Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Zun├Ąchst: Herzliche Gr├╝├če und ein gutes Jahr 2013! Das Jahr f├Ąngt ja mit den Reparaturvideos sehr gelungen an - Sporti's Garage bekommt da wohl ernste Konkurrenz! ;-) @Herbert: Besten Dank daf├╝r!

├ťber die kalten Monate habe ich mich an den Motor herangewagt. Das war unvermeidbar, weil zum Saisionende die Wurmwelle gebrochen war. Den inneren Schweinehund und Angsthasen ├╝berwindend, habe ich die Maschine inzwischen zerlegt und mit einiger Lust und Laune die Bauteile studiert und geputzt.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Kp7VND4y.jpg

Herbert hat mir neue WDR und Hei├člagerfett etc. geschickt. Ich aber unsicher, wie ich die Kugellager und WRD pflegen soll? Also:

1.) Welche Lager werden wie geschmiert? Es ist ja fast Schulwissen, dass der Simmerring am Polrad mit Hei├čfett gef├╝llt werden muss. Aber was ist mit:

1.1 ..dem Nadellager zwischen Kupplung und Kurbelwelle? Eigentlich wird das ja nur vom 2-Taktgemisch geschmiert. Soll ich das also in 2-Takt-├ľl oder in Motor├Âl baden - oder ist Hei├člagerfett doch schlauer? Ich tendiere ja zum Fett, aber was passiert damit, wenn es allm├Ąhlich verbrennt und ggfs. R├╝ckst├Ąnde erzeugt??

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/OoF0tcL2.jpg

1.2 ..dem Kugellager an der Kupplungsglocke auf der Seite der Wurmwelle? Getriebe├Âl bekommt das Lager ja nicht ab; es muss sich ebenfalls mit dem Benzin-├ľl-Gemisch begn├╝gen. W├Ąre Hei├člagerfett nicht auch hier sinnvoll? Oder reicht wieder das 2-Takt/Motor├Âl?

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/oo18LxOS.jpg

1.3 Dasselbe Dilemma bei diesem bedauernswert kleinen Nadellager im Kolben selbst, das soviel aushalten muss: 15W40? 2Takt├Âl? Hei├člagerfett? Margarine? Mit der Schockolade, die Herbert immer seinen Sendungen beilegt??

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Bx0P29UA.jpg

1.4 Dies hier ist wohl das Lager, dessen Simmerring mit Hei├člagerfett gef├╝llt und davon geschmiert wird, richtig?

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/v2DJHdTQ.jpg


1.5 Das gro├če Lager (Nr. 16 in der Zeichnung) liegt hinter dem Simmerring auf der Innenseite. Das Lager l├Ąuft daher im Getriebe├Âl und muss/darf nicht geschmiert werden, richtig? F├╝r das Lager der Wurmwelle und die beiden anderen Lager (Nr. 19) gilt vermutlich dasselbe?

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/31Mj8ZLw.jpg
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/G3c0eJZL.jpg

Und ├╝berhaupt: Wie setzt man die montierten WDR wieder in das Motorgeh├Ąuse ein? Werden die Kontaktfl├Ąchen gefettet, ge├Âlt oder "pur" eingesetzt? Sorry f├╝r die bl├Âden Fragen, aber ich hab echt keine Ahnung von sowas und m├Âchte nichts ruinieren.

Ggfs. auch Pardon f├╝r die vielen Bilder. F├╝r mich als Neuling ist es einfach leichter, sich mit diesem Mittel zu orientieren. Sicherlich freuen sich auch andere Neulinge ├╝ber bildreiche Darstellungen.

Im Voraus herzlichen Dank f├╝r's Lesen! :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ganz schnelle Antwort.
Alle Lager werden vor dem Einbau sparsam mit dem ├ľl behandelt, das sie sp├Ąter auch schmiert.
Also Kupplungslager, Kolbenbolzenlager und beide KW-Lager,mit Motor├Âl.
Die restlichen lager dann mit getriebe├Âl.
Die WDR werden vor dem Einbau auch etwas mit ├ľl behandelt, damit sie nicht am Anfang trocken auf den Wellen laufen.
Im 12x32x7 wird zus├Ątzlich der Raum zwischen den beiden Dichtlippen mit Fett gef├╝llt.
Aufpassen, das beim Zusammenbau der KW-Konus und der Konus vom Polrad m├Âglichst fettfrei ist, denn die beiden halten nur durch die Passung der beiden Konen.
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hi Reiner. f├╝r so einen Neuen wie mich ist es schon schwer beeindruckend wie Du diese Ausk├╝nfte aus dem Lameng heraus
zum Besten gibst.
Mit Deinem Wissen, dass Du uneigenn├╝tzig in diesem Forum weiter gibst bist Du.................... einzigartig. Danke daf├╝r!!!!!
Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Lieber Reiner,
Ganz schnellen Dank f├╝r die ganz schnelle Antwort! :-)

Eben habe ich das Hei├člagerfett in den Simmerring gegeben .. sag mal, ist das normal, dass dieses Fett die Konsistenz von fl├╝ssigem Honig hat? Unter "Fett" verstehe ich eine feste Masse wie Vaseline oder Leberwurst, aber nicht sowas Fl├╝ssiges..? Die So├če l├Ąuft ja schon aus dem Simmerring raus, wenn man ihn aufsteckt...??
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Micha,vern├╝nftiges Hei├člagerfett ist fest,streichfest,und hat einen Tropfpunkt ab 180grad,versuchs mal damit.
Gibs bei Ebay.

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Rolando,

N├Â├Â├Â, "mein" Fett, dass ich hier habe, ist honigartig und l├Ąuft vom schief gehaltenen Br├Âtchen, wenn es 20┬░C hat. Es schm├╝ckt, wenn ich es in den WDR f├╝rs Polrad gebe, die Zylinderinnenwand mit einem trendig-silbrigen Tropfn├Ąschen und schmiert nebenbei den Zylinder. Muss ich nun anderes Fett besorgen?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Micha,

das Hei├člagerfett erh├Ąlt seine Schmiereigenshaften sehr lange. Du merkst es, wenn du es an den Fingern hast. Es ist ein sehr hochwertiges Fett, welches extra f├╝r diese Zwecke geignet ist. Andere Fette werden bei der Erw├Ąrmung auch fl├╝ssig und verbrennen dann bei h├Âheren Temperaturen wie Butter in der Bratpfanne. Das Hei├člagerfett hingegen erh├Ąlt seine Schmiereigenschaften.

Hier geht es zum Hersteller
http://www.wieds.de/index.php?pdid=2&scid=5&spid=151&sessid=&shoppage=2&sstring=#

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja,
ist ja schon alles gesagt.

@molly, danke f├╝rs Kompliment, aber ich war sicher nur schneller ( diesmal) als ein anderer.

lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@ alle Bastler,

das Hei├člagerfett geh├Ârt zwischen die Dichtlippen des Simmerringes an der Polradseite. Micha hat mir geschrieben, dass er der Meinung war, es geh├Ârt an die Kugellager. Da kann es zwar keinen Schaden anrichten, doch soll es den Abrieb am Simmerring auf der Polradseite verhindern, da dieser nicht durch das Getriebe├Âln geschmiert wird.


Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Herbert,

Ah, vielen Dank! JETZT habe ich begriffen! Ich dachte wirklich, das Fett schmiert die Kugellager. Gut, gut, das Fett schmiert also den Simmerring, und um das Lager k├╝mmert sich das 2_Takt_ Gemisch.

Aber m├╝sste das Fett nicht trotzdem eine feste Konsistenz haben? Wenn es rausl├Ąuft, habe ich ja nichts davon!? Sorry wenn ich mich bl├Âd anstelle, aber ich mag mein M├Âppi und will eben sicher sein.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Micha,

was nutzt dir eine feste Konsistenz, wenn das Fett beim Erw├Ąrmen fl├╝ssig wird und dann verbrennt? Du kannst dir mal den Simmerring nach einigen km ansehen und ├╝berpr├╝fen, ob noch Fett vorhanden ist. Die Schmierpatikel sind winzig klein. Wenn dir die Dose auf der Werkbank umkippt hast du ein Problem. Das Zeug bekommst schmiert ewig - und das soll es ja auch.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Micha,

schau mal hier,es kann aber ruhig ein bi├čchen mehr sein.:up:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/saSKB1Qc.jpg

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
moin Micha

Aber m├╝sste das Fett nicht trotzdem eine feste Konsistenz haben? Wenn es rausl├Ąuft, habe ich ja nichts davon!? Sorry

Anmerkung, wenn es rausl├Ąuft dichtet der WD Ring nicht mehr.:wink:

Gru├č hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Also, so sieht das aus:

http://www.youtube.com/watch?v=0kycSEj0tdo

Frage: Kann ich das so lassen und SO einbauen, oder sollte ich was ├Ąndern?

Es w├Ąre echt ├Ąrgerlich, wenn ich das Mot├Ârchen wegen unn├Âtiger Fehlerchen zerst├Âren w├╝rde.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Micha!
nicht das Lager einschmieren und nicht den Simmerring "versilbern!"
Das lager s├Ąubern und ein paar Tropfen Motor├Âl auf die Kugeln tropfen! das lager wir im Betrieb mit dem Hauch ├ľl geschmiert, was im Benzin drin ist.
Den Simmerring auch wieder s├Ąubern und etwa 6Tropfen zwischen der innernen und ├Ąu├čeren Dichtlippe verteilen.
Nicht in den Hohlraum des Simmerrings.
Den Simmerring aufstecken und anschlie├čend den Konus, wo das Polrad nachher draufsitzt mit etwas Entfetter ( Aceton, bremsenreiniger, ...) entfetten.

Nicht viel hilft viel, nur ein paar Tropfen. Mit dem B├╝chschen silbernen Hei├člagerschmiermittel kannst du mindestens 100 Simmerringe einbauen.
Wenn dir die Sauerei zu gro├č ist, nimm einfach eine Messerspitze wasserpumpenfett o.├ähnl.

lg,reiner
PS: wir benutzen auch gern Teflonpaste daf├╝r.
oder das hier:
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/EoBupUO1.jpg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin Micha,

du kannst auch Mollykote nehmen,hat auch einen Tropfpunkt von 160grad.

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin, da fehlen mir die Worte.
OK auch eine Methode seinen
Motor zu drosseln.
Auch wenn das Zeug sich Hei├člagerfett
nennt, so hat es nichts in den
Kurbelwellenlagern zu suchen.
Der Motor kann und wird nicht
hochdrehen.

:down:

Gru├č eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
immer mehr, immer mehr
nur da wo es hin soll ist.....nicht┬┤s:skeptisch:
Gru├č hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Micha Micha - 19.01.13 12:10 Uhr Klicks:41
Aha, soso. Dank eurer unendlichen Geduld habe ich endlich begriffen, wie das geh├Ârt. Ich fasse das mal zusammen:

Das silberne Hei├člagerfett schmiert die Simmerringe, nicht die Kugellager. Darum geh├Ârt es ...

1. ... nur in geringer Dosierung an die Dichtringe, um die Kontaktstelle zwischen Welle und Ring zu dichten/schmieren, und
2. ... wenn es rausl├Ąuft, ist nicht die fl├╝ssige Konsistenz des Fettes schuld, sondern dann habe ich es auf die falsche Stelle gepackt (n├Ąmlich in den Grund zwischen den Ringlippen des Rings).

Herbert hatte mir am 18.01. um 20:49 Uhr sogar noch eine Mail zu diesem Problem geschickt. Ich habe sie eben erst entdeckt. Besten Dank auch daf├╝r, lieber Herbert! Im Duden sollte unter dem Begriff "Altruismus" (auch) Dein Foto kleben! F├╝r Reiner und die anderen flei├čigen Boardteilnehmer gilt dasselbe!

Ich hoffe, dass ich mich bei anderen Gelegenheiten mal ein wenig revanchieren kann.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von hotte hotte - 19.01.13 12:16 Uhr Klicks:39
noch nicht geschnallt!!

2. wenn es rausl├Ąuft, ist nicht die fl├╝ssige Konsistenz des Fettes schuld, sondern dann habe ich es auf die falsche Stelle gepackt (n├Ąmlich in den Grund zwischen den Ringlippen des Rings).

Da geh├Ârt es hin...in die ,,Tasche,,vom WD Ring !!
Gru├č hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von - 19.01.13 12:19 Uhr Klicks:42
...und auch nur bei diesem Simmerring !
die andern werden leicht mit Motor├Âl bzw. Getriebe├Âl benetzt.
je nachdem wo sie eingebaut sind, ebenso die Nadellager, Kugelringe, W├Ąlzlager.
Immer mit dem ├ľl, das sie sp├Ąter auch schmiert.
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von hotte hotte - 19.01.13 12:26 Uhr Klicks:41
gut das Du es sagst Reiner, sonst kleistert er noch alle WD Ringe zu :wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von - 19.01.13 12:33 Uhr Klicks:41
:2thumbs:
reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Micha Micha - 19.01.13 12:54 Uhr Klicks:20
Gelöscht von Micha
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Micha Micha - 19.01.13 12:52 Uhr Klicks:40
.. und zwar so, wie Rolando es um 23:06 im Foto abgebildet hat.

@hotte: Aller Anfang ist schwer. ;-) Ehrlich gesagt blamiere ich mich aber lieber mit ein paar (scheinbar) trivialen Fragen, als einmal ein Aggregat zu versauen. H├Ątte ich bspw. NICHT diesen Thread gestartet, w├Ąre der Motor sicherlich besch├Ądigt worden.


Robert Maynard Pirsig beschrieb in "Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten" (1972) eine Anekdote, bei der ein technisch v├Âllig uninformierter Laie zusammen mit einer technisch gebildeten Person einen Defekt an einer normalen Deckenbeleuchtung suchte. Der Laie war bspw. fest davon ├╝berzeugt, dass der Defekt in der N├Ąhe der Lampe zu finden sein m├╝sse; der Techniker hingegen lie├č sich auf diese Diskussion gar nicht erst ein, tauschte den Schalter aus - und das Problem war erledigt. Der Laie war verbl├╝fft, und es ergab sich (frei zitiert) in etwa dieser Dialog:

DeWeese: Woher wussten Sie, dass es der Schalter war und nicht die Lampe? Von der Lampe zum Schalter ist es ein gutes St├╝ck Weg - h├Ątte es nicht eine Weile gedauert, bis sich der defekte Schalter an der Lampe bemerkbar macht?
Pirsig: Nein.
DeWeese schien die Antwort zu ├Ąrgern: "Woher wissen Sie das alles eigentlich?", bohrte er.
Pirsig: "Das ist doch selbstverst├Ąndlich."
DeWeese: "Wenn es selbstverst├Ąndlich ist, warum wusste ICH es dann nicht auch?"
Pirsig: "Man muss eben was davon verstehen."
DeWeese: "Ah! Also ist es doch nicht selbstverst├Ąndlich...!"

Profis und T├╝ftler haben ein Wissen "a priori", das ├╝bersetzt hei├čt: von-vornherein. Sie wissen etwas, ohne zu wissen, woher sie es wissen oder warum sie etwas wissen. Sie sch├Âpfen ihre Antworten aus einem breiten Schatz an Erfahrungen, und viele dieser Erfahrungen bauen auf den Fehlern und R├╝ckschl├Ągen auf, die sie bei fr├╝heren Aktivit├Ąten gesammelt haben. Ihr Handeln beruht dann auf Einsicht und Intuition, und gerade weil sie sich dieses Wissen auf die "harte Tour" erarbeitet haben, sind sie oft viel aufmerksamere und bessere Handwerker als diejenigen, die ihr Wissen in der Schuler vom Silbertablett konsumiert haben. In der Schule lernt man immer nur, wie eine stereotype Situation bew├Ąltigt wird. Aber in der Schule gibt es nie "echte" Probleme; die Sch├╝ler knacken nie richtig harte N├╝sse und sammeln daher nie echte Erfahrungen als Handwerker, weil ihr Gehirn es nicht gewohnt ist, selbst ein Ph├Ąnomen zu bemerken und dar├╝ber nachzudenken.

Vor 3 Jahren war ich mit meinem Laptop beim ACER-Kundendienst, weil der Bildschirm ausgefallen war. Das Display blieb dunkel. Der Techniker, der mich am Tresen empfing, wirkte gelangweilt, als er das Ger├Ąt entgegennahm. Er notierte die Modellnummer, dann ging er nach hinten und holte das passende Handbuch f├╝r das Modell. Im Handbuch bl├Ątterte er durch einen sog. "Diagnoseschl├╝ssel", der einen durchnummerierten Fragekatalog darstellte: Das Handbuch stellte eindeutige Ja/Nein-Fragen, und je nach Antwort musste der Techniker dann zur entsprechend weiterf├╝hrenden Frage springen. Ganz am Ende kam man dann so zur DIagnose:

1.) Geht die Betriebs-LED an? JA=#14 Nein=#2
14.) Gibt das Ger├Ąt ein akustisches Einschaltsignal? JA=#25 Nein=#4
25.) Wird der Startbildschirm angezeigt? JA=#36

... und so weiter.

Nach 4 Minuten erkl├Ąrte mir der Techniker, der Kabelbaum zum Display sei defekt. Ein neuer Kabelbaum w├╝rde 49,00 Euro kosten, Punkt. Er hatte den Rechner nichtmals aufgemacht. Ich dankte und ging wieder nach Hause. Dort angekommen ├Âffnete ich den Rechner selbst und nach einigen Stunden Studium hatte ich herausgefunden, dass die CCFL der Hintergrundbeleuchtung ausgebrannt war. Eine alte CCFL aus einem ollen Scanner, die ich hilfsweise an die Inverterplatine anl├Âtete und in die vorgesehene Lichtschiene schob, belegte meine Vermutung:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/KzvdEv9O.jpg

Eine neue CCFL gab es f├╝r 12 Euro im Internet. Das Einl├Âten dauerte rund 2 Stunden. Danach war das Problem erledigt - ohne Kabelbaum.


Der Techniker h├Ątte dieses Problem nie gefunden. Und er hat auch nichts gelernt. Er wird ein St├╝mper bleiben, weil er sich letzlich gar nicht f├╝r das, was er da tut, interessiert.

Hier im Forum ist das anders. Hier ist niemand, der sich nicht interessiert; es ist gerade das Interesse, dass die Teilnehmer hierher treibt. Gerade deshalb finde es es in Ordnung, auch dumme Fragen zu stellen, denn eigentlich wei├č man vorher nie, wohin einen eine augenscheinlich bl├Âde Frage bringt. Ich habe hier bspw. viel mehr gelernt als nur, dass Kugellager nicht mit Hei├člagerfett geschmiert werden.

Herzlich!
Micha
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von - 19.01.13 13:09 Uhr Klicks:40
Hallo Micha,
ich gebe dir recht, das es eigentlich keine dummen Fragen gibt.
Jedenfalls nicht wenn man merkt, das der Frager sich mit der Materie besch├Ąftigt und evtl. nicht weiterkommt.

Aber sinnlose Fragen, finde ich, gibt es schon.
So etwa in der Art
"ich hab mir gestern eine Saxonette gekauft und wenn ich fahre dann macht sie vorne Zisch und hinten Puff, was kann das sein?"
Das zeigt, das derjenige sich noch nicht mal ernsthaft mit irgendwas besch├Ąftigt und nur fertige Antworten will.
was meist gar nicht geht, da keiner von uns Hellseher oder Wahrsager ist.
Insofern z├Ąhle ich deine Fragen nicht zu den dummen oder sinnlosen Fragen und versuche dir Antworten zu geben, die dir helfen.
Und ich denke die anderen "Antworter" denken auch so.

lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Reiner - Thumbnail von Micha Micha - 19.01.13 13:20 Uhr Klicks:36
[CITE]ich hab mir gestern eine Saxonette gekauft und wenn ich fahre dann macht sie vorne Zisch und hinten Puff, was kann das sein?[/CITE]

Ich habe noch so ein Beispiel, das ich geradezu super finde:

[CITE]Ich will mein Mofa mit 'nem Turbolader tunen. Wo kann ich sowas kaufen?[/CITE]

:confused: :lachtot:

Tja, was will man da machen? Die Frage ist SO bl├Âd, dass sie schon wieder gut ist. Eine gute Antwort k├Ânnte bspw. dahin f├╝hren, dass der Fragende versteht, was ein Resonanzschalld├Ąmpfer ist. Die Antwort hat dann gar nichts mehr mit der Frage zu tun, aber trotzdem war sie wertvoll, weil sie einen Erkenntnisgang angeschoben hat.

So, genug philosophiert. Ich gehe jetzt die Kugellager fetten... :loel:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: @Reiner - Thumbnail von - 19.01.13 13:24 Uhr Klicks:36
:andiearbeit:
Genau, das meinte ich.
Schade das du soweit weg wohnst.
Mit dir w├╝rd ich gern mal zusammen schrauben.

lg, reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 19.01.13 13:29 Uhr Klicks:38
Richtig Reiner
und wenn Hei├člagerfett von fester Konsistenz sein muss, dann darf es halt nicht wie Honig vom Br├Âtchen laufen und die WDR d├╝rfen auch nicht versilbert werden oder?
Ja und mein M├Âfchen macht nicht Zisch sondern hinten nur Puff, aus dem Aus..,:furz: das scheint aber richtig zu sein oder?
Mit ├╝berm├╝tigem Gru├č :crazy:
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von - 19.01.13 13:33 Uhr Klicks:37
Hallo Werner,
unsere machen hinten auch puff.....
manchmal aber auch r├Â├Â├Â├Â├Â├Âhrrrr.
Aber nur manchmal, das wird schon richtig sein!
:lachtot: :hurra3:
lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Rolando Rolando - 19.01.13 13:35 Uhr Klicks:39
Hallo Micha,

na dann haste ja endlich den Durchblick,und kannst deinen Motor zusammenbauen,wenig Dichtungsmasse nehmen,und den Entl├╝ftungskanal nicht zuschmieren.
Hier noch ein Bild,wie du die Schrauben anziehen mu├čt.(Reihenfolge)
Den Rest findest du im Wiki.:up:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Jd0Mhysw.jpg

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von hotte hotte - 19.01.13 15:39 Uhr Klicks:36
Werner
und die WDR d├╝rfen auch nicht versilbert werden oder?

nat├╝rlich , wie sonst willste die bezahlen?:wink:

Gru├č hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Rolando Rolando - 19.01.13 15:40 Uhr Klicks:37
Jaaaaaaaaaaaa:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Micha Micha - 19.01.13 19:38 Uhr Klicks:36
@Rolando: Hm .. Was ist denn das f├╝r ein komisches Ding? : http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/Jd0Mhysw.jpg
:eek:

Sieht ja spannend aus. Woher haste denn das?

├äh├Ąm.. ich habe gerade auch "Schrauben" gelesen. Das hei├čt, man kann die drehen, ja? Mistmist .. Das h├Ątte ich vorher wissen m├╝ssen!

http://extreme.pcgameshardware.de/attachments/564041d1342695320-welche-neue-graka-bei-pheonem-955-3-7ghz-flex.jpg

@xy: Wie oft muss ich die Dichtungsmasse einnehmen, um dichter.. ├Ąh Dichter zu werden?



So, Ernst beiseite:
Das Mot├Ârchen w├Ąre dann ├╝brigens zusammengeschraubt! :-) Morgen kommt dann die Einweihungsfete; die ├╝brig gebliebenen Teile kann ich ja bei Ebay verh├Âkern.. ;-) Danke an alle, die sich hier beteiligt und soviel Geist & Witz investiert haben. Das Beispiel "hilfsmotor.eu" kann ganz unbescheiden als Blaupause und Vorbild genannt werden f├╝r eine Kultur der freundlichen Kooperation und sozialen Verst├Ąndigung.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 19.01.13 19:58 Uhr Klicks:40
Hallo Micha,

diesen Thread war mal wieder so richtig sch├Ân erfrischen. Eine muntere Diskussion - wir konnten dir helfen -es gin lustig zu - so soll es sein.

Ein jeder von uns ist irgendwann einmal mit der Schrauberei angefangen und hat Fehler gemacht. Ich freue mich, dass wir dir - insbesondere bei der Bef├╝llung des Siommerringes mit Hei├člagerfett - helfen konnten.

Nun hoffe ich, dass du den L├╝ftungskanal nicht mit Dichtmasse zugekleistert hast und er so aussieht
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/JTLRMwZj.jpg

Viele Gr├╝├če

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Rolando Rolando - 19.01.13 20:58 Uhr Klicks:37
....jaaaaaaaaaaaa,der sieht gut aus.:schockiert:

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von hotte hotte - 19.01.13 21:53 Uhr Klicks:35
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Rolando Rolando - 19.01.13 22:04 Uhr Klicks:35
...eh,Hotte da├č ist aber nicht von dir,oder?:lachtot:

Gru├č Roland:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Timo H. Timo H. - 19.01.13 22:04 Uhr Klicks:38
Und hoffentlich hast du das Spiel der Nabenh├╝lse richtig eingestellt, sonst sieht das n├Ąmlich bald so aus. Das kann man aber von au├čen reparieren:wink:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/pEc3Feyk.jpg

Gru├č und viel Spa├č morgen, Timo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 19.01.13 22:35 Uhr Klicks:42
Hatte heute einen Drei-Stufen_Motor mit schlechter Vergangenheit auf dem OP-Tisch
http://www.youtube.com/watch?v=D2EFWdfyaiw

http://www.youtube.com/watch?v=64HrHLI66hs

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 20.01.13 05:44 Uhr Klicks:39
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von Bias Bias - 20.01.13 07:25 Uhr Klicks:43
DANKE Herbert f├╝r deine tollen Videos! Wer es sich jetzt nicht zutraut, einen Motor auseinander zu nehmen......:andiearbeit:

Liebe Gr├╝├če aus dem S├╝den der Stadt!

Andreas
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Uff ... endlich geschnallt! - Thumbnail von ohneworte ohneworte - 20.01.13 12:07 Uhr Klicks:40
Die Entl├╝ftung pr├╝fe ich so: Passenden Schlauch ( Benzinschlauch z.B.) in die Einf├╝ll├Âffnung pressen und feste rein pusten. Die Luft sollte bei Schraube Nr.11 entweichen. Kommt nix, die Schraube rausdrehen und noch mal feste Pusten, oft kommen da schon Teile von Dichtpampe raus geflogen. Bitte keine Pressluft, die Dichtringe sollen ja am Platz bleiben.:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lager 28x20/4 - Lagerspiel und Position? - Thumbnail von Micha Micha - 20.01.13 11:58 Uhr Klicks:40
Moinmoin z'samma!

@Herbert: Soso, meinereiner hat grad mal seinen Kaffee fertig geschl├╝ft - und Du hast schon wieder den n├Ąchsten Blockbuster abgedreht, hm? Respekt!

@Auditorum: Mal eine kleine R├╝ckfrage im Nachinein -

1. Der neue Ring wird au├čen b├╝ndig eingesetzt, wenn ich das richtig sehe? Er ginge zwar weiter rein, aber dann dichtet er nicht m.E. mehr verb├╝nftig, weil er zu weit vom Konus weg ist. Er sitzt ohnehin so stramm, dass er nicht ganz ├╝ber den KOnus gezogen werden kann - das war beim alten Metallverbundring ├╝brigens anders.

2. Gibt es eine heilige Regel, wie das richtige Lagerspiel festgestellt wird?

Sch├Ânen Sonnatg euch allen!
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lager 28x20/4 - Lagerspiel und Position? - Thumbnail von Timo H. Timo H. - 20.01.13 12:46 Uhr Klicks:37
Also mir hat man als Anf├Ąnger mal geschrieben, dass zwei Hamster die Nabenh├╝lse als Au├čenlaufrad drehen k├Ânnen.

Ich habe nur Meerschweinchen und meine Freundin m├Âchte mir ihren Hamster nicht ausleihen.:wink:

Die Nabenh├╝lse sollte sich leicht drehen lassen aber trotzdem kein Spiel auf der Achse haben (fest hin-und her bewegen). Ich mache das immer so, dass ich die Konusmutter anziehe (handfest) und dann ein bisschen zur├╝ckdrehe. Dann kann man ja gucken, wie leicht sich die Nabenh├╝lse drehen l├Ąsst.

Viel Erfolg und einen sch├Ânen Sonntag noch, Timo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lager 28x20/4 - Lagerspiel und Position? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 20.01.13 12:49 Uhr Klicks:41
Hallo Micha,

der Simmerring in der Nabenh├╝lse muss b├╝ndig eingesetzt weden. Den Stellkonus ziehst du so weit an, bis sich die Nabenh├╝lse (fast) nicht mehr drehen l├Ąsst. Dann 1/3 Umdrehung zur├╝ck und Kontern. Bevor du die Nabenh├╝lse montierst solltest du den gro├čen Simmerring einbauen, der die Nabenh├╝lse umschlie├čte. Diesen musst du von der Motorsaeite her aufziehen. Die ├ľffnungen der Simmerringe m├╝ssen zum ├ľl zeigen.

Ich werde dazu wahrscheinlich noch heute ein Video drehen.

Viel Erfolg

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Lager 28x20/4 - Lagerspiel und Position? - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 20.01.13 20:36 Uhr Klicks:49
Liebe Bastelfreunde,

soeben habe ich ein Video zum Einbau von Simmerringen und Kolbenring fertiggestellt.
http://www.youtube.com/watch?v=rR6flYFwfJA&feature

Hier findet ihr die komplette Sammlung der Reparaturvideos
http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Reparaturvideos/


Viele Gr├╝├če

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: