Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Hallo, jetzt muss ich mich nach ganz langer Zeit doch mal wieder melden um um Rat bitten.

Sie lief die ganze Zeit problemlos. Aber einen Morgen ging sie nach 50 Meter einfach auch und sprang nicht wieder an. Einige Zeit später sprang sie zwar an, lief aber eher schlecht als recht. Die Zündkerze war total verdreckt. Die wurde erneuert. Der Luftfilter und der Zündkerzenstecker sind neu gekommen, ein Benzinfilter wurde eingebaut, den Vergaser (TK)habe ich reinigen lassen. Aber das Problem ist noch nicht beseitigt: Sie springt zwar sofort an, wenn sie kalt ist, ich muss aber immer erst mit dem Gas spielen, sonst geht sie einfach aus, als ob die Zündung aussezt. Wenn das überstanden ist, läuft sie eigentlich sehr gut. Ganz selten aber kommt es trotzdem vor, dass sie nach 100 Metern unvermittelt ausgeht. Sie springt aber wieder an.
Was kann es denn jetzt noch sein?
Zündspule? Die könnte man ja messen.
Zündmodul? Kann man nicht messen. Gibt´s die überhaupt noch neu?
Unterdruckschlauch vom Dekoventil zum Auspuff defekt?
Ich war gerade in der Werkstatt, aber wenn man´s vorführen will, tritt der Fehler natürlich nicht auf.

Hoffentlich war das nicht zuviel Text.
Hat jemand eine Vermutung?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Pusy Pusy - 29.04.20 22:06 Uhr Klicks:32
Servus,
Das kann der Auspuff sein.
:peka_wersuchet:

Gruß Pusy


1. die Spritzufuhr Tank-Vergaser ist behindert
2. im Vergaser gibts Probleme, wie Düse teilweise verstopft, Wasser in der Düse/Vergaser, Düsenstock versifft, Schwimmerstand stimmt nicht, Vergaser ist undicht ( Membran oder Schwimmernadelbuchse)
3. der Luftfilter ist verschmutzt, aufgequollen ....
4. Das Ansaug-Vergaser-System zieht an irgendeiner Stelle Nebenluft
5. Der Motor selbst zieht, z.B. über die KW-WDR, Nebenluft
6. Die Zündanlage, samt Kabelei und Kerze hat irgendwo ne Macke, Kerze lose ?
7. mögliches Dekoventil, defekt, lose oder auch die Dekoschläuche porös
8. die Membranplatte arbeitet nicht richtig
9. der Auspuff oder auch der Zylinderauslass ist zugesetzt
10. ........ wem noch was einfällt......???? bitteschön ! Es gibt noch andere Möglichkeiten.

Du siehst es gibt viel zu tun und einfache Antworten sind selten möglich.
Du wirst also ganz systematisch kontrollieren müssen ob da irgendwo ein Fehler ist.
Ich würde mal als erstes den Filter abnehmen und kontrollieren, evtl. mal ein Stück ohne Filter fahren.
Die Kerze würde ich kontrollieren, wie sieht die aus, dunkel, hell, verrußt.
Im Halbdunkeln mal den Motor starten und gucken ob nicht an Stellen Funken überspringen, wo sie es nicht sollen, gucken ob der Kerzenstecker evtl. nass ist.
Und natürlich gucken, ob Sprit fließt und ob der Vergaser trocken bleibt.
Wenn da alles Okay ist..... dann wird wohl etwas mehr schrauben angesagt sein.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Danke für die vielen Tipps.
Mit Filter meinst du bestimmt den Luftfilter, oder?
An das Dekoventil hatte ich noch gar nicht gedacht. Danke.
Ja, und dann eben ausprobieren. Aber es passiert ja nur beim Kaltstart. Während der Fahrt eben nur ganz ganz selten.
Ich trampel morgen nochmal zur Werkstatt. Ist zum Glück fast in Sichtweite. Das Problem muss doch auch vor Fachleuten auftreten.

Danke nochmal für die Ratschläge. Hoffentlich kann ich bald was positives berichten.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Pusy Pusy - 29.04.20 22:52 Uhr Klicks:34
Ja den Luftfilter :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Noch nicht lange her und ähnliches Problem gehabt : War der Vergaser . Da ich aber immer Vergaser in Reserve habe (und zwar gut gereinigte/laufende....:wink: :smile: ). Vergaser gewechselt und Problem war erschlagen .
Frage : Wer hatte denn deinen Vergaser gereinigt und wie....?

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Knattermobil63 wenn nur Traktoren vor der Werkstatt stehen
dann würde ich Vorsichtig sein.:hurra3:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Dietmar,
das war eine Zweiradwerkstatt meines Vertrauens direkt in der Nähe.

Ich werden mal der Sache mit dem Dekoventil und den beiden Unterdruckschläuchen nachgehen.
Donnerstags haben die aber nachmittags zu. Und morgen ist ein Feiertag. Dann geht´s halt am Montag weiter.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Pusy Pusy - 30.04.20 22:33 Uhr Klicks:31
:up: :up: :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren


So sieht´s am Dekoventil aus.
Deshalb denke ich, da kann die Ursache liegen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
So, heute ging´s weiter. Es müssen Zündaussetzer sein. Den kurzen Unterdruckschlauch (ohne Gewebemantel) habe ich gewechselt, weil er rissig war. Es scheint besser zu sein. Das beobachte ich jetz erst mal.

Ich fahre eine Bosch WR11F,wegen der Kurzstrecken. Was nehmt ihr für Kerzen. NGK soll gut sein.

Macht das Dekoventil häufig Probleme? Sollte ich es ausbauen, testen und reinigen, oder lieber sofort erneuern. Ist bestimmt noch das erste.

Der lange Unterdruckschlauch ist fünf Jahre alt. Da er einen Gewebemantel hat, sieht man keine Risse o.ä. Sollte ich in trotzdem wechseln?

Das Zündmodul kann man ja nicht testen. Ein anderes habe ich nicht. Was sind eure Erfahrungen damit?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Du hast ja schon eine Menge Antworten selbst gegeben. Die o. erwähnten Reps würde ich mal machen. Die Fummeleien mit den Zündkerzen würde ich lassen. Die sind sehr selten Schuld an Zündaussetzern.
Denke, es stünde doch mal eine Generalrevision an.Schläuche altern, Dekoventile verdrecken und auch im Tank können Teilchen sein die hin und wieder den Benzinauslass stören.

Gruß Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja, Danke erstmal.

Ich werde als nächstes den langen Unterdruckschlauch vom Dekoventil wechseln und auch das Zündkabel.

Und dann wieder erstmal abwarten und beobachten.

So werde ich dann nach und nach alles abarbeiten. Wenn man aber noch ein neues Elektronikmodul braucht, was macht man dann? Gibt´s das noch neu? Ebay? oder "Umweltmodul"?

So, also nochmal vielen Dank für eure Hilfe.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
https://www.hilfsmotor.eu/user/Knattermobil63/gallery/3424/image/15743/

So, Dekoventil ist ausgebaut.

A. Wenn ich bei (1) sauge, schließt sich das Ventil (3).

B. Wenn ich bei (2) reinpuste, schließt sich das Ventil (3) nicht, sondern die Luft entweicht dort .


Ist das so richtig?
Wenn ich die Beschreibung vom Dekoventil im Wiki richtig verstehe, müsste sich bei B. das Ventil (3) schließen, oder?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
So, hat etwas gedauert, aber heute habe ich wieder dran gearbeitet.
Dekoventil mit Bremsenreiniger ordentlich durchgespült. Da kam doch noch viel Dreck raus. Zündkabel wollte ich wechseln, ist aber nur abgebrochen. Also neue Zündspule u. a. Teile bei Herbert bestellt.
Heute neue Zündspule, gereinigtes Dekoventil und neue NGK Zündkerze eingebaut. Das Ergebnis stimmt erstmal zuversichtlich.
Jetzt denke ich, dass noch der Auspuff zusitzen könnte, weil ich ausschließlich Kurzstrecke fahre. Ich möchte den gerne ausbrennen. Was meint ihr dazu?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Pusy Pusy - 28.05.20 08:20 Uhr Klicks:13
Kauf dir einen neuen.

Gruß Pusy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich hatte alles versucht den Auspuff zu reinigen. Erfolg war nur kurzfristig. Kauf Dir einen neuen Topf.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hat der Krummi geschrieben:
Zitat:
Jetzt denke ich, dass noch der Auspuff zusitzen könnte, weil ich ausschließlich Kurzstrecke fahre. Ich möchte den gerne ausbrennen. Was meint ihr dazu?


Wenn dir die Trennung zu dem alten Auspuff wirklich so schwer fällt ,du ein paar Euronen sparen möchtest, evtl. einen unbändigen Bastlerwillen hast, oder Coronavieren über dich hergefallen sind :roll: ....?
Ausbrennen würde schon funktionieren...!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ist dann aber deutlich lauter, da sämtliches brennbares Material verbrannt wäre, nur ein Katauspuff kann man sinnvoll reinigen, da er kein brennbares Material enthält, ist aber eine langwierige Prozedur!

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.05.20 11:06 Uhr Klicks:17
Schau dir den Auspuff an.
https://www.hilfsmotor.eu/wiki/Auspuff/
Das kleine innere Rohr bzw. die Zuleitungen dorthin sitzen häufig zu.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet schlecht, Zündaussetzer? - Thumbnail von Pusy Pusy - 28.05.20 11:23 Uhr Klicks:17
Drum neu Kaufen.:up:

Servus Pußy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gut, dann will ich euren Rat gerne befolgen.
Ich dachte nur, dass es schon öfters gemacht wurde, weil die allgemeine Versorung mit Ersatzteilen nicht mehr zum Besten bestellt ist.
Hoffentlich git´s sowas dann noch recht lange.

Gruß Rüdiger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: