Anzeige:

E-Bike und Pedelecs-Forum

Zurück zu: E-Bike und Pedelecs-Forum | Kompletter Thread
Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 08.03.19 13:01 Uhr Klicks:21
Hallo,

es geht um dieses Fahrrad

Baujahr 1999

Hab es von jemandem zum reparieren fĂŒr 35 € bekommen.
Es ist bestens in Schuss. Sieht fast aus wie neu.

2 Akkus waren dabei. Einer hat einwandfrei geladen und sollte jetzt voll sein. Der andere tut nichts. So wurde mir das auch gesagt beim Kauf.

Der Stecker war nicht befestigt als ich Sie bekommen habe.
Habe mit einigen Infos von Didi hier im Forum den Stecker wieder befestigt mit der hoffentlich richtigen Verkabelung. Hab aber auch die andere Möglichkeit ausprobiert und das hat nicht funktioniert.

Jedenfalls passiert nichts wenn ich den Stecker einstecke. Weder die Voltanzeige bewegt sich, noch kann ich mit dem Gas geben was bewirken.

Ich werde mir heute ein Multimeter kaufen und mal messen ob Spannung auf der Platine ankommt.
Und die Spannung von der Batterie messen.

Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte? Ich weiß es ist schwierig so aus der Entfernung aber vielleicht gibt es ja ein ĂŒbliches Problem ;)

Vielen Dank fĂŒr die Hilfe.

Freundliche GrĂŒĂŸe

Alex
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von Juby Juby - 08.03.19 13:13 Uhr Klicks:23
Hallo Alex hat das Fahrrad ein Nummernschild dran?

Gruß Juby
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 09.03.19 14:41 Uhr Klicks:16
Es mĂŒsste eins haben. Ist aber noch nicht angemeldet.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 08.03.19 14:24 Uhr Klicks:22
Hallo Alex,

wahrscheinlich ist der Akku tiefenentladen. Dann funktioniert nichts mehr.

Gruß

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Alex
Ich bin da immer etwas auf Distanz wenn ich nicht zumindest einen Wohnort im Account von einem Mitglied sehe....! Mag sein dass sowas den Einen oder Anderen nicht stört aber : Mich schon....!

Nun denn... - und einiges verstehe ich da nicht so ganz richtig und da frage ich dann mal nach :
Zitat:
2 Akkus waren dabei. Einer hat einwandfrei geladen und sollte jetzt voll sein. Der andere tut nichts. So wurde mir das auch gesagt beim Kauf.


Zitat:
Der Stecker war nicht befestigt als ich Sie bekommen habe.


Welcher Stecker und wo...?


A)Ein Akku wurde/wird vom LadegerÀt nach Ladevorgang als voll/geladen erkannt ?

B)Bei dem anderen Akku dann keinerlei Anzeige am LadegerÀt ?

C)Wenn Du den vom LadegerÀt als voll geladen erkannten Akku mittels Stecker mit der Bordelktronik verbindest dan zeigt bei Gas geben weder das Voltmeter in der Lampe , noch der E-Antrieb Reaktion ?

D) Der SchlĂŒsselschalter in der Lampe ist bei Fahrversuch in Position „Ein" ?

E)Die Sicherung im jeweiligen Akku ist i.O. ?

Anschlußordnung der jeweiligen DrĂ€hte mit Bild dokumentieren und das Bild dann auch evtl. Hilfswilligen zugĂ€nglich machen ist nie verkehrt und hilft manchmal sehr....:wink: !
Notfalls das Bild an meine Mailadresse .
Bei Fehlersuche die Spannung mittels Geeignetem ermitteln/messen ist fast schon ein Muß . Vorsicht....! Außer Hauptsicherung im AkkugehĂ€use sonst keinerlei Absicherung mehr .

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 09.03.19 14:50 Uhr Klicks:18
Hallo Dietmar,

na klar hast ja auch Recht. Hab mal meinen Wohnort eingetragen. Ich bin immer eher sparsam mit Daten im Internet aber in diesem Forum habe ich ein gutes GefĂŒhl die anzugeben.

Komme aus Bad MĂŒnder am Deister.


Hier die Antworten:
Welcher Stecker und wo...?

Siehe Bild.

A)Ein Akku wurde/wird vom LadegerÀt nach Ladevorgang als voll/geladen erkannt ?
Jo genau. Einer wird als Voll erkannt. 27.2 V.

B)Bei dem anderen Akku dann keinerlei Anzeige am LadegerÀt ?
Der andere zeigt 0,15 V also tiefenentladen. Vielleicht kann man den nochmal reaktivieren.
Keinerlei Anzeige am LadegerÀt.

C)Wenn Du den vom LadegerÀt als voll geladen erkannten Akku mittels Stecker mit der Bordelktronik verbindest dan zeigt bei Gas geben weder das Voltmeter in der Lampe , noch der E-Antrieb Reaktion ?
Genau keinerlei Reaktion. Kriege auch nirgendwo Spannung gemessen. Auch nicht auf dem Board. Aber an den Kabeln schon. Alsohab die abgemacht und dann direkt gemessen und da war die Spannung dran.

D) Der SchlĂŒsselschalter in der Lampe ist bei Fahrversuch in Position „Ein" ?
Denke schon. Finde aber schwierig zu sagen wo EIN ist :D Hab beides versucht weil ich es unlogisch finde, dass der SchlĂŒssel bei EIN gezogen werden kann.

E)Die Sicherung im jeweiligen Akku ist i.O. ?
Das weiß ich nicht. Wo kann ich das prĂŒfen?

Fotosammlung mit Kommentaren:

https://photos.google.com/share/AF1QipOI27Ti41etbO9UEtKhGNBfikENURzMHZF_Ugre0n3NC_49foghh24pFLpQ6LQjvg?key=OWFkZm9lcWp4RWpjWkxYWWpuRTd4Q3dzYWFYNk9B
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 09.03.19 14:41 Uhr Klicks:14
Habe heute mit einem MessgerÀt gemessen.
Der eine Akku ist heile. Zeigt 27.1 V Spannung.

Der andere ist tiefenentladen. 0,15 V Spannung.
(Kann man den nochmal aktivieren?!)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zuerst mal :Meine E-RĂ€der von Sachs/Hercules habe ich verkauft.
Ich habe aber noch Daten archiviert und einen kleinen Teil Elektrik/Elektronik/Antriebstechnik habe ich noch im Bestand.

So wie ich das dann auf den Bildern erkenne ist in deinem ElektronikgehĂ€use der grĂŒne und weiße Draht gekappt .


In der am Rad verbauten Antriebseinheit erkenne ich keinen darin verbauten Drehzahlgeber .


So sieht das dann mit Geber (ĂŒber der 1) aus .


Zeichnung dazu


Manche RĂ€der haben eine Elektronik mit und manche eine Elektronik ohne Drehzahlgeberregelung .

So wie ich das vermute ist bei deinem Rad mal irgendwann die Antriebseinheit gewechselt worden ,war dann ohne Geber,die beiden DrÀhte wurden geknipst und das Rad hat dann auch nicht mehr elektrisch gelaufen .
Um das Rad wieder elektrisch zu betreiben mĂŒĂŸtest
Du nun also eine Elektronik ohne Geberanschluß besorgen/einbauen oder eine Antriebseinheit mit Geber besorgen/einbauen und die gekniffenen Strippen dann wieder zum Geber bringen.
Da ich das Rad aber nicht vor mir habe : Alles ohne GewÀhr....:smile:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 09.03.19 22:44 Uhr Klicks:14
Danke fĂŒr diese tollen Informationen.

Ich habe eben nochmal mit dem Vorbesitzer telefoniert und bei Ihm lief das Rad so mit diesem Motor ohne den Drehzahlregler. Aber ein scharfes Auge ;)

Also er ist damit noch gefahren. Erst als er dann den Stecker mal abgerissen hat, wurde es nicht mehr benutzt. Also sollte eigentlich alles in Ordnung sein.

Er hatte noch einen TIPP fĂŒr mich. Und zwar geht der Gasdrehgriff wohl nur, wenn man auch schon ein bisschen getreten hat und gefahren ist. Ich hatte es immer einfach im Stand versucht.
Also das ist schonmal wichtig zu wissen ;) Leider hat es trotzdem nicht gesummt. LĂ€sst sich aber erstaunlich gut fahren auch ohne Akku :)

Jedenfalls ist vorne auf jeden Fall das eine Kabel vom Voltmeter ab. ISt das essentiell oder nicht so schlimm wenn das nicht dran ist? Wenn ich den Schaltplan richtig verstehe, sollte der nicht so wichtig sein.Die Verbrauchsanzeige ist ja da parallel geschaltet.

Was könnte es noch sein?
Die Sicherung vom Akku? Also es geht ja immer hĂ€ufig um diesen TemperaturfĂŒhler oder so der da drin ist. Kann es sein, dass da was im Akku nicht stimmt obwohl er genug Spannung hat?

Oder noch andere Ideen?

Ich stehe etwas auf der Leitung. :eek:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Zitat:
Er hatte noch einen TIPP fĂŒr mich. Und zwar geht der Gasdrehgriff wohl nur, wenn man auch schon ein bisschen getreten hat und gefahren ist.


Devinitiv ist das dann eine FALSCHAUSSAGE....! Mit dem Gasgriff betĂ€tigst du ĂŒber Seilzug den Startbefehl an die Elektronik im ElektronikgehĂ€use . Je nach Gasgriffstellung fĂ€hrt dann das Rad sanft oder gar, hmm... wĂŒst:roll: :smile: an . Bei Anfahrt „das Pflaster aufreißen" geht aber nicht.... :smile: .
Keinesfalls ist aber bei Anfahrt ein Mittreten erforderlich !Zur Schonung von Zahnriemen und Kette der Antriebseinheit aber wohl....!

Zitat:
Jedenfalls ist vorne auf jeden Fall das eine Kabel vom Voltmeter ab. ISt das essentiell oder nicht so schlimm wenn das nicht dran ist?


Gerne bricht da mal eine Anschlußzunge an dieser Anzeige ab . FĂŒr den Fahrbetrieb ist das aber nicht ganz so wichtig . Ist „nur" eine „Tankanzeige" fĂŒr den Akku. Das Rad fĂ€hrt elektrisch auch mit abgebrochenem Voltmeteranschluß .

Zitat:
Also es geht ja immer hĂ€ufig um diesen TemperaturfĂŒhler oder so der da drin ist.


Ohne Info vom TemperaturfĂŒhler funktioniert die Elektronik nicht und das Rad fĂ€hrt dann auch nicht . FĂŒr das LadegerĂ€t und die Bordelektrik hat dieser temperaturverĂ€nderliche Widerstand im AkkugehĂ€use eine Geberfunktion . Den elektrischen Wert habe ich z.Zt. nicht parat . Kann aber sein dass ich davon noch Einen im Bestand habe . Muß ich mal schauen....
Da Du aber(zumindest) einen Akku problemlos geladen hast gehe ich davon aus dass dieser Widerstand dann auch i.O. ist und das Rad dann auch mit diesem Akku eigentlich laufen mĂŒĂŸte .
:confused: Der offene Anschlußstecker aber lĂ€ĂŸt mich vermuten....!? Wenn ich mich richtig erinnere ist da mittels DrahtbrĂŒcke der Widerstand verschaltet...:confused:
:confused: Stecker offen und warum , DrahtbrĂŒcke weg , Elektronik ohne Info , Rad nix mehr elektrisch fahren.....!?
Eine Vermutung von mir und (vernĂŒnftiges,astreines) Foto von Steckerinnerem , der Anschlußsituation wĂ€re nicht schlecht....! Beschreibung ,Schilderung der Anschlußbelegung mit Angabe der Kontaktnummerierung und Drahtfarbe geht aber auch .
Bisken noch wat zu tun . Ne....:andiearbeit:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 10.03.19 15:22 Uhr Klicks:17
Jo so sieht's aus. Jede Menge Arbeit ;)
Aber so ist das mit Oldtimern :D

Also ich habe jetzt nochmal ganz viele Bilder von dem Stecker reingestellt. Da gibt es einen Masse Kontakt und da ist nichts dran. Also gibt 4 Stecker aber nur 3 Kabel bei mir. Das klingt verdÀchtig :D
Im Stecker ist keine BrĂŒcke drin. Da gibt's nichts leitendes. Hatte den auch schonmal drauf aber hat nicht funktioniert. Hab den offen um was Ă€ndern zu können.
Muss ich da mit einem kleinen Kabel was ĂŒberbrĂŒcken?


Das gelbe Kabel ist an Nummer 1 angeschlossen.
Das mĂŒsste der plus pol sein. Sagt zumindest das MessgerĂ€t.
An der 3 ist das braune Kabel dran.
Gelb ist an der 2 angeschlossen.

Nur was ist mit der Masse?? Da ist nix dran. Was muss da dran? ;)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sachs Electra Classic - Keine Reaktion - Thumbnail von leosonne leosonne - 11.03.19 18:48 Uhr Klicks:18
Kann da was schlimmes passieren, wenn ich mal eine BrĂŒcke von 2 zu 4 mache mit einem Kabel? Oder den 4 per Kabel an die Masse vom Fahrrad lege?

Hab ein bisschen Angst, dass da dann ein Kurzschluss entsteht oder so.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Habe bei AufrÀumung noch was gefunden . Wenn es dann bei Problemlösung hilft....?


Habe ich das auf einem deiner Bilder richtig gesehen , dass am SchlĂŒsselschalter nur eine Strippe angeschlossen ist....? Wenn dem so ist , dann ist das natĂŒrlich nicht richtig ....!
Und vergiß das mal mit der BrĂŒcke und so....:smile:

Gruß Dietmar
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Gelöscht - Thumbnail von leosonne leosonne - 09.03.19 14:43 Uhr Klicks:5
Gelöscht von leosonne
Keine Antwort auf diesen Beitrag möglich
Anzeige: