Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Saxonette startet nicht - Thumbnail von Rubens Rubens - 13.11.20 19:53 Uhr Klicks:30
Hallo,
ich hab eine Saxonette gekauft. Nun habe ich das Problem, dass sie nicht startet. Ich habe einen ZĂŒndfunken und die Kerze wird nass. Startpilot hilft auch nicht. Ich hab einen Handstarter und einen filterlosen TK-Vergaser. Mir ist aufgefallen, dass Sprit nach einiger Zeit auslĂ€uft. Deswegen habe ich den Vergaser ausgebaut und gereinigt. Ich habe im Anschluss geschaut wo der Sprit auslĂ€uft. Ich war irgendwie zu inkompetent das Bild einzufĂŒgen, deswegen ist es mein Profilbild. Ich glaube das spricht dafĂŒr, dass er Schwimmer nicht schließt. Ich habe deswegen den Schwimmer und die Schwimmernadel getauscht. Dies war aber leider erfolglos. Habt ihr eine Idee was es noch sein kann oder was noch defekt sein kann. Ist das der Grund, warum die Saxonette nicht anspringen will? Mir ist zudem noch aufgefallen, dass die Feder am Gaszug (TK-Vergaser Explosionszeichnung Nr. 12 fehlt). Kann das auch der Grund sein? Wenn ja, wo bekommt man so eine Feder. https://www.saxonettenladen.de/vergaser-tk/

Vielen Dank schonmal
Rubens
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 13.11.20 20:14 Uhr Klicks:28
Hallo, https://www.hilfsmotor.eu/wiki/Benzinausfluss/
WĂŒrde auf den Schwimmer zutreffen. Ist die Schwimmergabel richtig eingestellt. Baue den Vergaser aus Schwimmerkammer ab und nun die Schwimmergabel mit dem Finger hochdrĂŒcken und schauen ob noch Sprit fliest. NatĂŒrlich am Tank lassen mit dem Schlauch.
Gruß Klaus
Hier noch wie man die Gabel einstellt.
https://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/98335/post/-1/
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Rubens Rubens - 13.11.20 20:47 Uhr Klicks:23
Perfekt danke probiere ich morgen gleich mal aus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 13.11.20 20:54 Uhr Klicks:27
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Rubens Rubens - 14.11.20 09:46 Uhr Klicks:26
Hallo,
die Gabel war tatsĂ€chlich falsch eingestellt, aber trotz richtiger Einstellung und Tausch dieser Nadel an der Gabel schließt der Vergaser (selbst beim HochdrĂŒcken der Gabel) nicht. Woran kann das liegen, weil die Nadel hatte ich ja getauscht?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 14.11.20 12:36 Uhr Klicks:21
Hallo, könnte mir vorstellen das da wo die Nadel abdichtet sich Dreck festgesetzt hat. SprĂŒhe da doch mal Bremsenreiniger rein und versuche die Nadel da drinnen vorsichtig etwas zu drehen. Vielleicht ist es dann wieder dicht.
Gruß Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 14.11.20 12:45 Uhr Klicks:25
So sehe ich das auch. Schwimmernadel raus und Benzin durchlaufen lassen.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von dgohlke dgohlke - 14.11.20 16:03 Uhr Klicks:23
Moin,
das der TK keine Nadel im herkömmlichen Sinne hat das ist bekannt?


Mit der Gummispitze irgend etwas frei machen is nicht. Ich habe den Sitz der Nadel sehr vorsichtg mit einem kugelförmigen MinifrÀser gesÀubert.
Gruß
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 14.11.20 17:17 Uhr Klicks:21
....ja ja...habe bei meinem BING nadel und schwimmer getestet--->dichtet und hÀlt dicht!
Membran nach allen regeln der kunst getestet, dichtet und hÀlt dicht nur der motor springt nicht an und versÀuft unerklÀrlich.
Man wird langsam BING-depressiv d.h. wegen diesem ModellmotorBING nicht die robusten, alten MoppeBINGÂŽs. Eine chance bekommt er noch sonst wird zurĂŒckgebaut auf model 1958. Schaut mal auf YT da braust einer mit einem BING einer Puch durch die Gegend.
Hatte wohl auch die nase voll....//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 15.11.20 12:36 Uhr Klicks:22
Ist denn gesichert, daß die ZĂŒndkerze in Ordnung ist. Wie sieht es mit der ZĂŒndspule aus, der Verkabelung?
Ich denke, das liegt nicht am Vergaser sondern an der Elektrik.
Schon mal die ZĂŒndkerzenleitung durchgemessen? Wieviel Ohm?

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 15.11.20 17:58 Uhr Klicks:20
Hej Wilhelm,
an der kerze, wie es soll, zĂŒngelt es munter. Ja auch auf GAS zĂŒndet es.
Aber, habe 2 boschkerzen die beide tadellos liefen und ja:up: , werde mir noch eine neue 3. kaufen und !!! ne pulle startpilot, nicht feuerzeuggas wie im vorrat als notlösung.

Kann ja sein das 2 kerzen den geist aufgegeben haben:down:

Wie weiland mal alle splitterneuen kerzen 3er (!!!) SuperConstellation/SuperConny sternmotoren! Langsam aber sicher auf ihrem weg ĂŒber den Atlantik nach Shannon/Irland.
Ihr erinnert euch an diesen feinen 4 Mot Flieger mit 3 Seitenleitwerken.
GlĂŒck nur das die monteure in NY nicht alle 4 motoren mit neuen kerzen bestĂŒcken konnten. So hungerte sich der brummer auf dem letzten drĂŒcker heile bis Irland! Und aus den Leit-werken wurden Leid-werke, (vĂ€rk/schwedisch Schmerz) weil die 2 piloten per fusskraft! den Flieger seitwerts in flugrichtung maximal austrimmen mussten weil nur einer,scheinbar ein Ă€usserer ihnen das leben erhielt aber mehr als nur sauer machte und das alles letztendlich im tiefflug....

Was lernen wir daraus fĂŒr unseren 1 Mot brummer? Immer eine bekannt funktionierende kerze als reserve in der hosentasche um wieder möffelnd an den heimischen herd zurĂŒckzukommen und so klar, immer im tiefstflug.

Ja, wenn nun Herberts teile kommen bekommt er einen neuen schwimmer+gehĂ€use obwohl ich unglĂ€ubig bin. Was ich allerdings noch vorher machen werde ist, die federmebrane umzudrehen wie ein Forumer, danke im voraus, auch vorschlug. Vielleicht hĂ€lt eine richtig dichte den -sabbel- bis zur 1.zĂŒndung zurĂŒck????

Hier geht scheinbar probieren ĂŒber studiertes...//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Rubens Rubens - 16.11.20 10:14 Uhr Klicks:20
Moin,
ich hab es gestern nochmal durchgemessen, dass passt alles.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 16.11.20 10:49 Uhr Klicks:16
@ Thorviking:
Das ZĂŒndkabel mit Stecker sollte einen Widerstand haben von
4-6 KiloOhm.
Ein unendlicher Wert zeigt normalerweise eine defekte ZĂŒndleitung/Stecker an.

Mit dem Multimeter prĂŒfen.

VG Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 16.11.20 16:50 Uhr Klicks:20
....heureka, heureka.....und wieder startete ich hoffnungsvoll und pflichtbewusst diesmal mit einer flasche startgas das motörchen ohne auspuff.....nichts aber auch gar nichts und wieder nasse kerze. Gestartet mit bohrmaschine mit entsprechender drehzahl ung. wie der handstarter....nichts.:down:

Andere, 2. reserve BOSCH kerze rein.....wie immer ...gleicher scheiss....FAN...wie man auf schwedisch flucht: Teufel/Deibel...höchst verpöntes wort aber in aller munde!:down:

Nun reichte es und ich holte die reserve der Victoria/Vicky eine NGK. Reingeschraubt, normal gestartet mit bohrmaschine und das dingen lief!!!! ein feiner Moppesound quoll aus den auspufflosen motor :up: so wie meine nachbarn es gern hören.
Hier ist man anders drauf, man mÀht z.B. wenn man mÀhen will oder der Nachbar gerade einen antriggert im stereosound mit zu mÀhen, wobei ich elektrisch mÀhe.:up:
Mittags ruhe halte nur ich/wir ein. Der sound klang gut.....:up:

Gut durchlaufen lassen...Bosch I wieder rein...nichts.... und Bosch II auch nichts.

Was schreib ich um die SuperConny???? 2 kerzen, bis zur ĂŒberholung des motors voll funktioniert, waren aufeinmal TOT.:down: :down:

Ich fĂŒhle mich richtig verarscht und mit dem Fazit und den ratschlĂ€gen vom Alpenflitzer war der eigentliche fehler nur der dichte Auspuff getoppt mit 2 !!! auf einmal defekten BOSCH kerzen. Bleibe aber rotzdem bei der Bosch.

Hier ein bild meiner einfachen testbank motorschalter simulation:
hart ziehen und umbiegen--->zĂŒndung aus und benzin zu
2cm lösen und umbiegen --->choke weck
alles los---->choke
Procedur sonst wie immer.





Tip @ Rubens+Orkbox erst mal fahren, komp messen und nur was tun wenn unbedingt nötig:


So sieht er aus, sonst glatt wie ein kinderpoppo aber einen kratzer den man nicht merkt!

Ausspuff, nach Alpenflitzer, mal durchblasen ob durchgÀngig, ist richtig was drann....

Komp so um die 6-8, 8 nun mit neuem ring und neuen simmerringen.
Simmerringe immer wechseln sobald der motor irgendwie auf ist.

Ja, und sich nicht von dem RACKER verarschen lassen....

Oben bilder von dem einen und dem anderen, kein video denn es nieselte wie seit wochen......//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 16.11.20 18:45 Uhr Klicks:21
Wenn alles ok istz, sollte der Motor nach 1-3 mal ziehen sogar im Standgas anlaufen.
Hatte auch einmal solch ein Problem. Aber wenn ich in die Luftansaugung Startpilot einsprĂŒhte drehte der Motor beim 1. Zug ein paar Runden.
Irgendetwas stimmt nicht mit Deiner Elektrik. Was ich nicht verstehe, wieso lÀuft da so viel Sprit in den Zylinder?? Stellst Du das Gas beim Starten auf Vollgas?
Sax schreibt: Wenn Motor absÀuft, dann Kerze raus und mehrmals durchstarten. Oder Benzinzufuhr abstellen und im Standgasmodus mehrmals den Motor durchziehen.
Sollte der Motor Falschluft bekommen, dann saugt er nicht genug Benzin und kann praktisch nicht absaufen.
GESAMTELEKTRIK PRÜFEN!!:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von ThorViking ThorViking - 16.11.20 22:52 Uhr Klicks:23
...ne,ne startet...hatte nur den handstart abgeschraubt weil auf der prĂŒfbank unhandlich hoch.
Darum langsame bohrmaschinendrehzahl und auch nur kurz. Mit -heiler- kerze lief er wie er soll! nur!!!! gleich 2 kerzen auf einmal ausgefallen und beide vor der unnötigen ? motorĂŒberholung total ok, das ist schon eine krasse sache um mich zu Ă€rgern...

Also wer viel zieht, jedoch mit einem funken der dann aber unterkompression nicht mehr funkt,ja der bekommt nasse elektroden...Normal ein zug zum primen und 1-2 weitere zum anlaufen, 5s mit choke und dann nur gas.Warm, einmal ziehen
.
Morgen wird er ganz zusammengebaut und ĂŒbermorgen soll es 10C und sonne geben.

Also die letzten 3 lÀufe gingen ohne startpilot aber auch ohne auspuff!

Der schwimmer hÀlt dicht, die membrane auch es war eigentlich nur das fallrohr was etwas nach oben gewandert war aber das war immer noch offen genug...hatte ja gelaufen.

Nur! mein polradabstand war gute 0,25 und es lief klaglos damit auch warm ohne zu schrappen.

Habe es nun auf 0,4 justiert also schwĂ€cheres feld? Sehe mich versucht auf 0,3 zu gehen aber erst will ich mal -möffeln-. Nun reicht es fĂŒr den augenblick.

Und, nun kenn ich den Motor wobei ich ehrlich gesagt einen 1950er+++ vorziehe zumindest bez. des Vergasers.

-Skam den some ger sig- wie die Wikinger sagen...//PA
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Saxonette startet nicht - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 17.11.20 10:18 Uhr Klicks:21
ZĂŒndkerzen! Wer hĂ€tte das gedacht? :hurra3:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: