Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von mueller52 mueller52 - 17.05.21 08:56 Uhr Klicks:39
Liebe Saxonettefreunde,

als „Frischling“ in diesem Forum darf ich mich kurz vorstellen: ich bin 68 Jahre alt, wohne im Westen von Köln und fahre inzwischen schon etliche Jahre Saxonette oder Spartamet. Aktuell bewege ich eine Spartamet Classic und ein Wulfhorst Dreirad mit Saxonettemotor. Beide Motoren sind in Eingangausführung und haben eine deutsche Betriebserlaubnis.

Ich habe schon öfters hier im Forum mitgelesen, mich aber erst jetzt registriert, weil ich – so glaube ich jedenfalls – jetzt eine simple Methode gefunden habe, das Dekoventil, welches ja bekanntlich gerne mal für Ärger sorgt, stillzulegen. (An meinen beiden Fahrzeugen ist jeweils ein elektrischer Anlasser verbaut. Diese sind jedoch m.E. recht wenig von Nutzen, da sie in der Regel mangels ausreichender Drehzahl nicht zum Starten des Motors führen. Ein kurzer Zug am Starterseil hat mich jedenfalls bisher noch nicht überfordert und führte immer zum zuverlässigen Starten des Motors. Wenn da nicht dieses unzuverlässige Dekoventil wäre….. womit wir wieder beim Thema sind.)

Man nehme also das Dekoventil und
- schneide mit der Flex das Membrangehäuse oberhalb der Ringöse für den Auspuffschlauch ab
- Membrangehäuse + Ringöse in die Tonne
- den Stift mit dem Ventilkegel rausnehmen und den Sitz der Ringöse mit der Flex von dem Sechskantschaft des Dekoventils abtrennen. Das abgetrennte Teil ebenfalls in die Tonne.
- auf das Ende des Ventilschaftes ein 5mm Gewinde schneiden, das Ventil wieder wie bisher in den Sechskant einfĂĽhren und mit Scheibe und zwei Muttern anziehen und kontern.
Arbeitszeit (gemĂĽtlich): 15 Minuten. Kosten keine.

Das stillgelegte Dekoventil jetzt mit einer neuen Kupferdichtung einbauen und noch die SchlauchanschlĂĽsse an der Membranplatte und dem Auspuff verschlieĂźen.

Bestehen Einwände?

GruĂź
Karl-Heinz
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von Bernie Bernie - 17.05.21 09:18 Uhr Klicks:31
Dazu gibt es Inbusschrauben M10x1, welche man mit einem Kupferdichtring montiert.
Kostet nicht viel und man erhält die originalen Teile, welche mit zunehmender Zeit wohl nicht mehr zu bekommen sein werden.

GruĂź
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 17.05.21 10:15 Uhr Klicks:35
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 17.05.21 21:58 Uhr Klicks:33
Das finde ich auch interessant. Also M10x1, passt die Gewindelänge der Schrauben von ebay zum Zylinder?

Wenn der lange 6 Kant des Dekoventils ein großen Holraum hat dürfte so eine Schraube ja sogar die Kompression im Zylinder erhöhen...geht dann aber mehr auf die Kurbelwellen Lager.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von nobile nobile - 19.05.21 20:08 Uhr Klicks:26
:down: Negativ Vergrößerung des Brennraumes verringert die Kompression.
Paul:down:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Stilllegung des Dekoventils - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 19.05.21 20:34 Uhr Klicks:30
Ja ist schon klar. Ich meinte ja auch ...

Eine Verschlußschraube hat im Gegensatz zu den Dekoventil keinerlei Holhraum = also höhere Kompression (mit Verschlußschraube)
GruĂź
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: