Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von Timo H. Timo H. - 23.07.12 22:16 Uhr Klicks:52
Nachdem mir mein Motor vor ein paar Wochen auf dem Schulweg den Dienst mit einem leisen Klappergeräusch und darauf folgendem Totalausfall den Dienst quittierte, habe ich heute endlich die Zeit gefunden, ihn zu öffnen. so etwas schlimmes hatte ich nun nicht erwartet!

Beim Öffnen habe ich schon gemerkt, dass sich der Kolben nicht bewegen lässt. Ich musste ihn vorsichtig mit einem Holzstab rausklopfen. Dann kam mir das hier entgegen.



Da hat sich wohl irgend etwas verklemmt und den Kolben ziemlich mitgenommen. Auch die Schleifspuren am Motorgehäuse sind nicht zu übersehen.


und leider hat auch der Zylinder etwas abbekommen, aber ich denke, dass sich das noch glatt schleifen lässt, ODER? (rechter Einlasskanal)


Und dann verwundern mich noch diese kleinen Löcher in der Beschichtung. Sind die normal oder nicht? Ich denke die Laufspuren in Laufrichtung des Kolbens halten sich noch in Grenzen und demnach könnte man das Gehäuse noch verwenden.
Aber was sagt ihr zu den Löchern?


Die Ursache habe ich dann auch schnell gefunden. Da hat sich wohl das Lager verabschiedet...


da habe ich bis Sassenberg noch was zu tun, wenn ich mit diesem Motor kommen möchte.

und noch etwas zum Setup. Als das passiert ist,hatte ich die Rote Sachsspule verbaut ohne zusätzlich etwas am Keil zu verändern, also "normale" Frühzündung.
Allerdings lief der Motor zuvor etwa 150Km mit extremer FrĂĽhzĂĽndung und ich denke das hat das Lager so gestresst.

GruĂź, Timo:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von niklas niklas - 23.07.12 22:30 Uhr Klicks:49
es kann von der frĂĽhzĂĽndung kommen aber
ich schätze mal das das lager schon vorher einen weg hatte
udn die frĂĽhzĂĽndung dem lager den rest gegeeben hat.

den kolben kannst du im mĂĽll schmeiĂźen

den zylinder kann man wieder fertig machen allerdings dauert das weil man es mit vorsicht machen muss

nach dem schleifen muss man den zylinder dan vermessen und den passenden kolben kaufen.

wenn du wilst kann ich dir den zylinder fertig machen und auch vermessen.gegen versandkosten erstatung (pn dan )

mfg niklas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von welli welli - 23.07.12 23:27 Uhr Klicks:48
Hi Timo,
du solltest mal über dein Motoröl nachdenken...
Wahr hier nicht ein nahmenhaftes Kettensägenöl am Start?

Gruss aus dem Norden:winken:
Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Timo!
Ich würde die Bilder garnicht veröffentlichen.Das kommt von Eurem Tuning Scheiß der sowieso nicht erlaubt ist.Normale Motore halten hundert Jahre und das ist auch gut so.Denk mal drüber nach!:down:
GruĂź Axel Manfred
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von marty55 marty55 - 24.07.12 10:18 Uhr Klicks:43
Hallo Timo,

was Du da produziert hast ist Alles, aber kein Kolbenklemmer! Ich würde das als sehr ausgeprägten Kolbenfresser bezeichnen.
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: den Zylinder kann man vielleicht weiterverwenden, er wird aber nicht auf längere Zeit vernünftige Leistung bringen.

Westmünsterländer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von Serafino Serafino - 24.07.12 10:40 Uhr Klicks:44
Wenn du meine ehrliche Meinung wissen möchtest, Gehäuse Kolben und Lager in den Schrott, und falls am Kolben wo die tiefe Kerbe ist der Kolbenringstift gewesen sein sollte, dann war dein Kleeblatt falsch.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von Timo H. Timo H. - 24.07.12 13:32 Uhr Klicks:40
@ Welli:
Ja, du hast recht. Dieses Öl verwende ich nicht mehr in meinen Moped´s. Ich denke ich kann auch schreiben, dass das Dolmar Vollsynthetik Öl (rot 7€/L) nicht für diese Art von Motor geeignet ist.

@Axel Manfred
Ok, habe darüber nachgedacht. Ich fahre inzwischen weit aus weniger Frühzündung und der Motorschaden war ein Folgeschaden von meinem "Jugendlichen Leichtsinn" Meine Motoren müssen nicht zwangsweise "hundert Jahre" halten, sondern Spaß machen. Das ist ja zum Glück meine Sache. Ich habe ja auch zwei Saxo´s. Eine flotte und eine originale, wenn ich ganz normal unterwegs bin.

@ Westmünsterländer
Ich denke auch nicht, dass man mit diesem Gehäuse so noch lange Freude hat. Ich habe aber noch ein baugleiches da.

@ Serafino
Der Kolben ist auf Jeden Fall Schrott und auch die Lager werden getauscht in diesem Motor. An der Stelle wo die Riefe ist, war nicht der Stift. Das war schon gut so. An der Stelle ist eine Nadel von dem Nadellager durchgegangen.

GruĂź, Timo :smile:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von Dietrich Dietrich - 24.07.12 16:29 Uhr Klicks:39
Wenn das Lager auseinander fliegt und sich die Stifte verteilen hilft auch das beste Ă–l nix mehr.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von marty55 marty55 - 24.07.12 16:39 Uhr Klicks:42
Hallo Dietrich,

vielleicht kommt es bei besserem Ă–l aber erst gar nicht dazu, dass ein Lager auseinanderfliegt...

Aber: die Anforderungen an das Zweitaktöl können bei den mickerigen Motörchen doch gar nicht so hoch sein. Früher hat man einfach einen Schluck vom übrig gebliebenen Autoöl ins Benzin gekippt und gut warś! Aber bei Tuning und hohen Drehzahlen und magerer Gemischaufbereitung und Kleeblattkolben und roter Zündspule und und und ...

Ich fahre im Jahr 4000-5000 KM mit Öl zum Literpreis von 8-9€ und habe bisher keinerlei Schwierigkeiten. Mischungsverhältnis ist bei mir ca 70:1.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Ein richtig fieser Kolbenklemmer... - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 24.07.12 16:55 Uhr Klicks:41
Hallo Timo,

denk immer daran, es ist ein Fahrrad mit einem HILFSmotor und keine Rennmaschine. Bei deiner Experimentierfreudigkeit solltest du dir ein umfangreiches Ersatzteillager zulegen, denn produziert werden die Motoren nicht mehr.

GruĂź

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: