Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Hallo zusammen :up:

Erstmal schön, wie man hier aufgenommen wird!

Vor einigen Tagen habe ich mir eine Saxonette Typ 519 Classic Bj.96 gekauft, um damit einen selbst gebauten Wohnwagen zu ziehen (Bilder folgen in den nÀchsten Tagen) der beladen um die 100kg auf die Waage bringen wird. :skeptisch: Da ich von der Mechanik keine Ahnung habe, Frage ich lieber mal hier als viel Lehrgeld zu investieren :danke:

So, erstmal meine Fragen.. :

Packt das die originale Kupplung bzw gibt es eine stĂ€rkere zum nĂ€ch rĂŒsten? (Mit treten ist logisch :grin: )

Gibt es Möglichkeiten, den Drehmoment zu erhöhen? Bzw die Übersetzung zu verĂ€ndern, sodass das Gewicht besser gezogen werden kann? Andere Gewichte in der Vario, falls vorhanden? :irre3: :freu:
Ich bin 25 Jahre alt, mein Hund wird mit auf Reise gehen und mit nebenher laufen. Also die 20km/h reichen absolut! Es geht mir also nicht darum, zu frisieren.

So, dann noch eine andere Frage. :hilfe:
Hab gestern den Vergaser gereinigt und das Benzin gewechselt. Seitdem springt sie nur sehr schlecht an (davor auf eins..) und geht nach 10 Sekunden aus, als wĂŒrde sie keinen Sprit mehr bekommen :kopfwand: ist das ein bekanntes Problem, bzw gibts Tipps?

In allen FĂ€llen schon mal :danke:

GrĂŒĂŸe aus Braunsbach, BaWĂŒ
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo FrischMilch
Ich habe bei der alten Frau Google mal "AnhÀnger mit Saxonette ziehen" eingegeben.
Dort findest du ganz oben dann 4 Threads ĂŒber das Thema AnhĂ€nger und Saxonette.:wink:
GrĂŒĂŸe
JĂŒrgen
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
GrĂŒĂŸ dich JĂŒrgen,

Danke fĂŒr die schnelle Antwort. :up:
Leider helfen mir die BeitrÀge nicht wirklich weiter, deshalb bin ich ja hier :wink:

LG
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Vielleicht haste nur Gaszug und Chokezug vertauscht?Ein neuer Benzinfilter ist auch wichtig,sonst kann sich der Vergaser wieder zusetzen.Du kannst doch keinen 100Kg HĂ€nger ziehen,dafĂŒr sind die Bremsen gar nicht geeignet,wenn da was passiert schiebt dich der HĂ€nger sonst wohin,da fĂŒr kommt keine Versicherung auf.Ferner sind die AnhĂ€ngerkupplungen vom Fahrrad fĂŒr das Gewicht nicht zugelassen.130kg gesamtgewicht Saxonette+ Fahrer.40kg darf ein ungebremster AnhĂ€nger wiegen.
Gruß Juby
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette 519 Classic - Viele Fragen von einem Frischling - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 21.03.17 17:54 Uhr Klicks:41
Hallo Maurice,

bevor du dein Projekt startes, frag doch erst einmal bei der Polizei nach, was die davon hÀlt. Lass dir einen positiven Bescheid schriftlich bestÀtigen. Frag auch bei der Versicherung nach. Im Falle eines Unfalls hast du evtl. keinen Versicherungsschutz und das kann teuer werden.

Die Saxonette ist ein Fahrrad mit Hilfsmotor und kein Lastenesel. Die Kupplung wird das auf die Dauer ohne Mittreten nich schaffen. Denke auch an die WÀrmeentwicklung und einen möglichen Kolbenfresser. Ds muss alles nicht sein -kann aber passieren.

Mit einem normalen Fahrrad ist das unproblematischer, dazu habe ich dir einen Link in deinen BegrĂŒĂŸungsthread gesetzt.

Um das Drehmoment zu Ă€ndern, mĂŒsste ein neues Getriebe entwicklt werden.

FĂŒr dein Vorhaben wĂŒnsche ich dir dennoch viel Erfolg.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Nichts fĂŒr Ungut aber ich verstehe diese Frage als Fake.:elkgrin:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Kann man evtl. so sehen - Aber - Macht schon die Runde....
http://motorfahrrad.eu/viewtopic.php?f=8&p=64984#p64984

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin
hier ein interessanter Beitrag zu den möglichen AnhĂ€ngelasten und -maßen:
https://www.hilfsmotor.eu/forum/Allgemeines_Quasselforum/thread/38018/post/38031/#fpost38031
NACHTRAG: steht 2 Antworten darunter
Gruß Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Danke vielmals!

Gruß Maurice
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Was soll daran Ungut sein, mich als LĂŒgner hin zu stellen, nobile? :up:

Und was genau verstehst du hier als "Fake"? :eek:

Liebe GrĂŒĂŸe
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich habe nicht Dich einen LĂŒgner bezichtigt.Nur mit unserem Jockel solch eine Last zu ziehen,ich weis nicht so recht.
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
GrĂŒĂŸ dich Herbert,

dafĂŒr ist es zu spĂ€t, der AnhĂ€nger wird diese Woche fertig. Aber ich habe mich natĂŒrlich vorab informiert! Deshalb hat mein AnhĂ€nger eine Höhe von 1,35m (max. 1,40m) und eine LĂ€nge von 2m (max. 2m) sowie eine breite von 0,80m (max. 1m) und ist im Rahmen der Gesetze. Der AnhĂ€nger, der als Grundgestell gedient hat ist natĂŒrlich gebremst und fĂŒr das Gewicht ausgelegt! :)

FĂŒr eine Versicherung mĂŒsste ich bei dem AnhĂ€nger eine Einzelabnahme machen lassen, um ihn zulassen zu können. Das ist finanziell, ohne damit in Serie zu gehen, fast nicht bezahlbar. Ich hab das Risiko auf dem Schirm, sehe es aber als sehr gering da ich grĂ¶ĂŸere Straßen und schnelle Geschwindigkeiten meide.

Das die Saxonette nur einen Hilfsmotor hat ist mir bewusst. Ich fahre Rennrad und traue mir das ganze auch ohne Hilfe zu, mit getreppelt wird permanent.

Vielen Dank fĂŒr deine Tipps und Anregungen!

Ich werde berichten.

Liebe GrĂŒĂŸe Maurice
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Jetzt wÀre doch der richtige Zeitpunkt deinen AnhÀnger mal zu zeigen.
Mir gefÀllt die Idee.
Gruß
Michael
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: