Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von old-saxon old-saxon - 05.03.17 20:26 Uhr Klicks:36
Re: Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von - 05.03.17 22:40 Uhr Klicks:30
Re: Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 06.03.17 10:21 Uhr Klicks:29
Re: Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von old-saxon old-saxon - 15.03.17 20:24 Uhr Klicks:25
Hallo zusammen,

ich hab´mal ´ne Weile mit meiner Antwort gewartet, ob sich noch andere Forumsmitglieder zu Wort melden. Aber das Interesse scheint im Augenblick nicht besonders groß zu sein. Ich will kurz auf die beiden Antworten von Molly und Tubai (Werner) eingehen.

Danke zunächst für eure freundlichen einleitenden Worte! Hat mich gefreut!

Im Einzelnen:

@Molly

Ich stimme dir zu, was die TermSert Buchse anbelangt. Vom GefĂĽhl her halte ich dieses Produkt fĂĽr das ausgereifteste. Aber das GefĂĽhl ist nicht allein ausschlaggebend. Die Entscheidung fĂĽr Helicoil hatte zwei GrĂĽnde:

Ich habe keine Werkstatt in der näheren Umgebung gefunden, die mit TimeSert arbeitet. (Auf Nachfrage bei der Würth-Vertretung in Braunschweig.) Wer Lust hat. kann ja mal bei sich in der Gegend nachfragen. Würth-Vertretungen gibt es in Deutschland reichlich.

2. Obwohl ich schon einschränkend bemerkt habe, dass der von mit verlinkte Test nicht repräsentativ ist, hat mich überzeugt, dass Helicoil im Drehmoment-Test am besten und im Zug-Test am zweitbesten abgeschnitten hat. (In diesem Test hatte TimeSert die schlechtesten, BigSert die besten Werte.) Bringt aber keinen Nutzen. BigSert in dem Maß 10x1 ist meiner Recherche zufolge in D nicht erhältlich.


@tubai (Werner)

Werner, es ist dir natürlich völlig unbenommen das Produkt deiner Wahl zu benutzen, zumal es ja noch offen ist, ob und wie sich das von mir mir gewählte Produkt langfristig bewährt. Ich will trotzdem nochmal auf Folgendes aufmerksam machen:

Das Gewinde des Deko-Ventils ist vermutlich das am stärksten beanspruchte des Motors.
Es ist ein Feingewinde und relativ kurz. Das Bauteil selbst ist ziemlich lang und schwer. Durch diese Eigenschaften erhöhen sich die Belastungen auf das Gewinde erheblich (durch den langen Hebel verstärkte Scherkräfte, die zur Zerstörung des Gewindes führen können). Deshalb ist an dieser Stelle die bestmögliche Lösung, um das Gewinde zu reparieren oder - noch besser - vorsorglich zu verstärken, angeraten. Vor allem geht es darum, an der Schnittstelle von Stahlschraube zu Aluminium-Innengewinde, dafür zu sorgen, dass Stahl mit Stahl verschraubt wird. Das wird bei Helicoil, TermSert u. a. dadurch erreicht, dass die Einsätze mit dem Gewinde im Motorgehäuse FEST verpresst werden. Und genau da liegt der Unterschied. Das Gewinde der Buchse, die du verwendet hast, wird lediglich eingeschraubt (mit dem Deko-Ventil selbst). Übrigens: Das Drehmoment beträgt 15 - 20 Nm, das unbedingt eingehalten werden sollte! Ich selbst habe solch einen Drehmoment-Schlüssel nicht (nur einen Drehmoment-Schlüssel mit Nüssen). Der Anschaffungspreis dafür: Ca. 100 - 150 Euro.

Bei allem Respekt vor denen, die alles selbst reparieren wollen: Hier steht der finanzielle Aufwand, der allein in der Beschaffung der notwendigen Werkzeuge besteht, in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Also ab in die Werkstatt - egal ob TimeSert oder Helicoil. Das ist allemal kostengünstiger, als selbst mit einem m.M.n. nur kurzfristig befriedigendem Ergebnis am Motor herumzubasteln. Auf lange Sicht wird das Problem nur in die Zukunft verschoben (a.o a. Gründen). Denn am grundsätzlichen Problem: Stahlschraube in Aluminiumgewinde hat sich nichts geändert. Und genau aus diesem Grund werden in der heutigen Motorenfertigung diese Schwachstellen nach Möglichkeit durch Stahleinsätze verstärkt.

AbschlieĂźende Bemerkung :

In verschiedenen Forumsbeiträgen wird die Empfehlung gegeben, das Deko-Ventil ganz auszubauen und durch eine ´Stopfbuchse´ in Form einer normalen M10-Schraube zu ersetzen. Das ist die m.M.n. die reine Barbarei. Ingenieurtechnisch betrachtet ist der Einbau des Deko-Ventils technologisch ein Geniestreich der Ingenieure bei der Verbesserung des 399er Motors. Das Deko-Ventil erleichtert den Handstart und macht die Verwendung eines Elektrostarters erst möglich. Alle 399er Motoren sind mit dem Deko-Ventil ausgestattet - egal ob mit oder ohne Elektrostarter. Wenn nun ein 399er Motor vom Deko-Ventil „befreit“ wird, handelt es sich danach nicht mehr um einen solchen Motor. Jede/r, die/der das macht, muss sich darüber im Klaren sein, dass sie/er einen erheblichen Wertverlust seines Fahrzeugs riskiert. Denn wer kauft schon eine Saxonette mit einem „geschrotteten“ 399er Motor (außer absoluten Laien)?

Aber das ist vielleicht einen neuen Thread wert unter dem Thema: „Die Saxonette - ein Kulturgut?“:idee:

Viel Spaß beim Lesen und Nachdenken. Ich freue mich auf eure Beiträge.:freu:
Liebe GrĂĽĂźe, Burkhard
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von Pusy Pusy - 15.03.17 22:09 Uhr Klicks:9
Re: Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von Pusy Pusy - 15.03.17 22:41 Uhr Klicks:22
Re: Gewindereparatur/Deko-Ventil - Thumbnail von BerndW BerndW - 19.03.17 13:08 Uhr Klicks:19
Anzeige: