Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 08:15 Uhr Klicks:32
Hallo Saxonettengemeinde,
Ich bin Derneue -Andreas - und pussel gerade meinen 499ger Motor zusammen. Bei meiner Saxonette ist die Nabenhuelse etwas anders als in der Reparaturanleitung zu sehen ist. Nur Nadelhuelse und Wellendichtring sind einzeln, der Rest der Nabenhuelse ist fester Bestandteil der Nabe/ Felge. Nat├╝rlich habe ich beim Zerlegen Fotos gemacht. Daraus ist aber nicht genau ersichtlich wo Nadelhuelse und Dichtung zu liegen kommen. Schlie├čt der Dichtring mit der Au├čenseite des Geh├Ąuses ab? Oben auf dieser Seite ist so ein Motor zu sehen, aber auch da kann ich es nicht genau erkennen. Danke schon mal f├╝r Eure Hilfe.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 13:20 Uhr Klicks:29
Meinst du das?


Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 14:26 Uhr Klicks:27
Hallo Herbert
Fast, bei meiner Saxonette sieht es nur etwas anders aus. Ich versuche mal ein Bild hochzuladen. Klappt nicht. Ich versuche mal zu beschreiben. Die Nabenh├╝lse ist kein einzelnes Bauteil sondern in die Felge integriert. Es ist dieser Motor mit dem Einen Getriebezahnrad. Bei dem Motor muss erst die Nadelhuelse und der Dichtring in den Motor eingebaut werden und die Felge mit dem Gegenst├╝ck f├╝r die Sperrklinken also die Verzahnung wird aufgesteckt. Ich nehme an der Dichtring muss mit der Geheuseaussenseite plan abschlie├čen, bin aber nicht sicher.
Gru├č Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 14:40 Uhr Klicks:26
Hallo Andreas,

du musst die Nabenh├╝lse von der Felge l├Âsen. Dazu musst du das Ritzel abschrauben.


Und dann



Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 15:03 Uhr Klicks:25
Hallo Herbert,
Ich w├╝nsche ich k├Ânnte ein Bild schicken aber das kriege ich nicht hin .Bei meiner Saxonette brauchte ich das Ritzel nicht abschrauben um den Motor abzubauen. Ritzel und Freilauf sind unabh├Ąngig vom Rest. Die Modellversion ist die mit dem ÔÇ× SchwanenhalsrahmenÔÇť . Kann es sein das die eine etwas andere Konstruktion haben oder sehe ich den Wald vor lauter B├Ąumen nicht.
Gru├č Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich w├╝rde ja sagen : Du stehst im Wald....:grin:
Und wenn du ein Foto hochladen m├Âchtest und du mit dem Vorgang hier noch nicht vertraut bist....? ├ťber folgenden Link funktioniert es eigentlich sehr einfach : https://de.share-your-photo.com/


Gru├č Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 17:50 Uhr Klicks:20
Hallo Dietmar
Vielen Dank f├╝r deinen Tipp. Leider hat es mit dem hochladen wieder nicht geklappt. Entweder ich habe es falsch gemacht oder es geht nicht ├╝ber ein Smartphone. Eigentlich ist es selbsterkl├Ąrend.
Gru├č Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 18:31 Uhr Klicks:19
Hier seht, wie es geht
https://www.hilfsmotor.eu/wiki/Forum/

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 19:12 Uhr Klicks:20
Hallo Herbert,
Vielen Dank f├╝r den Tipp. Die Bilder habe ich jetzt in der Galerie. Allerdings taucht bei mir die letzte Seite mit dem Link zu kopieren nicht auf. Was mache ich falsch. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen weil ich von sowas keine Ahnung habe.
Gr├╝├če Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 19:43 Uhr Klicks:19
Klicke auf das hochgeladene Bild. Dann wird es gro├č und ├╝ber dem Bild steht dann der Link.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 08.07.21 19:53 Uhr Klicks:20
W├╝rde wenn das Ritzel ab w├Ąre nicht das St├╝ck das noch in der Bremstrommel stickt auf der Achse bleiben Ritzel muss ab!
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 19:58 Uhr Klicks:22

Hallo zusammen,
Es hat geklappt mit dem Bild. Das Ritzel sitzt auf der anderen Seite. Ich Versuche noch das Bild mit der Gegenseite hochzuladen.
Gr├╝├če Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 20:04 Uhr Klicks:22
Wenn das Ritzel auf der anderen Seite entfernt wurde, solltest du die Nabenh├╝lse herausdr├╝cken k├Ânnen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 20:10 Uhr Klicks:21

Hallo Herbert,
Erst Mal vielen vielen Dank f├╝r deinen " Fotolehrgang". Hier das Foto von der Motorseite. Da wird die Nabe einfach draufgesteckt. Ich denke das Nadelh├╝lse un Wellendichtung so verbaut werden dass die Dichtung mit der Geh├Ąuseaussenseite abschlie├čt. Sehe ich das richtig.
Viele Gr├╝├če Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 20:41 Uhr Klicks:20
Hast du mal ein Foto von der anderen Seite der Felge?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 20:53 Uhr Klicks:19

Hatte das Ritzel los, ist aber sammt Freifauf unabh├Ąngig vom Rest, wenn ich das richtig sehe. Mit Freilauf meine ich den Tretkurbelfreilauf.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 08.07.21 21:19 Uhr Klicks:19
Auf diesem Bild kannst Du doch sehen wie es geh├Ârt.
https://www.saxonettenladen.de/getriebe-bremse-hinterrad/
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.07.21 21:32 Uhr Klicks:22
Das Ritzel muss weg. Schlage aber bitte nicht auf "L├Âsen" Dann ├Âffnest du das Ritzel und die Kugeln fallen dir entgegen. Du musst mit einem Meissel und Hammer in die l├Ąnglichen Schlitze, die du obeerhalb, bzw unterhalb der Punkte siehst, hauen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 08.07.21 21:48 Uhr Klicks:26
Vielen Dank f├╝r deine Hilfe Herbert. Das mache ich so. Dank auch an Holzwurm f├╝r die Explosionszeichnung. Die hilft mir auch weiter. Sp├Ątestens beim Zusammenbau.:danke:
Gr├╝├če Andreas:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von fitti fitti - 09.07.21 11:33 Uhr Klicks:20
Hallo Neuer (und Alter),
es gibt daf├╝r auch ein Werkzeug bei Zweirad Kohl f├╝r 20ÔéČ - eine sinnvolle Investition.
'Du musst mit einem Meissel und Hammer in die l├Ąnglichen Schlitze,...' - der Meissel sollte nicht zu scharf sein und bitte links herum ├Âffnen.
fitti
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Uiuiuiuiuiuiuiuiiiiiii!

Was lese ich da von Hammer und Mei├čel?

Wir haben doch eine sch├Âne WIKI-Seite:
https://www.hilfsmotor.eu/wiki/Spezialwerkzeuge%20Motor/

Saxo-nette Gr├╝├če

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 09.07.21 14:59 Uhr Klicks:23
Bei den anderen Abziehern habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Sie rutschen h├Ąufig ab und wenn das Ritzel richtig fest sitzt, hat man kau eine Chance. Die Hammer und Meissel-Methode hat immer funktioniert und wenn auch mal ein Ritzel dabei drauf gegangen ist, so ist da auch nicht schlimm. So viel kosten die auch nicht. Ausserdem sind die Ritzel am st├Ąrksten den Umwelteinfl├╝ssen ausgesetzt. Wenn man ein neues und ein altes Ritzel mit den Fingern dreht, merkt man deutliche Unterschiede.

Gru├č

Herbert (Hammer- und Meissel-Bef├╝rworter)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zustimmung von mir zu der brutalen Art ,Herbert. Habe noch Ritzelabzieher f├╝r die elegantere Art der Ritzelabl├Âsung in der Schublade , aber : Mu├čte feststellen dass die rustikale Art doch effektiver ist .
In Anlehnung an den Heinz Erhardt : Und dann hauÔÇÖ ich mit dem H├Ąmmerchen mein Ritzel,mein Ritzel......
Nee,nee - nicht kaputt , nee nee. Aber ab...:grin:

Gru├č Dietmar
der mit Hammer und Mei├čel auf dem Bau ÔÇ×gro├č" geworden ist...:smile:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 09.07.21 20:09 Uhr Klicks:26
Hallo zusammen,
Das mit Hammer und Meissel wird schon klappen. Bin leider noch nicht dazu gekommen. Obwohl ich vor Neugier platze. Garage ist im anderen Ort. Als ich das Ritzel ├╝ber die runden L├Âcher ge├Âffnet habe ÔÇô Kugelsalat ÔÇô ging das ganz leicht auf. War nicht mein erstes Kugellager ohne K├Ąfig. Mit etwas Fett die Kugeln fixierert und wieder zusammenschraubt. Alle 20 Jahre Mal die Lager kontrollieren ist nicht verkehrt. Wenn auch unfreiwillig :sad2: . Mit Hammer und Meissel musste ich mich schon als ÔÇ×StiftÔÇť plagen. Zerspahnender Weise. Das werde ich dieses Mal aber tunlichst vermeiden. Ihr habt mir ja dankenswerter Weise interessante Alternativen aufgezeigt. Ich bin ein gro├čer Freund von Improvisationen. Meinen Polradabzieher habe ich mir auch selbst gebaut. Ich melde mich.
Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich finde ja, am besten schaut man sich die Explosionszeichnungen f├╝r den Motorausbau vorher an. Und dann Schritt f├╝r Schritt vorangehen. Dito beim Zusammenbau. Bei gewissen Mutter/Bolzen markiere ich mit rotem Sicherungslack. Damit erspare ich mir das Kontrollieren.
Bin selbst nicht an der Hand ausgebildet sondern habe mehrere MBAs, Dipl.-Kfm und promoviert. Dennoch auch hier schaffe ich die Montagen dank der Anleitungen und Hilfen im Forum.
Bei meinen Oldtimern mache ich es ebenso, sind halt etwas h├Âhere Nm/lbf ft zu bew├Ąltigen und Gewichte, aber es hat immer geklappt.
Eines habe ich gelernt: Die Anleitungen, Zeichnungen und Reparatur-Handb├╝cher muss man einfach in Ruhe lesen.
Dank auf alle F├Ąlle an die Film-Reparateure mit ihren guten Anleitungen, die beilderten Beschreibungen, auch an die, die mit ihrem guten Geh├Âr Hinweise geben auf M├Ąngel und die Werkzeughinweise.

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lage von Nadelhuelse und Wellendichtring - Thumbnail von Derneue Derneue - 19.07.21 16:48 Uhr Klicks:24
Hallo zusammen,
Es ist vollbracht. Der Motor l├Ąuft wieder. Dietmar, ich habe aus dem Wald herausgefunden. Ein kleiner Denkfehler meinerseits. Beim Ausbau des Motors habe ich aus einem Reflex heraus einfach mal am Rad gezogen als Motor und Felge vor mir lagen. Vorher hatte ich nat├╝rlich Konus und Kontermutter abgeschraubt. Das ging leicht und doch habe ich ├╝ber die Funktion das Zusammenspiel und die Lage der beiden nicht weiter nachgedacht. Da sich so Motor und Felge voneinander trennen lie├č, war ich der irrigen Annahme meine Saxonette ist anders konstruiert als die im Video von Herbert. Kleiner Fehler gro├če Wirkung.
Um mein Licht nicht unter dem Scheffel zu stellen - durch ├╝ber 50 Jahre schrauben an mehr oder wenig schrottreifen und verbastelten Fahrr├Ądern habe ich schon ein gewisses Gef├╝hl f├╝rs Material - aber ohne Eure Hilfe und das Forum w├Ąre ich m├Âglicherweise gescheitert. Im Vorfeld der Arbeit habe ich eifrig drin gelesen um eigene Fehler zu vermeiden. Deshalb noch mal meinen besonderen Dank an Herbert und seinen Videos aber auch an alle anderen die mir mit ihren Beitr├Ągen im Forum geholfen haben und es mir m├Âglich gemacht haben mich in die Materie einzuarbeiten. Motor sprang nach 3-4 mal ziehen am Startseil an. Also ca. 20 km Probefahrt gemacht. Motor l├Ąuft, kein ├ľlverlust mehr. Ich staune nur weil er mit gebrochenem Kolbenring kaum weniger Leistung hatte. Damit da keine Fragen aufkommen. Der Ring ist nicht bei der Demontage gebrochen. Habe ich erst auch geglaubt. Bruchkanten waren aber verrusst. Mal sehen ob die Dichtringe wieder 24 Jahre halten.

Reste eines der Dichtringe. Das Spezialwerkzeug um den Konus zu kontern ist mir mal zugelaufen. F├╝r eine Waschmaschine glaube ich. Hatte nie geglaubt dass ich den noch mal brauche.Noch ein kleiner Tipp von mir. Die Bleche der Z├╝ndspule waren schon etwas angelaufen. Da habe ich etwas Kupferpaste auf die Bleche geschmiert. Nat├╝rlich nicht auf der polradseite. Denn wenn es zwischen den Blechen rostet ist die Z├╝ndspule sicher bald hin.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: