Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Hallo Ihr Lieben,

hab die Saxonette Classic erst seit 2 Wochen, den Vergaser schon zig mal auseinander gehabt und immer wieder was gefunden und gelernt. Dieses Thema scheint abgearbeitet zu sein:
sie läuft, bleibt an und ich komme schon ca. 7 km weit, dann gebe ich auf. Heißt, sie will auf ebener Strecke nicht schneller als 17/18 km/h, kleinere Steigungen gehen noch mit Dazu-Treten, aber größere müsste ich schieben. Hab ich mir da zuviel erwartet? 20 ist sie ganz am Anfang mal gelaufen, leider habe ich mir damit aber wohl den ganzen Dreck in den Vergaser geholt. Dann lief sie nämlich gar nicht mehr. Aber wie gesagt, alles sauber, alles ok. Nur den Düsenstock habe ich noch nicht gezogen, da habe ich auch leider noch kein Video dazu gefunden oder sonstige Anleitungen.

Habt ihr Rat? Es müsste doch schneller gehen, was ich hier so lese. Und ja, Entschleunigung, ich gebe euch recht, aber wenn ich den Berg doch schieben muss, nehme ich lieber mein normales Rad, da komme ich weiter.

Bitte Hilfe.
Ach ja, und ich hab schon was von Auspuff "freistochern" gelesen, geht der aus- und aufzuschrauben?
Und zur Saxonette, sie ist Bj 99 und stand ca. 8 Jahre im Keller, vorher nur ca. 200 km gelaufen.

Vielen Dank für Antworten.
Liebe Grüße
Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Karin. Wenn der im Standgas tuckelt, kannste zu 90% den Vergaser ausschliessen. Also lass den Venturi erstmal sitzen. Auspuff dicht tippe ich auch drauf. Mit einer dünnen langen Bürste oder einer 6mm Gewindestange hinten rein geprukelt (ins Löchschen vom Auspuff) hat schon oft geholfen. Pusy und auch ich bohren ein 3mm Löchschen in das im Auspuffstutzen sichtbare Röhrchen. Hilft auch in solchen Fällen. Welche Spule und welches Modul haste denn da verbaut? Gr. Molly :wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin!
Also so 20-22km/h sollten schon drin sein...wenn alles original ist.
Ich denke die äußere Dichtung (Simmering), die sich hinter dem Polrad befindet wird hart und spröde sein und den Geist aufgegeben haben. Das ist nach so einer langen Standzeit ganz normal.
Dadurch geht Kompression verloren und das Kraftstoffansaugen wird durch Nebenluft gestört.
Wenn die Saxonette wirklich nur so wenig gefahren wurde und noch das ganze Getriebeöl vorhanden ist, würde ich versuchen den Simmering von außen zu tauschen ohne den Motor zu öffnen.
Original von werk aus sind die Dichtringe eingeklebt und der innere sitzt dann besser als einer den man selbst ausgetauscht hat.
Den Düsenstock solltest Du auf jeden Fall noch ziehen. Dahinter sammelt sich viel Dreck und Oxid vom Vergaser und verstopft die kleinen Löcher.

Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ach ja- den Auspuff kann man wie folgt testen bevor man ihn ausbaut:

Zündkerze ausbauen und am Polrad drehen bis der Kolben so weit wie möglich entfernt von der Kerzenöffnung ist.
Dann sollte man ohne wiederstand von hinten durch den Auspuff pusten können...wenn nicht, dann ist er versottet...
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Karin,

Hier die Anleitung die du Vermisst hast zum Ziehen des Düsenstockes.

http://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/27362/

Liebe Grüsse Denny
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ne kleine Info am Rande. @ Horst, wenn der Polradsimmering undicht ist hat die auch kein Standgas! Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Also erstmal ganz lieben Dank für die Antworten, das werde ich abarbeiten und mich dann wieder melden.
Halt nee, noch ne Frage: kann ich den Düsenstock dann wieder gebrauchen, sofern das alles gut geht, oder muss ich auf jeden Fall einen neuen verbauen? Ich habe übrigens einen TK-Vergaser mit Aufschrift FILTER, den ich auch bereits sauber hab. Aber ich denke, das Düsenstock-Ziehen geht analog?
LG Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Äh, nochwas, wo bekomme ich evtl. einen neuen Düsenstock?
Herbert hat ihn nicht.
Grüße Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 02.08.15 18:10 Uhr Klicks:19
Gelöscht
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Normaler Weise wenn man den vorsichtig heraus bekommt kann man den wieder nehmen. Den gibt es nicht mehr. Wenn kaputt haste Problem. Ich bin mir sicher das du den nicht "ziehen" brauchst. Hier im Forum gibt es erfahrene Leute die in jahrzehnten noch nie einen gezogen haben. Bremsenreiniger und ne spitze Nadel reichen aus.:wink: Gr. Molly Hat Dein TK einen Filter verbaut? Steht wenn auch Filter dran. Der muss natürlich auch sauber sein. Sprittzufuhr, also Tank bis Vergaser vor allem der Tankdeckel muss Luft einlassen. Ich habe des öffteren schon Probleme bei einem vollen Tank, dass die Schaumstoffdichtung so nass war und nicht genügend Luft in den Tank zum einwandfreien Ablauf gesorgt hat.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Molly: Vergaser hat den Filter verbaut, den hab ich auch schon gesäubert, sie läuft auch recht schön, aber eben nicht "schnell".
Die Zündkerze war nach der "langen" 7km Tour jetzt total verrusst.
Auspuff ist gekehrt, sprich hab so eine Art Flaschenbürste, mit der mehrmals rein-raus, kam halt Ruß raus, aber meines Erachtens nicht wahnsinnig ungewöhnlich viel.
Tankdeckel hat kein Schaumstoff, man kann aber durchblasen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 02.08.15 18:40 Uhr Klicks:42
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Schwarze Kerze ist zu wenig Luft. Fahr mal ohne ( Luftfilter) Membranplatte wäre das nächste. Dichtung erneuern oder zum testen dünn mit Dichtungsmasse beidseitig einschmieren. Die Membranzunge muss dicht anliegen und beim saugetest dicht sein. Dekoanschluß zuhalten. Dekoschlauch überprüfen. Ein kleines Löchschen reicht da schon. Nun mal ran.
Wird gleich dunkel. Den kriegen wir schon hin.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Da fällt mir noch ein. Wie hoch steht denn das Benzin in der Kammer. Von aussen zu sehen. Gr, Molly
Und der von Ede angesprochne Test ist auch möglich. Am besten im Standgas ohne Luftfilterkasten nachsehen ob der Chokeschieber bei Stellung 1 richtig auf ist.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Ede: Chokehebel hin und her, d geht sie fast aus, also ich habe den Hebel schnell wieder zurück
@Molly: Ohne Luftfilter bin ich noch nicht gefahren, aber der ist sauber, sieht aus wie neu. Dichtung der Membranplatte (Nr.1) ist das die Nr.2 beim Bild zum Dekoventil? Liegt schon hier rum, muss ich mal tauschen. Die Membranplatte sitzt doch hinter dem Vergaser oder????
Die Schwimmerkammer ist immer ziemlich voll.

OK, heute abend nicht mehr, morgen wird wieder geschraubt,
ich weiß seit 2 Wochen schon keine andere Beschäftigung mer (äh, fast).

Einen schönen Tatort-Abend für die, die ihn sehen :wink:
Danke für die Hilfe bisher
Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@ Karin
Luftfilter ist neu?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Molly
Habe erst Freitag einen 399er Bj.92 gekauft.Sprang super an, lief im Standgas einwandfrei und hat aber von km zu km immer weniger Leistung gehabt. Fiel innerhalb von 10km von 22auf 16 km/h ab.Das Stangas war immer noch einwandfrei. Habe ihn vorhin zerlegt und siehe da - die Simmeringe waren knüppelhart und hinter dem Polrad begann Öl-Kraftstoffgemisch auszutreten... Der verwendete Vergaser war blitzeblank und vor dem Einbau gerade im Ultraschallreiniger.
Wegen diesem Problem hab ich mich ja heute früh erst an den 199er herangemacht.
Horst
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@ Horst. Aus meiner Erfahrung habe ich noch keinen Motor gehabt der mit Falschluft ordentlich lief und im Stand schon gar nicht. Problem ist das wir das Teil nicht vor uns liegen haben und Ferndiagnosen stellen. Und je besser oder schlechter die Infos von den Rat suchenden geht es schneller oder auch gar nicht. Aussagen wie müsste OK sein kommen immer wieder und am Ende war es doch was ganz banales wie O Ring vom Vergaser vergessen einzubauen. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Ede: Chokehebel hin und her, d geht sie fast aus, also ich habe den Hebel schnell wieder zurück
@Molly: Ohne Luftfilter bin ich noch nicht gefahren, aber der ist sauber, sieht aus wie neu. Dichtung der Membranplatte (Nr.1) ist das die Nr.2 beim Bild zum Dekoventil? Liegt schon hier rum, muss ich mal tauschen. Die Membranplatte sitzt doch hinter dem Vergaser oder????
Die Schwimmerkammer ist immer ziemlich voll.

OK, heute abend nicht mehr, morgen wird wieder geschraubt,
ich weiß seit 2 Wochen schon keine andere Beschäftigung mer (äh, fast).

Einen schönen Tatort-Abend für die, die ihn sehen :wink:
Danke für die Hilfe bisher
Karin

Runddichtung zwischen Vergaser und Membranplatte Nr. 18 bei Bruckner ist bestellt, ebenso der Dichtring Nr. 18, eine neue Hauptdüse und Filterchen auch...
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Luftfilter sieht aus wie neu. Steht aber nicht TT drauf oder? Wenn ja weg damit. Schönen Abend noch. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Das hatte ich schon mal geschaut und nicht gefunden, ist auf jeden Fall von Sachs. Könnte dann da auch TT draufstehen? Soll ich nochmal schauen?
LG und danke Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von XXXX XXXX - 02.08.15 19:51 Uhr Klicks:27
Gelöscht von XXXX
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Nein dann nicht. Aber sieht gut aus ist uu. nicht gut. Fahr mal ohne
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo, genau Luftfilter mal rauß und probieren
Gruß Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo.
Meine kam bei Kauf auch nicht ausse Pötte. Dabei war der Vergaser gereinigt und ordentlich bedüst, der Luftfilter neu (auch der richtige) und das Kerzenbild rehbraun.
Es scheint bei den Töffs eine relativ große Serienstreung zu geben, wie die werkseitig laufen.
Erst nach einigen "kleinen" Modifikationen ;-) läuft meine jetzt gut.
VG
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von XXXX XXXX - 03.08.15 16:29 Uhr Klicks:25
Gelöscht von XXXX
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von Saxo-Lilly Saxo-Lilly - 03.08.15 18:34 Uhr Klicks:46
Hallo Ihr Lieben,
wieviel so 2-3 kmh gefühlsmäßig schon ausmachen???
Ich bin begeistert. Testfahrt ohne Lufi zur Zufriedenheit bestanden.
Schon mal vielen Dank für diesen Tipp :up:
Ich komme mit leichtem Mittreten und 18 kmh gut nen recht steilen Berg hoch. Selbst auf der leicht ansteigenden Straße wo gestern nur 17 drin waren heute bis zu 20 :eek:
Soll ich mal bei Herbert nach einem anderen Lufi schauen und welchen könnt ihr empfehlen? Ist der alte eventuel zu retten, habe aber keine Druckluft? Ganz ohne zu fahren wird ja auf Dauer nicht ratsam sein.
LG Karin
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von - 03.08.15 20:01 Uhr Klicks:41
Na siehste, Gemeinsam sind wir stark. Auf dauer wäre ein Umweltmodul nicht schlecht. Man muss ja dann nicht volle Pulle fahren. Aber zusotten durch Zündaussetzer werden dadurch verhindert. Der Wolle hier im Forum hat so schöne. Dauerluftfilter gibt es nicht immer. Und wenn müssen die umgebaut werden. Luftfilter auf jeden Fall wieder einbauen. Nur kein TT. Meine Empfehlung! Allzeit gute Fahrt. Gr, Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von - 03.08.15 20:17 Uhr Klicks:40
Und als Fazit zum thread, War mal wieder was ganz banales. Der Luffi schlecht. Obwohl er doch gut aussah. Das soll jetzt keineswegs ein Vorwurf sein, aber das passiert unerfahrenen halt öfter. Bis zum nächsten Mal. Gr. Molly.:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von Saxo-Lilly Saxo-Lilly - 03.08.15 20:42 Uhr Klicks:37
Is ja gut Molly :eek:
Und vorher der ganze Dreck im Vergaser und Filter (Vergaser) nicht zu vergessen.
Ja, gemeinsam sind wir stark! Vielen vielen Dank!!!

Und was ist jetzt ein Umweltmodul?
Und was rappelt (Achtung, gaaanz schwierige Ferndiagnose) da, wenn ich die 20/21 kmh habe so? Auch wenn ich vom Gas gehe noch einen Moment? Tun das eure auch? Nummerschild ist schon "schwingend" gelagert. Ist das die Art wie der Motor zeigt, dass es jetzt gut ist?

Bin eben nochmal 7,5 km gefahren, hach ist das schön! :up: :up: :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von XXXX XXXX - 03.08.15 21:07 Uhr Klicks:27
Gelöscht von XXXX
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von BerndW BerndW - 03.08.15 21:15 Uhr Klicks:37
Ist die Drehzahlbegrenzung!!!!:up: :up:

Mit Wolles Umweltmodul wird es besser.:up: :up:

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von - 03.08.15 21:25 Uhr Klicks:42
Hallo Karin. Gib Mal in der Suche ... Lärmquellen ....ein. Da wirste staunen was es so alles gibt. Wenn Du das alles abgearbeitest hast ist WE.:up: Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Ruth1 Ruth1 - 06.12.15 10:25 Uhr Klicks:36
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von kaiserklaus kaiserklaus - 06.12.15 10:41 Uhr Klicks:35
Wenn ich unter Suche "Lärmquellen" eingebe ,erscheinen 2 Seiten
Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Ruth1 Ruth1 - 06.12.15 10:49 Uhr Klicks:34
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 06.12.15 11:12 Uhr Klicks:39
Hallo Ruth,

unser WIKI bietet viel
http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Laermquellen/

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 06.12.15 11:30 Uhr Klicks:42
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Gelöscht - Thumbnail von Ruth1 Ruth1 - 08.12.15 16:39 Uhr Klicks:27
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Testfahrt ohne Luftfilter - Thumbnail von kaiserklaus kaiserklaus - 08.12.15 18:06 Uhr Klicks:34
Na warte Ede :peka_wersuchet:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Karin , mein Möppel hatte auch diese Anfangsschwierigkeiten.
Habe dann erstmal ein Tankfüllung mit Gemisch 1:100 gefahren.
Und nach und nach fuhr das Möppel immer besser. Strecken so um die 20 Km am Stück haben bei mir gut geholfen.Jetzt fährt es wie der Sausewind. Zwischen 20 und 23 ist alles möglich, ohne Gegenwind versteht sich. Den Auspuff habe ich mit einer Rundbürste vom Luftgewehrlauf gewienert bis kein Dreck mehr rauskam.
Gruß Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: