Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Winter mit der Saxonette - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 19.11.17 00:04 Uhr Klicks:54
Hallo liebe Foristen, Mitdenker und Mitstreiter!
Wie ihr sicherlich alle schon nachgelesen habt konnte ich meine beiden Saxonetten erfolgreich herrichten und auch in den Urlaub mitnehmen!
Beide Saxonetten laufen gut, springen gut an, funktionieren zuverlÀssig.
Aber ich habe da trotzdem mal eine Frage:
Wie wintertauglich ist so eine Saxonette? Damit meine ich jetzt hauptsĂ€chlich den Motor. Radfahren im Winter bin ich gewohnt und weiß natĂŒrlich worauf ich aufpassen muss.
Aber wie ist das mit der Saxonette? Wie wintertauglich ist der Motor?
Ich nutze beide Saxonetten abwechselnd pro Woche fĂŒr die Fahrten zum Bahnhof. Ich bin Berufspendler.
Habt ihr Erfahrung mit Fahrten im Winter?

MfG Norbert LiebhÀuser
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Christian. Christian. - 19.11.17 09:05 Uhr Klicks:42
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/H4gjBoPF.jpg

Skianzug an und der Wintersport ist auch ohne Berge möglich.......

Christian.
:skiing:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Christian. Christian. - 19.11.17 12:09 Uhr Klicks:41
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/S44JpCCt.jpg

Dem Motor machen tiefe Temperaturen nichts aus, aber der Vergaser mag kein Kondenswasser ......
Tank immer voll und evtl. Fuel-fit dosieren.
Gute Iridium ZĂŒndkerze und ZĂŒndkabel mit Spray behandeln.
Fahre seit 7 Jahren jeden Winter ohne Probleme,
aber jetzt Classic mit MTB Winterreifen.
Viel Spaß
Christian.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/xkffZ6wU.jpg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von NextPower NextPower - 07.12.17 22:00 Uhr Klicks:33
Ich fahr diesen Winter das erste jahr mit einer Saxonette und habe vorne noch den ersten reifen von 1987 drauf, ist rissig und hat höchsten 0,5mm Profiel. Aber er hat noch weißwand und den originalen Saxonetten Schriftzug drauf.
SpÀtestens wenn ich mich das erste mal hingelegt habe kommt ein neuer drauf:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 08.12.17 01:56 Uhr Klicks:33
Rissiger Reifen...?!Ist deine Sache wie du mit deiner Gesundheit umgehst...:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von helmut fischer helmut fischer - 08.12.17 07:53 Uhr Klicks:34
ich fahre auch im winter,das hÀrtet ab.
aber dann nu mit helm.
bei schnee und regen fahre ich nicht.
ĂŒberlege mir ob ich spikes draufmache, falls es glatt wird..

lg helmut
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Emka Emka - 08.12.17 12:45 Uhr Klicks:32
Mir tut es auch weh !! Aber die original 87er Reifen mache ich runter. Kein Profil mehr. Aber ich hÀng sie im Werkstattkeller an die Wand!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Christian. Christian. - 08.12.17 14:00 Uhr Klicks:32
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/05j83Pe6.jpg

Skihelm ist nĂŒtzlich und hĂ€lt warm !:skiing:
Viel Spaß
Christian.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 08.12.17 16:25 Uhr Klicks:33
also fahren mit der Saxonette im Winter?? Warum nicht,ich mache das auch wenn es nur kalt ist und nicht glatt . Dem Motor macht es gar nichts der lĂ€uft immer. Ich muß dann aber 3-4 mal ziehen.
Sonst kein Problem. Trau dich !!!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von Herr JoMa Herr JoMa - 28.12.17 20:25 Uhr Klicks:34
Hallo Norbert,

leider erst so spÀt Deinen Thread entdeckt. Die Saxonette ist ein echt gutes Winterfahrzeug.

Ich habe sie oft bei Eis und Schnee lieber zur Pendelei zur Arbeit genommen als das Auto. Kein Scheibekratzen, keine 5 Liter Öl warmfahren, einfach starten und los gehts.
Der Motor hat weder bei zweistelligen Minusgraden, in Schnee eingetaucht oder mit Salznebel versehen Probleme bereitet.

RostanfĂ€llig sind hingegen alle anderen Bauteile an der Saxonette, besonders der alten Stahlrahmen. WĂ€hrend man den Rahmen selber von innen noch gut konservieren kann, ist das bei den Ă€ußeren Teilen wie GepĂ€cktrĂ€ger u.Ă€. nur mit fettigen OberflĂ€chen möglich und war fĂŒr mich kein Zustand. Also entweder lebt man damit, daß diese nach dem Winter angerostet sind und irgendwann getauscht werden mĂŒssen. Oder man verwendet gleich Altteile nur fĂŒr den Wintereinsatz.

Sobald der Schnee etwas fester geworden ist, erlebt man den skurilen Effekt von durchdrehenden RĂ€dern mit 1,59 Nm ;-) Faszinierend.

Daß die Stadtreifen im Winter untauglich sind, das Heck zum ausbrechen neigt, beim Bremsen das Vorderrad schneller wegrutscht als man reagieren kann und alles, kennst Du ja von normalen FahrrĂ€dern.

Viele GrĂŒĂŸe und hab Spaß im Winter!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 01.01.18 19:57 Uhr Klicks:36
Hallo JoMa

Inzwischen habe ich schon einige Erfahrungen mit der Saxo im Winter gemacht. Und du hast recht. Es geht alles echt easy. Arg tiefere Temperaturen hatten wir hier noch nicht. Nur ca. -3. Aber 10 cm frischer Schnee waren auch schon dabei. Hat immer gut geklappt. Einzig was meine beiden nicht mögen ist wenn es nass ist. Dann laufen beide etwas trĂ€ge. Aber ansonsten sehe ich da zukĂŒnftig keine Probleme.

MfG Norbert LiebhÀuser
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 27.02.18 16:24 Uhr Klicks:27
Nachtrag zum bisherigen Thread!
Inzwischen habe ich auch das VergnĂŒgen gehabt bei zweistelligen Minusgraden zu fahren. Gut ist nicht wirklich ein VergnĂŒgen!
Zuvor hatte ich festgestellt das etwas WD-40 im Bowdenzug nicht reicht. Also habe ich mir ein paar Schraubnippel besorgt. Gaszug und Chokezug ausgebaut. Den Bowdenzug zerlegt und dann richtig dick Motoröl in die HĂŒlle vom Bowdenzug rein und wieder eingebaut. Und das funktioniert nun super. Und laufen tun sie beide auch bei tieferen Minusgraden. Zuletzt minus 15 Grad bei uns.

MfG Norbert LiebhÀuser
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von nobile nobile - 27.02.18 17:16 Uhr Klicks:29
Nee Motorenöl kommt bei mir nicht an die BowdenzĂŒge sondern
Glysantin ,schmiert etwas schlechter aber wird nicht FEST.
Im FrĂŒhjahr etwas Caramba und danach NĂ€hmaschienenöl feddich.:up:
Mfg Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Winter mit der Saxonette - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 27.02.18 17:27 Uhr Klicks:32
Bisher bin ich mit meiner Lösung zufrieden. Und ich habe synthetisches Öl verwendet. Das es eigentlich nicht optimal ist stimme ich dir zu. Aber wenn es lĂ€uft lasse ich es laufen!

MfG Norbert LiebhÀuser
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: