Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Polrad reparatur - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 17.05.21 20:59 Uhr Klicks:25
Hallo zusammen,

bei mir ist es nun auch so das das der √§u√üere Alu Teil des Polrads nicht mehr fest mit den inneren Stahlteil verbunden ist. Wenn der Motor warm ist h√∂rt sich das sehr ungesund an und dann sp√ľrt man auch das der √§u√üere Aluring Spiel hat, im kalten Zustand ist alles OK. Keine Ahnung ob da einer der Vorbesitzer kein Abzieher benutzt hatte aber das zusammenspiel aus Stahl und Alu ist meiner Meinung nach auch nicht optimal da sich Alu deutlich weiter ausdehnt als Stahl bei W√§rme. Bis ich ein neues habe √ľberlege ich nun wie man das Teil "reparieren" kann.

Mir schwebt da schon etwas im Kopf...

[img][/img]

Ich vermute mal das die Schraubenl√∂cher f√ľr den Abzieher recht pr√§zse platziert sind im Stahlteil. Ich dachte dort evtl. Schrauben mit Flachkopf und Schraubensicherung einzusetzen so das diese auch den √§u√üeren Aluring zu packen bekommen und nach hinten andr√ľckt (Der Ring kann also nicht mehr ins eiern kommen. Die Schrauben sollten dann wahrscheinlich noch gek√ľrzt und gewogen werden so das diese das gleiche Gewicht haben. Das es kein Linksgewinde ist macht glaub ich nicht viel aus da diese eh nicht mittig aufgeschraubt sind, daf√ľr aber der Schraubensicherungs Lack. Hatte bisher noch nicht gemessen bez√ľglich evtl. passender Schrauben :schiefguck: :denken:

Ein Ring anzufertigen den man aufschrauben könnte war meine erste Idee aber der wird schwerer anzufertigen sein so das dieser nicht viel Gewicht einbringt und auch rund läuft.

Was meint Ihr? :)

Gruß,
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 17.05.21 22:07 Uhr Klicks:22
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 17.05.21 22:38 Uhr Klicks:21
Danke, den Beitrag hatte ich gar nicht gesehen bzw gefunden. Es scheint da aber nicht jedes Polrad gleich zu sein, auf den Stahlteil bei dem Kollegen scheinen wohl sogar schon eine Art Mitnehmer eingeflossen zu sein



Aber davon mal abgesehen unterscheiden sich die E-Start und Handtstarter Polräder auch. Diese 3 genannten Punkte hab ich glaub ich nicht, werd aber nochmal schauen. Ich denke das diese Herstellerabhängig sind und "Auswerfpunkte" der Aludruckgußform sein könnten. Interessant wären wirklich mal zerlegte Polräder, ich vermute das der Stahlteil vom Durchmesser gleich sein könnte. Dann hätte man etwas Anhaltspunkte

Meine Methode hätte aber den Charm das ich das eben schnell ohne demontage des Polrads richten könnte, auch wenn es erstmal nur Provisorisch ist. 2 Befestigungspunkte währen aber wahrscheinlich etwas zu wenig, ich denke 3 wären schon optimal, daher dachte ich zuerst an ein Ring.

Eine Unwucht sollte aber schon vermieden werden denke ich, sonst hat man nur f√ľr den Anfang ruhe bis es einen die Lager im Motor zerlegt, da ist mir die Methode mit drauf losbohren und noch Spannstifte einkloppen etwas unsicher. Und Spannstifte k√∂nnen echt scheisse sein, hab ich auf der Arbeit erlebt, und die drehen sich hier mit paar tsd Umdrehungen
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von Alpenflitzer Alpenflitzer - 18.05.21 10:48 Uhr Klicks:21
Die reparierten Polr√§der - gleichg√ľltig wie auch immer - halten doch nicht lange. Dann geht das Geklapper wieder los und die m√∂gliche Unwucht zerst√∂rt.
Es gibt so schöne Polräder bei Herbert.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 19.05.21 20:22 Uhr Klicks:16
Bei Herbert hatte ich nat√ľrlich schon geschaut, wenn ich aber lese das es auch schon neue Polr√§der gab die diesen Fehler hatten √ľberlege ich nat√ľrlich schon was man da machen kann da ich nicht so viel Geld in das M√∂fchen versenken m√∂chte.

Ich habe heute Schrauben gek√ľrzt und den Kopf etwas abgedreht auf 8,5 mm etwa da er sonst nicht an der Nabe vorbei geht. Der Abstand zur Nabe und den Alurand ist √ľbrigens ziemlich identisch, daher habe ich noch eine d√ľnne U-Scheibe auf einer Seite abgefeilt so das diese an der Nabe vorbeigeht. Das ganze dann mit Schraubensicherung montiert...Die Schrauben mit Scheibe sind fast bis auf den 1/100 gleich im Gewicht.

Aber so einfach war es dann doch nicht. Bei den Handstarter passt die Abdeckung dann nicht mehr drauf. Diese habe ich mit Muttern etwas h√∂her gelegt um den Spass wenigstens mal zu testen. Der Motor h√∂rt sich jetzt auch im warmer Zustand viel ges√ľnder an. Aber mit der Abdeckung ist das nat√ľrlich Mist so.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von Bernie Bernie - 20.05.21 08:51 Uhr Klicks:17
Reparatur eines PVL Polrades:

http://www.motorfahrrad.eu/viewtopic.php?f=2&t=2572&start=10#post_content75650

Die Motoplat Polräder lassen sich wohl nicht reparieren, da zu wenig "Fleisch" am Stahlkern vorhanden.

Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Polrad reparatur - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 20.05.21 09:56 Uhr Klicks:19
Wenn ich mir die Beiträge zu den Polradreparaturen durchlese, frage ich mich immer, wie lange hält so etwas. Habt ihr da Erfahrungen?

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von bromfietser bromfietser - 20.05.21 13:14 Uhr Klicks:13
Gelöscht von bromfietser
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Anzeige: