Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 17:49 Uhr Klicks:51
Hallo,

so langsam weiß ich nicht mehr weiter.
An der linken Seite der Hinterachse verliert die Classic Öl. Es kommt direkt hinter der großen Unterlegscheibe herausgelaufen. Zwar ist es nur ein kleiner Ölverlust, aber der ganze Motor ist dadurch verschmutzt.

Inzwischen habe ich dort den dritten O-Ring eingebaut aber nach zwei Tagen fängt es wieder an, undicht zu werden.

Weiß jemand Rat?

Viele Grüße

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 18:05 Uhr Klicks:50
Hallo Frank,

meinst du evtl die rechte Seite? Dort ist eine große Untewrlegscheibe. Links ist die Nabenhülse mit dem großen Simmerring.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 18:52 Uhr Klicks:49
Hallo Herbert,

ich meine in Fahrtrichtung links, gegenüber der Nabenhülse.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 19:13 Uhr Klicks:49
Hallo Frank,

genau, da hatte ich einen Denkfehler.

Dreht sich die Achse, wenn sie nicht durch die Hutmuttern mit dem Rahmen verbunden ist? Die Achse darf sich nicht drehen, tut sie das, dann kann man dadurch die Undichtigkeit erklären.
Abhilfe schaffen da Distanzscheiben.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 19:27 Uhr Klicks:46
Also, wenn das Rad mit Motor ausgebaut ist, muss ich die Achse auf der gegenüberliegenden Seite festhalten, wenn ich die Mutter vor dem O-Ring lösen möchte. Die Achse dreht sich sonst mit. Zwar dreht sie sich schwer - aber sie dreht sich.

Wo werden denn die Distanzscheiben eingebaut?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 19:39 Uhr Klicks:46
Hallo Frank,

die Distanzscheiben sitzen innen (also im Motorgehäuse auf der Achse. Du kannst aber auch versuchen, von Aussen passende Scheiben auf die Achse zu setzen, so dass sich die Achse nicht mehr dreht.
Scha dir mal Seite 16 in der Rearaturanleitung an
http://www.familie-freisen.de/hilfsmotor/Reparaturanleitung_Saxonette_Handstart.pdf

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 25.05.14 20:28 Uhr Klicks:42
Moin,
an den Distanzscheiben liegt es nicht. Aber 14,15 und 16 kontrollieren. Bei 14 mal die Länge messen und ob 16 2mm dick ist.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 20:43 Uhr Klicks:40
Genau Dieter, das sind die Scheiben die ich meinte. Sie werden in der Anleitung als Scheiben bezeichnet, ich hatte sie Distanzscheiben genannt.

Es geht hier nur um Zehntel Millimeter, die abert entscheidend für die Dichtigkeit und den Halt sind.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 20:55 Uhr Klicks:38
Nr. 15 ist der besagte O-Ring, welchen ich schon 2 mal gewechselt habe. Der ist neu. Nr. 16 ist die große Unterlegscheibe, die von außen am Motorgehäuse anliegt. Hieran kann es nicht liegen, weil sie mit der Abdichtung der Achse nichts zu schaffen hat - außer vielleicht den O-Ring auf "Spannung zu bringen".
Bleibt eigentlich nur noch die Distanzbuchse Nr. 14, bei der die Länge 16,2 mm sein muss. Kann ich die von Außen ziehen, oder muss ich den Motor dafür zerlegen?

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 21:05 Uhr Klicks:39
Hallo Frank,

es muss ja alles so eingerichtet werden, dass sich das Getriebezahnrad leicht drehen lässt. Auch muss die Mutter, die die Lagerbuchse andrückt ganz sest sitzen. Ich spanne die Achse dazu immer mit zwei extrem gekonterten Muttern in den Schraubstock ein und ziehe dann die Mutter die die Lagerbuchse andrückt, an, so fest es geht.
Das geht nur im ausgebauten Zustand, da du sost den leichten und spielungsfreien Lauf des Getriebezahnrades nicht überprüfen kannst.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 21:21 Uhr Klicks:38
Das heißt Motor öffnen.
Gut, habe ja so langsam Übung darin.

Eine Hoffnung habe ich noch: habe heute zusätzlich zum O-Ring eine 2 mm starke Flachdichtung in die Nut gelegt und dann die U-Scheibe mit der Mutter montiert. Ich erhoffe mir durch diese Maßnahme, dass der O-Ring etwas mehr gequetscht wird und so nach Außen besser dichtet.

Morgen folgt die Probefahrt ... :rennrad:

Erstmal besten Dank

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 25.05.14 21:17 Uhr Klicks:38
Moin,
noch mal das hat mit den 0,2-0,05mm dünnen Distanzscheiben nichts zu tun. Ich hab das genaue (orginale ) Maß der Buchse nicht. Noch die Scheibe 13 kontrollieren. Teile 13,14, und 16 drücken den Oring zusammen so das dieser im Gehäusde dichtet.
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 21:28 Uhr Klicks:37
Schade, dass Herberts Reparaturanleitung so schlecht zu lesen ist.
Ich versuche gerade, den Text zu entschlüsseln. :wink:

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Bias Bias - 25.05.14 21:37 Uhr Klicks:35
Hallo Frank,
also habe sie gerade mal aufgerufen, bei mir ist die Anleitung trotz vergrössern zu lesen.

Gruß Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 21:44 Uhr Klicks:35
Habe den Link jetzt mehrmals geöffnet.
Die Überschriften sind erkennbar aber der Text ist "hardcore"
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 21:47 Uhr Klicks:34
Das kann ich leider nicht bestätigen.
Wer kann den Text ebenfalls nicht lesen?
Hier noch einmal der Link zum Download der Reparaturanleitung
http://www.familie-freisen.de/hilfsmotor/Reparaturanleitung_Saxonette_Handstart.pdf

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.05.14 21:42 Uhr Klicks:33
Hallo Frank,

das ist die Original-Sachs-Reparaturanleitung. Das Original sieht leider so aus.
Wenn ich im nächsten Jahr pensioniert werde, habe ich evtl Zeit, mal eine neue Reparaturanleitung zu erstellen.

Erfahrene Rentner sagen aber, dass sie dann gar keine Zeit mehr haben.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 25.05.14 21:48 Uhr Klicks:32
Hallo Herbert,

vorgestern wurde doch die Rente mit 63 verabschiedet. Vielleicht wird es ja schon früher etwas. :wink:

Ich denke aber, ich habe begriffen, worum es geht.
Wenn's weiter tröpfelt, nehme ich mir die komplette Hinterachse nochmal vor.

Viele Grüße

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 26.05.14 06:15 Uhr Klicks:39
Hallo Frank,

evtl reichen ja auch einige Tropfen Hylomar, um die Undichtigkeit zu stoppen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 26.05.14 09:27 Uhr Klicks:35
Hallo,

Didiwagener war so freundlich hat mir gestern Abend noch eine Datei geschickt, die ich jetzt auch lesen kann. Ich glaube auch schon den Fehler gefunden zu haben: wahrscheinlich habe ich die Unterlegscheibe (Nr. 13) falsch positioniert. Die liegt bei mir außen zwischen der großen Unterlegscheibe (Nr. 16) und der Mutter (Nr. 17).

Selbst der genialste Motorenkonstrukteur kann nicht mit aller Dummheit der Bastler rechnen. Da habe ich wohl bei der Montage im Winter richtig Bockmist gebaut.

So, die Explosionszeichnung ist ausgedruckt. Ich gehe jetzt in die Garage, um nachzusehen, ob die U-Scheibe wirklich im Innern des Gehäuses fehlt.

Danke auch nochmal an didiwagener, tubal und Pusy für die Unterstützung außerhalb dieses Threads.

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von hotte hotte - 26.05.14 12:31 Uhr Klicks:23
Gelöscht von hotte
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von hotte hotte - 26.05.14 12:55 Uhr Klicks:43
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 26.05.14 16:45 Uhr Klicks:37
Auch nicht schlecht so ein Bildlein :up:
Und schwupp - schon abgespeichert.:smile:

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 26.05.14 17:30 Uhr Klicks:36
Hallo Hotte,
auch ich habe das Bild gespeichert.
Dank dafür.
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Pusy Pusy - 26.05.14 18:12 Uhr Klicks:37
Ich auch.:up:

Danke Pusy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Rolando Rolando - 26.05.14 22:05 Uhr Klicks:28
Ich auch,danke

Gruß Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ölverlust an der Hinterachse - Thumbnail von Carlo Carlo - 26.05.14 22:29 Uhr Klicks:36
Habe auch mal vorsichtshalber auf "speichern" geklickt. :2thumbs:

Vorhin konnte ich mir das ganze Gelumpe nochmal in Natura ansehen. Jedes Teil war dort, wo es hin gehört - also doch kein Bockmist gebaut. Anstelle der drei Ausgleichscheiben auf hottes Bild ist bei mir nur eine verbaut. Das axiale Spiel ist aber minimalst vorhanden. Soweit alles ok.

Habe jetzt alles wieder zusammengebaut. Herberts Tipp, den O-Ring mit Hylomar einzusetzen habe ich dann schweren Herzens angenommen. Es ist zwar nicht die feine englische Art, aber in der Not frisst der Teufel Fliegen. Zur Probefahrt bin ich heute aber nicht mehr gekommen. Da waren noch ein paar familiäre Verpflichtungen. :neutral:

Ob ich morgen noch eine kleine Tour unternehmen kann, hängt vom Wetter ab. So langsam wird mir die Zeit auch knapp, denn morgen will auch das große Zweirad gesattelt werden. Am Mittwoch geht es dann zum Motorradtreffen in die Nähe von Kassel.

Etwas Gutes hatte aber die ganze Aktion schon mal:
als ich das Polrad herunter genommen hatte, konnte ich erkennen, dass sich der Simmerring dahinter herausgedrückt hatte und am Polrad schliff. Hier konnte auch Kompression entweichen.
Vielleicht war dies auch der Grund für den leichten Leistungsverlust. Den neuen Simmerring habe ich nun mit Hylomar eingesetzt.

Viele Grüße

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: