Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 01.09.15 23:13 Uhr Klicks:44
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/YNYcRRLm.jpg
Hallo ! Nach dem Kauf meiner Saxonette vor 1 Monat, bin ich jetzt mal dazu gekommen eine komplette Wartung zu beginnen. dazu habe ich den Motor zur Überholung geöffnet.
Und habe dabei die Riefe in dem Kolben gefunden.
Ich denke das diese duch irgend ein StĂŒck Messing entstanden ist. Der Pfeil auf dem Bild ist die Kolbenmakierung. In dem Rechteck ist noch gold glĂ€nzend etwas Messing zu sehen. Nach Inteniver Suche habe ich aber nichts weiter an Messing im Motor gefunden. Wodurch könnte diese Riefe entstanden sein?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Sven Becker Sven Becker - 01.09.15 23:33 Uhr Klicks:38
Der heilige Spekulatius hat mir Folgendes zugeflĂŒstert:

Da hat jemand ziemlich ruppig seine ZĂŒndkerze mit einer
MessingbĂŒrste gereinigt. Dabei ist ein StĂŒck Messingborste
so an/in der Kerze hÀngen geblieben, dass es beim Einschrauben
der Kerze in den Zylinder gelangen und dort seine tiefschĂŒrfende
Arbeit aufnehmen konnte.

ODER:

Jemand hat vor dem Wiederzusammensetzen der MotorhÀlften
die alte Dichtungsmasse mit einer MessingbĂŒrste entfernt.
Dabei ist dann ein StĂŒck Messingborste in den Zylinder geraten.

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 02.09.15 00:14 Uhr Klicks:38
Wenn es sonnst keine Möglichkeit giebt ist das Plausibel.
Die Halbscheiben vom Lager sind dort 2 oder 4 Verbaut? Ich habe nur 2 gefunden. Logisch wÀren ja 4 ..
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 02.09.15 06:34 Uhr Klicks:34
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von flinti flinti - 02.09.15 07:07 Uhr Klicks:34
Moin,

es könnte auch ein 5-Cent-StĂŒck gewesen sein oder ein Messingfarbener Klorollenhalter..:eek:

Fakt ist leider, dass Dein Kolben defekt ist. Sofern Die Laufbuchse intakt ist, gibt es ja die Möglichkeit der Instandsetzung.
So etwas passiert leider und man zermĂŒrbt sich umsonst das Hirn.
Du kannst wohl ziemlich sicher sein, dass gerade Messing oder dgl. in der Saxonette wirklich rar ist (mir fĂ€llt höchstens die BedĂŒsung ein) und der Schaden wohl auf Unsauberkeit bei Montage zurĂŒckzufĂŒhren ist.

Ich drĂŒcke Dir die Daumen, dass das Möpp bald wieder fĂ€hrt.

VG Stephan
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 02.09.15 09:52 Uhr Klicks:37
Solche Riefen entstehen auch, wenn sich Nadeln aus dem Kolbenbolzenlager (oben im Pleuel) lösen. HÀufig bedeutet das das Ende des Motors.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von kaiserklaus kaiserklaus - 02.09.15 12:46 Uhr Klicks:35
In der Nut fĂŒr den Kolbenring ist ein kleiner Metallstift der die Enden des Kolbenring fixiert.Vielleicht fehlt der jetzt?
Das kann den Kolben beschÀdigt haben.
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Mitschy Mitschy - 02.09.15 14:20 Uhr Klicks:33
Der Kolben ist schon mal Schrott,wenn die ZylinderbahnlaufflÀche auch so aussieht(Riefen),dann kann der Motor zum Altmetall.

Gruß Mitschy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 02.09.15 15:45 Uhr Klicks:35
Die Laufbahn des Zylinders ist noch I.O . Da hat wohl der Vorbesitzer schnell noch was Richten wollen. habe auch nur eine kurze Probefahrt gemacht, zum GlĂŒck eigendlich. Die Beschichtung vom Zylinder lĂ€st sich zwar erneuern, aber das ist mit weit ĂŒber 100€ ein bischen teuer. alle Lager sind geĂ€ubert und kontrolliert. Alle Wellendichtringe und ein neuer Kolben sind bestellt.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 02.09.15 15:31 Uhr Klicks:35
Zitat:"In der Nut fĂŒr den Kolbenring ist ein kleiner Metallstift der die Enden des Kolbenring fixiert.Vielleicht fehlt der jetzt?
Das kann den Kolben beschÀdigt haben."

Der ist nicht aus Messing. Und ist noch vorhanden.
Auf dem Bild kann man es nicht richtig erkennen, es handelt sich um ein StĂŒck Messing welches sich in den Kolben eingearbeitet hat.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 02.09.15 16:14 Uhr Klicks:36
:ohm: :hellsehen2: Oh sag mir du Kugel du wo kam das Messing her denn nu :schockiert:
und willst du mir das nicht verraten
kriegstÂŽe einÂŽs ĂŒbergebraten :glaskugel:
Und nu ma Spaß bei Seite und Ernst komm rein :
Fakt ist dass der Kolben die Riefe hat.Wie auch immer die da rein gekommen ist.... Ist die nicht zu tief und bist Du kein Angsköttel.....:megagrin: man könnte ja mal darĂŒber nachdenken ein bisserl beischleifen,einbauen und probieren..... Ansonsten : Ich schĂ€tze mal dass hier tatsĂ€chlich niemand hellseherische FĂ€higkeiten hat und - Augen zum Schauen wo denn in dem Motor Messing verbaut ist hast Du doch selber. Oder ? Die Mutmaßung vom Sven bezĂŒglich der Herkunft von dem Messing scheint da schon plausibel zu sein.

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 02.09.15 16:44 Uhr Klicks:34
Hatte ich ja schon bejaht,was Swen geschrieben hatte. Mein Gedanke lag ehr auf der Lagerung der Kurbelwelle, da dort auch Messig verbaut ist. Und davon etwas Abgebrochen sein könnte,was nicht sofort zu sehen ist. Nach einer Kompessionsdruckmessung, die einen Druck von nur 5,5 bar ergeben hatte, wollte ich wenigstens den Kolbenring und die Wellendichtringe tauschen. Aber bei so einem Schaden am Kolben, wechsel ich den doch lieber komplett.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 02.09.15 21:33 Uhr Klicks:34
Zitatauszug :right: Nach einer Kompessionsdruckmessung, die einen Druck von nur 5,5 bar ergeben hatte.....:left:
Die gemessene Kompression ist doch gar nicht mal sooo schlecht. Siehe hier : http://www.spotlight-wissen.de/archiv/message/186464.html
Hast Du denn einen Vergleichswert vom gleichen Kolben ohne die Riefe....?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von BerndW BerndW - 03.09.15 12:53 Uhr Klicks:30
Solange die Riefe keinen Schaden am Zylinder verursacht ist eine Weitere Benutzung des Kolben möglich! Die Verdichtung wird ja hauptsÀchlich durch die Kolbenringe sichergestellt. Auch sieht der Kolben noch fast neu aus!!!! Man sieht ja noch sehr gut die Bearbeitungsspuren der Herstellung, hat den der Kolben noch die richtigen Durchmesser? Bei dem Aussehen bin ich mir fast sicher, das dies so ist.
Also ist außer den sichtbaren Spuren am Kolbenhemd alles OK!!!:up: :up: :up: :up:

Die mögliche Ursache der Riefe hat ja Sven schon anschaulich beschrieben, eine Andere fÀllt mir nicht ein.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Mitschy Mitschy - 03.09.15 13:29 Uhr Klicks:30
Na gut wenn du das so lĂ€ssig siehst,fĂŒr den Nahverkehr ist das vielleicht okay,aber auf alle FĂ€lle hat der Kolben jetzt ne Sollbruchstelle.

Gruß Mitschy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 03.09.15 16:06 Uhr Klicks:31
Aha der Mitchy will Angst und Schrecken verbreiten....:grin: und Nö,Nö Mitschy . Nie und nimmer wird dieser Kolben mit dieser Riefe unter den ĂŒblichen Betriebsbedingungen an dieser Stelle brechen. Nö,Nö nie und nimmer. Ehrenwort darauf.....!

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Baujahr 87 Bernd Baujahr 87 Bernd - 03.09.15 16:37 Uhr Klicks:31
Zitat:"Nie und nimmer wird dieser Kolben mit dieser Riefe unter den ĂŒblichen Betriebsbedingungen an dieser Stelle brechen."
Die Kolbenwand hat eine Dicke von c.a 2mm die Riefe von c.a 0.02 mm wie soll der Kolben an der Stelle Brechen? Das einziege was passieren wird, ist das sich in diesem Bereich mehr Ölkohle ablagern wird.Was widerum die Folge höherer Reibung zu Folge haben wĂŒrde.Aber auf Grund der GrĂ¶ĂŸe des Schadens kann mann das eigendlich ausser Acht lassen. Aber weil der motor ja noch lange halten soll (28 jahre alt), werde ich den Kolben nicht mehr verbauen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Carlo Carlo - 03.09.15 20:26 Uhr Klicks:31
Aber wegschmeißen wĂŒrde ich diesen Kolben auch noch nicht. In schlechten Zeiten kann man den auch noch mal fahren.

Und wenn nicht:
Ich nehme so einen ausgedienten Kolben gerne, um mit der Innenseite den Stutzen zu reinigen, auf den der Auspuff gesetzt wird. Ein Streifen 120er Schmirgelleinen dazwischen legen und leicht hin und her drehen.

Viele GrĂŒĂŸe

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von hoeppy hoeppy - 04.09.15 13:02 Uhr Klicks:30
Solche Riefen können auch entstehen durch ein abgenutztes Reibband der Kupplung, es lösen sich dann manchmal kleine StĂŒcke ab und gelangen in den Brennraum.
Ich wĂŒrde den Kolben mal einbauen und probieren wie er lĂ€uft.
KĂŒrzlich habe ich auch einen solchen Motor zerlegt mit einem sehr Ă€hnlichen Schadensbild, und er lief nach entfernen der "ÜberstĂ€nde" erstaunlich ruhig und krĂ€ftig. Optimal ist das natĂŒrlich nicht, aber fĂŒr die Tonne dann eigentlich doch zu schade, dann lieber fĂŒr "Experimente" benutzen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von SaxoKlaus (verstorben) SaxoKlaus (verstorben) - 04.09.15 14:03 Uhr Klicks:30
Das Foto vom Kolben kommt mir bekannt vor! Habe ein Bild vom Kolben meiner KettensÀge Stihl 020AVP professional gemacht:
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/mN0saKMj.jpg
Einer der beiden Federringe (Seegringe genannt?), die den Kolbenbolzen im Nadellager halten, hatte sich gelöst. War das bei dir der Fehler?
Gruß aus WW
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kolben mit Riefe wodurch? - Thumbnail von Stefan Stefan - 04.09.15 23:45 Uhr Klicks:31
Ich tipp auch mal mit Kurbelwellen Nadeln mindestens zwei fehlen

Gruss

Stefan
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: