Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 05.04.21 08:36 Uhr Klicks:23
Hallo zusammen,

es ist April und es geht hin und her mit dem Wetter. In dieser Zeit ist die Mittelstellung des Chokehebels selten die ideale Fahrstellung. Warm - kalt, feucht - trocken, hoher Luftdruck - niedriger Luftdruck, es geht hin und her. Das merkt auch das Motörchen. Ich habe immer den Daumen am Hebel und regele nach.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 05.04.21 09:54 Uhr Klicks:22
Also ich lasse den Chokehebel völlig in Ruhe. Ob es regnet, Minusgrade hat, Schnee liegt oder heiß und trocken der Motor zieht relativ gleichmĂ€ssig seine Bahnen auch in Höhe ĂŒber 1500 Meter.

Die einzige Variante: Wenn es sehr heiss wird im Sommer gebe ich eine Mischung von 1:80. Bei normalen um die 20 Grad oder kÀlter bleibt es bei 1:100.
Zur Zeit lÀuft die Hercules hervorragend ruhig und gleichmÀssig auch wenn es bergauf geht.

Deshalb wird zur Zeit höchstens mal etwas geputzt. Wie hieß es frĂŒher in der Seifenwerbung von CD "an meine Saxo lasse ich nur Wasser und Politur".:wink:
Schöne GrĂŒĂŸe nach Norddeutschland Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 05.04.21 10:51 Uhr Klicks:18
....na Herbert, wenn da die CDI elektronik dir nicht ins handwerk fuscht das du nachregeln musst....?

Oder fÀhrst du die zugelassene schwarze CDI?

Wie Alpenflitzer starte ich kurz auf voll-choke und dann gleich weck und das warÂŽs.

Leanen und fetter machen muss man mit alten US Flugmotoren.

Wir sind ja elektronisch obwohl da auch gewisse -Rote- nur verfetten oder gar den zĂŒndfunken klauen.:down: :down:

.....//PA wieder im Schnee und nun auf Sommerreifen:down:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 05.04.21 12:33 Uhr Klicks:20
@ThorViking

das hört sich ja so an, als wenn deine Spartanette nun gut laufen wĂŒrde.

GlĂŒckwunsch

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 05.04.21 13:42 Uhr Klicks:28
....ja danke Herbert zumindest die Alte I nun wieder mit sommerreifen drauf lÀuft wie der deibel.
Hat ihr scheinbar gut getan den winter ĂŒber mit den 2st. 559er zwergreifen mit spikes zu fahren.

Da musste und konnte der motor richtig ziehen und auch mal etwas höher drehen. Ja war und ist eine richtige Bergziege geworden:up:

Ja das merkte man wie er sich wohl fĂŒhlte und jetzt sitzt hinten das 590er und vorn ein 559er rad so das ich auch immer
-gefÀlle-:up: habe.

Ja und die II lÀuft ja auch, wartet auf bessere bremsen nÀchste woche damit sie verkehrssicher wird aber vor allem auf ein Greta- Modul:wink:

Leider konnten wir wegen Corona nicht zu den kindern/tochter fahren so, das fĂŒr die Tochter noch die testfahrt mit SpartaNette II aussteht.
Ich dachte auch das ich es ihr nicht antuen darf sie nur mit den trommelbremsen bremsen zu mĂŒssen.
Vorn muss es richtig quitschen können so das man -ĂŒber den lenker absteigen kann- und hinten muss man zumindest auch was richtig ausrichten können.

Aber! jetzt haben wir erst mal wieder -Schnee-:down:

GrĂŒsse in die heimat, bleibt gesund und -möffelt- auf deibel komm raus...PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von BjoernM BjoernM - 11.04.21 07:29 Uhr Klicks:16
Puuh, moin Herbert. Es ist gut zu lesen das es auch andere machen. Der Hebel ist mein bester Freund. Da ich meine Saxonette noch nicht lange nutze, wusste ich auch nicht was normal ist. Ich hab es immer mit meiner alten Mofa verglichen u da musste ich nicht immer am Choke. Aber wenn das normal ist, und ja im Sommer fÀhrt sie wie eine Gazelle. :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Sonnenblume74 Sonnenblume74 - 11.04.21 07:37 Uhr Klicks:17
Je nach Witterung,oder auch mal nach lÀngerer Standzeit muss ich auch etwas mit dem Choke arbeiten .Das ist gut zu wissen,dass andere auch damit probieren einen stabilen Lauf zu erreichen.Im Sommer habe ich die Erfahrung gemacht lÀuft es lange gut ohne Verstellen.Aber bei dem Wetter kein Wunder,der April macht halt was er will....LG Thomas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Kerbstift Kerbstift - 11.04.21 09:08 Uhr Klicks:18
Mit Chokehebel spielen bedeutet nichts gutes. Hier muss unbedingt der Vergaser gereinigt werden. Der Auspuff kann sich auch zusetzen. Walter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 11.04.21 09:15 Uhr Klicks:18
Hallo Walter,

im warmen Zustand wird das Benzin anders vergast als bei KÀlte. Daher lÀuft die Saxonette im Winter anders als im Sommer. Im Sommer entfÀllt auch das Nachregeln weitesstgehend, da der Motor bereits vorgewÀrmt ist. Auch andere Faktoren spielen eine Rolle.

Das ist meine Erfahrung. Wenn es bei anderen anders lÀuft ist das doch auch gut. Es geht ja auch nur um das Anfahren. Wenn der Motor warm ist, lÀuft das Motörchen auch oohne Nachregeln.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 11.04.21 13:33 Uhr Klicks:13
Kerbstifts Anmerkung finde ich passend.
Wenn alles i.O ist, dann sollte der Motor Winter wie Sommer gut laufen. Immerhin sind frĂŒher die Arbeiter und Angestellten mit dem RenngerĂ€t tĂ€glich in die Arbeit gefahren.
Im Winter lasse ich den Motor 2-3 Minuten im Stand laufen mit halbem Choke. Dann aufgesessen und die ersten 100 Meter krÀftig mitreten ohne Choke mit Normalstellung.
Der Auspuff versottet bei Chokefahrerei relativ schnell.

Gruß Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 11.04.21 13:53 Uhr Klicks:13
Zitat:
Im Winter lasse ich den Motor 2-3 Minuten im Stand laufen mit halbem Choke

Das mach ich nicht. DafĂŒr regele ich wĂ€hrend der AufwĂ€rmphase und fahre auch schon einige Meter. Dann ist der Motor warm und die Möfelwelt wieder in Ordnung.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 11.04.21 17:36 Uhr Klicks:15
Ja Herbert, ich weiß. Ich mache das auch nicht beim PKW. Aber wenn ich das GrundstĂŒck verlasse geht es gleich mal etwas bergauf und da muss ich fleissig mittreten bis die Saxo auf Touren kommt. Nach etlichen Versuchen fand ich die kurze LeerlaufaufwĂ€rmphase (welch ein Wort) hilfreich zur Vermeidung heftigen Strampelns.

Schöne GrĂŒĂŸe nach Bielefeld. Wilhelm

P.S. Habe unlÀngst gelernt, ihr habt ja sogar eine Radiostation. "Radio Bielefeld". :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von BjoernM BjoernM - 12.04.21 08:14 Uhr Klicks:12
Naja. So ganz stimmt das nicht. Der Vergaser ist fast neu. Da ist alles erneuert. U den Auspuff hab ich auch oft. LĂ€uft trotzdem im Winter wie Kraut u RĂŒben
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Daumen am Chokehebel - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 12.04.21 11:36 Uhr Klicks:7
Falschluft am Vergaseranschluss?
PrĂ€zise Justierung der BowdenzĂŒge fĂŒr Choke und Gas?
Billigluftfilter?
Welche Mischung wird gefahren?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: