Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Geteilter Zylinder - Thumbnail von Der Frank Der Frank - 17.06.17 08:16 Uhr Klicks:35
Guten Tag Saxonisten,
seit einiger Zeit mache ich mir ĂŒber die Motoren der Saxonette so meine Gedanken. Bitte klĂ€r mich jemand auf.: Welchen Sinn hat der abnehmbare Zylinderkopf des 599 Motors ? Was soll das fĂŒr Vorteile haben gegenĂŒber einem einzigen Teil aus Zylinder samt Kopf? Ich bin gespannt,
ein sonniges WE allen und gute Fahrt,
der Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von Juby Juby - 17.06.17 10:29 Uhr Klicks:35
Moin,z.b.wenn neue Gewinde geschnitten werden mĂŒssen,dann nimmste nur den Kopf runter,statt den ganzen Motor auseinander zu bauen,und daß im eingebauten Zustand.

Gruß Juby
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von BerndW BerndW - 17.06.17 11:24 Uhr Klicks:33
Oder falls kein Gewinde mehr geschnitten werden kann reicht ein neuer Deckel!!!!! Ich selbst fÀnde es auch gut, wenn ein separater Zylinder vorhanden wÀr!!!!!!! Bei einem massivem Motorschaden, wie Kolbenfresser und Àhnlichem, brÀuchte man nur Zylinder und Kolben austauschen. Ist aber auch eine Kostenfrage, ein einteiliges GehÀuse ist eben viel billiger, und was bei der Saxo auch wichtig ist, viel leichter!!!!

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von Der Frank Der Frank - 17.06.17 12:47 Uhr Klicks:29
Also ich habe ja keine große Erfahrung:
Aber: wie oft schneide ich ein Kerzengewinde nach.....soll das die Mehrausgaben und AnfĂ€lligkeiten und auch Mehrarbeit gegenĂŒber eines einzelnen Blocks rechtfertigen? :skeptisch:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 17.06.17 13:03 Uhr Klicks:30
Tja mein lieber Frank
Dass alleine weiß nur der Gott der Radnabenmotoren.
Vielleicht hat man es ja auch nur gemacht, so nach dem Motto, “Öfter mal was Neues.”
Wenn du das aber ganz genau wissen willst, schreib doch einfach mal die Firma Sachs an, denn auf diese Frage wird dir hier wohl keiner eine befriedigende Antwort geben können.
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von Der Frank Der Frank - 17.06.17 13:09 Uhr Klicks:28
Haha...dann mach ich das mal, ich frage Gott :wink:
Also: Sehr geehrter Herr Kappes, ich habe da mal.....:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 17.06.17 14:18 Uhr Klicks:28
Von der Firma Sachs wĂŒrdest du da eher eine Antwort bekommen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von BerndW BerndW - 17.06.17 15:29 Uhr Klicks:29
Man braucht sich nur mal die AbstĂ€nde von ZĂŒndkerze und Dekoventil anschauen, dann ist alles klar, jedenfalls fĂŒr mich! Bei solchen beengten VerhĂ€ltnissen wĂŒrde ich nur unter sehr grossen Kopfschmerzen eine Gewindereparaturbuchse einbauen! Das die Änderung auf einen separaten Zylinderdeckel auch Mehrkosten von geschĂ€tzt ca. 20% verursacht hat kann ich mir gut vorstellen. Keine Firma macht so etwas freiwillig!! Diese Stelle war fĂŒr mich der grösste Schwachpunkt am Saxonettenmotor, ist durch diese Änderung behoben!!
Die alten Motoren ohne Dekoventil sind dort viel robuster und leicht zu reparieren!

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von nobile nobile - 17.06.17 17:55 Uhr Klicks:27
Ich schÀtze es ist ein Produktionsschritt, denn es ist einfacher
ein Durchgangszylinder herzustellen wie ein Sackzylinder. Und er ist einfacher zu Entkohlen.
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von BerndW BerndW - 17.06.17 18:35 Uhr Klicks:28
Auch das Paul! Aber wenn die geeigneten Vorrichtungen vorhanden sind kann auch ein Sackzylinder genauso einfach und schnell bearbeitet werden!!!
Es ist so das im Bereich der ZĂŒndkerze und des Dekoventils durch die Verbrennung die höchsten Temperaturen sind, dadurch und die doch sehr ungĂŒnstige Geometrie wird der Bereich zwischen Kerze und Ventil sehr hoch thermisch und mechanisch Beansprucht! Dies kann man kaum Ă€ndern, aber durch den separaten Deckel werden die Folgen fĂŒr den Kunden nicht so schlimm sein, er kann ja beim Schaden einfach den Deckel erneuern!!

Billig war das Ganze fĂŒr Sachs nicht, das GehĂ€use ist kein Sandgus, sondern, wie es aussieht Druckguss und die Gussvorrichtugen sind dann aus Metall, eine Änderung sehr aufwĂ€ndig und teuer. Die Bearbeitung der zusĂ€tzlichen DichtflĂ€chen und Bohrungen, auch etwas Material und Gewicht kommt noch hinzu. Wirklich genau wissen kann ich dies Alles natĂŒrlich Nicht!!! Aber da ich selbst fast mein ganzes Arbeitsleben auch Techniker und Konstrukteur war versuche ich mich in die GedankengĂ€nge und Überlegungen der Ingenieure der Saxonette hineinzuversetzen, ich glaub auch das die meisten meiner hier geĂ€ußerten Gedanken im Kern richtig sind.
Ich selber wĂŒrde es so machen.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Geteilter Zylinder - Thumbnail von nobile nobile - 18.06.17 14:11 Uhr Klicks:27
Richtig,der Motor von der Saxonette ist ein ergebnis vom M32/74ccm dieser war auch ein "Fahrradmotor" mit der Weiterentwicklung M32/98ccm und danach der M 50.Ich schÀtze
so lief die Entwicklung.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: