Anzeige:

Allgemeines Quasselforum

Zurück zu: Allgemeines Quasselforum | Kompletter Thread
defekt an der vegasermembran - Thumbnail von werner66 werner66 - 31.05.11 10:57 Uhr Klicks:31
jetzt ist das möfchen mal ca.150 km störungsfrei sehr gut geloffen und als ich gestern wieder losfahren wollte und es nach dem zweitenmal ziehen nicht starten wollte ahnte ich schon einen defekt.Als dann noch der sprit aus dem vergaser in srömen lief, war mir klar das es jetzt auch meine vergasermembran erwischt hatte.Nach kurzer demontage des Vergasers bestÀtigte sich meine vermutung.Toll, herberts schop war zu also bei der konkurenz eine neue bestellt.Verdammt ist das teil teuer hoffentlich schlÀgt der pannenteufel bei der membran nicht zu oft zu.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von DL7RR (verstorben) DL7RR (verstorben) - 31.05.11 11:17 Uhr Klicks:29
Ja Werner,
alles normale Verschleißteile.Wenn die Membran nicht gerissen ist und Löcher aufweist,könnte der FĂŒhrungsstift lose sein und sich drehen lassen.Dadurch lĂ€uft der Kraftstoff am Loch entlang und tritt am Stift auf der anderen Seite aus.

Das Loch mit JB Weld zukleben und dann ist die Membran auch weiterhin zu gebrauchen.


Bernhard
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von werner66 werner66 - 31.05.11 11:28 Uhr Klicks:29
Hallo bernhad,Die vergasermembran hat leider einen totalschaden und ist nicht mehr zu retten.Und selbst wenn sie nur einen kleinen riss hĂ€tte wĂŒrde ich sie tauschen weil ich oft lĂ€ngere touren mache und mit flickschusterei an so einem sensiblen Teil nichts am hut habe.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von DL7RR (verstorben) DL7RR (verstorben) - 31.05.11 11:32 Uhr Klicks:30
Okay Werner,
dann gleich bei der neuen Membran das Loch zu kleben,dann besteht diese Möglichkeit des durch laufen nicht mehr.

Diese kleine Loch liegt auf der entgegengeseten Seite des Stiftes und ist kaum erkennbar,dennoch aber vorhanden.

Bernhard
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von werner66 werner66 - 31.05.11 12:30 Uhr Klicks:29
vielen dank fĂŒr den tipp bernhard, aber ich lasse die neue membran mal lieber unbeklebt.Vielleicht habe ich glĂŒck und werde von einer neuen membranpanne eine weile verschont.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 31.05.11 13:03 Uhr Klicks:31
Hallo Werner
Vor zwei Jahren kaufte ich in der Bucht einen Vergaser, er war fast neu, aber im inneren befand sich eine defekte Membran.
Diese war wohl mit einem Schraubenzieher maltrÀtiert worden.
Von Bernhard bekam ich den Tipp, sie mit JB Weld zu reparieren, was auch wunderbar geklappt hat.
Also von Flickschusterei an der Membran wĂŒrde ich auf keinen Fall sprechen, eher von Reparatur. Wenn man es sorgfĂ€ltig macht, sind durchaus auch sensible Teile zu reparieren und mit Reparatur habe ich immer was am Hut, hat bei mir weniger mit Geiz, eher mit Ehrgeiz zu tun, zumal TK Membranen kaum noch zu bekommen sind.
Wie gesagt, seit nunmehr zwei Jahren fahre ich mit der „flickgeschusterten“ Membran, auch lĂ€ngere Strecken, und hab nie Probleme gehabt.
Aber natĂŒrlich jeder wie er mag.
Gruß vom
Namensvetter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: defekt an der vegasermembran - Thumbnail von werner66 werner66 - 31.05.11 18:37 Uhr Klicks:29
Hallo Namensvetter
FĂŒr mich hat das möfchen schon genug schwachstellen da will ich mir mit einer geklebten membran keine neue schaffen.Auch wenn deine schon zwei jahre hĂ€lt. Aber das ist natĂŒrlich ansichtssache jeder wie er mag.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: