Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von helmut.em helmut.em - 25.09.15 11:30 Uhr Klicks:35
Wer kann mir helfen bei folgenden Symptomem mit dem Bing-Vergaser?

Der Motor ist plötzlich bei voller Fahrt ausgegangen.
Die Kerze ist OK.
Die Membran sollte auch OK sein, denn die Kompression liegt bei 6,5 bar.

Jetzt kommt das Problem:
Wenn der Vergaser ausgebaut und die Benzinleitung angeschlossen ist, dann schließt der Schwimmer einwandfrei, auch wenn man am Vergaser rĂŒttelt.
Auch bei leichtem Blasen in die Benzinzuleitung und leichtem AndrĂŒcken des Schwimmers ist alles dicht.
Wenn er eingebaut ist, ist auch noch alles ok. Der Motor springt an und geht nach ein paar Sekunden wieder aus. Danach lĂ€uft Benzin in einem starken Strom aus dem Rohrstutzen fĂŒr den Luftfilter. Wenn also Benzin "abgesaugt" wird, schließt der Schwimmer nicht mehr. Äußerlich ist an ihm nichts zu erkennen, er hat kein Leck und seine Spitze ist in Ordnung. Diese habe ich neu eingeschliffen.

Vielleicht hatte eine/r von euch schon mal sowas und kann mir einen Rat geben.
Ich habe jetzt mehrere Stunden reingesteckt und bin :down:

Danke im Voraus und GrĂŒĂŸe aus Jena
Helmut
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von - 25.09.15 12:31 Uhr Klicks:32
Hallo Helmut. Da wird wohl die Membran das zeitliche gesegnet haben. SchÀtze Mal das in Deinem Fall das Gummi noch ok ist aber der Stift sich drehen lÀsst. Aufmachen und nachsehen.Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von - 25.09.15 12:42 Uhr Klicks:31
Da fÀllt mir noch ein; hattest du den Vergaser schon ganz offen? Vielleicht an der Zwischenplatte den kleinen O Ring vergessen? Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 25.09.15 12:56 Uhr Klicks:29
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von helmut.em helmut.em - 25.09.15 15:15 Uhr Klicks:31
Ich hatte den Vergaser noch nicht völlig auf, nur bis zum Abbau des Plastikoberteils mit den Schiebern. Erst am Sonntag komme ich dazu weiter zu machen.
Ich hab mich nur gewundert, dass erst alles dicht ist, der Motor anspringt und nach ein paar Sekunden die ganze Soße rauslĂ€uft. Wie ist das möglich?

Danke euch schon mal :freu: und schönes WE
Helmut
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 25.09.15 15:25 Uhr Klicks:37
Hallo Helmut,

in der Membran ist oberhalb des Metallstiftes ein kleines Loch in dem Gummi (wohl bauartbedingt notwendig). Wenn der Chokehebel auf 0 steht wird der Stift nach oben gegen den Bezineinlass in der Deckelplatte gedrĂŒckt. Der Metallstift drĂŒckt dann auch gegen das kleine Loch in dem Gummi.
Wenn du den Chokehebel in die Startposition bringst, kann das Benzin durch das kleine Loch der Membran fließen, und wenn dann der Stift, der normalerweise fest und dicht mit der Membran verklebt ist, locker sitzt, kann das Benzin an dem Stift vorbei in den Vergaser laufen und tritt dann an den Vergaseröffnungen aus.

Hier ein Bild der Membran. Das Loch, von dem ich sprach, befindet sich auf der RĂŒckseite der Membran.
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/tLQH9P6e.jpg

Ich hoffe, dass ich das einigermaßen verstĂ€ndlich erklĂ€rt habe.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Problem mit Bing-Vergaser - Thumbnail von helmut.em helmut.em - 28.09.15 07:52 Uhr Klicks:33
Danke, du hast das laiensicher erklÀrt.
Morgen ist der Tag, an dem ich wieder Zeit habe. Das WE war dicht. Dann werde ich sehen, was los ist. Einen Kompressor habe ich noch nie an die Benzinleitung angeschlossen. Dann wird es wohl der lockere Stift sein oder die Mebran hat aus einem anderen Grund einen Riss.
Schöne Woche Helmut
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: