Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von Sonnenblume74 Sonnenblume74 - 04.08.17 07:46 Uhr Klicks:35
Liebe Saxonetten Freunde !
Die Probleme um meine Restauration gehen weiter.
Ich habe den 199 Motor geöffnet.Bing Vergaser soweit Ok ,Dreistufengetriebe OK,Kurbelwelle braucht neue Lager.
der alte Kolben wurde bearbeitet,zum Kleeblatt,hat jedoch eine leichte Riefe.Zylinder ist OK.Der Vorbesitzer hat viel verbastelt an dem Fahrrad und ich möchte diesen Motor wieder regenerieren mit einem neuen Kolben,auch wenn es nur ein Replikat ist.
Am Zylinder suche ich eine Markierung ,für den Kolbentyp,finde jedoch nur ein M eingeschlagen ,an einer Seite eine 13,0 und die 20 für deutsches Modell.Ich habe den Kolben so gut ich kann vermessen mit digitaler Schieblehre und komme nur auf Maße von 32,89 bis 32,9 .Aber ich traue der Schieblehre nicht.(Aldi) .Kann man hierfür überhaupt noch einen Kolben finden ?Wenn ja,welchen Typ (B ?)Der Motor lief,jedoch sind Lager nicht OK,Luftfilterkasten aufgebohrt und an der blauen CDI war seitlich ein kleines ominöses Loch gebohrt (manipuliert)? ich habe es mit 2K-Leim zugeklebt und suche eine neue CDI.Filterkasten habe ich neu.
Ach man,mein Mut sinkt so langsam ....
euer Thomas:sad2:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 04.08.17 08:07 Uhr Klicks:37
Hallo Thomas,

lass deinen Sonnenblumenmut nicht sinken.

Kolben gibt es noch bei Ebay, nur sind sie nicht immer passgenau. Daher würde ich mir alle drei Kolben bestellen und schauen, welcher passt. Er sollte leicht in den Zylinder flutschen. Evtl. kannst du die nicht passenden Kolben zurückgeben. Dazu solltest du aber zuvor den Verkäufer fragen.

Durch das Aufbohren der CDI wurde die Regelung (Abschalten der Zündung bei 20 km/h) entfernt. Dieses führt zu einem ruhigeren Lauf des Motors, der dann auch den Kraftstoff besser verbrennt. Es führt aber auch zum Verlust des Versicherungsschutzes.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von Sonnenblume74 Sonnenblume74 - 04.08.17 10:50 Uhr Klicks:37
Vielen Dank Herbert ! Ich schaffe das schon irgendwie.Was ist bloss mit mir los,ich denke 90 Prozent des Tages nur noch an die Spartamet.Ich habe einige Mofas vorher restauriert,aber diese Fahrräder sind einfach das beste was mir je untergekommen ist.Das ist doch nicht normal....
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von Sven Becker Sven Becker - 04.08.17 17:03 Uhr Klicks:35
Hallo Thomas,

ich habe drei Saxonetten von 1987,1987 und 1988.
In allen drei ist/war als originale Ausstattung
ein Kolben Größe B (32,94 mm); zwischenzeitlich
habe ich bei der 1988, die ich seit 2004 im
Dauereinsatz habe, einen Kolben Größe C eingesetzt.

Meine Empfehlung also: Wenn die Saxo nur wenig
gefahren wurde, bei Größe B bleiben; wenn der
Zylinder schon etwas abgefahren ist, mal Größe
C (32,95 mm) versuchen.

Viel Erfolg :winken: und
saxonette Grüße

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von helmut fischer helmut fischer - 04.08.17 17:18 Uhr Klicks:36
hallo sportsfreund, sende deinen zylinder mit kolben an picomate,
der vermisst ihn und beschichtet deinen kolben mit keramic..für 30 euronen.. lg helmut:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von helmut fischer helmut fischer - 04.08.17 19:18 Uhr Klicks:34
picoatec ist richtig:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von nobile nobile - 05.08.17 12:21 Uhr Klicks:30
Helmut und dass ohne Zylinder vor Ort?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Welcher Kolben in 199ér Motor ? - Thumbnail von Heimann Heimann - 22.08.17 00:57 Uhr Klicks:26
Fake-news. Weil irgend ein geschäftstüchtiger Holländer bei einem wohl unfähigen Kolbenhersteller falschmaßige Kolben in Auftrag gegeben hat, heißt das doch nicht, dass man diese falschen Maße immer und immer wieder in Umlauf bringen und propagieren muss. Das muss doch weh tun! Oder sind wir alle von der Aldi-Schieblehrenfraktion? (Das geht ausdrücklich nicht gegen Sonnenblume 74)
Irgend jemand sollte doch mal richtig gemessen haben, nach all den Jahren.

Lieber Nobile, wenn die richtigen Maße bekannt (!) sind, fertigt die jeder gute Kolbenhersteller, ohne dass die Zylinder neben der Drehmaschine liegen. Stimmt doch, ne? Aber die richtigen Maße sind ja nicht aus den technischen Unterlagen bekannt. Das werkseitige vorgesehene Kolbenlaufspiel auch nicht.

Bilder bitte einprägen! Bei diesem C-Kolben sind auslassseitig die Drehrillen nicht mehr sichtbar. Gegenüber sind so noch soeben sicht- und spürbar. Dieser Kolben hat einige Tausend km auf dem Buckel und ist bereits ausgemustert, aber noch nicht entsorgt. Man weiß ja nie...
In 2050 kann der nochmal richtig wertvoll sein.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/qZYMUAP0.jpg

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/ehGadfs3.jpg

Unterstützt lieber die Hersteller maßhaltiger Kolben und nicht diese Heinis, deren Maße hier immer wieder fälschlicherweise zitiert werden. Warscheinlich von Ebay und den Kleinanzeigen übernommen. Dadurch werden die Maße aber nicht richtiger.

In der Reparaturanleitung steht doch was von Farbpunkten im Kurbelgehäuse. Weiß für D, blau für C, rot für B-Kolben. Das ist doch die eigentliche Frage, die Sonnenblume gestellt hat. Wenn der Zylinder mal 30.000 runter hat, wird der Farbpunkt zu vernachlässigen sein. Aber bis dahin würde ich mich nach dem richten.

Heinz
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: