnail von Pusy Pusy - 14.08.21 23:41 Uhr Klicks:24
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin.

Da hab ich schon geschaut aber das scheint für meinen nicht zu passen.

Meine schwimmerkammer hat ne runde gummi dichtung, da sind überall nur papierdichtungen btw Kork dabei... Hmmmm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hmm... Etwas andere Schlagwörter als Suchbegriff könnte da Abhilfe schaffen . Z.B.wie : Saxonette - Vergaser - Dichtung...:wink: ?
Tuße ma kukken , ne...:smile: !

Gruß Dietmar
der an Variabliät kaum zu übertreffen ist...:smile:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: