Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Sachs-Kompressor - Thumbnail von BerndW BerndW - 08.09.19 14:15 Uhr Klicks:36
Sachskompressor

Ich habe von Kaiserklaus Mitte 2016 einen defekten Sachskompressor für die Saxonette bekommen, incl. dem dazugehörigen Gehäuse. Jetzt habe ich ihn demontiert. Zuerst habe ich den Kompressor vom Gehäuse getrennt, da ich die Verbindung als eine Nietverbindung angesehen hatte, habe ich die Köpfe abgebohrt. Danach ließ sich der Kompressor leicht demontieren. (Im Nachhinein habe ich ein M3-Gewinde festgestellt – mit Torx T8 Kopf) Folgendes habe ich festgestellt: 0,7mm axiales Spiel der Antriebswelle (ist durch die Konstruktion der Wellensicherung bedingt-Zackenring ZA3), auch ein radiales Spiel war fühlbar, ein Flügel war aus dem Rotor gerutscht und blockierte den Rotor, wie es aussieht ist kein Lager im Deckel, sieht aber so aus als ob eins dahineingehört (Ist auch bei anderen Deckel ohne Lager ausgeführt), daduch läuft der Rotor schief, hat auch schon einseitig an Gehäuse und Deckel geschliffen. Dadurch ist wohl auch der Flügel aus dem Rotor gerutscht. (Der Rotor hat 6 Nuten für die Flügel, eine Nut ist 1,9mm breit, die Flügel sind aber nur 1,1mm!!!!! – ist die eigentliche Ursache das der Flügel herausgerutscht ist, die übrigen Nuten sind zwischen 1,17 und 1,22mm) Die eigentliche radiale Dichtfläche ist stark verkratzt, auch sind durch Öl Rotor und die übrigen 5 Flügel verklebt. Zum Testen und Reinigung habe ich Bremsenreiniger in den Kompressor gegeben, und das Ganze mit dem Akkubohr- Schrauber angetrieben. Hat nur kurz geklappt, dann aber ist der Rotor blockiert, weil der besagte Flügel wieder herausgesprungen ist. Die kleine Antriebswelle, dm= 3mm an einer Seite leicht abgeflacht ist in dem Rotor durchgedreht, da ich die Welle mit einer 14er Nuss und Akkuschrauber angetrieben habe. Genauso wird es auch im Betrieb gewesen sein, aber dort wurde der Mitnehmer beschädigt. Auf Grund der winzigen Abmessungen und des Materials glaube ich, dass wenn der Mitnehmer beschädigt ist, auch der Kompressor schon großen Schaden genommen hat.

Ich musste leider meinen neuen Kompressor wegen mangelnder Leistung, nur noch ca. 5 – 10% Leistung, Lager wohl durch meinen Eigenbau des Mitnehmers beschädigt, der Rotor dreht sich noch, aber aus dem Bereich des Lagers war ein metallisches Klappern zu hören, auseinander nehmen. Habe alle Details gemessen, Lager leicht beschädigt, aber die kleinen Flügel sind 7mm breit, beim alten Kompressor nur noch 6,25mm. Dieses und die 1,9mm breite Führungsnut führt wohl fast immer zum Schaden am Kompressor.

(Habe heute die Welle aus dem Lager gedrückt – ging sehr leicht – Welle wird durch einen Sicherungsring –Zackenring ZA3 auf der glatten Welle gehalten) Lager ist ein ganz normales Gleitlager aus gesinterter Lagerbronze, di=6mm, da=10mm, l=10mm.

Kompressor komplett, ohne Schrauben


Welle SW14/ Lagerdurchmesser 6 / Mitnehmer 3


Starke Schleifspuren an Gehäuse und Deckel


Schleifspuren auch am Rotor



Lager Ziehen:
Durch die Konstruktion kann man das Lager nicht – wie üblich – auspressen, sondern, so habe ich es gemacht: Gewinde M8 ins Lager gebohrt, Schraube eingedreht und damit das Lager aus dem Gehäuse gezogen.
Wenn ich ein neues Lager habe werde ich versuchen meinen funktionsunfähigen Kompressor wieder in Betrieb zu nehmen, hoffe das er wieder richtig Druck erzeugt.
Montage des Lager wie folgt: Zuerst Welle in Lager stecken, dann Sicherungsring ZA3 auf Welle montieren, dann diese Einheit komplett ins Gehäuse pressen.



Bohren


Gewinde Bohren (M8)


Lager mit Schraube Ziehen


GruĂź Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 08.09.19 17:11 Uhr Klicks:29
Sieht alles toll und technisch aus. Ich weiss aber noch immer nicht wofür man den Kompressor brsucht? Das ist doch wohl nicht ein Kompressor für unseren Saxonettenmotor damit er schneller läuft?:eek:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von BerndW BerndW - 08.09.19 19:33 Uhr Klicks:33
Hallo Bill, er ist dafür notwendig damit der Katalysator genug Luft zur Funktion bekommt. Ich selbst habe ihn, den Kompressor nicht benutzt, jedenfalls die meiste Zeit. Als ich ihn aber angeschlossen habe, hat es mächtig gequalmt, der Auspuff hatte eine Aussentemperatur von über 220Grad, hat also sehr gut funktioniert. Ist kein Tuning!!!!!!

GruĂź Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 09.09.19 09:18 Uhr Klicks:28
....will nicht länger dumm bleiben....
wozu braucht das motörchen nen kompressor und was komprimiert er wohin/wodurch und wo sitzt er?

Danke für die aufklärung und tunen ist das ja sicher nicht,oder?

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von Mr.X Mr.X - 09.09.19 18:09 Uhr Klicks:25
Der wird für den Katalysator benötigt, bläst Luft rein.

Es sind die neueren Modelle...

Hat BerndW ja genau ĂĽber dir geschrieben...
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 09.09.19 18:17 Uhr Klicks:26
Bin verwundert. War selbst viele Jahre lang an der Einführung der KFZ Katalysatoren maßgeblich beteiligt. Später wurden sogar Katalysatoren in die Kaminöfen eingebaut. Hier braucht man keine Kompressoren, da die katalytische Funktion den Temperaturen der Abgase angespasst ist.
Ich möchte nicht mit einer Auspufftemperatur von 220 Grad C durch die Gegend kurven und vielleicht das Gefährt dann noch im Wald zur Pause abstellen.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von BerndW BerndW - 09.09.19 21:26 Uhr Klicks:28
ThorViking:
wozu hab ich oben schon beschrieben!!!
Durch dieses kleine Teil funktioniert der Kat einfach besser, wesentlich besser, hat mich völlig überrascht wie gut!!!
Er verdichtet Luft und drĂĽckt sie in den Auspuff. Er wird durch die Kurbelwelle angetrieben. Auf dem Bild siehst du die Druckleitung



Tuning ist es nicht, andere Foris sprechen dabei sogar von einem geringen Leistungsverlust.

Alpenflitzer:
Ich habe sehr lange OHNE den Kompressor den Kat betrieben, und er hat bislang funktioniert, vor allem bei hoher Belastung. Mit dem Kompressor war es aber deutlich besser!!!! Ich habe den Kompressor nach ca. 1000km Fahrstrecke in Betrieb genommen, das war ein fĂĽrchterliches Gequalme, auch eine hohe Auspufftemperatur!!! Ist bei normalem Betrieb nicht der Fall. Ich muĂź dazu noch sagen, das meine Fahrten in 95% unter 3km liegen, auch dies fĂĽhrt zu einer starken Verschmutzung des Auspuffs.

GruĂź Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von Mr.X Mr.X - 09.09.19 23:02 Uhr Klicks:28
Hallo Alpenflitzer.
Viele KFZ haben doch eine Sekundärlufteinblasung. An meinem BMW, 20 Jahre alt, ist ein Elektrogebläse welches bei kaltem Motor für kurze Zeit Luft im Abgaskrümmer bläst damit der Kat schneller arbeitet.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von BerndW BerndW - 10.09.19 13:54 Uhr Klicks:30
Hallo Mr.X, in der original Betriebsanleitung wird dieses Teil auch als Sekundärluft-Flügelzellenpumpe bezeichnet!!!!
:up: :up:

GruĂź Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 10.09.19 22:06 Uhr Klicks:26
..... Ja ja, was so alles verzapft wird.
Ein Minimotörchen mit Kat und Kompressor, 1:100 Gemisch aber ! Drehzahlabschaltung nur um nicht mit ein paar Km-chen/h die magischen 20km/h, d.h. D-Saxonetten-Warp 1 zu überschreiten aber den Auspuff und so die Umwelt dann doch zu zuzusiffen durch div. Kalt- und Ätzreiniger oder gar den Wald anzünden.:down:
Aber mit u. ohne Motor bergab gut über Warp 1 fähig!!:up:
BeiĂźt sich fĂĽr mich irgendwie und die gute -Nette- scheint ja doch dann mit K&K etwas schneller als erlaubt zu sein? Obwohl der Kompressor ja auch angetrieben werden will und leider auch nur endlich lebt.

Kurz zum Kat oder besser kein Kat oder doch ??? im heimischen Kamin.:eek:
Ich setze auf Birke mit dem Trockenheitsgradindikator das wenn man auf die eine Seite spuckt und dann von der anderen Seite bläst, das es dann bubbelt !!!
Alter skandinavischer Eingeborenentrick!!:barb:
Das Feuerchen im Kamin soll auch, irgendwie katalytisch bedingt, besser brennen wenn man irgendeine Anordnung unter dem Holzstapel aus Titan/Ti verwendet.:zauberer4:
Habe so eine perfekte Kat-Konfiguration in der Schrottkiste unserer R&D Abteilung gefunden und betreibe sie, gläubig, seit Jahren.
Es brennt gut damit.:up:
Doch kann ich leider keine verifizierbaren Aussagen machen, mehr, als das es gut brennt und glauben kann ja auch helfen....oder ???
Und wenn es mal nicht brennt, bin ich sowieso Schuld weil angeblich falsch gestapelt. Aber brennen tut´s dann doch in jedem Fall wohl wegen des Ti-Kat´s.....so klar!:wink:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 12.09.19 16:27 Uhr Klicks:22
Ich könnte den Katalysator bei der Motorsäge oder Motorsense noch verstehen, da diese quasi unterhalb der Nase des Sägenden/Mähenden die Abgase loswird.
Aber bei der Saxonette finde ich es ĂĽbertrieben und Materialvergeudung wie bei vielen Dingen die Politiker entscheiden.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 12.09.19 20:03 Uhr Klicks:18
...jetzt müsst ihr vorsichtig und leise werden damit dieser amtliche bestallte Autoverkäufer, wie heißt er noch, irgendwas mit B oder .... scheuern, nicht noch auf die Idee kommt die Saxonetten werbefreundlich und devot seinem Dienstherren gegenüber, selbige S-Netten, vor das Nichtdieseldesaster auf die Abwrackordnungsliste zum Wohle für e-Roller setzt.
Ihr merkt es, es gibt gar kein Desaster! Desaster wachsen heran. Es sind einfach nur zu viele Fahrzeuge. Woran merkt man das, auch amtlicherseits, man kann nicht mehr parken oder stolpert darĂĽber.
Dauert sicher nicht mehr lange und auch in Stockholm brechen sich die Leute die Beine über alle schon jetzt, kunterbunt, rumliegenden e-Rollern und Fahrrädern.

So etwas wĂĽrde nie mit einer SaxoNette, mit K&K oder ohne geschehen, die schlieĂźt man liebevoll nach Gebrauch weck oder werkelt an ihr, oder....?:up:

//PA heute mit SpartaNette:up: und gewichtsoptimierter Vicky-L im skandinavischen Indian Summer on the road again...:elkgrin:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von nobile nobile - 12.09.19 22:12 Uhr Klicks:17
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs-Kompressor - Thumbnail von BerndW BerndW - 13.09.19 10:05 Uhr Klicks:22
Danke Paul, ich habe die Lager schon lange, muss sie nur von 15mm Länge auf 10mm kürzen. Habe auch mehrere Lieferanten, darunter die Firma Mädler, hat mehrere Niederlassungen.
Nachtrag: In Hamburg, DĂĽsseldorf und Stuttgart sind Niederlassungen.

GruĂź Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: