Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 15.08.17 17:17 Uhr Klicks:48
Hallo liebe Foristen,

ich hatte ja bereits in einem ausführlichen Thread meine Reparaturen an meinen beiden Saxos geschildert!

https://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/96334/

Nachdem nun die SaxoBlau auch sehr gut läuft hat sich recht schnell ein neues Problem ergeben das ich hier gerne schildern möchte!

Also, die SaxoBlau läuft gut nach den ersten diversen Reparaturen. Aber relativ schnell danach ließ die Bremsleistung am Hinterrad extem nach, bis es schließlich fast gar nicht mehr bremste! Ursache war mir sofort klar, auch ohne das Ding zu zerlegen, das war der große Simmerring an der Radnabenhülse, der war undicht oder defekt! Die Bremse war verölt!
Da ein Austausch ohne spezielle Werkzeuge so nicht machbar ist habe ich kurzerhand den Motor aufgemacht. Ich wollte mir eh auch den Simmerring der Kurbelwelle an der Kupplunsseite anschauen. Also alles zerlegt und nachgeschaut, und siehe da: der WDR an der Kupplungsseite war falsch herum eingebaut! Wieder mal eine Schandtat meines Vorbesitzers!
Alles natürlich kein Problem, ich hatte mich vorsorglich mit Ersatzteilen eingedeckt und alle zur Hand. Beide WDR an der Kurbelwelle und den großen WDR an der Radnabenhülse erneuert. Dann den Motor wieder zusammengebaut!
Die verölten Bremsbacken reichlich mit Bremsenreiniger eingesprüht und sauber gemacht, die Bremstrommel ebenfalls!
Dann alles wieder zusammengebaut und Probelauf gemacht!
Und nun ist wieder alles okay! Die Bremse bremst, die Saxo läuft!
Beide Saxos laufen gut scheinen mir auch zuverlässig! Springen immer gut an und ziehen auch bei leichten Steigungen gut und willig vorwärts!

Eines ist mir noch aufgefallen! Und zwar der Benzinverlust durch Verdunstung!
Mir scheint, wenn die Saxos einige Tage stehen, das der Tankinhalt einfach verdunstet! Kann es wirklich sein oder täuscht das? Da ist ja diese kleine Entlüftungsbohrung im Tankdeckel! Kann es wirklich sein das dadurch über einen Zeitraum von ca. 10 Tagen ein Liter Treibstoff verdunstet?
Zur Erklärung: Die SaxoLila stand einige Tage unbenutzt draußen, mit einer Motorradbaube abgedeckt. Undenbar also, das dort jemand dran war und das Benzin geklaut hat!
Wie sind denn da die Erfahrungen anderer Foristen? Habt ihr ähnliche Beobachtungen gemacht? Und wenn ja, wie läßt sich diese Verdunstung vermeiden? Bin gespannt auf eure Antworten!

Liebe Grüße, Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von Eddiwars Eddiwars - 15.08.17 17:51 Uhr Klicks:40
Verdunstung unmöglich durch den Tankdeckel, möglicherweise kleines Leck, das nicht zum Tropfen neigt aber schnell verdunstet. Kann ich mir aber auch kaum sinnig vorstellen
Eddi aus B.S.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von BerndW BerndW - 15.08.17 18:19 Uhr Klicks:39
Hallo Norbert, durch das kleine Löchlein kann kein Benzin verdunsten, einfach unmöglich!!! Bei mir steht die Saxo leider seid mehreren Monaten, die Gesundheit, der Benzinhahn am Tank scheint nicht hundertprozentig dicht zu sein, nach 1 1/2 Monaten sind dort ein klitzekleiner Fleck auf dem Boden zu sehen. Und das bei einer recht neuen Saxonette! Wenn ich den Tank voll gemacht habe ist auch nach mehreren Monaten bei Nichtbenutzung der Tank noch voll. Wie sieht denn der Boden bei dir aus? Kannst du an der Stelle, (Benzinhahn) einen Benzinverlust ausschliessen?
Bei mir steht die Saxo in der Werkstatt, dort ist blanker Betonboden darunter, da ist jede noch so kleine Undichtigkeit sofort sichtbar.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 16.08.17 12:35 Uhr Klicks:37
Danke Bernd, Danke Eddi
Euer Beitrag hat mich auf eine Spur gebracht.
Der Bing-Vergaser an der SaxoLila tropft tatsächlich.
Aber nur im Standgas. Bei normaler Fahrt hört es auf. Und wenn der Motor aus ist und der Hebel auf "Null" steht hört es auch auf.
Es ist aber sicher nicht sichergestellt ob da nicht doch noch was nachläuft was dann unsichtbar verdunstet.
Werde also den Vergaser nochmals zerlegen und schauen was da los ist.
Aber: Sie läuft und läuft und läuft!!!

Liebe Grüße Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von Sven Becker Sven Becker - 18.08.17 17:27 Uhr Klicks:32
Hallo Norbert,

gönn' Deiner Saxonette doch 'mal
einen Benzinhahn, der wird den
Tropfverlust auf jeden Fall vermindern.
Aber die Gummimembran muss ihren Zweck,
den Benzinfluss bei [0] zu unterbrechen,
natürlich auch erfüllen; unbedingt prüfen
und evtl. austauschen.

Viel Erfolg und
saxo-nette Grüße :winken:

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von Bernd N. Bernd N. - 20.08.17 02:44 Uhr Klicks:30
Hallo Norbert,

das gleiche Problem hatte ich auch...

Das Überlaufen des Vergasers im Standgas deutet auf ein Schwimmerproblem hin...

Entweder liegt es an der Messingbuchse, auf der die Nadel abdichtet oder an der Nadelspitze. Möglicherweise musst du auch mal checken, wie weit die Nadel aus dem Schwimmer herausschaut.Evtl. ist auch der Schwimmer undicht.

Eine weitere Ursache könnte auch sein, dass sich der Schwimmer "verkeilt" hat. Bei mir trat das Problem immer auf, wenn ich den Vergaser zuvor leergefahren hatte.:kopfwand:

Viele Grüße

Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 22.08.17 12:41 Uhr Klicks:34
Danke meine lieben Mithelfer!
Inzwischen ist der Fehler gefunden. Es ist das Schwimmergehäuse. An der markanten Stelle neben der Schraube ist ein Riss. Der war aber schon vorhanden als ich die Saxo übernahm. Hätte nicht gedacht das da soviel Sprit raus läuft.
Aber Sven hat natürlich auch recht. Eigentlich sollte die Membran abschließen wenn die Saxo abgestellt ist.
Die habe ich mir auch genau angeschaut. Werde aber sicherheitshalber eine neue bestellen.
Also, neues Schwimmergehäuse, neue Membran, und den Hahn baue ich auch ein!!!

LiebeGrüße Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 26.08.17 21:33 Uhr Klicks:30
Und läuft und läuft und läuft!

Ich habe heute das neue Schwimmergehäuse montiert. Die Zwischenmembran im Vegaser habe ich gründlich mit mit Universalreiniger und Pinsel gereinigt.
Heute Probefahrt gemacht und genau geschaut ob da im Standgas noch was tropft! Ist alles dicht!
Und läuft und läuft und läuft!!!

Liebe Grüße Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 12.11.17 13:22 Uhr Klicks:31
Inzwischen sind ja einige Monate vergangen! Beide Saxonetten waren inzwischen in Kroatien und Südtirol mit dabei und haben treue Dienste geleistet.
Ich habe jetzt ernst gemacht und habe mir bei Ebay-Kleinanzeigen von einem Anbieter aus Holland zwei gebrauchte Tanks mit fest eingebautem Benzinhahn gekauft. Zwei Tanks für 30,- inkl. Versand ist dabei nicht mal teuer!
Allerdings sind das Tanks von einer Sparta, und die Aufhängung am Gepäckträger ist anders. Aber ich wollte eh eine andere Aufhängung konstruieren um den Tank sicher zu befestigen. Denn bei der SaxoLila war mir schon einige Male der Tank aus der Halterung gerutscht und lag dann lose unter dem Gepäckträger herum!
Ich habe in meiner Galerie ein paar Fotos veröffentlicht auf denen meine Konstruktion zu sehen ist. Ich denke mal das meine Idee etwas ungewöhnlich ist. Wer kommt schon darauf in einem geschlossenen Gehäuse von innen eine Schraube zu setzen, diese sicher abzudichten und damit dann die Unterlage für die Halteklammer zu bauen!
Seht es euch an und sagt mir eure Meinung!

Liebe Grüße, Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von 1AFritz 1AFritz - 12.11.17 20:07 Uhr Klicks:31
Hi Norbert,
das sieht ja sehr gut aus.
Du mußt ja Nerven wie Drahtseile haben. :2thumbs: War bestimmt ein schönes Geduldsspiel die Unterlegscheiben in den Tank zu bekommen.:hurra2:

Herzlichen Glückwunsch:prost:

Friedhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Und läuft und läuft und läuft! - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 13.11.17 10:47 Uhr Klicks:24
Danke Friedhelm!

Stimmt, etwas Geduld und die richtige Technik! Man mache einen Knoten in die Schnur und drücke diesen Knoten in den Innensechskant der Schraube. Der Rest ist dann etwas Fummelei.

L.G. Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: