Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.08.14 18:46 Uhr Klicks:47
Hallo zusammen,

warum ist der Kupplungsbelag nicht durchgÀngig?
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/bvDoXTA3.jpg
Es fehlt auf beiden KupplungshĂ€lften ein StĂŒck.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von Rolando Rolando - 28.08.14 19:35 Uhr Klicks:43
....weil das orginal so ist,und oder weil die KupplungshÀlften in der Kupplungsglocke nicht bis zu ende anliegen,das man merkt das die KupplungsbelÀge runter sind,dann fÀngt es an zu ruckeln.:up:

Gruß Roland
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Fehlen die ReibbÀnder?
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 28.08.14 21:05 Uhr Klicks:42
Hallo Tubal,

das ist eine neue Kupplung. Ein Kunde hatte mich heute gefragt, ob das normal sei. Ichhabe mal bei all meinen alten und neuen Kupplungen nachgeschaut. Das Dreeck fehlt ĂŒberall - aber warum?

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von eddy eddy - 28.08.14 22:11 Uhr Klicks:45
Der angeschrÀgte Belag bewirkt das beim einkuppeln der Kraftfluss langsam einsetzt und ein rupfen der Kupplung verhindert. Des weiteren wird durch die SchrÀge eine Art Selbstreinigung erzielt, so wie ein Schneepflug mal
Laienhaft ausgedrĂŒckt.

Gruß eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von dietelma dietelma - 29.08.14 08:45 Uhr Klicks:40
Hab meine original Kupplung von 1987 angeschaut da fehlt das Dreieck auch. Allerdings habe ich das Problem das meine Kupplung rupft und rattert weil sich der Belag an den Enden abgelöst hat. Weiß einer von euch ob es möglich ist den wieder anzukleben und mit welchem Kleber oder muss man die Kupplung komplett tauschen.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/J0eElmLH.jpg

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/9W3J0kzh.jpg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von Rolando Rolando - 29.08.14 09:19 Uhr Klicks:38
Moin dietelma,ich klebe meine KupplungsbelÀge mit JB-Weld kleber.

Gruß Roland
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von dietelma dietelma - 29.08.14 10:26 Uhr Klicks:42
Wie lange kann man den eigentlich die BelĂ€ge benutzen? HĂ€rten die irgendwann aus so das die Kupplung nicht mehr richtig greift? Meine sind jetzt 27 Jahre alt und haben immer noch 0,7mm dicke weil sie zuletzt 1987 benutzt wurden. NĂŒtzt es was die BelĂ€ge mit 2000 Schleifpapier leicht anzurauen?
Kann man die BelĂ€ge auch einzeln kaufen bzw. gibt es eine gĂŒnstigere Alternative als 63€ fĂŒr den Kupplungssatz in Herberts Laden?

Tut mir leid das ich hier so in den Forenbeitrag von Herbert hereinplatze und so viele Fragen stelle, ich bin erst seit Sonntag stolzer Besitzer einer Saxonette und schon total Begeistert.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 29.08.14 16:53 Uhr Klicks:41
Hallo Eddy,

der "Schneepflugeffekt", das macht Sinn!!

Danke

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von - 29.08.14 20:26 Uhr Klicks:40
Und wenn man denn so richtig darĂŒber nachdenkt ist dieses eigentlich das einzig logische. (man muss nur Mal immer erst drauf kommen.) Danke Eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von eddy eddy - 31.08.14 13:22 Uhr Klicks:29
Hallo Herbert, hallo Molly und alle Saxoschrauber,

ich habe mich etwas unklar ausgedrĂŒckt und möchte noch mal sagen das die Selbstreinigung nur ein Nebenefekt ist.
Bei einen gerade aufgeklebten Belag wĂŒrde der Kraftfluss so schlagartig einsetzen das ein sanftes einkuppel nicht möglich wĂ€r und der Belag an dieser Stelle ĂŒber kurz oder lang regelrecht abgeschlagen wird. Durch die AbschrĂ€gung
wird erreicht das die KrĂ€fte sich besser verteilen und nicht schlagartig auf die Kupplungsbacken wirken und diese zurĂŒckschleudern. Dadurch kommt es dann zum ruckeln,rupfen oder wie man es auch immer nennen möchte.

Als Physikalisches Beispiel habe ich mal eine Leitblanke und nun was wÀr euch lieber?
Gerade oder schrÀg darauf zufahren?



Gruß eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von eddy eddy - 31.08.14 13:28 Uhr Klicks:30
Habe gerade gesehen das dies zum Teil schon mal Thema
hier war. thx Sporti :)
http://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/14133/post/14133/#fpost14133

lg eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von - 31.08.14 13:51 Uhr Klicks:31
Hi Eddy. Habe mir den alten thread auch komplett durchgelesen. Der Dieter kann schon was, aber eigentlich nur die These eines einzelnen. Mich wĂŒrde dazu noch interessieren warum andere Fahrzeuge mit Fliehkraftkupplung nicht diese AbschrĂ€gungen an den BelĂ€gen haben. Ist schon interessant dieses (WENN AUCH) Uraltthemas. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von eddy eddy - 31.08.14 15:08 Uhr Klicks:30
@Molly, These eines einzelnen, wieso?
Ich habe meinen Thread geschrieben bevor ich den
Hinweis auf den obigen gelesen und offenbar hast
Du meinen gar nicht gelesen. Ich berufe mich auf
meine Erfahrungen mit Kupplungen.
Andere Fahrzeuge, andere Konstruktion. Meist mit
drei Kupplungsbacken und DrehschwingungsdÀmpfer
außerhalb der Kurbelwelle. Diese Konstruktion
am 301 ist glaube ich einmalig.

lg eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Kupplungsbelag - fehlendes Teil - Thumbnail von - 31.08.14 15:45 Uhr Klicks:35
Hallo Eddy.
Oh sorry, ich glaube da habe ich mich etwas blöd ausgedrĂŒckt.( Das bezog sich in meinen Gedanken eher auf Fa. Sachs. Normaler Weise lese ich den thread bevor der gesendet wird noch einmal durch, aber irgentwie habe ich von der kleinen Tastatur des smartphones zu frĂŒh den Auslöser betĂ€tigt.)Weiter oben hatte ich auch geschrieben, dass es gut so sein kann. Jetzt verstehe ich nur nicht warum sich andere Hersteller von Mofa, Roller und co sich nicht auch dieser Technik bedienen. Wenn das doch Vorteile brngt! Ich belege meine Kupplungen auch selber und habe Mal mit SchrĂ€ge und auch ohne belegt. Habe dabei keine Unterschiede bemerkt. Das Einkuppeln ist doch DrehzahlabhĂ€ngig, bei einer weichen Feder eher bei einer hĂ€rteren Feder spĂ€ter. Da greift doch die Kupplung vollflĂ€chig und nicht erst die angeschrĂ€gte Spitze des Belages. Oder irre ich da. Gr. Molly :smile:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: