Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Servus Männer!
Wie kann ich am Motorgehäuse von Außen noch erkennen, welches Kolbenmaß hinein gehört?
Der wie üblich eingeschlagene Buchstabe auf der Unterseite des Gehäuses ist komischerweise nicht vorhanden!
Woran kenne ich das noch?

Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,
bei alten Motore ist von außen nichts zu sehen. Wenn du Glück hast ist im Kurbelwellenraum ein Farbklecks. Dieser ist im Handbuch beschrieben. "MM" Maße gibt es von Sachs nicht.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Oh ja, da war doch was!
Da muss ich mal drauf schauen.

Danke!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Sofern du noch den originalen Kolben dazu hast, kannst du nach dem Reinigen des Kolbenbodens die Kolbengröße erkennen. Bei den Originalkolben ist die Kolbengröße (B,C oder D) auf dem Kolbenboden eingraviert.
Wenn du keinen Hinweis weder am Zylinder als auch am Kolben bezüglich der Kolbengröße finden kannst, kannst du einen Falltest mit verschiedenen Kolbengrößen am Zylinder durchführen und so die geeignete Kolbengröße ermitteln.

Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn du damit Probleme hast, kannst du dich auch an eintsprechende Werkstättten, z.B. Zylinderschleiferei wenden.
Ein kleines Obulus für die Kaffeekasse wirkt oft Wunder.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Welchen Kolben müsste ich verwenden?
199er Dreistufig Baujahr II/88 ?

Danke für einen Hinweis Wilhelm:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Frage: Zylinderschleiferei.

Wie soll´n die das machen? Auf Übergröße schleifen?
Nehme mal an das der Zylinder, älterer, verchromt ist und passend dem Übergrössekolben C?? D?? aufgechromt werden müsste
oder das man gleich ordentlich aufbohrt und zum passenden ??? Kolben alles -nicalisiert- was so viel ich weiß der Aufchromung überlegen ist aber nicht für ein -Kaffebrot- zu haben ist.:down:

Wie soll das ablaufen und wie sind die Zylinder behandelt. Mal kurz aufhonen wie beim Gusseisen Vicky Zylinder ist ja leider nicht drin. Wie soll es gehen?

Habe ja selbst einen AL Vicky Zylinder der von 38 auf 41mm aufgebohrt werden und dann passend dazu -nicalisiert- werden soll was den Bock oder Reservemotor runde 180 €uronen +++ mehrwertiger macht.:wink:
Somit auch sehr interessant was mit dem 301:er evt. mal geschehen könnte/sollte.

Habt ihre eine Ansprechmail zu einem -Saxist- der für Technik im Sachs Rennstall zuständig ist?

??PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Die sollen doch nur messen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 13.11.19 19:25 Uhr Klicks:30
In manchen Gehäusen ist die Kolbengröße eingeschlagen. Hier ist es ein B.


Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zitat:
Welchen Kolben müsste ich verwenden?
199er Dreistufig Baujahr II/88 ?


Höma Alpi . Einfach gefragt und einfach beantwortet . Fast jeder Kolben der noch neu zu erwerbenden und fast immer untermaßigen Günstigsorte würde da passen .
Ob der aber „artgerecht" im Zylinder gehalten werden kann...? Nur Probieren läßt dich das wissen und ist eine Paßstudie .
Wenn du Minimalist in Sache Kolben bist wirst du aber immer einen günstigen neuen und nicht unbedingt sauber passenden Kolben für deinen Zylinder finden !
Wenn du aber ein paar Euronen mehr ausgeben willst , den Zylinder zum H.Wittek schickst und dabei hoffst dass der noch einen passenden Markenkolben dafür parat hat....?
Viel Glück bei Kolbenkauf/ersatz wünsche ich dir dann :up: .

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Danke vorerst für die Auskünfte!
Am Wochenende gehe ich der Sache mal auf den Grund.

Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
....aber keiner weiss bisher was zwischen Zylinder-AL und Kolben-AL den Kolbenring davon schützt Kontakt mit dem Zylinder aufzunehmen mal abgesehen vom hightec Ölfilm.
D.h. hindert Chrom oder Nicasil vor einem Fresser ?

Muss mal googeln was elektrisch besser leitet, Chrom oder Nicasil? Da könnte man sich dann evt. rann messen.
Hat noch nie jemand seinen Zylinder überholen lassen?
Nur einfach weckwerfen?

Was sind die Dimensionen von B/C/D übergrössen

Lasst euch nicht von Greta erwischen....Alugiessen ist energiekonsumierend!:down:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@ Herbert: Danke für den Hinweis, wird in Kürze kontrolliert.
Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,
grundsachlich haben alle Saxonetten Motore eine Nicasil Beschichtung.
In einem 199er Motor können Kolben mit der Größe A bis D bebaut worden sein. Die Unterschiede waren nötig um die durch die Beschichtung möglichen Fertigungstoleranzen aus zu gleichen.
Die Maßunterschiede sind jeweils 1/100 mm.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 14.11.19 19:25 Uhr Klicks:25
Hallo Dieter

Zitat:
grundsachlich haben alle Saxonetten Motore eine Nicasil Beschichtung


Bist du da sicher? bei den 399ern habe ich da so meine Zweifel.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich denke, daß Dieter recht hat. Alle Alumotoren hatten entweder die Nickel-SiliciumCarbid-Beschichtung Nicasil, eine Marke von Mahle) auf den Zylinderlaufflächen oder Laufbuchsen. Und der Saxomotor ist ja ein Alu-Motor.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
....dann geh ich mal davon aus das mein 301/Motor Nr.11121265 Nica hat.
Besten Dank für die Info und mit Fazit von der gestrigen Testfahrt und der Power die ich aus der S-Nette bei +2C/91%
L-feuchte ziehen konnte werde ich mal auf 1:90 gehen um immer einen Daumenbreit Hightec-Öl zwischen Nica und Kolbenring/Kolben zu haben.
Sie muffelt ja kaum -Blau- da kann man ihr ja -etwas- Gutes tun??? //PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 15.11.19 13:15 Uhr Klicks:22
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ein Mitglied bei einem Treffen den Zylinder eines 099er und eines 399er Motors mit einem Schraubendreher "bearbeitet". In den 099er entstanden keine Rillen, in dem 399er waren sie deutlich zu sehen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
....war auf dem WIKI sah aber keine Bilder des 301er.
Mein Bock mit 301er AB wurde April 1988 gekauft.
Könnte ja auch noch von 87 sein?
Wie sieht der 301er innen aus/Getriebe und hast du vielleicht einige Bilder?

Und wer schrappt mit ne´m Schraubenzieher im Zylinder?

...musste heute auch noch mal, dick eingemummelt, ne Runde drehen bis die Sonne verschwand....einfach phantastisch wie der Bock ohne Motor, mit Motor oder als Human-Hybrid abgeht.

Nur hätte um so´n Haar ein noch autofahrender -Mümmelgreis- dem seit vorgestern 71jährigen -Jugendlichen- die Vorfahrt geklaut und fast plattgefahren:down:
Na ja, Reaktionsvermögen reichte glücklicherweise immer noch und der Schutzengel:angel: hatte mal wieder den Daumen dazwischen sonst wäre vielleicht die SpartaNette unbrauchbar gemacht worden und wer will das:kruecken: wo sie jetzt so optimal läuft...?

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 15.11.19 20:01 Uhr Klicks:23
301 AB steht auf fas allen Motoren. Schau doch mal auf die gegenüberliegende Kühlrippe. Dort steht in einem Kreis eine Zahl mit 99. Hier ist es ein 399er Motor



Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
So, jetzt nochmal zurück zum eigentlichen Thema!
Ich habe den Motor geöffnet. Im Kurbelgehäuse ist innen ein "blauer Punkt" zu sehen, was auch dem verbauten
"C- Kolben" entspricht.
Ein Buchstabe ist definitiv nicht im Gehäuse von außen sichtbar eingeschlagen.
Vielen Dank für eure Tipps!:up:
Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 16.11.19 09:08 Uhr Klicks:22
Hallo Heiko,

die Kennzeichnung hat Sachs mal als Farbtupfer und mal als Buchstabeneinachlag durchgeführt. Mir ist eigentlich nicht klar, warum es überhaupt unterschiedliche Zylinderderdurchmesser gibt. Die Gussformen sind doch identisch - oder doch nicht?

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zitat:
dMir ist eigentlich nicht klar, warum es überhaupt unterschiedliche Zylinderderdurchmesser gibt. Die Gussformen sind doch identisch - oder doch nicht?

Das wurde schon mal an anderer Stelle und anderem Ort erläutert,Herbert .
Fertigungstoleranz ist das dann .Tante Gogel weiß da entschieden mehr und : Kein Bock mich da durchzuwühlen .
https://www.google.com/search?rlz=1C1AOHY_enDE800DE800&q=allgemeintoleranzen+guss&sa=X&ved=2ahUKEwigstDKq-7lAhUD_KQKHQuYDecQ1QIoAHoECAoQAQ&biw=1152&bih=745

Auch in unserem Betrieb (Schienenherstellung) wurde auf Maßeinhaltung geprüft , nachgearbeitet oder auch verschrottet .
Mein Schwager war als Bereichsleiter im Kunststoffgußbetrieb tätig und wußte auch von Herstellungsproblem zu erzählen .
Gleiche Form ,gleiches Druckgießverfahren und doch haperte es manchmal bei Fertigteilen an der Maßhaltigkeit .
Jeglicher Hersteller von Formteilen ist wohl davon betroffen und : In Folge dann auch der Saxonettenfahrer bei evtl. Kauf von Ersatzkolben .

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 16.11.19 10:29 Uhr Klicks:24
Danke Dietmar,

aber verstehst du das? Identische Formen, identisches Material und unterschiedliche Ergebnissse.

Wenn ich zwei Zahlen mit identischen Rechenvorschriften berechne, erhalte ich identische Ergebnisse.

3 x 15 ist immer 45 und nicht 45,0000000000000001

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Och Herbert , wenn du mir mit Zahlen kommst....:smile: !
Die Zahl Pi führe ich dann in´s Feld und eine Bemerkung dazu .
„Es gibt nicht DIE Formel zur Berechung von Pi. Es gibt lediglich verschiedene Ansätze zur Ermittlung der Zahl Pi."
Fertigungstoleranz kann durch etliche Faktoren entstehen und ein Materialkundler wird dazu bestimmt genaueres erzählen können.
Ich aber weiß dass es das gibt und akzeptiere das dann auch .
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Von Mahle, einem alten Kunden von mir, weiss ich, daß sogar die Höhenlage der Fabrik beim Guß eine Rolle spielt und beachtet werden muss.
Ist bei vielen Produktionprozessen der Fall.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,
@Herbert, hier mal was zu "Zylinderdurchmesser"
http://www.motorfahrrad.eu/viewtopic.php?f=2&t=1256
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Motorgehäusekennzeichnung betreffs Kolbengröße? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 24.11.19 18:45 Uhr Klicks:28
Hallo Dieter,

danke für den Link. Ein Austausch mit motorfahrrad.eu ist durchaus hilfreich. Ich würde mich über eine gute Zusammenarbeit freuen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich auch! :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: