Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Habe heute die strömungsoptimierte Membranplatte von Sporti eingebaut. Die erste Fahrt von 10 km verlief sehr gut. Es stimmt, daß der Leerlauf ruhiger ist.
In der Endgeschwindigkeit konnte ich keinen Unterschied feststellen.
Mal gespannt wenn ich eine längere Fahrt unternehme mit Berg- und Talfahrten. Werde dann berichten.

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
So, bin mal eine längere Strecke gefahren. Das Motörchen brummt vor sich hin ohne Aussetzer, nimmt Gas freudig an und läluft völlig ruhig im Leerlauf ohne Aussetzer.

Die Montage von Sporti`s strömungsoptimierter Membranplatte scheint sich bewährt zu haben. Wenn man die Ecken der standard Membranplatte mit Sportis vergleicht ist ersichtlich, daß hier ein besseres Strömungsprofil vorliegt.:up: :up:

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Genau so ist es. Top Leerlauf, super Ansprechverhalten bei Gasannahme.
Ich bin auch begeistert.
MfG
fitti
P.S. Ich habe meine schwarz lackiert - paßt besser 'ins Bild'
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Das kommt später. Ich will mal sehen wo die Strömungen entlang laufen. Das geht auf weiß besser als auf schwarz.:wink:

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Also strömungsoptimierte Membranplatte hat sich bis jetzt gut geschlagen. Leerlauf bleibt Leerlauf, d.h. kein Absterben was vorher öfter einmal passierte.
Ansonsten flitzt das Motörchen teilweise bis 26 km/h.

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo,
eine Frage bitte:
wo bekommt man denn eine Membranplatte Marke Sporti her?
Gruß Holzbauer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo, ich denke mal die Konstrukteure bei Sachs haben die Membranplatte durchdacht. Auch das Material und die Temperatur. Ich würde eine originale verwenden. Sollte keine mehr vorhanden sein dann kann man sicherlich auf eine Nachbauplatte zurückgreifen. LG Thomas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
" Hallo, ich denke mal die Konstrukteure bei Sachs haben die Membranplatte durchdacht. Auch das Material und die Temperatur."

Das denke ich auch, nur sind für ein optimales Strömungsverhalten zuviele Kanten und Ecken dran. Man weiss ja, dass eine Kante einen Wirbel in der Strömung verursacht und das vermeidet die Sporti-Konstruktion. Und der verwendete Kunststoff für den Drucker ist sehr hochwertig und hitzefest.

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Strömungsoptimierte Membranplatte Marke Sporti - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 05.08.21 18:45 Uhr Klicks:32
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zitat:
Hallo, ich denke mal die Konstrukteure bei Sachs haben die Membranplatte durchdacht.


Hm... Durchdacht ? Manch Ing kommt da wohl auch mal ein nicht so ganz richtiger Gedanke bei der Planung .
Ein anderer kommt dem auf die Spur ,plant um,setzt die Planung um und : Zur Freude der Saxofahrer ist da tatsächlich ein besseres ,ausgelicheneres Fahr/Motorverhalten entstanden . Ich steh auf Ingenieurskunst...:wink:

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hmmm, da muß ich wohl eine Lanze für Sonnenblumen-Thomas brechen. Ich wundere mich immer wieder, was für tolle Verbesserungen angepriesen werden, die bei genauer Betrachtung gar nichts bringen. Meist dürfte die Wirkung darauf beruhen, daß in dem Zug auch die uncoolen Kleinigkeiten in Ordnung gebracht werden, die in Wahrheit bremsten. Außerdem ist nicht gesagt, daß das Originalteil nach langem Gebrauch noch wie neu funktioniert.
@ Alpenflitzer: Also meine Nette läuft <piiiep> km/h, obwohl außer der offenen Spule alles original ist (mühsam rückgebaut). 26 km/h würde ich jedenfalls als ziemlichen Rückschritt buchen...

Die Nette ist auf jedenfall mit der Erfahrung von Jahrzehnten durchdacht. Natürlich spürt man auch einen enormen Kostendruck. Immerhin mußte man preislich gegen Fahrräder ohne Motor anstinken, an das Preisgefüge von E-Bikes war keiner gewöhnt. Wenn man das bedenkt, sind viele Details richtig clever.

Grüße, Steffen
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich bin nicht grundsätzlich gegen Verbesserungen oder Optimierungen. Es muss jeder für sich entscheiden ob er das für richtig empfindet. Aber je mehr man am Originalzustand verändert umso mehr Fehler kann man sich selbst auch einbauen. Ich möchte meine Fahrzeuge außerdem gerne fast original wieder verkaufen können. Aber auch ich nehme Veränderungen vor. Einige waren gut und andere haben sich als nicht hilfreich erwiesen. Basteln muss man bei der Saxonette ja sowieso und in Zukunft wahrscheinlich noch mehr wenn Ersatzteile nicht mehr lieferbar sein werden. Und wie gesagt, ich muss nicht der Schnellste sein hauptsache ich komme gut und zufrieden an. In diesem Sinne, euer Thomas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Mit 22-25 km/h und "ruhig "laufendem Motor ( dank strömungsoptimierter Membranplatte ) auf der Ebene dahingleiten ist doch schön.
Kraft hat der Motor vor allem wenn es in die Berge geht und das ist mir wichtiger als Höchstgeschwindigkeiten :skeptisch:

:wink: Einen schönen Sonntag wünscht Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: