Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 14.04.12 16:54 Uhr Klicks:67
Hallo liebe Leute,
seit ca. 4 Wochen habe ich eine Spartamet. Sie läuft "eigentlich" ganz gut. Nur wenn der Motor einen Moment im Leerlauf läuft, und ich dann Gas gebe, kommt fetter blauer Dunst aus dem Auspuff - ganz offensichtlich zu viel Sprit - nach kurzer Strecke ist dann wieder alles ok.
Wer kennt das Problem und weiß eine mögliche Ursache?
Gruß Manne

Nachtrag:
Ich habe den Vergaser fachmännisch überholen lassen, neue Membrane und einige Kleinteile die schon Verschleiß hatten - Fehler behoben.
Es macht Freude sich hier im Forum zu bewegen. Man bekommt viele nützliche Tipps und Hilfe.
Gruß an alle die mir geantwortet haben.
Manne
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von fipskeny fipskeny - 14.04.12 19:17 Uhr Klicks:66
Bau dir mal einen guten Luftfilter ein ,am besten sind die auswaschbaren .Hatte auch diese Probleme ,seitdem nicht mehr ...Einfacher Test ,mal ohne Luftfilter im Stand laufen lassen ,dann weissse Bescheid .
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von strampelmuffel strampelmuffel - 15.04.12 11:44 Uhr Klicks:55
Hallo Manne,

das Problem hört sich nach einer durchlässigen und somit defekten Gummimembran im Vergaser an.

Ich würde den Vergaser zerlegen & reinigen, dann die Membran genaustens (am besten mit grosser Lupe) auf rissige bzw. spröde Beschaffenheit untersuchen. Es ist für gewöhnlich der Bereich um den eingeklebten Absteller-Stift.

Wenn Du einen Bing-Vergaser hast, solltest Du auch die Nadelspitze des Schwimmers genau inspizieren. Diese werden zuweilen auch mal stumpf und schliessen dann nicht mehr gut genug gegenüber dem Benzinfluss.

Gruß
Ralf :dreirad:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 15.04.12 13:20 Uhr Klicks:50
Hallo Ralf,
hatte den Vergaser bereits einmal zerlegt und gereinigt. Der Schwimmer hatte an einer Seite Grünspan angesetzt, sodaß er geklemmt hat. Das beseitigt, lief die Sparta ganz gut. Aber werde nochmal genau nach der Membran und der Schwimmernadelspitze sehen.
Dir auch noch einen schönen Sonntag.
Gruß aus Nordhorn
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 15.04.12 13:14 Uhr Klicks:49
Hallo fipskeny,
danke, werde ich morgen gleich testen....
melde mich wieder, noch einen schönen Sonntag.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 15.04.12 13:28 Uhr Klicks:48
Hallo Manne,

eine undichte Membran ist manchmal schwer zu erkennen, da das Benzin durch das Kleine Loch oberhalb des Membranstiftes am Stift vorbei in den Vergaser laufen kann. Um eine undichte Membran zu überprüfen, baust du die Schwimmerkammer ab und nimmst den Schwimmer heraus. Nun hältst du den Finger unter die Öffnung, in die normalerweise die Schwimmernadel gehört. Den Vergaser hast du am Tank angeschlossen. Nun öffnest du den Benzinhahn. Wenn dann Benzin aus dem Vergaser kommt, ist die Membran undicht.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Timo H. Timo H. - 15.04.12 13:30 Uhr Klicks:47
Vielleicht ist auch der Metallstift verunreinigt und kann deswegen nicht mehr richtig schließen. Den kann man einfach mal mit feinem Schleifpapier bearbeiten.

Gruß, Timo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 15.04.12 13:41 Uhr Klicks:51
Hallo Timo,

das stimmt nicht ganz. Gegen den Metallstift drückt von unten eine Messingplatte. Dadurch wird die Gummimembran nnach oben gedrückt. Das obere Gummi verschließt dann den Benzineinlass.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 19.04.12 19:46 Uhr Klicks:50
Hallo Herbert,
jetzt bin ich soweit, das ich den Vergaser mal wieder zerlegt habe. Aber ich habe Deinen Tipp nicht richtig gelesen, und bereits den oberen Deckel vom Vergaser geöffnet. Dabei ist die Papierdichtung zerrissen - sie ist total spröde - Um die Membrane ausbauen zu können muss der Gasschieber und die Choke-Platte nach unten rausgezogen werden. Wie bekomme ich den Metallstift aus dem Kunststoffschaft des Gasschiebers, ohne alles kaputt zu machen?
Also bevor ich alles wieder mit alten Teilen zusammen baue ersetze ich lieber alle möglichen Teile die für den Fehler in Frage kommen. - Gibt es eigentlich so etwas wie einen Austausch-Vergaser? Es ist ein Bing Vergaser!
Hab' heute ziemlich den Kaffee auf, dachte das mach' ich mal schön nach Feierabend - denkste.
Noch einen schönen Abend
Gruß Manne
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 19.04.12 20:33 Uhr Klicks:49
Hallo Manne,

den Kerbstift kannst du mit einer Spitzzange aus dem Vergaser ziehen.

Wenn du es nicht schaffst, kannst du mir den Vergaser zuschiscken. Ich zerlege ihn daann, reinige ihn und ersetze die fehlerhaften Teile.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 22.04.12 21:55 Uhr Klicks:50
Hallo Herbert,
nehme Dein Angebot gerne an. Dann kann ich sicher sein das der Vergaser anschließend in Ordnung ist. Wie kriegen wir das auf den Weg? Ich habe mich bereits in Deinem Shop angemeldet.
Gruß
Manne
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Manne Manne - 19.04.12 19:13 Uhr Klicks:51
Hallo fipskeny,
danke für den Tipp - war es leider nicht.Ich mach' jetzt Schritt für Schritt weiter
Gruß Manne
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motor säuft im Leerlauf ab - Thumbnail von Dj218 Dj218 - 19.04.12 23:02 Uhr Klicks:52
Habe habe diese Erfahrung auch gemacht, nciht nur mit der Sparta, sondern mit allen 2-Taktern. Wenn diese zu lange in zu geringer Drehzahl gelaufen sind, verölten sie regelmäßig.

Es waren 2-Takter mit fertigem Gemisch ebenso dabei wie welche mit Getrenntschmierung. Ich vermute daher einfach mal, das die meisten 2-Takter im Standgas zuviel Öl im Benzin haben (daher auch beim Gasgeben die Wolke).

Vielelciht hilft ja ein leichtes Erhöhen vom Standgas schon. Kann ich aber erst ausprobieren, wenn meine Sparta im Mai angemeldet wurde, gebe dann gern Rückmeldung (wenn nciht ihr inzwischen die Lösung dazu gefunden habt)..

Gruss DJ218
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: