Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Vintage Satteltest klar - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 31.01.20 16:37 Uhr Klicks:26
....Nun ist der Satteltest -ausgesessen-.:up:
Toll was die -Altvorderen- so in puncto Bequemlichkeit entwickelt hatten. Habe nun mehrere Tage mal den einen mal den anderen original Ledersattel gefahren.
Testprogramm: +2C Au├čentemperatur. Abfahrt mit werktstattwarmen Ledersattel.
Fahrbedingungen, m├Âffeln, stramm radeln und heftig motorunterst├╝tzt alles in allem ca. 45min/Test bis der richtige -Durchfrierungsgrad- entsprechend ersatzweise 2h Eisjachtsegeln
einen zur├╝ck in die -Vier W├Ąnde- und zu einer Tasse -Warmes- trieb.:jump:

Alle 2 neu gewalkten, ge├Âlt und eingefetteten, auf 0-h gestellten Leders├Ąttel von Brooks und Lepper vermitteln einen nahezu identischen, angenehmen Sitzkomfort:up:
trotz ihrer unterschiedlichen Federung so das ich es schwer hatte einen Unterschied -auszusitzen-.
F├╝r mich wird es der englische Brooks werden, allein der Optik wegen obwohl es ja der Lepper ???? auch schon wegen evt. Heimatverbundenheit und nun des -Brexit┬┤s-:down: sein sollte.

Nur, was beide gemeinsam haben und sie daher in der n├Ąchsten Zeit weiterhin geparkt werden, ist, das sie -saukalt- ohne w├Ąrmenden ├ťberzug sind.:down:
Die K├Ąlte geht gnadenlos durch wie man auch strampelt. Sollte aber daf├╝r im Sommer um so besser sein?:hot2:

ERGO....der Oliversattel ist z.Zt. der ├╝berlegene und auch dieser mit im Test, wie auch das Bild zeigt, macht es schwer einen Sitzkomfortgradient zwischen allen 3en @ meinen 74kg zu bestimmen.


Bei all den Umschrauberreien entdeckte ich das der Oliver-Sitz mit seiner w├Ąrmenden -Plastikschwarte- wohl auch noch federungsm├Ą├čig einstellbar ist, d.h. die Spiralfedern lassen sich mehr oder weniger herausdrehen was die Federeigenschaften ja beeinflussen sollte.:eek:

M.a.W. man lernt nie aus und es kann weiter getestet werden. Daf├╝r ist man ja Rentner....?

...Und der Lepper ist wirklich urspr├╝nglich aus BI....!
Zitat von einem Sattelfreak:
...ich wei├č nur da├č Lepper Bielefeld das deutsche Stammwerk war und 1926 in Holland ein Zweigwerk gr├╝ndete das heute noch S├Ąttel und Schutzbleche baut.

//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vintage Satteltest klar - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 01.02.20 10:24 Uhr Klicks:27
Lieber Thor Viking, ich musste schmunzeln, nachdem ich Deine Testreihe gelesen habe. Je mehr S├Ąttel vorhanden sind, desto schwieriger die Wahl. Aber ein guter B3ericht.
Da oben in Schweden scheint ja nicht viel los zu sein. Ich erinnere mich an alte Zeiten, da sa├čen beim Smastag-Tanz die M├Ądchen auf einer Seite und die Jungs auf der anderen. Allerdings hatten die Jungs meistens eine Schnapsflasche in der hand, um sich Mut zum Auffordern anzutrinken.

Ich bin mit meinem Rabeneick-Fahrrad mit Dreigangschaltung, 60 kg Gep├Ąck, und einem Null/Acht/Fuffzehn-Sattel 6.250 km gefahren (1957 Frankfurt-Jerez La Frontera- Gibraltar-Tanger-Tunis-Sizilien-Frankfurt) und hatte keine Probleme mit meinem Hintern.:wink:

Zur Zeit habe ich den Standard Werkssattel von 1988 auf der Hercules. Auch hier keine Probleme. Merke: Den Hintern nicht verweichlichen lassen!:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Vintage Satteltest klar - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 03.02.20 10:13 Uhr Klicks:22
Hej,
...ja Alpenflitzer, z.Zt. ist hier nicht viel los und eigentlich sollte ich nun in irgendeiner Form auf dem See rumrutschen k├Ânnen, ski-kiten oder warum nicht mit der S-Nette mal -is rimfrost- fahren.
Bin nur saufroh das ich die S-Nette habe und mich so soweit abgek├╝hlt halten kann, das, falls der Jetstream noch mit mir erbarmen haben sollte und den Kaltluftstrudel ├╝ber der Arktis ├Âffnet, es doch noch eine Rutschpartie gibt.
Ja, dann k├Ânnte ich nach 2-3 Tagen -10C all das auf dem dann -saisonalen Hartwasser- machen wof├╝r ich D mal verlassen habe...



Nur, der Sparta Werkssattel ist fertig!...ausgesessen...... Andere -Weicheis├Ąttel- im Vergleich befriedigten mich nicht denn ich flog schon immer gerne Langstrecke nur auf dem Sperrholzsitz mit d├╝nner Auflage nur um die Fallschirmgurte auszugleichen. Also schon das, -sparta-nisch- hart, aber gut f├╝r nahezu 7h an einem erste Mai wo ich so durchfroren und steif war das sie mich aus der Kiste zerren mussten... Ja, damals war man weniger empfindlich und mal kurz ├╝ber den Teutoburger Wald mit dem Rad zu einem unserer Flugpl├Ątze war ein Buggies mit einer G├Âricke -Diavolezza- mit Sachs Dreigangnabenschaltung und -Drehgriff- .
Aber alles nicht zu vergleichen mit deinen Touren:up: von denen ich gern mehr erfahren w├╝rde. Spannend...
Ja Radfahren, darum habe ich ja erst vor so ca. 7 Jahren dank motorverr├╝ckter S-Verwandtschaft die Moppe-Szene kennengelernt und gleich nach der ersten Rallye (Piaggio Chiao wieder fahrbereit gemacht....) Blut geleckt.
Fehlt nur noch ein Lohmann Diesel Leichtmoped oder besser nicht...????

Ja die S-Jugend....sind so wie die D-ler....Viereckiger Blick und machen mit nun mit 2x -Steif, Knopf im Ohr- Markenwerbung.
Kein Folkspark Tanz mehr mit eingeschmuggelten -Selbstgebranntenten-.
Unser, einer der letzten -Folkets Park- Anlagen, hat seit dem letzten Neujahrstanz 2020 geschlossen....und bleibt es zumindest wenn die Kommune ihn nicht ├╝bernimmt aber die hat sich schon ├╝bernommen.

Aber zum Test.
Klar man merkt nun den Hintern nach 20km radeln teilweise auch auf Waldwegen und nach BI k├Ânnte ich mir nicht mehr vorstellen weder gem├╝tlich zu -m├Âffeln- noch es mit der Vicky es zu versuchen.
2 meiner Freunde radelten von BI, der eine auch wieder zur├╝ck. Der andere kam zur├╝ck mit dem Bock auf dem Segelflugzeuganh├Ąnger/ Kranich III...wenn ich mich recht erinnere.


M├Âffelgeheimtipp: Von Helsing├Âr entlang der K├╝sten-/Strandstrasse nach Kopenhagen und evt. noch etwas weiter Richtung Heimat.

Rabeneick, G├Âricke, Bastert, -jeder Schl├╝rkopp f├Ąhrt D├╝rkopp-, Wittkop, Meister...you name it... !!
Meister, ├╝brigens eins der besten, fahrstabilsten B├Âcke den ich je gehabt habe.
Mann brauchte eigentlich keinen Lenker, strampeln und fahren. So fein balanciert lief der Bock, geradeaus und um die Ecken.
Nur hier in Arvika bei den ehrlichen? Schweden wurde er mir geklaut genau wie weiland meine -Diavolezza- gerade, als mein erster Wagen, ein Fiat 600 frisch gekauft und ├╝berf├╝hrt mit selbst verursachtem K├╝hlerschaden endlich vor der Haust├╝r stand und ich den Bock da so dringend brauchte.
Die Meister, eine lange Geschichte.... Und ich habe noch nicht aufgegeben sie eines Tages wider zu sehen/-bekommen/m.a.W. die -Leihzeit- brutal zu beenden .
Meine Frau sah den Bock in der Stadt, diese unverwechselbar rot gelackte Sch├Ânheit mit Glasuritlack !! mich aber wohl wissend nicht sofort informierte, so das meine Suche/Verfolgung ins Leere ging!
Bewahre immer noch eine original Farbreferenzdose als Beweismittel...

Ja, die S├Ąttel haben bei mir jetzt auch so ├╝berhand genommen und ich werde sie andernorts einlagern und mich nur noch auf -bew├Ąhrtes- aus der Heimat verlassen. Ein original Vicky Sattel mit Feder vorn steht noch auf der Wunschliste...

-5,6C tempor├Ąr mit schon deutlich steigender +Tendenz...

//PA, Lokalpatriot in der Diaspora
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: