Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 29.04.15 21:33 Uhr Klicks:57
Ich hab manchmal das Gef├╝hl, dass beim Warmfahren der Motor zwar normal und gut dreht, aber keine rechte Leistung auf das Hinterrad abgegeben wird. Beim ersten mal dachte ich, der Benzinhan w├Ąre noch zu.
Ich ├╝berlege daher, mal das Dekoventil und die Dichtung der Membranplatte zu ├╝berpr├╝fen.

Bei der Membranplatte hatte mich bisher immer die F├Ącherschraube von einer weiteren Kontrolle abgeschreckt. Aber besteht z. B. die die M├Âglichkeit, das Dekoventil zu reinigen oder sogar zu zerlegen?

Gru├č R├╝diger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von hotte hotte - 29.04.15 22:09 Uhr Klicks:53
man kann es sogar ├╝berpr├╝fen, oder mit einem Stopfen verschlie├čen:wink:

vG hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 29.04.15 22:14 Uhr Klicks:53
├ťberpr├╝fen war mir klar.:wink:
Aber kann man es reinigen, wenn das Ventil durch Verschmutzung wie Ru├čpartikel nicht richtig schlie├čt?

Gru├č R├╝diger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von - 29.04.15 22:57 Uhr Klicks:53
@knattermobil,

das Dekoventil ist ein Bauteil welches sehr selten Probleme macht, Selbst wenn es verru├čt aussieht arbeitet es trotzdem einwandfrei.
Du kannst es nat├╝rlich rausschrauben und in Bremsenreiniger o-├ähnl. reinigen, aber ich w├╝rde es nur als letzte M├Âglichkeit sehen.
Das Gewinde des Dekos ist ein winziges M10x1 in weichem Aluguss. Das ist ganz schnell versaut, besonders wenn das Deko Jahre Zeit hat sich dort "fest zu backen".
Ich w├╝rde eher denken, das deine Leistungsprobleme Vergaser-und Filtersache sind.
M├Âglicherweise w├Ąre vielleicht eine ├ťberpr├╝fung der Z├╝ndung angesagt. Kerzen, Z├╝ndkabel, Spulenabstand zum Polrad usw.

mfg, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 30.04.15 20:51 Uhr Klicks:47
Hallo,die F├Ącherschraube ist kein ernsthaftes Problem.Mit einem Bohrer4-4,5 in der Mitte etwa 20 mm tief anbohren.Ohne Gewalt!!
Dann einen passenden Linksbohrer in den Akkuschrauber. Die Rutschkupplung auf wenig Drehmoment einstellen und dann sollte es mit Links:wink: drehung auch schon aufgehen. Die Rutschkupplung erf├╝llt dann die Aufgabe eines leichten Schlagschraubers. Aber nie mit Gewalt. Hat bei mir sehr gut geklappt.
Sch├Ânen Feiertag gru├č Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 30.04.15 20:58 Uhr Klicks:41
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Eddiwars Eddiwars - 01.05.15 09:38 Uhr Klicks:42
20 mm tief?? Mutig
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von hotte hotte - 01.05.15 11:44 Uhr Klicks:42
genau so Mutig ist ein 4-4,5 mm Bohrer bei einer M5er Schraube,solche Tipps schnell ├╝berlesen.:down:

Gru├č hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Eddiwars Eddiwars - 01.05.15 12:10 Uhr Klicks:41
so isset
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Meister64 Meister64 - 01.05.15 14:12 Uhr Klicks:41
Seh ich auch so. Bitte nur den Kopf abbohren, den Rest bekommst du mit eine guten Grippzange rausgedreht. Zum Dekoventil:Wenn die Dichtfl├Ąchen des Ventils sch├Ân gleichm├Ą├čig sind,brauchstdu nichts weiter reinigen. Im ausgebauten Zustand einen Benzinschlauch aufstecken dann blasen und saugen. Ventil mu├č sich dann schlie├čen.:blush: :blush: :wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 01.05.15 23:48 Uhr Klicks:35
Ich denke, ich fang erstmal mit dem Dekoventil an.
Ich kann es aber nicht zerlegen, oder doch?

Gru├č R├╝diger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Bias Bias - 02.05.15 00:00 Uhr Klicks:34
Hallo R├╝diger,

les doch nochmal, was Frank dazu geschrieben hat.

Gru├č Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von - 02.05.15 00:52 Uhr Klicks:35
Und guck auch mal hier.

http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Dekoventil/

mfg, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 02.05.15 23:59 Uhr Klicks:31
:confused:
Andreas,
Frank hat was zur F├Ącherschraube geschrieben. Oder meinst du was anderes?

Gru├č R├╝diger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 03.05.15 00:01 Uhr Klicks:31
Zerlegen ist wohl nicht.
Einweichen bzw. reinigen mit WD40 oder Bremsenreiniger, Ventilsitz s├Ąubern. Mehr ist anscheinend nicht m├Âglich.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 03.05.15 19:45 Uhr Klicks:31
Moin,
doch ist mehr m├Âglich....
Deko raus und Schraube M10x1 mit Aludichtung rein.Schlauch an der Membranplatte abziehen und den Nippel an der Membranplatte abdichten.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 04.05.15 09:23 Uhr Klicks:30
....hau Dir gleich eine :smile: . Nee Du und nix da. Dat Deko bleibt drin bei meinem "Gescho├č" und Basta.
So klappt┬┤s auch mit dem E-Start.:wink:
Ich mein : Gibt ja sparsame Leute die auf den E-Start verzichten.....! :roll: Aber wer nun einmal Luxus gew├Âhnt ist.....:grin:

Gru├č Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 04.05.15 18:39 Uhr Klicks:22
Ist ja gut Leute:wink: ,
ich will ja nichts ver├Ąndern oder umbauen, nur richtig laufen soll┬┤s.

So, und wenn meine Motorradhebeb├╝hne da ist, kann ich bei entspannter Arbeitsh├Âhe ans Werk gehen. Die paar Tage kann ich noch warten.

Gru├č R├╝diger
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von embeman embeman - 04.05.15 19:39 Uhr Klicks:8
Gelöscht von embeman
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 13.05.15 22:22 Uhr Klicks:25
Hebeb├╝hne ist da.
Vergaser ist runter, zerlegt und wird gereinigt.
F├Ącherschraube ist auch ab. Und da wird┬┤s an der R├╝ckseite der Membranplatte ├Âlig.
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/1Tjj1CmO.jpg
Ich vermute, dass da der Leistungsverlust herkommt.
Das Dekoventil nehm ich mir aber auch noch vor.

Dazu mach ich aber ein neues Thema auf.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von XXXX XXXX - 13.05.15 22:51 Uhr Klicks:24
An der R├╝ckseite siehts bei mir nicht besser aus...wenn das Teil noch nie ab war, sieht das wohl bei jedem so aus.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 13.05.15 22:56 Uhr Klicks:24
Ich wei├č nicht, der ganze Bereich war schon stark ver├Âlt usw.
Wenn alles dicht ist, darf das meiner Meinung nach nicht sein.
F├╝r mich ist da was undicht.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von XXXX XXXX - 13.05.15 23:05 Uhr Klicks:24
Der ├ľldreck kann sonst woher kommen. Die Membranplatte liegt doch an dieser Stelle nirgends an.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 13.05.15 23:14 Uhr Klicks:24
Nat├╝rlich, die Membranplatte liegt mit der dazugehprenden Dichtung am Kurbelgeh├Ąuse an. Es handelt sich doch um einen membrangesteuerten Motor.
Ich hatte ja schon vor ca. einem Jahr berichtet, dass genau von dieser Stelle es auf dem Auspuff runtertropft.
Wenn also die Dichtung defekt ist, oder die Schrauben nicht richtig angezogen sind oder die Vergaserschrauben nicht mit Dichtmittel eingesetzt sind, kann hier was rauskommen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von XXXX XXXX - 13.05.15 23:21 Uhr Klicks:23
Ja sie liegt mit der Dichtung am Geh├Ąuse an, jedoch nur in dem schmalen Bereich. Die Membranplatte selbst ist ja auch nur mit einer Schraube befestigt am Geh├Ąuse. Vergaserschrauben hatte ich noch nicht eine einzige dabei die mit Dichtmittel eingesetzt w├Ąre. Die Abdichtung ├╝bernimmt ja der 0-Ring im Vergaser.
Kann da leider nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 14.05.15 02:06 Uhr Klicks:25
Hallo Knatter,
nu macht dir doch keine gro├čen Sorgen um so ein bisschen ├ľldreck an der Membranplatte. Wie Sparta schon schreibt, man findet immer mal ├ľlablagerungen irgendwo am Motor. Liegt daran, das Getriebe├Âl aus dem Bel├╝ftungsloch immer mal austritt, das sich dann an jeder Stelle des Motors ablagern kann. Auch kann an undicht gewordenen Dichtringen ├ľl austreten. Wenn du den Motor schon auf hast, reinige ihn sorgf├Ąltig und wechsele alle Dicht- und Simmerringe dann leckt auch kein ├ľl mehr.
Was willst du denn gro├č am Dekoventil machen? Viel geht da doch nicht. Leg ihn eine Nacht in Benzin oder Verd├╝nnung und gut is.
Hier mal einige Bilder von einem v├Âllig verdreckten Motor, der bis zuletzt gelaufen ist, sogar ganz ohne Kupplungsbel├Ąge. Verstehe nicht, wie man sein M├Âfchen so verkommen lassen kann. Gefahren von einer alten Dame , die wohl kein Spa├č am Fahrradputzen hat. Bat mich ihn mal anzuschauen, wollte ich erst nicht, aber was tut man nicht alles f├╝r alte Damen. :irre:
Gru├č
Werner
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Mhz9Gg1h.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/3chcdbk7.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/74Lf68re.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/P1M1T1NR.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/EcRl3pl7.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/kvEOfG2W.jpg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von - 14.05.15 07:55 Uhr Klicks:25
Hallo Knatter,

die Antwort, warum die Membranplatte innen ver├Âlt ist, hast du dir doch schon selbstgegeben.
Es ist ein membrangesteuerter Motor !!!
Im gesamten Kurbelgeh├Ąuse wird das Gemisch vorverdichtet,also setzt sich auch Misch├Âl an den Bauteilen ab, an den warmen weniger an den kalten mehr. Die Membranplatte ist ein kaltes Bauteil, welches ja st├Ąndig vom angesaugten Gemisch durchstr├Âmt wird, also wird sich dort innen an ihr der im Geh├Ąuse st├Ąndig vorhandene Gemischnebel an ihr niederschlagen.
Sie ist also ├Âlig, v├Âllig normal.
Wenn du nun den Motor zerlegt hast, dann er├╝brigt sich auch schon die Frage, ob die Membranplattendichtung defekt ist, denn die wechselt man ja dann automatisch mit. Oder willst du den Motor mit alten Dichtungen wieder zusammenbauen?
Ebenso den Dichtring unter dem Dekoventil, denn der alte hat sich ja angepasst und wird nie die gleiche Position wie vorher annehmen.
Ansonsten ist es doch wohl so, das wenn die Membranplatte undicht w├Ąre, dann w├╝rde der Motor Nebenluft ziehen und zu mager laufen, er w├╝rde ├╝berm├Ą├čig hei├č werden und die Kerze w├Ąre hell bis wei├člich.
Ist das denn bei dir so?
Wenn nicht, dann w├╝rde ich den Fehler im Vergaser, Filter und Z├╝ndung suchen, bzw. der Kupplungs-WDR (18x32x4,7) ist undicht.
Wichtig ist in meinen Augen systematisch vorzugehen, sonst wei├č man am Ende nicht woran es eigentlich gelegen hat.
Systematik f├Ąngt mit einer Fehlerdiagnose an....Kerzenbild, Luftfilterdurchl├Ąssigkeit, Auspuffbeschaffenheit, Z├╝ndfunke, sind die Schl├Ąuche von und zum Deko dicht, usw.


mfg, Hacki

PS: die Membranplatte, bzw. das Pl├Ąttchen l├Ąsst sich pr├╝fen ( ist ja ein Flatterventil !), indem man von der Vergaserseite saugt, dann sollte die Blechzunge anliegen und die ├ľffnung verschlie├čen, beim leichten Blasen in die gleiche ├ľffnung, sollte es sich entfernt anh├Âren, als ob du ein Klarinettenmundst├╝ck testet, also es sollte ein summender Ton zu h├Âren sein.
Ebenso kannst du deinen Auspuff testen, einfach von der Motorseite hineinblasen. Die Luft sollte fast ungehindert durchstr├Âmen. Ist Widerstand beim Blasen zu sp├╝ren, deutet das auf einen zugesetzten Auspuff hin.
:2thumbs:
..ich bin schon gespannt woran es nun lag. War denn der D├╝senstock verstopft ?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dekoventil reinigen? - Thumbnail von Knattermobil63 Knattermobil63 - 14.05.15 19:58 Uhr Klicks:36
Hallo zusammen und danke erstmal.
Eine Bitte: Schreibt nicht immer Knatter, das finde ich bl├Âd und das ist ja auch nicht mein Accountname. Ich vergesse allerdings immer, mit meinen Vornamen abzuschlie├čen, wie das hier ├╝blich ist. Im Simsonforum benutzen wir immer nur den Accountnamen.
Aber ich will zukunftig daran denken.

Vielleicht verbei├č ich mich ja auch in die Sache mit der Membranplatte und der dazugeh├Ârenden Dichtung. Der ganze Bereich da ist irgendwie ver├Âlt.

Dank f├╝r den Tip, wie man die Membranplatte pr├╝fen kann.

Die Dichtung der Membranplatte werde ich nat├╝rlich erneuern.

Hacki,
die Membranplatte ist nicht innen ver├Âlt, sondern unterhalb der Dichtung hat sich ein ├ľldreck gebildet. Das sieht man vielleicht oben auf meinem Bild.
Aber warscheinlich bin ich hier auch auf dem Holzweg.

Den Motor habe ich bisher noch nicht ge├Âffnet. Hoffentlich mu├č ich das auch nicht. Nur Vergaser und Membranplatte sind ab.

Werner,
ich kann bei meinem Motor das Bel├╝ftungsloch nicht finden. Ich hatte hier schon mal ein Bild dazu gefunden, nur das finde ich im Moment auch nicht.

Ich schlage vor, wir beenden das Thema ÔÇ×Dekoventil reinigen?ÔÇť hier, weil weil wir uns ja schon sehr davon entfernt haben.
Lasst uns bei ÔÇ×LeistungsverlustÔÇť weitermachen.

Gru├č R├╝diger :eek: :wink: :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: