Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 29.12.14 17:23 Uhr Klicks:44
Hallo zusammen,

nach langer Zeit habe ich mal wieder Reparaturvideos gedreht, welche eigentlich am wichtigsten sind, um Schäden am Motor der Saxonette zu vermeiden.

Ich habe schon mehrere Motoren gesehen, die nur noch Schrott waren, weil die Nadelhülse, die oben in der Pleuelstange sitzt, sich aufgelöst hatte. Die Nadeln haben sich dann zwischen Kolben und Zylinder gesetzt und dort zur Riefenbildung geführt. Um dieses zu vermeiden, empfehle ich euch bei einer Motorrevision dieses Lager auf jeden Fall zu wechseln. Wie es geht, habe ich hier beschrieben:







Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 29.12.14 18:03 Uhr Klicks:35
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Supper, Danke:up:
Gruß Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Seit dem letzten Kolbenfresser habe ich dieses Lager immer als Reserve im Regal liegen. :2thumbs:

Viele Grüße

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Herbert,
herzlichen Dank für die Filme.
In dem Zusammenhang fällt mir ein, dass die Kugellager, das Kolbenbolzenlager, und das Nadellager in der Kupplungsglocke ja alle nur vom Benzin-Öl-Gemisch geschmiert werden.
Beim Ausbau sehen, besonders die Nadellager, immer sehr trocken aus.
Meine Frage an alle, sollte man diese Lager nicht vielleicht auch mit Heißlagerfett versehen, einer besseren Schmierung wegen, oder reicht wirklich die übliche Schmierung aus?
Was meint ihr?
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Werner,

wichtig ist, das die Laufflächen der Nadelkäfige,-hülsen und -büchsen einwandfrei sind. Oft sieht der Kolbenbolzen ausgegglüht aus und man fühlt eine deutliche Rauigkeit, ebenso die Laufflächen des Kupplungslagers. Eindringende Feuchtigkeit sorgt da schnell mal für einen kleinen Flugrostansatz.
Das alles ist Gift für jedes lager und "zerschmirgelt" es so nach und nach.
Ebenso sollten die Einbautoleranzen stimmen.
Momentan sind sehr viele Lager auf dem Markt die aus unkontrollierter Chinaproduktion stammen.
Da fallen die Nadeln schon beim Anfassen raus.
Die beste Wahl sind halt immer noch SKF, FAG, INA un d auch von japanischen Anbietern.
Die werden oft auch in China produziert, aber unter Kontrolle der Mutterfirmen.
Für die HK0912 und das 17x21x10 bevorzuge ich Marke, da gabs noch nie Probleme, hat natürlich seinen Preis.
Ebenfalls wichtig für ein langes Lagerleben ist der Einbau unter Einsatz des Schmiermittels, welches das Lager auch im Betrieb schmiert.
Ohne, kriegt das Lager schon beim ersten "Trockenstart" die erste Macke. Gerade beim HK0912 ist das besonders wichtig.
Zusätzliches Fett würde ich da nicht dran tun, weil keiner dir sagen, wie das Fett sich mit Öl verträgt.
Wenn alles richtig ist, reicht die normale Schmierung völlig aus.

Guten Rutsch, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ohne, kriegt das Lager schon beim ersten "Trockenstart" die erste Macke. Gerade beim HK0912 ist das besonders wichtig.

sorry, wo gehört das Lager hin?

Gruß hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Moin,

das HK0912 Nadelkranz innen 9 mm aussen 12mm = Kolbenbolzen Lager
Dieter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
tschuldigung,
ist die Nadelhülse für den Kolbenbolzen.
Die genaue Sachs-Bezeichnung ist:
HK 0E14L.T17912 B

mfg, Hacki

PS: Dieter war schneller !
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja, hotte, das wird so ein Chinakracher sein.
Mit solchen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. 10 gekauft und bei der Hälfte lag ein Teil der Nadeln lose in der Packung.
War allerdings ein anderer Anbieter.

Grundsätzlich müssen die nicht schlecht sein, aber das weiß man ja vorher nicht.
Jetzt hab ich welche von INA ( FAG-Tochter), die sind einwandfrei und passgenau.

mfg, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Hacki,
Danke für deine Ausführungen, war nur mal so eine Idee von mir, nach dem Motto:
-Wer gut schmiert, der gut fährt-.:hexenflug:
Wenn die werksseitig vorgesehene Schmierung ausreicht, umso besser.
Nach deinen Ausführungen fühle ich mich bestätigt, einen gekauften, gebrauchten Motor, immer zu öffnen und alle Lager und Dichtringe zu kontrollieren, dann ist man immer auf der sicheren Seite.
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
:up:

mfg, Hacki
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.12.14 08:54 Uhr Klicks:33
Hallo zusammen,

vielleicht noch eine kleine Erklärung zu der Entstehungsgeschichte des Videos:

Bei mir hatte sich vor einiger Zeit eben diese Nadelhülse aufgelöst. Ich hatte Glück, da keine Nadeln herausgefallen waren. Ein Stück der Ummantellung war herausgebrochen und hatte sci zwischen Kupplungsglocke und Gehäuse gesetzt. Somit war schlagartig keine Leistung mehr da. Auch konnte ich die Saxonette nicht mehr rückwärts schieben. Ich bin dann nach Hause geradelt, habe den Motor geöffnet und das Problem beseitigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass zu dem Problem noch kein Video existiert. Dieeses habe ich dann mit einer anderen Kurbelwelle aus meinem Fundus nachgeholt.

Tipp: Wenn die Motorleistung schlagartig nachlässt, Motor aus und strampeln.:rennrad:

Ich wünsche euch eine sichere Fahrt.

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
ja Werner,
dann werden die Ersatzteilhändler für Zweiräder aber gut Kasse machen, bei mir alleine für 8x Saxonette,
1x Mofa,1x Motorrad, 2xRoller...!!
Gut das ich mir zu helfen weiß.:wink:

Gruß hotte
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ne Hotte,
verstehe nicht was du meinst, kannst du das mal näher erläutern?
Gruß
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.12.14 10:24 Uhr Klicks:33
Hallo Hacki,

so sehen die Lager aus, die ich original von Sachs erhalte:

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/cKjsAj4R.jpg

Wenn Sachs Lieferschwirigkeiten hat, ist der Container aus Fernost noch nicht eingetroffen. Made in Germany ist bei Sachs schon lange vorbei.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Schönes Lehreichens Reparatur Video.

Und wie schnell das der Herbert das Lager aus und einbaut:up: . Ich habe dieses Lager auch schon mehrmals aus und eingebaut. Dauert aber bei mir immer aber viel länger:blush: .

Im Augenblick bastele ich aber mehr an meinem neuen gebrauchten Golf 4 rum. Thermostat, Lamdasonde :veg: .

Saxonetten laufen aber alle:freu: .



Rainer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.12.14 18:03 Uhr Klicks:32
Hallo Rainer,

bei mir hat es auch länger gedauert.

Videos kann man aber schneiden, dann wird es kürzer. Der dösige Sprengring hatte mich zum Verzweifeln gebracht. Wenn der wegspringt und irgendwo auf dem Boden liegt geht die Sucherei los und das dauert...

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja das mit dem Sprengringe kenne ich ich auch.

Diese Ringe springen mir auch immer weg. Ich habe da auch schon einige Runden auf den Knien in meinem Keller gedreht. Mit Taschen Lampe . Bis ich die wiedergefunden haben. Ich kaufe die jetzt immer im Zehner Pack.

Gruß

Rainer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.12.14 18:45 Uhr Klicks:36
Mit einem Magneten (altes Polrad) geht es relativ gut.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo zusammen
Die Sprengringe vom Kolbenbolzen entferne ich beim aus u. einbau immer in einem durchsichtigen Plastikbeutel
Wenn sie wegspringen landen sie im Beutel und man braucht sie nicht zu suchen.
Gruß franz
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 30.12.14 21:23 Uhr Klicks:34
Hallo Franz,

ein super Tipp. Simpel und genial zugleich:up: :up: :up: :up:


Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Franz, das gefällt mir:up: :up: :up:
Gruß Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Franz, das ist Super :up: :up: :up:
Gruß Pusy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@Admin.
Bin auch immer fasziniert wie Du mit den simpelstem Werkzeug brauchbare Lösungen findest.:up: Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von - 31.12.14 09:10 Uhr Klicks:32
Gelöscht von Herbert
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Re: Reparaturvideo: Wechsel des oberen Pleuellagers (Nadelhülse) - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 31.12.14 09:26 Uhr Klicks:36
... und fürden Schraubstock besorgt er sich jetzt Alubacken.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
ha...franz..... das ist ja eine gute idee, das mit dem Plastikbeutel:up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: