Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Hallo liebe Freunde,
ich habe folgendes Problem. Ich habe seit Juni diesen Jahres eine Saxonette und sie lief bis gestern tadellos. Nun ist mir gestern eine Panne passiert und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bin aus Versehen über ein Schlagloch gefahren und schon nach 2 Metern merkte ich, dass mein Reifen platt war. Also bin ich abgestiegen und habe mein Möfchen geschoben. Nach ca. 5 Minuten bemerkte ich einen starken Benzingeruch und sah, dass der Benzinschlauch vom Tank abgerutscht war (Der Vorbesitzer hatte ihn nur mit einem Kabelbinder befestigt). Das Benzin lief komplett in meine Satteltasche und der Tank war komplett leer. Zuhause angekommen, machte ich mich gleich wieder auf den Weg zu einem Fahrradhändler und kaufte einen neuen Schlauch. Obwohl ich noch nie in meinem Leben einen Schlauch bei einer Saxonette gewechselt habe, klappte es doch relativ leicht. Habe das Hinterrad ausgebaut, den neuen Schlauch eingesetzt und das Hinterrad wieder einbaut. Alle Steckverbindungen wieder in den Ursprungszustand versetzt und den Benzinschlauch auch wieder an den Tank gestöpstelt. Dann habe ich den Tank wieder befüllt und wollte die Mofa mit Handstart starten, aber sie gibt keinen Pieps mehr von sich. Zwischen dem Tank und dem Motor ist so ein kleines Töpfchen dazwischen. Ich glaube, das ist ein Benzinfilter. Da war vor dem Malheur auch immer ein bisschen Benzin drin. Jetzt aber ist das Töpfchen leer und ich habe das Gefühl, dass kein Benzin im Motor ankommt. Egal wie oft ich den Motor starte, es läuft kein Benzin in das Töpfchen. Hat einer von euch ne Ahnung wo das Problem meiner Mofa liegt? :sad2:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Nach Reifenwechsel spring meine Saxonette nicht mehr an. - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.08.16 14:02 Uhr Klicks:33
Löse doch mal den Schlauch vom Vergaser und überprüfe, ob dann Benzin durch den Schlauch läuft.

GruĂź

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hab den Schlauch vom Vergaser gelöst und den Benzinhahn geöffnet. Benzin läuft, aber Emma (meine Mofa) leider nicht:sauer:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Ruth1 Ruth1 - 28.08.16 14:31 Uhr Klicks:28
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Was meinst du mit eingegangen oder vertauscht? Meinst du die BowtenzĂĽge beim Einbau des Hinterrads?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Ruth1 Ruth1 - 28.08.16 17:51 Uhr Klicks:23
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Nach Reifenwechsel spring meine Saxonette nicht mehr an. - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.08.16 14:33 Uhr Klicks:31
Hat Emma einen Zündfunken? Dazu den Hebel auf die Mittelstellung stellen, die Kerze an das Motorgehäuse halten und ziehen.

GruĂź

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Herbert,
ich bin manchmal schwer von Begriff. Wie meinst du das mit einer Kerze am Motorgehäuse halten?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Nach Reifenwechsel spring meine Saxonette nicht mehr an. - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.08.16 15:56 Uhr Klicks:32
Du musst die Zündkerze mit dem Kerzenstecker verbinden und die Zündkerze mit dem Gewinde an das Motorgehäuse halten, dann am Starterseil ziehen und schauen ob es einen Zündfunken zwischen den Elektroden der Zündkerze gibt.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Okay, das werde ich mal versuchen, aber leider geht es heute nicht mehr. :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Lavendelfee,

wenn der Kraftstoff den Vergaser nicht
durchlaufen kann, mag dies — vor allem
nach dem Schlagloch — daran liegen,
dass die Schwimmernadel festsitzt.

Das lässt sich mit leichten (!) Schlägen
von rechts auf Vergasergehäuse und
Schwimmerkammer lösen; also Kraftstoffhahn
auf, leichtes Anschlagen und (notfalls
mit einer Taschenlampe) prĂĽfen, ob sich
die Schwimmerkammer wieder fĂĽllt.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Kl3Hd7al.jpg

Viel Erfolg :up: ! und
saxo-nette GrĂĽĂźe

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Bitte keine SCHLĂ„GE sonder leichtes klopfen mit einem Schraubendrehergriff Sven:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: