Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Daxonette Daxonette - 11.08.19 21:55 Uhr Klicks:48
Servus MĂ€nner!
Wie muss die Lage der Membranzunge im ausgebauten Zustand sein?
Sollte Sie auf der Platte aufliegen und das Loch verschließen oder offen stehen?
Ist nur so eine Idee bei der Fehlersuche, weil mein Motor nur unter Brubbeln hochdreht und nicht anstÀndig lÀuft.
Wollte mir die Sache mal anschauen, um das Problem nach und nach zu lösen.
Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Bernie Bernie - 12.08.19 08:05 Uhr Klicks:45
Moin,
die Membranzunge sollte möglichst auf der Membranplatte aufliegen und das Loch fĂŒr die Ansaugung verschließen. Ein minimaler Abstand zwischen Zunge und Platte kann man noch akzeptieren, da sich ein Teil vom 2-Takt Gemisch sich dort ablagert, quasi die Zunge benetzt und den minimalen Spalt dichtet.
Ich teste vor dem Einbau der Membranplatte immer die Funktion durch Saugen und Blasen an der Membranplattenöffnung.
Beim Saugen sollte die Membranzunge abdichten und beim Blasen öffnen und ein "schnarrendes" GerÀusch erzeugen.
Falls die Metallzunge etwas absteht, einfach mal ausbauen und andersrum montieren.
Gruß
Bernie.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von nobile nobile - 12.08.19 12:44 Uhr Klicks:44
Hast Du eine mit Deko-Ventil,so ĂŒberprĂŒfe diesen und den Schlauch auf Undichtigkeit.
Paul
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Daxonette Daxonette - 12.08.19 21:39 Uhr Klicks:40
Ohne Deko - 299er Motor!
Werde die Zunge in Augenschein nehmen!
Vielen Dank!
Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Daxonette Daxonette - 16.08.19 22:05 Uhr Klicks:33
Membranplatte habe ich kontrolliert.
Die Zunge liegt an und "flattert" beim Durchblasen.
Platte an sich nicht verzogen.
Mit neuer Dichtung eingebaut - keine Verbesserung des Motorlaufs.
Gruß Heiko
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Sabbelkopp Sabbelkopp - 22.08.19 12:11 Uhr Klicks:33
Da ich mir unter "Brubbeln" und nicht anstĂ€ndigem Motorlauf,wenig bis absurdes,vorstellen kann,bitte ich doch höflich um eine Symptomschilderung in allgemein bekannten Worten.Vielleicht fĂ€llt mir dann eine sinnvolle Hilfsmaßnahme ein.Von Berufs wegen aber, ist meine Erfahrung,daß Ferndiagnosen immer schwierig sind.
Deshalb die Bitte um nachvollziehbare Fehlerbeschreibung.
M.f.G Sabbelkopp
P.S. Ich bitte um Beschreibung,was bisher ĂŒberprĂŒft,und fĂŒr gut
befunden wurde.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Daxonette Daxonette - 26.08.19 20:46 Uhr Klicks:20
Also mit dem "Brubbeln" meine ich, dass der Motor beim Beschleunigen ĂŒber das gesamte Drehzahlband nicht frei bis zum Drehzahlende hochdreht.
Es fĂŒhlt sich immer so an, als wenn der Choke leicht gezogen ist und der Motor daher zu fett lĂ€uft.
Der Choke-Schieber ist aber in Stellung"1" voll geöffnet!

Der Vergaser wurde schon zahllose Male auseinandergebaut, unter anderem in Vergaserreiniger von ERC eingeweicht, ausgewaschen und penibel durchgepustet. SchwimmernadellÀnge zwischen 13 und 14 mm ausprobiert. Vergaserdichtsatz ist komplett getauscht.Vergaserflansch ist plan!
Auch eine HauptdĂŒse #40 brachte nur geringfĂŒgigen Erfolg.
Membranplatte als in Ordnung befunden und mit neuer Dichtung versehen.
Ein neuer Luftfilter vom Herbert ist auch drin.
ZĂŒndkerzen Bosch WR10FC schon mehrfach getauscht - mit HD #42 ist das Kerzenbild rehbraun.
Mehrere blaue ZĂŒndmodule und ein Wolle-Modul wurden erfolglos hin und her getauscht.
Ein nagelneuer Auspuff ist auch verbaut.

Ich bin mit dem Motorlauf ĂŒberhaupt nicht zufrieden. Vor allem auf den ersten 3 kilometern lĂ€uft sie wie ein Sack SĂŒlze und kommt nur mĂŒhsam auf Höchstgeschwindigkeit. Dann fĂ€hrt sie sporadisch mal wieder ein paar Kilometer richtig gut.

Bin mit meinem Latein am Ende.
Die andere Classic Saxonette meiner Frau lÀuft hingegen völlig problemlos.

Gruß Daxonette
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 26.08.19 21:33 Uhr Klicks:20
....genau das habe ich auch erlebt und eine lÀngere Zeit das Ding
-gegrounded-.
Die andere SpartaNette die ich hatte, hatte ich einem Bekannten zum Kauf angeboten und man verkauft ja nichts schlechteres auch wenn der Bock dann 400km weiter sĂŒdlich betrieben wurde.
Meine Lösung habe ich auf einigen -threads- beschrieben und nun bekomme ich den Bock wahrscheinlich zurĂŒck!!
Interessant zu sehen warum der in den letzten Jahren scheinbar nur rumstand.

Hoffe dann bei Herbert, ganz legal, ein CE-HollandzĂŒndmodul bestellen zu können denn im EU-Land Schweden wo man diese vortrefflichen Fahrzeuge kaum oder gar nicht kennt dĂŒrfen wir ja 25km/h motoren und scheinbar unbegrenzt schnell radeln was in den GroßstĂ€dten arge Konsequenzen hat.

Allein die E-Rollerpest wie ich sie letztes Wochenende in Stockholm erlebte stellt unsere +20km/h Debatte weit in den Schatten.
Da ist nichts, aber auch gar nichts mehr -gesetzeskonform- reiner wilder Westen, rollend oder kreuz und quer verparkt und vielleicht schon versenkte in einigen KanÀlen und an Ufern.
Einen solchen sah ich am Ende einer Rettungsleiter vorm S-Parlament!

(werde aber trotzdem einen mal probieren denn prinzipiell sind die Dinger klasse wenn sie, wie frĂŒher mein Wipproller mit Freilaufnabe+Returkette im Rahmen in gleicher Geschwindigkeitsklasse aber -ohne jede Bremse- !!! nur mit sicheren, grĂ¶ĂŸeren -Ballonreifen- ausgerĂŒstet wĂ€re....)

Also alles wohl meistens eine zĂŒndmodulĂ€re oder gummitechnische Frage warum unsere Dinger nicht immer so laufen wie eigentlich gedacht.:wink:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 26.08.19 21:55 Uhr Klicks:22
Zitat:
Hoffe dann bei Herbert, ganz legal, ein CE-HollandzĂŒndmodul bestellen zu können


Das glaubt der Herbert aber nicht.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 27.08.19 09:00 Uhr Klicks:18
....Ja Herbert dann musst du noch mal etwas mehr auf der EU-homepage googeln.

Habe 25jahre+++ meines lebens mit EU-direktivkram und schlimmeren in N.A.in der industrie gearbeitet.

Kenne die deutschen ĂŒbereifrigen direktivinterpretationen sowie auch die schwedischen die Direktivtexte noch nicht mal lesen, geschweige denn umsetzen konnten/können.

Hast du ein link zu einem NL-kollegen von dir obwohl ich es gern, ganz legel,:danke: bei dir bestellen/abholen möchte.:up:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 27.08.19 10:11 Uhr Klicks:19
Der Link steht unter Links
https://www.hilfsmotor.eu/links/

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 26.08.19 21:57 Uhr Klicks:23
Hallo Daxonette,

dann tausch doch mal einige Bauteile von der Saxonette deiner Frau und versuch mal so den Fehler einzugrenzen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Bernie Bernie - 27.08.19 01:09 Uhr Klicks:21
@ Daxonette

Hast Du beim Reinigen des Vergasers auch das Mischrohr gereinigt? Sind alle Bohrungen im Mischrohr und auch die KanÀle im VergasergehÀuse frei?
Mit einer starken Lichtquelle ins Mischrohr leuchten und die Bohrungen / KanÀle kontrollieren.



Scheint kein Licht raus ist entweder das Mischrohr verschmutzt oder im Vergaser verdreht. Oder die Bohrungen im Vergaser verschmutzt. Das Licht muss auf beiden Seiten aus den KanÀlen im VergasergehÀuse leuchten. Also Richtung Motor und Richtung Luftfilter.

Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 27.08.19 09:07 Uhr Klicks:21
......komme gerade drauf:
Wie sieht denn eigentlich die kompression aus?
Wie sollte sie bei der S-Nette sein? 1:6 ?????

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 27.08.19 10:57 Uhr Klicks:18
Kompression trocken oder feucht?
Feucht ist immer höher als trocken.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 27.08.19 11:16 Uhr Klicks:13
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 27.08.19 17:28 Uhr Klicks:19
Wenn ein Tropfen Öl in den Zylinder gegeben wird und ich anschliessend den Kompressionswert erfasse, vergleiche ich ihn mit der "trocken" gemessenen Kompression.
Ist "feucht" höher als trocken ist der Zylinderring fÀllig.
Diese Methode wird auch bei den KFZ angewendet.
.
Wen es nĂ€her interessiert welche SchĂ€den durch was verursacht werden, der suche nach Kolbenschmidt im Internet und lade entsprechende BroschĂŒre runter unter
https://www.ms-motorservice.de/downloads/downloads/
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 27.08.19 11:58 Uhr Klicks:16
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Molke 96 Molke 96 - 27.08.19 13:47 Uhr Klicks:17
Tooooooor
1:o fĂŒr Willi:fussballgott:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 27.08.19 14:25 Uhr Klicks:18
....was sagt das Sachs Reparaturhandbuch?

entweder fÀhrt man den motor warm und misst die kompression dann was ja schnell bei nur einem kerzenloch geht und notiert alt. vergleicht den wert mit dem der S-Nette eines freundes.
Vielleicht werden es ja ca. 6kp/cm2?

Oder man macht es kalt bei werstatttemperatur/20C und zieht den motor 1-3mal rund ohne zĂŒndung um den schmierfilm etwas aufzubauen und misst dann.

Dann, das meint bei unserer S-Nette mit reisleine: einmal schnell und gleichmĂ€ĂŸig ziehen und sehen wo der messgerĂ€tezeiger sich aufhĂ€ngt.
Wert notiere, vergleichen und von zeit zu zeit mal schauen wenn sie bronchitisch/astmatisch wird.

Auf diese weise merkt man ob sich was zwischen kolben, kolbenringen und zylinder vielleicht negativ verÀndert hat.

Werde meine mal bei gelegenheit messen und den wert in den Cyberaum schicken.... wÀre interessant mal eure resultate zu lesen.

Was sagt Herbert der den wert doch eigentlich wissen mĂŒsste?

Mein Bock ist also eine von 1988 alles original bis auf den kleinen -UNTERSCHIED-.

Stopp und beleg, mit dem Auspuff hat HoltkÀmper/BI mich unwissentlich! reingelegt.
Der neue war auch schnell wieder versifft und den alten wollte ich aufflexen, begutachten und evt. modifizieren und neu verschweissen was ja bei dem -Platten- sich geradezu anbot.

So gesehen bin ich immer noch D-konform und weil der Bock in S versichert und damit auch -amtlich alle ansprĂŒche in EU-S erfĂŒllt- kann ich damit sĂ„ wie sie nun ist mit dem papier in der hosentasche in der ganzen EU (Case de Dijon.....) frei mit 20km/h in D +/- 10% herumdĂŒsen.......:up: :wink:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 27.08.19 14:44 Uhr Klicks:19
Zitat:
Was sagt Herbert der den wert doch eigentlich wissen mĂŒsste?

Warum soll ich das wissen? Ich bin genauso Hobbybastler, wie die anderen Mitglieder.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Mebranplatte Zustand kontrollieren - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 27.08.19 16:22 Uhr Klicks:19
:up: ....warum ist man nur so neugierig???

Bem: Kompressionstest

Also folgendes:
neue schwedische -Herbsttemperatur- fĂŒr den test: +30C !!
Motortemperatur: auch 30C
3x zylinder geprimed ohne zĂŒndung!
1.Zug--->6kp/cm2 ( wie vermutet....):up:
2.Zug--->7kp/cm2 (erfreulich.......):up: :up:
3.Zug--->8kp/cm2 und damit warÂŽs dann auch schluss und ich bin sehr zufrieden!:hurra3:
Ist ja bald in der nĂ€he fĂŒr einen Lohmann Diesel, na ja...

Stellt sich gleich die frage, steht die vorzĂŒndung optimal und was sagt das handbuch dazu?
Nehme mal an ~1grad vor OT?
Wer hat mehr? Wer weiß was?
Meine kann ja auch höher drehen und da könnten vieleicht 1,5-2grade noch fĂŒr etwas mehr anfahrpower:zensur: am Berg sorgen.

Aber, kerze raus und reinschrauben, wir wollÂŽns mal bei der schon ĂŒbertriebenen schrauberrei belassen obwohl ich könnte wenn der andere -gegroundete Zwilling- wieder heim ins reich kommt da mal dran schrauben was ich sicher muss und dann vergleichen.

Warte nun auf eure resultate.....:danke:

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Daxonette Daxonette - 27.08.19 21:28 Uhr Klicks:5
Gelöscht von Daxonette
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Anzeige: