Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Blockieren une Schleifen der Hinterradbremse - Thumbnail von lucky lucky - 23.07.11 19:57 Uhr Klicks:32
Habe Heute eine gebrauchte Sax bekommen beim Auspacken habe ich gemerkt das das Hinterrad schleift und blockiert meine es ist die Bremse kann den VerkÀufer nicht erreichen ist in Urlaub.Bin erst seit ein Paar Monaten Saxfahrer gibt es dort vieleicht eine Transportsicherrung könnt Ihr mir da weiter helfen MfG Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,
so etwas gibt es nicht. Mal nachsehen ob der Bremszug richtig vorne im hebel und hinten richtig an Bremshebel sitzt.
Ansonsten mal vorne am Bremshebel die Stellmutter mal etwa lösen.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Danke fĂŒr die schnelle Antwort.Habe ich schon gemacht habe auch den Seilzug ausgehĂ€ngt aber trotzdem schleift es und lĂ€uft nicht richtig.MfG
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,
hakt vielleicht der Bremshebel hinten oder den mal soweit wie Möglich nach hinten schieben? weil es kommt schon mal vor das dieser Hebel verbogen wird und dann am MotorgehÀuse schleift.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hm, zufall. Das gleiche Problem habe ich seit gestern, wo ich den ĂŒberholten motor eingebaut habe, auch. Morgen werde ich mal nach der Ursache gucken und dann Bericht erstatten. Ich habe meinen Motor aber auch am Bremshebel getragen:kopfwand:

Gruß, Timo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gib mir dann bitte eine Info Danke
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo wenn ich den Bremshebel nach hinten drĂŒcke bremst das auch Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo habe den Zug ausgehĂ€ngt bremst immer noch wenn ich den Hebel nach hinten drĂŒcke bremst er auch
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
bau doch einfach das rad aus ,zahnrad ab ,felge abgezogen und du siehst was los ist,alles andere ist raten,möglich ist aber auch ,das es vom motor kommt .

gruß
burghardt
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo weiß nicht ob ich das alles wieder zusammen bekomme bin neu auf dem Gebiet bin kein Profi Motor lĂ€uft gut treibt auch gut an man kann das Rad auch kaum schieben so stark bremst es ab
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
ist der bremshebel unter druck,ohne zu drĂŒcken ,oder ist er lose,wenn lose,wird die felder der bremsbacken möglicherweise aus den löchern gesprungen sein,wie auch immer.

gruß
burghardt
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Nein lose ist er nicht
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Lucky,
Du schreibst : "Motor lÀuft gut treibt auch gut an man kann das Rad auch kaum schieben so stark bremst es ab"

wie bekommste denn den Motor an und aus wenn Du das Rad kaum schieben kannst ???

eigendlich mĂŒĂŸtest Du ja das Rad anschieben können ?

ich vermute dann das die Kupplung total fest hÀngt.
auseinander bauen (lassen), wirste nicht drumherum kommen.

Alex
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo der Motor geht ĂŒber den Seilzug gut an man kann auch fahren aber wenn man Gas weg nimmt bremst es einen ab
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
also eigendlich mĂŒĂŸte man ja irgendwas hören wenn
das Rad auf dem StÀnder steht und versucht das Hinterrad zu drehen.
schleift das Rad am Rahmen, oder wo auch immer, Bremsseil mal aushÀngen, Bremshebel bewegen und Rad drehen.
sooo schwer kann das doch nicht sein die Ursache zu "ertasten"

Alex
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
hab ich alles schon gemacht wenn ich denn das Rad drehe geht es schwer und das GerÀuch kommt aus der Bremse am Rahmen und so schleift nichts
Gruß Lucky
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Am besten du schraubst mal das Hinterrad ab und guckst dir die Bremstechnik mal genau an. Ich habe das ganze auch gerad ezerlegt und die BremsbelĂ€ge sind oben am Metall etwas angescheuert. Vermutlich saß die Felge vielleicht nicht richtig drauf und es hat sich deswegen etwas verhakt? Oder das Spiel der NabenhĂŒlse war mir auch etwas zu groß.

Gruß, Timo:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich werde nicht drum rum kommen dies zumachen habs aber noch nie gemacht
Gruß Lucky:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn Du mal Deine PN lesen wĂŒrdest wĂ€re das Problem evtl. bereits behoben!!!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo was ist denn PN
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Schau mal bei dir unter Nachrichten nach.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich habe dieses Problem leider immer noch. Es ist zwar besser geworden, ist aber immer noch vorhanden.

Wenn ich die Bremse so einstelle, dass ich Bremsen kann, schleift das Hinterrad, hĂ€nge ich den Bremszug aus, geht es. Irgendwas muss da hĂ€ngen, aber was. Wenn ich es wĂŒsste, wĂŒrde ich den Motor nochmal ausbauen.

Vorher probiere ich es aber nochmal 20km mit Einfahren. Vielleicht ist es ja dann nach dem Mittagessen bei meiner Oma weg:wink:

Bernhard, vielleicht kannst du mir ja auch mal eine PN mit deinem Tipp schicken.

Gruß, Timo:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: