Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von Friesenhorst Friesenhorst - 30.09.18 16:51 Uhr Klicks:35
Moin moin miteinander!

Habe heute den Vergaser unserer Saxonette Luxus gereinigt weil sie wieder mal nicht so richtig zog.
Als ich den Vergaser ausgebaut hatte habe ich , warum auch immer, am Starterseil gezogen und mir kam eine Ladung Benzin-Wasser- Gemisch aus dem Schlauch vom Dekompressionsschlauch entgegengespritzt...
Ist das normal?
Bin da nicht so bewandert da ich bisher nur alte Handstarter ohne Deko gefahren bin.
Könnte es sich einfach nur um Kondensat handeln und es ist ĂŒblich oder gibt es da dann ein Problem?
Habe aĂŒbrigens auch das Polrad getauscht da die ZĂ€hne fĂŒr den E-Start schon sehr verschlissen waren- greift jetzt noch schlechter als vorher...
Gruß
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von nobile nobile - 30.09.18 17:01 Uhr Klicks:30
Horst das mit den ZĂ€hnen ist dadurch das die Achse und das Ritzel vom Starter
gefettet wurde(falsch)und der AKKU mĂŒde ist.Die meisten Foristen
benutzen schon lange keinen E-Starter mehr.
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin Paul!
Der Akku ist Nagelneu von Herbert und gefettet habe ich da auch nichts. Den E-Start habe ich vor ein paar Wochen ausgetauscht gegen einen neuwertigen von Herrn Sanders aus Holland.
Ich selbst nutze auch nie E-Start da ich nur einen 199er und einen 299er fahre.
Die Luxus Àhrt hauptsÀchlich meine Frau.
Gruß
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.09.18 17:21 Uhr Klicks:30
Zitat:
Als ich den Vergaser ausgebaut hatte habe ich , warum auch immer, am Starterseil gezogen und mir kam eine Ladung Benzin-Wasser- Gemisch aus dem Schlauch vom Dekompressionsschlauch entgegengespritzt...
Ist das normal?


Das sollte nicht sein. Wenn der Sclauch zusitzt oder undicht ist, lÀuft der Motor nicht richtig, da das Dekoventil nicht richtig arbeitet.

Ist das Dekoventil evtl. defekt, sao dass der Motor mit dem E-Starter nicht startet?

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin Herbert!
Der Motor Startet schon mit E-Start...aber nicht so gut wie es sollte.
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.09.18 17:32 Uhr Klicks:30
Wie gut sollte es denn sein?


Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gute Frage...Der Anlasser hat mit dem schlechten Polrad besser gegriffen, was eigentlich ja nicht sein kann da das Zahnrad am Anlasser augenscheinlich einwandfrei ist .

Sie startet ja- was mich am meisten irritiert ist das Benzin-wasser- Gemisch das aus dem Schlauch kam.Eigentlich sollte der doch trocken sein. Ist das Deko kaputt? kann ja eigentlich fast nicht.
Kondenswasser von woher?
Hmmmm!?
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von nobile nobile - 30.09.18 19:31 Uhr Klicks:28
:lachtot: :hurra3: Vielleicht ist es ein WassergekĂŒhlter:lachtot:
sollte ein Scherz sein
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von hotte hotte - 01.10.18 09:44 Uhr Klicks:26
gut zu wissen, ich hÀtte lange gesucht.:hurra3:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Da will ich die Frage von Herbert bzgl. dem Starten mit E-Start aufgreifen :
Zitat:
Wie gut sollte es denn sein?

Du beantwortest mit : Sie startet ja....
Da frage ich dann aber auch : Wie gut..? Gut..? Sehr Gut...? Widerwillig...? Sehr widerwillig...? Letztendlich und aus Verzweiflung wird dann mit Seilzug gestartet...?
Da Deine Frau die E-Startversion benutzt : Meckert die öfter ĂŒber schlechten E-Start und „steht Dir dann aufÂŽe FĂŒĂŸe"...:smile: ?
Zitat:
Habe aĂŒbrigens auch das Polrad getauscht da die ZĂ€hne fĂŒr den E-Start schon sehr verschlissen waren- greift jetzt noch schlechter als vorher...

„Greift jetzt noch schlechter als vorher" gibt mir zu Denken und ist mir ein RĂ€tsel :confused: . Darf/Kann eigentlich nicht sein dass nach Polraderneuerung ein schlechterer Zahneingriff erfolgt . Und Eigentlich : Den Eingriff der ZĂ€hne von Anlasser und Polrad kann man im Betrieb nicht beobachten ! Ein subjektiver Eindruck also...?
Wenn aber FlĂŒssigkeit im Schlauch zum Deko sich sammelt :
Meiner Meinung nach hat das Deko dann „einen weg" und sollte gewechselt werden.
Wenn schlechter E-Start,dann aber auch : Bist du sicher dass die Simmerringe noch i.O. sind und dass der Auspuff nicht an Verstopfung:roll: leidet...?

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin!
Danke erstmal fĂŒr die rege Beteiligung bei den Problemchen.

Also das Problem mit dem E-Start hat sich erledigt - es war ein stark korrodierter Stecker und somit schlechter Kontakt zu dem neuen Akku.Dadurch hatte der Anlasser nicht den benötigten Strom zur VerfĂŒgung und funktionierte nicht wie er soll - mal hat er nur geklackert/geklickt, mal drehte er ins leere, mal kam garnichts.Jetzt , nach etwas wd40 und ein paar Stunden nachladen lĂ€uft alles wieder wie neu.

Bleibt nur noch die FlĂŒssigkeitsansammlung im Dekoschlauch. Wenn es nur Benzin wĂ€re wĂŒrde es mich nicht weiter wundern nach den zig Startversuchen die letzten Tage - aber es war definitiv mehr Wasser als Benzin.

Gruß
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von ducati01 ducati01 - 02.10.18 08:38 Uhr Klicks:30
Hallo, ich kann mir in keinster weise erklĂ€ren, wo dieses Wasser eindringen kann. Kondenswasser kann ich mir nicht vorstellen, wenn der Motor regelmĂ€ĂŸig warm lĂ€uft. Über das DEKO wĂ€re mir auch unvorstellbar. Sabotage?
Gruß
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von nobile nobile - 02.10.18 15:43 Uhr Klicks:27
Ist es ein HB Motor?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin!
Es ist ein vor 8 Wochen komplett ĂŒberholter(alle Lager, Kolbenring und Kolbenbolzen) 499er D-Motor der an sich sehr gut lĂ€uft.
Glaube so langsam das der Schlauch nicht mehr richtig abdichtet und das Wasser beim fahren im Regen einfach von aussen angesogen wurde und sich dort angesammelt hat.

Gruß
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von welli welli - 08.10.18 12:54 Uhr Klicks:26
Hallo zusammen,

wenn ihr versteht wie ein Deko funktioniert, dann ist euch klar, das im Schlauch bei laufenden Motor ein Unterdruck herrscht der im KurbelwellengehĂ€use entsteht und ĂŒber die Membranplatte ausgegeben wird.
Im Deko ist eine Membrane mit einer Feder die dadurch angezogen wird....
Geht der Motor aus, fĂ€llt der Unterdruck die Membrane entspannt und saugt ein wenig Kraftstoff-Luft-Öl gemisch aus dem KurbelwellengehĂ€use daher das Öl im Schlauch.
Auch ein ansaugen von Regenwasser ist bei nicht ganz dichten Schlauch denkbar.


Gruß:winken:
welli
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von teeman teeman - 09.10.18 13:08 Uhr Klicks:24
Hallo zusammen,
...paßt nicht unbedingt zum Thema, aber auch Wasser
heute frĂŒh, 10 km gefahren, abgestellt und Tropf-Tropf Wasser aus dem Luftfilterkasten. Seit Tagen kein Regen,
sonst alles super.
Gruß walter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von welli welli - 09.10.18 18:54 Uhr Klicks:28
Hi,
da tropft auch gern mal Sprit...
Sonst kann ich mir nur noch Kondenswasser erklÀren.

Gruß:winken:
welli
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Benzin/Wasser im Dekompressionsschlauch - Thumbnail von Frisco Frisco - 20.10.18 14:22 Uhr Klicks:24
Moin,

selbes Problem bei meiner Saxonette.
Auch hier befindet sich nach kurzer zeit Sprit in dem Schlauch.

Das kann der Erfinder doch nicht so gewollt haben.

Bedeutet das nun, dass man vor jeder Fahrt den Schlauch entleeren muss?
Oder ist das doch ein Problem in Verbindung mit dem Vergaser oder dieser Platte, an dem der Schlauch angeschlossen ist?
(Die Saxonette - das unbekannte Wesen:motzschild: )

Gruß Hans
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: