Anzeige:

Allgemeines Quasselforum

Zurück zu: Allgemeines Quasselforum | Kompletter Thread
Gelöscht - Thumbnail von willipitschen willipitschen - 29.12.20 16:49 Uhr Klicks:24
Gelöscht von willipitschen
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Toller Bericht und schöne Fotos, wie aus dem Fotoalbum meiner Eltern. Ich habe mich sehr gefreut. :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Danke,....tolle Horex, so eine hatten wir mal auf dem burgberg in ermschwerd an der werra gefunden, mit der sind wir dann immer den berg runtergerollt und dann wieder raufgewuchtet.
Das dabei nichts passiert ist, ist ein grosses wunder.
Aber irgend eine bremse biss wohl noch...
Ich glaube da wäre auch meine mutter nervös geworden die ja keine helikoptermutter war und ich werde es noch im nachhinein beim anblick der maschine....
Der rum war wohl strohrum? Beliebt und verboten in schweden.

Ja tolle improvisationszeiten, damals als die butter, käse, mattjes und weissbrot aus holland geholt wurden...3 kinder im VW plus alle einkäufe, ging, kein problem...//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von willipitschen willipitschen - 30.12.20 10:38 Uhr Klicks:17
Gelöscht von willipitschen
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
....vielen dank...fĂĽhle mit...bearbeite gerade alle ĂĽberfĂĽhrten 8mm filme und dias.
Ja der Kadett, der bochumer, unverwĂĽstliche maschine,BI-CU 801 trug mich dann auch mehrmals nach S/Arvika. Als ich dann hier wohnte sagte eine innere stimme: dreh dich mal um...

Befand mich gerade vor den eingang eines warenhauses wo wir als jugentliche touristen statt lebensmitteln mehr angelausrĂĽstung kauften.
Und genau dort wo ich immer den weissen kadett parkte stand da nun ein blauer Ford Escort mit, ja: BI-CU 801.
Habe lange auf den besitzer gewartet und später noch mal den campingplatz abgesucht. Leider war er weck.
Dann wurde es ein Rally-Kadett mit Abart anlage serienmässig und dann der renner aus Metz, ein OPEL-GT weil das Geld für eine Corvette nicht reichte.
War auch gut so denn als ich selbige mal in USA fuhr sah ich was das fĂĽr eine -quitschkomode- war wie alle diese Ammischlitten und die strassenlage liess genau so zu wĂĽnschen ĂĽber wie beim GT ohne sandsack ĂĽber der achse...

Aber nun gilt es die SpartaNette zu einem kleinen ausritt zu bitten...//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von willipitschen willipitschen - 03.01.21 12:53 Uhr Klicks:21
Gelöscht von willipitschen
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Ja, so war es und es gab kein Urlaubsgeld!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
....und wie ist das in China und den anderen regierungsversklavten ländern mit Urlaub und urlaubsgeld geregelt, also dort wo wir all den billigkram freiwillig kaufen oder nun schon kaufen müssen?......//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Jungs Ihr habt tolle Berichte geschrieben.

18 Tage Urlaub ohne Urlaubsgeld und 45 Std. Woche, das war normal. Und mit dem Einkommen hatten wir leicht ein Auskommen. Arbeitszeit bis 17:00h und Geschäfte um 19:00 zu.

Das ist dem Menschen nahe, er errinnert sich gerne an die Gute alte Zeit.

Ăśbrigens die Horex wurde in Wuppertal gebaut.

Jungs alles Gute im neuen Jahr
und immer schön Gesundbleiben :wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@WP

Marcusplatz/Venedig....erste Italienreise auf den -Teutonengrill- mit dem mistneuen Sprite Major wohnwagen, aber was für eine englische 0-qualitet bis auf das chassis obwohl die auch da vergessen hatten die bowdenzüge der bremsseile einzuhänge. Vattern, einiges von seiner Russland rundreise mit deutschlands grösstem wanderzirkus gewöhnt, kam auch ohne bremsseile den Reschenpass runter nach Insbruck.
Jahre später, ich mit boot auf dem zerrhaken aber funktionierenden bremsen:up: sah ich mit -andacht- die notfall auffangwege in den kurven.
Ja, es war immer nur eine frage des richtigen ganges in kombination mit bremsen.
Der Sprite lag wie ein bügelbrett hinter unserem Rekord in der Po-Ebene wo Vattern schon mal 100:up: mit dem dingen rausholte....aber auf der nächsten Spanienreise fing das möblemang schon an sich aufzulösen.

Vattern, mit 8mm Agfa filmkamera mit umkehrfilm, d.h. erste häfte des 16mm voll, musster der im dunklen gewendet werden. Klar war die erste hälfte voll auf dem Markusplatz und Vattern setzte sich an einen tisch worauf er sofort von einem kellner überfallen wurde und höflich, weil er ja nur -wenden- wollte eine Cola bestellte.
Für die Cola hätten wir in D alle gut essen können...!
Aber schön die alten filme für die kinder aufarbeiten zu können:up:
Teilweise S/W und sauteure Farbfilme aber nun wert ihren preis.

Am Gardasee auf der rĂĽckreise fischten zig kinder im kristallklaren wasser unterhalb des Monte Bello mit richtigen Angeln aber kleinen haken.
Hatte selbst nur einen Tonkingstab mit etwas leine, 1ner grösseren bleikugel und ne´m satten haken.
Meine -Raubangel-:up: vom Furlbach in der Senne zum heimlichen forellenangeln fĂĽr -Vattern-!
Alle lachen als ich mit dem stäbchen kam, glaube ein kaugummi an den haken machte, rauswarf und sofort einen richtig dicken
-weissnichtmehr- fisch drann hatte:up:

Harter schaukampf, fisch sicher fest am haken angelandet, die -trophäe- lässig abgemacht und beiläufig angemerkt:
Kleine haken, kleine Fische...richtige haken grosse fische und dann stolz die exlacher stehen gelassen...
Das war Garda: die 1.

Und auch einen A-kadett sehe ich neben dem DKW der relativ zur zeit doch ganz gut an die bretter ging.
Mit Grossvater möffelten wir mit so einem 2 takter nach Ermschwert/Witzenhausen zu seinen jagdgründen mit dem unvergessenen -mantra- bei der passage von hinter Paderborn, Lichtenau, auf dem weg nach Kassel: -in Lichtenau da ist der Himmel blau-/...auf hin und rückfahrt:skeptisch:
Da wusste man wie lange es noch dauerte....

Waren tolle zeiten und alle hielten zusammen besonders die -Russlandreisenden-, die mit ihrer superkanone in der nähe moskau´s, auf der krim sich zwangsgesonnt haben, sich durch Karl Mai´s in den Schluchten des Balkan´s, sich bis in die Ardennen schlugen um den Ammis zu zeigen -wo Bartels den Most hin trägt-bevor alle heile:up: nach Leutkirchen in die -westliche- gefangenschaft gingen.
Aber das reisen mit den dollsten zielen konnten sie alle nicht lassen...:up:

....//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: