Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Gabel durch Bremse verzogen - Thumbnail von - 02.10.12 16:01 Uhr Klicks:63
Hallo,
heute morgen wollte ich mit der Saxonette losfahren. Bei ca. 7 km/h habe ich dann mal eine "Bremsprobe" gemacht (leicht am Handbremshebel gezogen). Augenblicklich blockierte mir das Vorderrad (trotz ansonsten eher mickriger Bremsleistung), es tut einen Schlag und das Vorderrad stand schief.
Bilder:
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/WfY3rYsP.jpg

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/hY3QGdO7.jpg
Mir ist durchaus bekannt, das angerostete Trommelbremsen zum Blockieren neigen (auch schon selbst bei der Simson mit ca. 50 km/h erlebt), aber eigentlich sollte die Vorderradaufhängung solche Kräfte vertragen...
Wie kann man das ersetzen, gibt es evtl. auch Federgabeln die passen?
Bin etwas beunruhigt, habe in meinem Fahrrad die gleiche Gabel mit (allerdings besser wirkender) Sachs-Trommelbremse:skeptisch:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gabel durch Bremse verzogen - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 02.10.12 16:33 Uhr Klicks:59
Moin,
leider ein alt bekantes Leiden. Spartamet hat da eine stabilere Gabel. Auch die neueres gabel sind stabiler. Na dann hast du ja gleich die Möglichkeit eine Federgabel ein zu bauen.
Mal bei Brucker Radl Service schauen.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Paul-M. Paul-M. - 02.10.12 20:10 Uhr Klicks:69
Gelöscht von Paul-M.
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Gabel durch Bremse verzogen - Thumbnail von atze-15 atze-15 - 03.10.12 00:11 Uhr Klicks:53
Hi,ich verwende beim Aufarbeiten von solchen glassierten Belägen immer ein altes Eisensägeblatt.Es wird flach gelegt und durch die Schränkung der Zähne rauht man den Belag auf.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo

Ein sicheres Zeichen das man kurz vor dem Festgehen der Bremse ist, ist das die anfängt zu Rubbeln.
Ansonsten kosten neue Bremsbel√§ge nicht die Welt, die Bremse ist sowieso schon sehr schwach und ein richtiger Abflug vorprogrammiert. Deshalb w√ľrde ich keine halben Sachen machen und die Bel√§ge besser noch die gesammte Bremsplatte austauschen.

Das sollten diese hier sein, bekommt man aber auch wo anders das ist das erste Suchergebnis.

http://www.amazon.de/Trommelbremsen-SRAM-asymmetrische-Hufeisenfeder-Sicherungsring/dp/B007RPJIAO

Auf den Bildern ist eine wo eine Phase bezeichnet wird, sollte diese noch nicht vorhanden sein, so sollte die gemacht werden. Das Hilft wenigstens etwas.

Jörg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gabel durch Bremse verzogen - Thumbnail von - 05.10.12 19:29 Uhr Klicks:37
Also Bremsen habe ich durchaus schon gemacht - Trommelbremsen an Simson und MZ. Da sind etwas andere Kräfte abzufangen:wink:
Bei der Simme ist mir auch schon mal (nach einigen Tagen Standzeit) in der angerosteten Trommel das Vorderrad beim Bremsen festgegangen - bei ca. 50 km/h auf regennasser Fahrbahn. Konnte aber einen Sturz noch verhindern...
Bei der MZ hatte ich bisher nur, dass Wasser in der Bremse war, die Beläge den Rost abgeschliffen haben und dieser zusammen mit dem Wasser ein sehr gutes Schmiermittel gebildet hat --> Bremswirkung = 0

Mein Plan ist eigentlich, eine Federgabel mit Felgenbremse einzubauen, wenn das geht...
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Als Federgabelkannst du nur 28² nehmen.
also 28" Gabel und Felge, damit die Felgenbremse passt.
Aber Vorsicht, durch diesen Umbau veränderst du die Geometrie von deinem Rahmen, ob sich das nun negativ auswirkt kann ich nicht sagen.

Jörg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Gabel durch Bremse verzogen - Thumbnail von hotte hotte - 05.10.12 21:16 Uhr Klicks:38
Ich habe eine 26 Zoll Federgabel mit 1 Zoll Schaft verbaut, eine 28 Zoll Gabel hätte da nicht gepasst, Felge - V-Bremse.

Gruß hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: