Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von welli welli - 16.12.11 09:36 Uhr Klicks:46
Hallo Forum,

ich habe einige Fragen, welche nicht im Handbuch, Wiki stehen (zumindst habe ich nix gefunden.

Also Eure :hilfe: , Erfahrung und Wissen sind gefragt!

1. Welche Farbe haben Original Simmerringe sind diese immer blau?
2. Wurde die Zylindergeh├Ąuseh├Ąlfte im Original auch mal mit dem Kolben-Buchstaben gestempelt, oder gibt es nur den Farbpunkt?
3. Kann es sein, das eine eingelaufene Ausgleichsscheibe (sichtbarer Abrieb) die Motorleistung negativ beeinflusst?
4. Wie ermittele ich die n├Âtige Dicke der Ausgleichsscheibe(n)?
5. Woran erkennt man ob ein Nadellager hin ist?

So, mehr f├Ąllt mir im Moment nicht ein:roll:
Nun freue ich mich auf eure AntwortenÔÇŽ

Gru├č
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von - 16.12.11 10:18 Uhr Klicks:46
Ich versuchs mal ganz kurz, lieber Peter:
zu 1. Es gibt die Simmerringe in verschiedenen Farben, ich kenne blaue, gr├╝ne, braune und fast schwarze.
wichtig ist sie m├╝ssen elastisch sein, der technische Aufbau mu├č den Vorgaben entsprechen ( Staublippe, temperaturbest├Ąndigkeit, ├ľlfestigkeit)

zu 2. Mir sind nur Farbpunkte bekannt, habe aber schon gesehen, das im Inneren ein B,C oder D eingeschlagen war, jedoch hatte das wohl der Vorbesitzer gemacht.

zu3. die eingelaufene Anlaufscheibe beeinflu├čt die Motorleistung sicher nicht, allerdings kann sie Ger├Ąusche verursachen und f├╝hrt nat├╝rlich u einem vorzeitigem Verschlei├č der entsprechenden Motor- bzw. Getriebeteile.

zu4. Mit Hilfe passender, guter F├╝hlerlehre kann man ermitteln, wie dick die anzupassende Anlaufscheibe sein mu├č, das sollte man eh nach jeder Demontage machen, bei entsprechender Erfahrung kann das auch durch blo├čes Fingerspitzengef├╝hl erfolgen, aber........ messen ist besser.

zu5.Bei den Nadellagern ist es ├ähnlich, augenscheinlich beguckt man sich den Zustand des Lagers, ├╝berpr├╝ft ob alle Nadeln da sind, den Zustand der Nadeln und der Nadellauffl├Ąchen.
Das Lager sollte relativ spielfrei sitzen. Nat├╝rlich kann man das auch messen , aber ich denke das die daf├╝r ben├Âtigte Messtechnik schnell das Budget des Heimbastlers ├╝berschreitet.
Hier hilft oft nur Erfahrung, Erfahrung, Erfahrung und im Zweifelsfall lieber wechseln!

Alle Angaben sind ohne Gew├Ąhr, andere wissen sicher auch noch andere Tricks und Kniffe!
:up:
Gr├╝├če, Reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von welli welli - 16.12.11 15:47 Uhr Klicks:36
Hallo Reiner,

na wenn das nicht mal ne flotte Antwort ist:up:

Ok es geht wie du sicher bemerkt hast um meinen schlappen Motor, bei dem mir schon beim ersten ├ľffnen auffiel, das das Getriebe├Âl wie Alt├Âl eines PKW aussah (ich berichtete bereits)
Nach der ├ťberholung (Simmerringe und Kolbenring neu) lief er Grotten schlecht.
Nach dem ich mir ein Kompressionspr├╝fger├Ąt zugelegt hatte und die Kompression als gut ermitteln konnte, ├Âffnete ich den Motor erneut und siehe da das honigfarbene Getriebe├Âl war wider dunkel wie Wald Honig und glitzerte metallisch.
Also alles auf null Narbenh├╝lse ab, und Welle ziehen um die schadhafte Stelle zu finden.
Alles was ich finden konnte war die Ausgleichsscheibe mit Fra├čspuren (Sicht und f├╝hlbar):eek:
Die Lager sind sauber Silbrig und nicht blau auch die Wurmwelle hat keinen Grad und sieht normal aus, soweit ich das beurteilen kann.
Die Zylindergeh├Ąuseh├Ąlfte ist gestempelt mit C ├╝ber B und es ist ein C Kolben verbaut, einen Farbpunkt kann ich nicht findenÔÇŽ
Die Simmerringe Kurbelwellenseitig waren beim ersten ├Âffnen schwarz und die getriebeseitigen blau!
Ich denke, dass an diesem Motor schon einmal herumgefummelt wurde:down:
Nun mit neuen Infos im Gep├Ąck werde ich den Motor sicher wider hinbekommen.
Au├čerdem gibt es ja noch das Forum mit top hinweisen und Tipps.

Gru├č
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von - 16.12.11 15:56 Uhr Klicks:35
Hallo Peter,
kurz noch zur Nabenh├╝lse. Das ist ein einstellbares Kugellager, ├Ąhnlich dem Steuerkopflager. Es besteht aus zwei unterschiedlich gro├čen Kugelkr├Ąnzen und den entsprechenden Lauffl├Ąchen dazu, teils in der Nabenh├╝lse , teils auf der Achse selbst. Die Abschlu├čkonusmutter stellt das Lagerspiel ein und wird dann mit der 10x1 Sechskantmutter gekontert. Vorher mit gutem Fett einfetten.
Das Spiel stellt man in der Regel so ein, das man die Konusmutter mit der Hand festdreht und dann etwa 1/4 bis 1/2 Umdrehung wieder zur├╝ck und so dann kontern.
Wenn auf den Lauffl├Ąchen Fra├čspuren sind sollte man die
Teile wechseln, auch wenn das nicht gerade billig ist.

Guck dir zum Rest des Motors die Explosionszeichnungen und auch die Bilder im WIKI an, nichts ist schlimmer als was beim Zusammenbau zu vergessen!

Gr├╝├če, Reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von welli welli - 16.12.11 16:06 Uhr Klicks:33
Hallo Reiner,
so etwas hatte ich mir gedacht, die Schrauben waren recht stramm und ich hatte meine M├╝he sie zu l├Âsen:eek: .
Ebenso bezweifele ich, das die Schraube auf der Zahnradseite mit 40 Nm angezogen wurde.
Also best├Ątigt sich mein Verdacht, das der Vorbesitzer ein Schrauber war oder jemanden kannte.

Gru├č
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von - 16.12.11 16:11 Uhr Klicks:33
Eventuell war auch die Distanzscheibe, die der Vorg├Ąnger eingebaut hat zu dick, so das es sich deshalb eingeschliffen hat. Auf der Komplett vormontierten Achse, solten sich die Zahnr├Ąder/Zahnrad leicht und fast spielfrei drehen lassen.
Zahnrad/Zahnr├Ąder deshalb, weil ich noch gar nicht wei├č, was es ├╝berhaupt f├╝r ein Motor ist, Einstufen- oder Dreistufengetriebe?
199, 299, 399, 499?
Gr├╝├če reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von welli welli - 16.12.11 16:19 Uhr Klicks:29
Hi,

Ach so ja ein 499 mit E-Start, Einstufengetriebe Bj 5-2001 (steht jedenfalls auf der Kurbelwelle)

Gru├č
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Fragen, Fragen, Fragen... - Thumbnail von - 16.12.11 16:26 Uhr Klicks:37
Alles klar, war nur zur weiteren Info,
alles bisher gesagte trifft nat├╝rlich auch auf diesen Motor zu.
Wie schon gesagt die Achse und alle Teile dazu genau inspizieren. Dann komplett vormontieren. Da kannst du dann auch am besten die Funktion kontrollieren.
So komplett, wird die Achse & Nabenh├╝lse zum Schlu├č blo├č noch mit dem gro├čen Nadellager und dem gro├čen, schmalen Simmerring komplettiert und ins Geh├Ąuse eingelegt.
Gr├╝├če, reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: