Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Hallo an alle Schrauber,
woran kann es liegen das ich meine Saxonette nicht mehr r├╝ckw├Ąrts schieben kann?
mfG
Rora
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
weil was kaputt ist. ;-)

thorsten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Thorsten,
darauf w├Ąre selbst ich nicht gekommen
Gru├č Rora
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
ist hinter der saxonette eine wand?

thorsten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 02.04.14 20:12 Uhr Klicks:86
Hallo Rora,

welchen Motor hast du? Bei einem 3-stufigen Motor hatte ich vor einiger Zeit auch dieses Ph├Ąnomen. Es lag an dennabgenutzten Getrieberadz├Ąhnen, die sich umg├╝nstig gegen├╝berstanden. Bei Zur├╝ckschieben dreht sich das Getriebe mit.

Gru├č

Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Herbert,
vielen Dank f├╝r die Antwort. In meiner Betriebserlaubnis steht Sachs 301/AB. Beim Fahren hatte ich keine Probleme, gut er war etwas laut aber das kommt ja ├Âfters vor. Kann ich mir jetzt beim fahren noch mehr kaputt machen.
Gru├č Rora
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
du mu├čt den motor ├Âffnen.

thorsten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Thorsten,
so wie es aussieht kann ich mir dann nicht selber helfen, ich werde mich dann mal wieder mit Reiner in Verbindung setzen und muss dann seine Hilfe in Anspruch nehmen.
Danke Rora

Du kannst ja doch vern├╝nftig Antworten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Rora,
kein Problem.
Ich werd dich doch nicht h├Ąngen lassen !

lg,reiner
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Reiner,
Du bist ein Schatz. Ich rufe Dich morgen fr├╝h an, wegen einem Termin.Fahren tut sie noch.
Gru├č Rora
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 02.04.14 21:39 Uhr Klicks:79
Hallo Rora,

beim Fahren ist das nicht ganz so tragisch. Trotzdem w├╝rde ich mal nachsehen und den Motor ├Âffnen.

Gru├č

Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Rora.

Eine M├Âglichkeit w├Ąre auch, das die Hinterradbremse etwas " scharf"
eingestellt ist. Beim Vorw├Ąrts fahren rutscht das Rad ├╝ber die Bremsbacken. Wenn du es R├╝ckw├Ąrts schieben willst, stellen sich die Bremsbacken auf , und blockieren das Rad.

Gru├č, Fred
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Rora,

habe fertig !

Buchse auf der Wurmwelle hatte sich gel├Âst...

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/KSyAEcZF.jpg

Das sind die Folgen, fast alle Z├Ąhne sind angeknabbert.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/96BHyE8U.jpg

nu wirds wieder rollen.

lg,reiner
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Nee,nee,nee. Fehlerquellen giebts...... Da kann man sich manchmal nur wundern :eek:
Aber - gewiefte bzw. hilfsbereite Mechaniker gibt es ja lobenswerter Weise auch.:up:


Gru├č Dietmar
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Gelöscht - Thumbnail von Paul-M. Paul-M. - 06.04.14 20:54 Uhr Klicks:56
Gelöscht von Paul-M.
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Deine Bedenken, lieber Paul, kann ich nicht teilen.
Das gro├če Zahnrad versucht beim R├╝ckw├Ąrtsschieben den Wurm zu drehen.
Das ging nicht mehr, weil offensichtlich der Wurm soviel Spiel in seiner Buchse hatte, das es sperrte.
Das Spiel ist deutlich sp├╝rbar, also nicht einfach nur Buchse ab.

Ich arbeite jetzt nicht alle Punkte St├╝ck f├╝r St├╝ck ab,
das musste ich mal vor vielen Jahren im Rahmen meiner Meisterpr├╝fung, aber hier sicher nicht.
Es war genug ├ľl drin, das Ritzel sperrt nicht,die Getriebelager waren neuwertig, das seitliche Spiel des Getriebezahnrades entsprach den Normvorgaben des Herstellers.
Deutlich mitgenommen war hingegen der Nadelk├Ąfig in der Kupplung.
Die Nabenh├╝lse wurde auch demontiert und war v├Âllig unauff├Ąllig und intakt, alle Sperrklinken an ihrem Platz und vollbeweglich.
Woher wei├č ich das alles.... weil ich garnicht erst versuche die Buchse mit irgendwelchen untauglichen Mitteln wieder zu befestigen sondern Wurmwelle und gro├čes Zahnrad getauscht habe.
In meinem Fundus hatte ich noch voll intakte, zusammengeh├Ârige D-Einstufengetriebe aus Umbauten auf NL.
Das setzte nat├╝rlich voraus, das ich alle Getriebeteile demontiere.

Allerdings wu├čte ich eigentlich im Voraus, das mich da keine gro├čen ├ťberraschungen erwarten k├Ânnen, da ich den Motor vor 2 Jahren ├╝berholt hatte....
Damals war das Getriebe jedoch noch unauff├Ąllig, sonst w├Ąr mir das damals schon aufgefallen.

beste Schraubergr├╝sse zur├╝ck.....

PS: Noch vergessen, ich hei├če Reiner und nicht Rainer, das ist ein anderer!
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Gelöscht - Thumbnail von Paul-M. Paul-M. - 06.04.14 21:23 Uhr Klicks:56
Gelöscht von Paul-M.
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Dann bin ich beruhigt.

Bin ja nun auch kein heuriger Hase mehr..
Lg, reiner
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hi,wie erkenne ich eigendlich was f├╝r ein Getriebe verbaut ist,die Saxo ist BJ 1991,laut aussage noch der Orginalmotor

mfg jessi
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
das hier erw├Ąhnte.

thorsten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
dann hat sich meine frage nach dem tausch vom gro├čen getrieberad erledigt.
ein wurmwellenbruch w├Ąhre sonst vorprogramiert gewesen.

thorsten
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hi Torsten,also muss der Motor aufgemacht werden.Von aussen kann mann es wohl nicht Unterscheiden?
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Schau erst mal was du f├╝r einen Motor hast Jessi.
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/zEzvNbBE.jpg
Ab 399 sind es Einstufengetriebe, beim 299 zum Teil.
Und mach einen eigenen Thread auf.

Gru├č eddy
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hi,danke mach ich morgen,
LG jessi
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Vielleicht spricht er nicht von einer SAXONETTE sondern von einer
saxonAtte?:ultragrin:
War nur nenn Scherz
Paul
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
also liebe saxonetten freunde von fichtel und sachs und vor allem an alle freunde von morino franko aus Italien mir geht's genau so! ob das die Sport ist oder meine classic oder meine Luxus bei allen drei ist der wurm drinn in punkto nach hinten schieben!!! habe leider die Ursache noch nicht gefunden das ist kein wunder und meistens f├Ąngt dann irgendwann ein schleifen an und und dann ist ruhe ok !!!welcher Schrauber kennt sich damit aus??? mfg der hans!

Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Paul-M.
Die Arbeit von Reiner ist von Ausgezeichnerter Qualit├Ąt.
Mein Motor von Ihm mit allen Verbesserungen wie Simmerringe u.s.w. l├Ąuft Sahne.
Also mit ├ťberlegung hier Kritik anbringen.
Wir k├Ânnen froh sein, solch einen begnadeten Schrauber unter uns zu haben, gerade jetzt wo die Nabelschnur zu N├╝rnberg immer d├╝nner wird.
Gru├č Peter MV
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Servus Peter wie meinst du den das Nabelschnur zu N├╝rnberg und so?ist die sfmgmbh echt insolvent? finde ich total traurig wenns so ist SCHADE !!! mfg der der Bayern hans :danke: wo soll ich den sonst noch hin inFranken??? weil soviele leute die sich auskennen gibt es leider in franken bzw.oberpfalz leider nicht mehr!!!schade schade schade !!!
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo Sport 1994
keine Angst, die Best├Ąnde unter uns und aus Holland reichen noch lange.
Gru├č Peter MV
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Hallo piternieh,
deine Aussage kann ich nur best├Ątigen. Reiner hat meine
SaxonEtte wieder toll repariert. :up:
mfG Rora
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.05.14 10:21 Uhr Klicks:53
Zitat:
Reiner hat meine
SaxonEtte wieder toll repariert.


Ben├Âtigt er dazu eigentlich keine Ersatzteile? Ich finde es nicht ganz fair, wenn die Ersatzteile woanders besorgt werden. Irgendwie muss auch das Forum, bzw die Hilfsmotor-Seite finanziert werden.

Zur Erinnerung:
Bernhard (verstorben) hatte die Teile, die er zur Reparatur der Mitgliedermotoren ben├Âtigte, ├╝ber den Hilfsmotor-Shop gekauft.


Gru├č

Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
ja Servus Herbert meine Claasic bzw.das tretlager hat auch voll einen weg entweder trete ich ins leere oder das rechte pedal klingt metallisch abnorm!das knakt und will nicht mehr?:down:
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
ach Herbert...
das Thema hatten wir doch schon mal.
Ich kaufe immer noch nicht bei Brucker, auch der hat nur teure "Original"-Teile.

Ein deutsches Getriebe, neu kriegt man kaum noch und wenn kostet es weit ├╝ber 100,-ÔéČ.
Ich beziehe viele Teile gebraucht aus NL, viele Mitglieder m├Âchten ihren Motor auf NL-Getriebe umgebaut haben, so bleiben sehr oft deutsche Getriebe ├╝brig.
WDR lasse ich anfertigen nach meinen W├╝nschen, die originalen Sachs-WDR gefallen mir nicht.
Alle Nadellager sind Normteile und bei fast jedem Gro├čh├Ąndler zu moderaten Preisen zu bekommen.

In der Vergangenheit habe ich mir da einen Vorrat angelegt, der wohl noch ne Weile reichen wird, da ich ja seit fast einem Jahr nur noch f├╝r ausgew├Ąhlte Freunde aus dem Forum und Bekanntenkreis schraube.
Die Gesundheit erlaubt es leider nicht anders.

Nicht ganz so gut siehts bei BING-Teilen aus, da komme ich , wie du ja wei├čt, gern ab und zu auf deine Angebote zur├╝ck.
Ist aber auch selten, weil die meisten meiner Freunde & Bekannten das Geld nicht ganz so locker sitzen haben und lieber was reparieren haben wollen, statt es zu erneuern ( z.B. Membranlos). Manche Teile k├Ânne wir auch selbst auf einer kleinen Drehbank drehen. Auch Fr├Ąsen k├Ânnen wir selbst.

Um das Ganze mit einem Beispiel zu untermauern, ohne eine Summe zu nennen.
Die Lieferung und Einbau des gebrauchten D-Getriebes bei RORA, kostete sie inklusive Motor zerlegen, neues ├ľl auff├╝llen, gebr. Topflager usw. immer noch weniger als nur eine neue Kupplungsglocke mit Wurmwelle allein gekostet h├Ątte. Das gro├če Zahnrad noch garnicht mitgerechnet.
Und ein neues D-Topflager h├Ątte ich eh nirgends bekommen.

Abschlie├čend m├Âchte ich dazu noch sagen, das wird sicherlich auch die Zukunft sein. Denn wenn Sachs/China nichts mehr liefert werden Improvisation, Kreativit├Ąt und handwerkliche F├Ąhigkeiten um alte Teile aufzuarbeiten bzw. neu anzufertigen gefragt sein.

Und zu guter letzt , auch wenn Bernhard ein sehr guter Freund f├╝r mich war, von dem ich viel gelernt habe.... aber ich bin nicht Bernhard.

mit herzlichen Gr├╝├čen zum Tag der Arbeit,
reiner
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.05.14 14:08 Uhr Klicks:52
... und auf den Kosten f├╝r die Seite bleibe ich sitzen, denn der Spendenbutton im Menu wurde in diesem Jahr zweimal bet├Ątigt (10 EUR Gesamtbetrag):down:
Kosten der Seite; 600 EUr / Jahr

Na gut

Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Aber ich lese doch fast t├Ąglich wieviel sich bedanken
( gerade wieder saxonette sport 1994), das sie ihre Teile in deinem Shop gekauft und bekommen haben.

Ich kann doch nicht allein daf├╝r verantwortlich sein, es gibt doch noch, ausser mir, noch weit ├╝ber 2000 andere Foris und damit potentielle Shop-Kunden.

lg,reiner...der jetzt ein schlechtes Gewissen haben sollte...???
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.05.14 15:15 Uhr Klicks:56
Zitat:
... aber ich bin nicht Bernhard.


hatte es anders gemacht.

Nebenbei: Du stellst Gegenst├Ąnde zum Verkauf her - das ist gewerbsm├Ą├čiger Handel. Ich zahle meine Gewerbe- und Umsatzsteuern. Du auch??

Ich schreibe dir mal eine PN.

Gru├č

Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
...da kann ich nur antworten,
wenn du mal bei mir vorbeigeschaut h├Ąttest, w├Ąhrend deiner Berlin-Aufenthalte,
h├Ąttest du dich ├╝berzeugen k├Ânnen, das es nicht so ist wie du denkst.
Aber leider fand sich keine Gelegenheit.

Es f├Ąllt mir dazu weiter nichts mehr ein........
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
.. wenn ich nun Eier inne hose h├Ątte w├╝rd ich sagen was soll das alles .. das macht keinen gl├╝cklich und es bleibt f├╝r mich mein hobby .. wollte nur spass haben *traurig gugg

Gru├č Das Weichei
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Warum kann ich meine Saxonatte nicht nach hinten schieben - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 01.05.14 20:00 Uhr Klicks:64
Bevor es noch heftiger wird.
:peka_closed:
Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Anzeige: