Anzeige:

Allgemeines Quasselforum

Zurück zu: Allgemeines Quasselforum | Kompletter Thread
Beängstigend - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 29.10.20 09:57 Uhr Klicks:41
Die Ruhe im Forum ist ja schon etwas beeunruhignd.
Von den laut Angabe 5340 Mitgliedern sind ca. 3-4 im Forum.

Wo sind die anderen Saxofahrter? Qualität der Saxo muss so gut sein, daß man kaum etwas hört oder sieht.

...oder fahren viele schon gar elektrisch??? Böse, böse!!

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 29.10.20 10:00 Uhr Klicks:37
Hallo Wilhelm,

das sehe ich nicht so. Um Hilfe zu bekommen reicht doch das Wiki. Wenn ich mir die Bestellungen im Shop anschaue, ist das alles andere als ruhig.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 29.10.20 13:36 Uhr Klicks:34
Zumindest das ist ein gutes Zeichen wenn das Geschäft brummt. Scheinbar sind alle mittlerweile so versiert ( :skeptisch: ), daß keine schriftlichen Hilfsansuchen mehr kommen.
Allerdings ist das Wetter doch noch so, daß man hie und da ausfahren kann.

Herbert, ich wünsche Euch da oben im Norden schnelles Verschwinden der Corona Fallzahlen.

Grüße aus einem "noch" weissen Fleck. Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Sonnenblume74 Sonnenblume74 - 29.10.20 16:43 Uhr Klicks:33
Hallo Wilhelm! Hallo Herbert! Ja es ist schon etwas ruhig in den letzten Tagen. Doch ich mag dieses Forum hier sehr gerne weil es überschaubar und strukturiert ist. Ich bin lieber hier als im anderen Forum für saxonetten. Ich wünsche uns auch dass wir die Pandemie gut überstehen. Mich belastet diese angespannte Situation und dass man die Menschen nur noch mit einer Maske sieht. Ich habe Schwierigkeiten wenn ich Mimik und Gestik nicht richtig erkennen kann. Aber saxonetten Freunde werden auch das überstehen denn sie haben Geduld. Jedenfalls hat die Pandemie den Vorteil dass sie vieles entschleunigt ich glaube das ist sehr wichtig in unserer Zeit. Liebe Grüße von Thomas aus Syke bei Bremen
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von BerndW BerndW - 29.10.20 17:38 Uhr Klicks:30
Hallo Zusammen, ich finde es überhaupt nicht beängstigent, es ist eben was Fragen und Probleme angeht nicht viel los!!! Bei mir selber tritt die Arbeit an der Saxonette wieder für das nächste halbe Jahr in den Hintergrund, habe eben viel mit den Wasserrädern zu tun, muß noch einiges bestellen Material, Werkzeug und Kleinteile. Habe letzte Woche meine Fräsmaschine zum ersten Mal nach 11 Jahren auseinander gebaut, um sie gründlich zu reinigen und auch wieder alle Führungen und Spindeln-, Muttern einzustellen, damit es leicht und trotzdem mit ganz geringem Spiel gelingt genaue Arbeitsergebnisse zu erzielen. War erstaunt wie wennig Spänne in die Maschine geraten waren. Mußte allerdins die Spänneabdeckungen ersetzen. Jetzt ist die Fräse für die nächsten 11 Jahre einsatzbereit. Lange Weile habe ich nie, es freut mich wenn alles so lange wie möglich ohne Störungen funktioniert.

Gruß Bernd
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 29.10.20 18:09 Uhr Klicks:26
Genau das mache ich zur Zeit auch, alle Geräte auf Vordermann bringen. Schneefräse bereit machen, Motorsensen-Motor überholen, Auto polieren etc.
Durch die Pandemie und die Infektionen in der nächsten größeren Stadt bleibt man besser weg vom Einkaufen und macht das, was seit Jahren darauf wartet repariert zu werden.

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 30.10.20 09:53 Uhr Klicks:31
....ganz so stille sitze ich hier nicht mit einem zerlegten 301er. Muss elektrisch mit dem fahrrad meiner frau einkaufen wobei eine saxonette hier das -stilvollere- fahrzeug wäre.

Herberts paket aus der Heimat lässt auf sich warten aber das große Nadellager ist auch noch nicht eingetrudelt was ich nur, weil ich schon mal dabei bin, wechseln will.

Nun aber doch ne frage: da klappert was in meinem auspuff -altes flachmodell. Der Ausspuff ist, dank Gretamodul, scheinbar soweit sauber. Kann da was sich so -versetzen- das es zu -Verstopfung- führen kann?
Der Auspuff bietet sich ja förmlich an ihn mal feinsäuberlich aufzuflexen und evt. zu reparieren aber so das er leiser aber besser wird. Wer weiß was?
Habe mein MIG gerät schon lange nicht mehr benutzt und es wäre an der zeit mal wieder etwas zu schweißen nach dem allg. motto wer rastet der rostet....

Bez. Corona werden jetzt wohl in Stockholm Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln eingeführt, gut so aber die dummen menschen drängen sich in den einkaufszentren als wäre weihnachtsausverkauf....
Scheinbar überwiegen die -Dummen- wobei -Dumm- eigentlich auch nicht zutreffend ist. Risikoverneiner ???

Wir haben nun einen -hotspot- seit sonntag in der stadt. Ein schulneubau der auch so eine sache für sich ist.
17 infizierte bisher was unheimlich hoch für Arvika und umgebung ist.
Trotzdem liegt keiner bei uns im krankenhaus und nur eine konstante zahl im regionskarankenhaus mit 2 auf der Intensivstation.

Habe nun auch meine maske -am Mann- für den fall das es mal enger in einem laden werden sollte. Die Norweger maskieren sich nun. Also die, die auf der heimfahrt erst getestet werden und dann in quarantäne müssen bis ein negativer bescheid sie entlässt.

Also stellt die Böcke nicht weck, möffelt an der frischen luft und haltet die stellung....ich bin nun schon richtig
-möffelabstinent- und störe:down: mich am summen des pedalmotors so gut das dingen auch damit abgeht in stufe 1:up: ......//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 31.10.20 10:16 Uhr Klicks:28
Den Auspuff sanieren? Rentiert nicht.
Innen drin ist Asphalt. Er setzt sich bei fetterem Gemisch gerne zu. Habe versucht einmal den Auspuff mit Bremsenreiniger zu füllen, dann mal mit Azeton...hat alles nicht wirklich was genützt. Mit einem passenden Eisenstab mal von hinten reinstocheren - hilft gegen Ungezieferbauten.
Einige habe ihn auch schon mal aufgeschnitten. Da gibt es irgendwo auch Bilder.
Versuche den Auspuff mit dem Mund durch zu blasen, bei Widerstand neuen montieren.
Die abgeflachten Auspüffe gibt es nicht mehr neu. Da muss dann ein runder her.

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 31.10.20 10:29 Uhr Klicks:31
Du meinst diese Bilder.
Unser WIKI hat (fast) alles
https://www.hilfsmotor.eu/wiki/Auspuff/

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 31.10.20 16:30 Uhr Klicks:26
Ja genau Herbert das sind die Schnitte. Rentiert sich garnichtda viel aufzuschneiden und zu schweißen.

Danke Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend----Nicht mehr! - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 01.11.20 15:12 Uhr Klicks:34
...Danke Herbert und Alpenflitzer:up:

Ja der Auspuff war dicht, richtig dicht so das ich dicke backen beim prüfen bekam....aber -skam som ge sig- wie der Schwede sagt!
Erst mal ne´n 7mm stahlseil vom boot abgesägt und als rotierender -Prokel- in die Bosch.
Ganz drinnen dröselte sich das ende auf und kam nach ein paar minuten richtig dreckig raus und schon konnte man etwas besser blasen....
Dann der Kompressor und danach wäre ich nicht mehr erstickt wenn es ein schnorchel gewesen wäre:up:
Nun füllte ich das ganze mit bewährtem Rapsöl und das ganze stand nun 24h. Danach alles ins freie und das öl bis zum kochen mit dem bunsenbrenner gebracht:up: dann superdünnflüssig abgelassen und siehe da ein neuer Auspuff könnte nicht freier atmen lassen!!!:up:
Nun das ganze bis morgen noch mal mit frischem rapsöl, noch mal kochen und dann werde ich erstmal probieren bevor ich mir einen neuen kaufe was ich in jedem fall machen werde.


Wie ich schon dachte....Rapsöl löst das meiste, man kann damit dieseln und seine Pinsel ...zig mal benutzen.

Mehr wenn der Motor wieder zusammen ist...//PA

PS. was klapperte war die schraube/mutter die ich nicht fest genug zur verwahrung angezogen hatte. M.a.W.es klappert nichts im -Flachauspuff-!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Marlin357 Marlin357 - 10.12.20 21:01 Uhr Klicks:20
Guten Tag
Ich habe vorher E.Bike gefahren,das hat mir nichts gegeben.ich brauche das Leben eines Verbrennungsmotors,jeder Kilometer ein vergnügen,ich bleibe dabei.Gruß Eckhard:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Sonnenblume74 Sonnenblume74 - 11.12.20 05:56 Uhr Klicks:19
Hallo, ich mag die Mechanik des Motors und den Geruch von Getriebeöl .Ich habe auch kein ebike und möchte auch keines.Höchstens der Umwelt-Aspekt wäre ein Argument.Aber soooviel verbrennen unsere Motoren ja nun auch nicht.Ich wünsche Euch ein schönes Adventswochenende ,LG Thomas aus Bremen:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Pusy Pusy - 11.12.20 09:43 Uhr Klicks:20
Servus,
es ist sehr schade, daß nur noch zwei Forum-Mitglieder federführend jeden Tag präsent sind und der Rest der Saxofahrer sich in vornehmes Schweigen hüllt.

Selbst das Ruhrgebiet schweigt !!!!:schlafen:

Gruß der Stromdratzer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Erfreulich.... - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 11.12.20 10:09 Uhr Klicks:20
Anno 2007 kaufte ich mir den Elektrosatz für das Einkaufsfahrrad meiner Frau( Damenrad mit Korb vorne) direkt in China. Dann montierte ich den E-Motor, das Pedelec habe ich von Anfang an abgeschaltet. Auf dem Gepäckträger montierte ich einen Plastikkoffer mit 2 kleinen Bleiakkus. kGesamtosten: 280 Euro. Das Damenrrad kostete damals bei Real 90 DM.
Das E-Fahrrad zischte ohne zu treten mit 45 km/h dahin. Entfernung möglich 60 km. Wenn ich 20/25 km/h schnell fuhr 90-110 km je nach bergiger Strecke.

Mit der Zeit nach 2 Jahren wurde das so langweilig, daß ich das Elektrofahrrad 2009 für 800 Euro verkaufte.
Dann holte ich mir die heutige Saxo für Euro 202 über ebay Auktion in Franken ab.
Mittlerweile habe ich gut und gerne nochmals 300-400 Euro gesteckt. Dafür hat sich das Möfchen auf ca 6000 km seitdem sehr gut bewährt.
Es tuckert sehr schön, 26/27 km/h wenn es sein muss.
Qualmt überhaupt nicht mehr. Ist preiswert und ich kann damit 100-200 km am Stück fahren ohne Steckdose.
Und der Zweitaktergeruch.....

Grüße aus dem verschneiten Salzkammergut Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Pusy Pusy - 11.12.20 22:05 Uhr Klicks:21
Servus,
es ist sehr schade, daß nur noch zwei Forum-Mitglieder federführend jeden Tag präsent sind und der Rest der Saxofahrer sich in vornehmes Schweigen hüllt.

Gruß Pusy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 11.12.20 22:53 Uhr Klicks:20
@Alpenflitzer
hast du mal an einen Hybrid gedacht, vorn elektrisch. In Villach bauen sie solche reibradantriebe die sie dem Bielefelder!! Lohmann diesel abgeschaut haben wobei der diesel jetzt ein
e-aussenläuferreibrad ist.Ist schon verlockend sowas mal als -booster- im Sommer per kopfdruck -mitwirken- zu lassen.
Aber ! der rahmen, ja der rahmen der SpartaNette, ganz traue ich ihm immer noch nicht obwohl ich ihn oft -beäuge- und die gabel auch.Nun muss das dingen erst mal wieder richtig laufen und dann sieht man weiter.
Aber so was könnt ihr -gesetztestreuen- ja nicht machen. Würde euch gern einen schwedischen text einer mopedmotorentrimmfirma hier um die ecke zeigen wie die im letzten -MOPED- journal massvolles trimmen/gewichtskompensation und über das interesse der Polizei an uns oldtimern schreiben....
Welten trennen unsere EU-Länder.

Schrieb ich schon mal das ich/wir gleich nach 200m am beginn der Borlänge Mopperally in einer grossen polizeirazzia landeten wir aber weitergewunken wurden...nix trimmkontrolle, alkoholtesten und weiterhin gute reise wo manche ganz offensichtlich nicht 0,8PS sondern mindestens 5 im zylinder versteckten...

Nur wenn über 30 geblitzt, sollte man schon einen schein für 125er motorrad haben denn dann kostet es nur für die temporäre -Überfahrt-.



der war auch mit dabei und wurde nicht gestoppt und kam um die >50km mit seiner rostlaube mit sachsmotor rum.....

Bleibt Gesund, möffelt wie die Deibel während ich auf ein vorweihnachtspaket von Herbert in grosser Vorfreude warte.

Ihr kennt ja mein derzeitiges problem .

Gehe den vermuteten fehler der kupplungsbacken aber erst mal von aussen an.
D.h. habe erst mal auf den neuen, kastrierten schwimmer im neuen gehäuse und neuer dichtung gesetzt----->
ein satz mit X, das war wohl nichts. Der Alte war genau so gut.

Nun doch mal einen -splitterneuen Auspuff- probieren aber dann den alten sezieren und sehen ob es da noch potential gibt....!

Soweit...//PA:barb: :barb:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 12.12.20 09:38 Uhr Klicks:23
... und wenn du noch mitschreibst, sind es schon drei Forum-Mitglieder, die schreiben.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend in Schweden - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 12.12.20 13:11 Uhr Klicks:20
Wenn ich diese Rostlaube sehe muss ich anmerken, was ein Glück daß das in Deutschland nicht so einfach geht.
Ich finde das äusserst gefährlich mit solch einer verotteten Karre auf den Straßen zu fahren. Stelle man sich vor, ein Kind läuft plötzlich auf die Straße....Bremsen funktionieren nicht oder Rahmen bricht.....:eek:

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Beängstigend in Schweden - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 12.12.20 18:18 Uhr Klicks:25
.... so denkt man im ersten moment aber! bei näherem hinsehen sah man das alle vitalen teile noch ok waren und funktionierten und vor allem die bremsen! Das dingen war ja auch nur ein -Geck- für Borlänge-Moppe-Woodstock und der arme musste ja die ganze stecke auf dem sattel sitzen, strafe genug wenn man es mal so sieht.
Zur geschichte, der bock hatte jahrzehntelang hinter einer scheune gestanden, er konnte noch teile vom motor benutzen und für ihn war es eine herausforderung dies chassis in Borlänge fahrklar zu demonstrieren.
Nächster schritt, meiner meinung nach, wäre mal einen Entrostungs-Laser über alles zu scannen und dann ein hochglanz stahlskelett mit klarem epoxydlack zu versiegeln und hoffentlich 2021 noch mal mit dabei zu sein.
Einige langreiser aus D mit unseren saxonetten könnten sich ja auch um den 15 August zusammenrotten und mal im schönen Dalarna an diesem event teilnehmen.
Hatte zwar immer die SpartaNette als reserve um zumindest die samstägliche Cortege mitfahren zu können für den fall das mich der -leichensammler- mit der Vicky unterwegs hätte auflesen müssen aber die hat einen richtigen 15:ner BING und trug mich immer wieder heim.
Also, lieber Alpenflitzer,gefährlich ist das dingen nur für den Hintern des Fahrers auf >50km oder 5 schwedischen mil´s...aber ein -gack- auf so eine idee zu kommen:up: ...//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: