Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 01.08.17 03:04 Uhr Klicks:33
Verzweiflung macht sich breit....:irre2:
Saxo brachte nicht so recht Leistung . Beschleunigung war nicht so gut und auch AufwĂ€rtsfahrt war nicht so recht.FlĂŒgellahm dat Ding . Kam nicht so recht auße Pötte. Kompression bei 6 bar . Vergaser getauscht . Weiterhin lahmarschig.Verdacht auf zugesetzten Auspuff .Rumporkeln in Selbigem brachte nix. Die Saxo blieb lahm. Neuen Auspuff angebaut und das Drama begann. Runddichtung in den Auspuffstutzen setzen war schon ein Akt. Habe ich aber auf böses linkes HĂ€ndchen geschoben . Die Pfote will ja nicht so wie ich will.:sad2:
Nach einiger Zeit war dann aber der Dichtring drinn :hurra2: . Auspuff dran ,Maschine an und.... SoÂŽn Sch... aber auch ....! Geknatter und am Stutzen undicht :motz: Egal ersma Probefahrt . Saxo nix mehr lahmarschig :grin: Meine Vermutung auf bisken verstopften Auspuff war also richtig . (Keinen Aplaus an mich an dieser Stelle :grin: )
Drama, nĂ€chster Akt :Wegen der Undichtigkeit am Auspuffstutzen wollte ich jetzt nicht mehr direkt an der Maschine reparieren .Hinterrad raus . An die Werkbank . Auspuff ab zur Schadenbegutachtung. Dichtring war futsch . Hatte sich in den Auspuff verflĂŒchtigt und war auch nicht dazu zu bewegen wieder zum Vorschein zu kommen.
Den neuen Auspuff in den Schraubstock um einen neuen Dichtring eizubauen. Gute zwei Stunden dafĂŒr gebraucht und ich meine : Böses linke HĂ€ndchen war fĂŒr diesen Zeitaufwand nicht alleine Schuld . Mit viel Geduld und Spucke war dann aber endlich der Dichtring drin .
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/7zwy8ZVY.jpg
GehÀuseteil mit Stutzen aus der Vorratskiste geholt und versucht den Stuzen in den Auspuff zu bekommen . Ging sehr schwer . Versuch abgebrochen und hat dann so ausgesehen :
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Ex6SeH9e.jpg
Wenn ich das nun direkt an der Maschine gemacht hÀtte wÀre der Ring dann wohl auch futsch gewesen.....!
Ring wieder in die Nut gesetzt und nun alles schön mit Kupferpaste eingestrichen . Wieder den GehĂ€useteil mit Stutzen genommen und wieder versucht in den Auspuff einzufĂŒhren. Weil das Einschieben nicht so richtig funktionierte dann auch diesen Versuch abgebrochen und nachgeschaut . Hat dann so ausgesehen :
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/UZ4wLkOX.jpg
Und wieder wĂ€re der Ring wohl bei Einbau am Ort weg gewesen und hĂ€tte eine Undichtigkeit verursacht .Da es mitlerweile schon nach 00.00 Uhr und frĂŒher Morgen war habe ich dann ersma alles stehen und liegen gelassen und bin in meine Schmollecke gegangen . Momentan bin ich ziemlich ratlos :nixweiss: und spiele mit dem Gedanke mir GunGum zu besorgen um damit zu dichten. Wenn denn sonst noch Jemand eine Idee hat.....? Und komme mir ja Keiner mit : Richtigen Dichtring genommen....? Dem hauich aber Eine....:loel: Alle Teile im Fachhandel gekauft....!

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.08.17 08:22 Uhr Klicks:30
Hallo Dietmar,

die beiden Wellen, die beim Einlegen der Dichtung entstehen, haben mich auch schon zur Verzweiflung gebracht.

ZunĂ€chst muss die Nut ganz sauber sein. Auf dem unteren Foto sind noch Reste der alten Dichtung zu erkennen. Die mĂŒssen komplett entfernt werden, sonst klappt nichts.

Du musst die Dichtung einlegen und dann versuchen, sie mit einem Schraubendreher zusammenzudrĂŒcken. Auf einmal passt sie dann und man fragt sich "Warum nicht gleich so?" Dann gibst du rings herum etwas Kupferpaste. Die Kuperpaste nicht vorher in die Nut oder an den Ring geben, dann rutscht die Dichtung wieder heraus. Beim Einbau musst du die Schrauben schön ĂŒber Kreuz anziehen und dann ist Ruhe.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 01.08.17 11:16 Uhr Klicks:26
Nee,Nee, Herbert - Alles Neu und alles bedacht.In dem Stutzen vom neuen Auspuff sind und können keine Reste einer alten Dichtung sein ....! Die Kupferpaste wurde nach dem Einlegen der neuen Dichtung aufgetragen . Die Wellen im Ring entstehen zwar beim Einlegen und können auch zur Verzweiflung bringen....:kopfwand: .Die Welle - wie auf den Bildern zu sehen : Die entstand nach dem vorsichtigen EindrĂŒcken von einem Auspuffstutzen . Hatte ich dann alles auf der Werkbank , mit Auspuff im Schraubstock gemacht/versucht . Der Dichtring rutscht einfach raus....!:kopfwand: Letzter Versuch mit ordungsgemĂ€ĂŸig eingelegtem Dichtungsring wird wohl ein Verkleben des Selbigen sein. Ansonsten wird gebastelt bzw. gefuscht . Wie manche wissen....! Basteln und Pfuschen kann ich ja gut....!:roll: :grin:
Wenn sonst keine Idee zu der Misere....? Bin nachher wieder am Ball , Àhm Auspuff :grin:

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von hotte hotte - 01.08.17 11:28 Uhr Klicks:25
mess mal den Ring 2,5 oder 3,0 mm?
vG hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.08.17 12:00 Uhr Klicks:28
Hallo Hotte,

Auspuf und Ring stammen aus meinem Shop. Die mĂŒssen passen. Ich verbaue sie doch selber. Didi schafft das dann auch.

Er muss sich nur noch etwas mehr MĂŒhe geben.:ironie:

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 02.08.17 00:38 Uhr Klicks:25
Ich gehe dann mal von Alarmstufe Rot auf Stufe Gelb . GrundĂŒbel waren halbkaputte Gewinde fĂŒr die Schrauben der Auspuffbefestigung.Ein synchron wechselseitiges Anziehen der Schrauben war dadurch nicht gegeben . Da wurde mit Druck nachgeholfen bis daß die Befestigungsschrauben griffen . War verkehrt....! Zudem hatte sich dann ein StĂŒckchen von dem zuerst eingesetzen und dann verflĂŒchtigtem Dichtungsring in der Nut festgesetzt und das wurde dann im Eifer des Gefechts, und wohl auch zu der sehr spĂ€ter Abendstunde von mir im Weiteren ĂŒbersehen .
Neuer Dichtring .Neuer Auspuff . Geknatter und nicht Dicht....? Es kann nicht sein was nicht sein darf .Bariere im Kopf oder Festrennen oder so....:blush:
Egal jetzt...! Heute zur Probe eine MotorhĂ€lfte mit „gesunden" Gewinden genommen und den Auspuff schön synchron ĂŒber den Stutzen gezogen .Klappte hervorragend....! Muß ich mich jetzt aber mal dranmachen und die defekten Gewinde reparieren .Bis Dato noch nicht in die Verlegenheit gekommen mit Gewindereparatursatz arbeiten und so....Bohren und Gewinde in die Bohrlöcher einbringen....? Null Problemo ! Da ich auch nicht gedenke Der Vollprofi in Gewindereparatur zu werden....!
Welches Vorgehen fĂŒr Nichtvollprofis und (hoffentlich) Einmalanwender wĂ€re denn da eine Empfehlung....?

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von NorLieb NorLieb - 02.08.17 10:07 Uhr Klicks:29
Moin Dietmar,
Bei meinen umfangreichen Reparaturen an meinen beiden Saxo war auch eine Gewinde-Reparatur dabei. Ich habe das einfach von M6 auf M8 aufgebohrt und mit handelsĂŒblichen Gewindebohrer das Gewinde eingebracht.
Andere Foristen gaben dann den Tip das auch ein Gewinde M7 gereicht hÀtte. Aber auf das kommt es weniger an.
Wichtiger ist das du beim Bohren nicht zu tief bohrst und vor allem darauf achtest das du gerade bohrst und keine BohrspÀne in den Auspuffstutzen fallen.
Gewinde schneiden in Aluminium ist relativ leicht.
Also ran ans Werk und einfach machen.

Liebe GrĂŒĂŸe Norbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von didiwagener didiwagener - 04.08.17 01:17 Uhr Klicks:24
Hallo Norbert
:confused: M7....? Habe ich erstmal gedacht mit verÀppeln und so . Nachgeschaut und : TatsÀchlich ,es gibt M7...!
Wir haben aufÂŽe HĂŒtte ja so ziemlich alle Materialien und Werkzeuge gehabt . M7 aber....? Noch nich gesehen oder davon gehört ,oder damit gearbeitet ! Wieder was gelernt !
In meinem aktuellen Fall auch noch was gelernt : Gewindereparatur mit Knetmetall iss inne Hose gegangen :sad2: Wenn da nach AushĂ€rtung von dem Zeug neu Gewinde geschnitten wird bleibt nicht genug von dem Zweikomponetenmaterial an den Seiten fĂŒr die GewindegĂ€nge.Das bröckelt dann weg ,pulverisiert sich ! Nicht nachmachen also...! Höre ich da jetzt wegen Knetmetall Jemanden lachen...?:roll:
Habe nach diesem Fehlversuch dann die Gewindereparatur in schön gemacht . Bohrung vergrĂ¶ĂŸert und selbstschneidende GewindewindeeinsĂ€tze eingebracht.http://www.baercoil.com/de/produkte_bf_gewindeeinsaetze.html
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/XxxxhTH4.jpg
Den Selbstschneidevorgang habe ich aber unterstĂŒtzt mit vorherigem Gewindeschnitt im 1.Gang. Trau, schau, wem? Ne...! :smile:
FĂŒr das Eindrehwerkzeug hatte ich dann einen Eigenbau kreiert .
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/WaA8Lt9a.jpg
Nach der Gewindereparatur dann den Auspuff angebaut und schön synchron mit den Befestigungsschrauben ĂŒber den Stutzen gezogen.Und der Dichtring ist nicht verrutscht....!:grin: Und Herbert hat mir keinen Schrott verkauft....!:group3g:
Alarmstufe Rot ist aus und alles ist wieder im grĂŒnen Bereich .
Merke :
Die Schrauben fĂŒr Auspuffbefestigung greifen auf den ersten GewindegĂ€ngen nicht
Der Auspuff wird dann schwerlich dicht
Werden die Schrauben angezogen schief ist das nicht gut
Der Dichtungsring kann rutschen aus der Nut
Wird sowas also Dir passieren
Gewinde solltest Du dann reparieren

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Dichtungsring,Auspuff - Thumbnail von Flieger56 Flieger56 - 06.08.17 08:39 Uhr Klicks:16
hallo Dietmar, das mit der verrutschten Dichtung hat mich auch schon Nerven gekostet. Die Lösung bei mir: ich habe das Metall des Auslassstutzens ganz vorsichtig mit dem Dremel von Dreck befreit und dann mit Kupferpaste mit etwas "hin & her" ging es. Wenn der Motor am Rad verbaut ist dann ist das nicht sehr gut zu machen.
Herzliche GrĂŒĂŸe Frank der Flieger.:winkgrin: :winkgrin: :winkgrin: :winkgrin:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: