Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Spartamet geht auf Seitenständer aus - Thumbnail von fahrtwind fahrtwind - 05.07.16 11:36 Uhr Klicks:28
Hallo,
Ich bin dabei, meine Spartamet wieder flott zu machen.
Vergaser und Membranplatte zerlegt und gereinigt, Vergasermenbran und Dichtungen, Luftfilter und Auspuff wurden vorletztes Jahr erneuert.
Sie fährt mit Umweltmodul und 1:80 jetzt 22km/h.
2 Fragen bleiben:
1 - Die Zündkerze ist schwarz, das Gemisch also zu fett.Sie hat auch im oberen Geschwindigkeitsbereich keinen guten zug, habe das Gefühl, sie würde gerne freier laufen, wird aber irgenwie gebremst.
2 - Wenn sie auf dem linken Seitenständer steht,kann sie nicht gestartet werden bzw geht aus, wenn sie schräg gestellt wird.

Dazu habe ich in Forenbeiträgen gelesen, daß möglicherweise diese Probleme dadurch kommen, daß der Benzinstand in der Schwimmerkammer zu hoch ist.
Aber ich versteh das nicht. Der einzige Ausfluss aus der Kammer ist doch die Hauptdüse. Solange sie Benzin ziehen kann, ist doch alles gut, oder? Egal ob der Schwimmer bis zum Anschlag oder 3/4 voll ist...
Ich möchte das gerne verstehen, bevor ich das verschlimmbastel.

Zum Abschluß einen herzlichen Dank an das Forum, besonders an die Pflege der Mitgliederkarte, durch die Borderfan und Fahrtwind sich schon zu vielen Touren im Aachener Dreiländereck gefunden haben.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo,
das ist das Prinzip kommunizierender Röhren.
Über die Hauptdüse besteht Verbindung zur Schwimmerkammer, so hoch wie in der schwimmerkammer steht auch das Benzin im Mischrohr. Beim Ansaugen wird Benzin aus dem Mischrohr mitgerissen und über die Hauptdüse ( die bestimmt Menge und Zeit des Nachflusses) wieder aufgefüllt.
Ist der Schwimmerstand zu niedrig kriegt der Motor letzendlich zu mageres Gemisch, ist er zu hoch entsprechend zu fettes.
Also Schwimmerstand und Hauptdüse sind entscheidend für die Herausbildung eines ungefähren Gleichgewichtes um immer ein richtig dimensioniertes Benzin-Luftgemisch in der richtigen Menge bereit zustellen.
Das gelingt dem einfach gestrickten Vergaser leider nicht in allen Drehzahlbereichen gleich gut und bedarf manchmal ausgiebiger Einstellarbeit um ihn dazu zu bewegen.
Als weitere Faktoren kommen auch noch der Filterzustand und der Zustand des Leerlaufdüsensystems dazu.
Das war es mal so ganz vereinfacht dargestellt.
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Spartamet geht auf Seitenständer aus - Thumbnail von fahrtwind fahrtwind - 05.07.16 14:00 Uhr Klicks:25
Etwas vereinfacht und gut darzustellen ist eine große Kunst.
Besten Dank.
Dann spiel ich jetzt mal mit der Nadelhöhe.

Grüße
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich würde auch kontrollieren ob Membran inkl. Membranstift dicht sind und auch die Schwimmernadel richtig schließt.
Da dein Motor ja wohl zuviel bekommt wäre auch das eine Option. Auch dann kann unkontrolliert Benzin in den Ansaugtrakt gelangen, besonders wenn die Undichtigkeiten nur gering sind.
Viel Erfolg bei der Fehlersuche.
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Spartamet geht auf Seitenständer aus - Thumbnail von fahrtwind fahrtwind - 05.07.16 16:20 Uhr Klicks:24
Membrane habe ich kontrolliert, war in Ordnung.
Ich hab die Schwimmernadel von bisher 12mm auf 13,5 gesetzt.
(Nicht als Allgemeineinstellung werten! Jede Saxo ist ein eigenes Schneeflöckchen)
Dann gerade 10 km Probefahrt.
Endgeschwindigkeit 1-2 km/h mehr, kommt aber schneller bis dahin. Leichte Steigungen vorher 18, jetzt 21. Insgesamt läuft der Motor ruhiger.
Was will ich mehr.
In ein paar Tagen kontrolliere ich noch mal die Zündkerze.
Vielen Dank für deine Begleitung.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Na bestens, danke fürs Feedback.
Viel Spass auch weiterhin beim möfeln.
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: