Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 17:31 Uhr Klicks:68
Hallo,
nach 20 Jahren ist auch der beste Vergaser nicht mehr Plan, um auf der Membranseite noch 100 %
abzudichten. Bei mir waren das 0,25 mm in der Mitte.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/c9UHujHO.jpg

Nach der Bearbeitung nur noch 0,05 mm. Das Material arbeitet unter Temperaturen und der Gu├č ist auch nicht der h├Ąrteste. Sowas d├╝rfte sich nicht so viel verziehen. Die Abdichtung erfolgt auch nur ├╝ber den Gummiring.
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/9gYzwrLr.jpg

Nun habe ich den 2 ten Vergaser Plan bekommen. Links der unbearbeitete.

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/f57N58jr.jpg

Grob an einer in der Bohrmaschine waagerecht gespanten Schleifscheibe vor geschliefen, dann fein auf einer im Schraubstock gespanten Feile
ges├Ąubert und zum Schluss mit einem fein gek├Ârnten Schleifstein gegl├Ąttet.
Kein Lichtspalt mehr vorhanden.
Dann Grat entfernt und 0,5mm Fase angebracht. Gr├╝ndliche Reinigung noch.
Beim raufschieben auf den Gummiring zus├Ątzlich noch mit Backpapier

http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/sfG2YCph.jpg

eine Dichtung mit Fett bestrichen, f├╝r die ├╝brige Metallfl├Ąche angebracht, sollte mal der Gummiring in der Dichtigkeit nachlassen wird nicht so schnell Nebenluft gezogen.
Bei der vorherigen W├Âlbung in der Mitte von ca. 0,2 mm w├Ąre das dann gewesen.
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Carlo Carlo - 17.02.14 18:01 Uhr Klicks:57
Ja, das ist eine der n├Ąchsten Baustellen bei meiner Classic.
Sind da eigentlich Bing- und TK-Vergaser gleicherma├čen betroffen?

Viele Gr├╝├če

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 18:07 Uhr Klicks:56
Hallo Frank,
einen TK hatte ich noch nicht.
Da wird sich bestimmt noch jemand melden.
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 19:41 Uhr Klicks:52
Jo, der Tk verzieht sich auch. Ich glaube das eine Gro├če Ursache daf├╝r der 16x3mm O Ring ist. Der wird teilweise ganz sch├Ân schwer g├Ąngig auf die Membranplatte gew├╝rgt.. Ich habe daf├╝r jetzt eine andere L├Âsung. Den O Ring habe ich gegen eine Gummi Flachdichtung ausgetauscht. Diese Dichtung ist 3,6mm stark und wird auf den kleinen Stutzen der Membranplatte gemacht.Der Vergaser wird nun flachdichted abgedichtet. Der geht gaaaanz locker drauf. Werde Mal f├╝r Interessierte ein paar Fotos in meine Galerie einstellen. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Carlo Carlo - 17.02.14 20:05 Uhr Klicks:51
Hallo Udo,
bevor ich mit dem Schleifen anfange, werde ich Deine L├Âsung anwenden. Ich bin der Meinung, dass mit jedem Planschleifen Material entfernt und somit ein erneutes Verziehen beg├╝nstigt wird.

Viele Gr├╝├če

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 17.02.14 20:14 Uhr Klicks:48
Hallo Frank,
wenn die Vegaserplatte nicht mehr Plan ist, n├╝tzt auch Molys Methode nicht sie wieder zu richten.
Ich w├╝rde auf jeden Fall die Platte Planschleifen und dann den O-Ring durch eine Flachdichtung ersetzen.
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 20:37 Uhr Klicks:47
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/1MMhatJ9.jpg Ja so wie Werner sehe ich das auch. Erst Planschleifen. Und wenn der O Ring der mutma├čliche Verursacher der Deformierungen des Vergaser Flansches ist, ist die Flachdichtung sicher eine gute L├Âsung. Denn da geht es ganz leicht davor. Ich teste das jetzt seit gut 2 Monaten. Ist in allen Temperaturen dicht. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 17.02.14 20:47 Uhr Klicks:48
Sag mal Udo,
sind das Normdichtungen die man ├╝berall kaufen kann?
16x3,6 h├Ârt sich so krumm an.
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 20:53 Uhr Klicks:47
Ne ich glaube nicht. Habe mir auch bis dato keine Gedanken darum gemacht. Das sind Dichtungen aus meinem klempnerkasten. Der hat auch keine 16mm innen. Den muss man stretchen damit der auf den Stutzen geht. Das sind Dichtungen die bei Quetschverschraubungen 12mm mit Schneidring usw. dazu geh├Âren. Werde mich Mal schlau machen ob ich die auch einzeln bekommen kann. Wie gesagt, ist erst ein Versuch. Aber sehr vielversprechend. Gr. Udo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Carlo Carlo - 17.02.14 21:22 Uhr Klicks:46
@ Werner, Udo
ich glaube, ich habe Euch verstanden.
Wenn ich den Vergaser abgebaut habe, werde ich erst einmal den Flansch kontrollieren. Wenn n├Âtig wird plangeschliffen. Der neue Dichtring wird auf jeden Fall montiert.
Irgendwo her muss der Leistungsverlust ja kommen. Kompression ist mit 8,5 bar jedenfalls satt vorhanden.

Viele Gr├╝├če

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 17.02.14 21:32 Uhr Klicks:47
Hallo Frank

untersuche doch auch einmal die Membran, ob sie richtig schlie├čt.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Carlo Carlo - 18.02.14 08:11 Uhr Klicks:39
Hallo Herbert,
LuFi, Vergaser und Membrane hatte ich schon kontrolliert und scheinen i.O. zu sein. Wenn ich aber jetzt nach dem Vergaserflansch schaue, pr├╝fe ich auch nochmal die Membrane.

Vielen Dank f├╝r den Tipp. :up:

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 17.02.14 21:31 Uhr Klicks:48
Hallo Werner,

18x3 ist das richtige Ma├č. Das eigentliche Problem liegt aber am zu festen Anziehen der Schrauben. Die Schrauben m├╝ssen gleichm├Ą├čig angezogen werden. Das Drehmoment habe ich im Moment nicht parat. Acu beim Anziehen der Schimmerkammerschrauben beim Bing ist Gef├╝hl angesagt, sonst rei├čt die Schwimmerkammer.

Die Saxonette ist eben ein Fahrzeug mit viel Gef├╝hl.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 21:48 Uhr Klicks:43
Ja das mit dem gleichm├Ą├čigen anziehen ist sicher der Schl├╝ssel zum Erfolg. NUR, wer dreht dabei die dritte Schraube ( Die Lange ) mit hinein damit es genau zu geht. Ansonsten zieht die sich sicher ersteinmal schr├Ąg davor. Gr. Udo:wink:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 22:02 Uhr Klicks:43
Hallo Udo,
die 2 kurzen Schrauben links werden im Wechsel mit der langen Rechts, nur kurzfristig daf├╝r eine Mutter aufschieben, angezogen.
Damit wird ein gleichm├Ą├čiges gerades Anziehen erreicht.
Damit wird das Krummwerden auf Zeit etwas verringert.
Dann die 70 oder 80 mm Schraube wieder entfernen.
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 22:03 Uhr Klicks:42
Jo Peter so hatte ich das fr├╝her auch Mal gemacht. Ist aber nu nicht mehr n├Âtig. Ne. Gr. Udo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 22:09 Uhr Klicks:43
Hallo Udo,
warum nicht mehr n├Âtig?
Was ist daran falsch?
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 17.02.14 22:35 Uhr Klicks:44
Hallo Peter, nun zuvor hatte ich schon einmal erw├Ąhnt, dass der Vergaser bei der Flachdichtung ganz locker anzusetzen ist. Somit kein kannten oder Diagonales anziehen mehr n├Âtig. Beim O Ring wird der auf den Membranplattenstutzen aufgestaucht(presst). Die Flachdichtung sitz schon auf der Membranplatte und da die 0,6mm dicker ist als die Nut f├╝r den O Ring , dichtet die nun flach ab. Gr. Udo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 18.02.14 00:21 Uhr Klicks:42
OK Udo,
ja es stimmt, beim r├╝berschieben ├╝ber die Flachdichtung sitzt der Vergaser ja dann fest Plan auf. Dadurch er├╝brigt sich dann die zus├Ątzliche lange Schraube.
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 17.02.14 22:05 Uhr Klicks:45
das drehmoment steht auch nicht in der reparaturanleitung.
https://www.sekeris.nl/spartamet/boekje/301handboek.pdf
seite 36
thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 18.02.14 04:57 Uhr Klicks:47
Hallo Herbert,
auf die Dauer wird sich der Vergaserflansch immer deformieren, ob zu fest angezogen oder nicht.
Der h├Âchste Druck am Flansch entsteht in der Mitte am O-Ring und durch das Anziehen der Flanschschrauben gibt es dann eine Hebelwirkung die verformt, besonders bei dem nicht sehr stabilen Zinkdruckguss.
An meinen Ersatzvergasern werden grunds├Ątzlich, so sie lagern, die Schrauben der Schwimmerkammer gelockert und die Federn der Gas- und Chokehebel entspannt.

Ja Gef├╝hl bedarf das M├Âfchen , ich muss wohl viel davon gegeben haben, hatte bis jetzt wenig Probleme.:megagrin:

Jedoch heute Morgen gab es Probleme, sie wollt einfach nicht anspringen, beim Umstellen auf Reserve wollte sie dann pl├Âtzlich doch. Man sollte viel ├Âfter mal in den Tank schauen.
Gru├č Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 18.02.14 08:07 Uhr Klicks:46
Hallo Werner,

heute morgen - um 4:57Uhr knatterst du durch Emmerich. Da w├╝rde ich mich als M├Âfchen auch verweigern.

Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 18.02.14 08:20 Uhr Klicks:43
Ja, Werner
ich kann mich deinen Worten nur anschlie├čen.

Die meisten Probleme am M├Âppel entstehen durch unsachgem├Ą├čes Rumbasteln, ohne sich vorher schlau zu machen.
Durch falsches Werkzeug, durch zu festes "anknallen" der meisten Schrauben, durch "Vergasermisshandlung" usw.

Ausgerissene, bzw. ├╝berdrehte Gewinde im Geh├Ąuse oder auch bei Kerze und Deko sind oft hausgemacht durch
zu festes Anziehen der entsprechenden Teile.
Nicht umsonst hei├čt es so sch├Ân " Nach fest kommt lose".
Genauso verh├Ąlt es sich mit dem Vergaserflansch, Beim normalen Anziehen der Schrauben verzieht sich da nichts. Und Nebenluft zieht er auch nicht, denn durch den 0-Ring ( ├╝brigens 16x3 !)├╝berlappt sich die Dichtstelle etwas und gleicht kleine Differenzen aus.

Nat├╝rlich gilt das nur f├╝r die eigene Arbeit !
Bei gekauften, gebrauchten M├Âppeln oder Motoren findet man da oft viel Elend, den zwei linke Vorg├Ąngerh├Ąnde hinterlassen haben.

Ich finde es jedoch besser den mechanischen Aufbau wieder herzustellen um nicht letztendlich lauter verschiedene L├Âsungen an den Motoren zu haben.
Nat├╝rlich abgesehen von wirklichen Verbesserungen.

Auch ist es zweckm├Ąssig Deko und Kerze mit etwas Kupferpaste oder Keramikpaste einzusetzen...und "Handfest" ist da v├Âllig ausreichend!
Bei der n├Ąchsten Demontage hat man es dann leichter.

Ist nat├╝rlich alles nur meine Meinung !
gr├╝├če, reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Herbert Herbert Administrator - 18.02.14 08:32 Uhr Klicks:44
Hallo Rainer,

da gebe ich dir Recht, hatte mich wohl verlesen
Artikelnummer: S0029500080000
Bezeichnung: RUNDDICHTRING RD 16X3 AGD TK u.Bing Vergaser


Gru├č

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 18.02.14 10:01 Uhr Klicks:43
Hallo Herbert,
ne ne so fr├╝h knattere ich nicht durch meine Stadt, es h├Ątte ÔÇ×Gesten MorgenÔÇť hei├čen m├╝ssen.
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 18.02.14 10:08 Uhr Klicks:44
.... dann bist du also gestern morgen um 4:57 durch die kalte , dunkle Stadt geknattert ?

:yes: :winken:

die besten Gr├╝├če an all die anderen Fr├╝haufsteher
reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 18.02.14 10:16 Uhr Klicks:46
Hallo Reiner,
wie recht du hast.
Hier mal ein Foto von einem verbastelten Gasschieber, der letztlich dann doch nicht funktionierte. Mit einem Neuen funktioniert der Vergaser bis heute einwandfrei.
Gru├č
Werner
http://www.hilfsmotor.eu/galleryimages/zQpZEbUT.jpg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 18.02.14 10:23 Uhr Klicks:45
Ne ne Reiner,
hier ist es weder kalt noch dunkel.
Seit Tagen schon haben wir hier, 6-10 Grad. Schneegl├Âckchen in volle Bl├╝te, die erste Narzisse bl├╝ht schon.
Und Stra├čenbeleuchtung gibbet hier auch, als kein Problem um 4:57 Uhr zu knattern.:roll:
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Carlo Carlo - 23.02.14 18:53 Uhr Klicks:49
Hallo,

ich habe jetzt nochmal alles vom Luftfilter bis zur Membranplatte ├╝berpr├╝ft. Am Vergaserflansch war auch tats├Ąchlich etwas Feuchtigkeit erkennbar. Auch ist der Flansch ist ein wenig verzogen. Ein Lichtspalt ist auf jeden Fall erkennbar, wenn man ein Lineal auflegt.
Jetzt habe ich erst einmal Mollys Methode eingesetzt und einen flachen Dichtring anstelle des O-Ringes verbaut.

@ Peter,
jetzt, wo ich den Vergaser nochmal in der Hand hatte, f├Ąllt mir auf, dass auf Deinen Fotos irgendetwas nicht stimmt. Die Materialabtragung ist auf Deinem ersten Foto eher in der Flanschmitte erkennbar. Um das Verziehen des Flansches auszugleichen, m├╝sste doch ein Materialabtrag an den beiden oberen Bohrungen erfolgen. :nixweiss:

Wenn ich um ein Planschleifen nicht herumkomme, werde ich wohl einen Bogen Schmirgelleinen auf ein ebenes Holzbrett oder eine Glasscheibe kleben und darauf den Flansch per Hand mit kreisenden Bewegungen bearbeiten.

Viele Gr├╝├če

Frank
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 23.02.14 19:58 Uhr Klicks:44
ich zieh immer mit ner feile ab.

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 23.02.14 21:12 Uhr Klicks:41
Feilen habe ich ja auch Mal in der Lehre gehabt, so eigentlich ein halbes Jahr lang, aber das w├╝rde ich mir dabei nicht zutrauen. Kompliment. Gr. Molly
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 23.02.14 23:44 Uhr Klicks:43
mu├čte damals nen 20├ęr vierkant auf 20mm abs├Ągen und dann auf 18 feilen.
nach 2 wochen hat mir dann ein freund der bei gildemeister nen praktikum gemacht hat einen gefr├Ą├čt.
mein chef hat seinen winkel drangehalten und meinte nur "das wollen wir mal durchgehen lassen".
und ich dachte nur, du arsch.

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von eddy eddy - 23.02.14 23:51 Uhr Klicks:44
LOL ............. irgendwie waren die Chefs doch
├╝berall gleich :)

lg eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 24.02.14 00:15 Uhr Klicks:45
Ja, Eddy,
weil jeder Chef oder Ausbilder ganz genau wei├č, dass er h├Ąufig beschÔÇŽ.. wird.
Nur ein Beispiel: Du glaubst gar nicht wieviel Wochen-Berichtshefte Plagiate sind.
Wenn er dann den Beschiss aufdeckt, wird er Arsch genannt.
Gru├č Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 24.02.14 00:22 Uhr Klicks:45
der winkel von meinem chef war hin├╝ber.
daran ├Ąnderte auch die holzschachtel nix worin er lag.
bei meinem w├╝rfel brauchte man keinem winkel.
der war auf nen tausendstel genau. mit dem kanten konnte man papier schneiden.

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von eddy eddy - 24.02.14 13:22 Uhr Klicks:48
Es lag mir sehr fern alle Ausbilder
als A........ zu betiteln. :wink:

Gru├č eddy
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 23.02.14 20:03 Uhr Klicks:47
Hallo Frank,
die ganze Verbiegung war nur von der einen Seite bis ├╝ber die Mitte vorhanden. Um endlich keinen Lichtspalt mehr zu haben, musste ich solange dort abtragen, um diesen 3/4 Teil zur tieferen unbearbeiteten Stelle Plan zu kriegen. Deshalb war dort auch nichts zu sehen.
Ich hab auf einer wagerechten Schleifscheibe auch nur diesen Teil raufgedr├╝ckt. Immer wieder mit der Schiebelehre rangehalten bis die Linie auf der ganzen L├Ąnge Lichtdicht war.
Der Fahr Test beweist den Nutzen der Ma├čnahme.Bessere Leistung.
Gru├č L-Peter
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 25.02.14 12:13 Uhr Klicks:40
Hallo, jetzt w├╝rde mich einmal interessieren ob der verzogene Vergaser, schuld sein kann das meine nicht richtig auf Turen kommt. TK Vergaser ist verzogen und sie l├Ąuft kommt aber nicht ├╝ber gute 20 km trotz Umweltmodul. Meine Frau rast mit ihrer regelrecht an mir vorbei.
Gru├č Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 25.02.14 13:15 Uhr Klicks:38
Hallo Klaus,
nicht richtig auf Touren kann ja nicht sein wenn dein M├Âfchen gut 20 Km/h schnell ist.
Viel schneller darf es ja ohnehin nicht sein. Ein Umweltmodul ist keine Wunderteil, mehr als 2-3 Kmh schneller wird es durch ihm auch nicht.
Hat deine Frau evtl. einen NL Motor und du einen D?
Hast du mal dem Auspuff ├╝berpr├╝ft, der kann fast zu sein, besonders wenn er schon ├Ąlter ist.
Ansonsten w├╝rde ich, wie hier beschrieben, den Vergaser planschleifen, dann wei├čt du doch ob es an ihm liegt.
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 25.02.14 14:49 Uhr Klicks:40
Hallo Werner, die beiden M├Âbelchen sind genau identisch und gestern bei unsrer ersten Fahrt in dieser Saison dachte ich, ich stehe so brauste sie an mir vorbei. Fr├╝her lief sie schon mal 23-24km und vor allem im Anzug meine ich besser. Werde mir die Sache am Wochenende mal anschauen und schleifen, denn der Verzug ist an meinem Vergaser mehr das steht fest.
Oder ich muss mal Teile umtauschen und immer wieder eine Runde drehen um die Sache einzugrenzen. Dachte halt nur vielleicht ist hier der Hund begraben.
Gru├č Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Christian. Christian. - 25.02.14 17:25 Uhr Klicks:41
Hallo Klaus,
hier geht es zwar um┬┤s Planschleifen des Vergasers,
aber Leistungsminderung kann viele Gr├╝nde haben.
http://www.hilfsmotor.eu/wiki/Motorleistung/
:andiearbeit:
Viele Gr├╝├če
Christian
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Holzwurm Holzwurm - 26.02.14 06:14 Uhr Klicks:35
Hallo Christian, ist mir schon klar um was es hier geht. Die Frage war was bewirkt der verzogene Vergaser. Alles andere ist mehr oder weniger ausgeschlossen.
Gru├č Klaus
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 26.02.14 09:34 Uhr Klicks:37
das ganze nennt sich stoichiometry.
und bewirkt, das die saxonette eine optimale und effiziente kraftentwicklung hat.

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 26.02.14 10:08 Uhr Klicks:35
Hallo Thorsten,
die Stoichiometry, Deutsch : St├Âchiometrie, bewirkt doch nix. Sie ist , soviel ich mich erinnern kann, lediglich eine Berechnungsart bei chemischen Reaktionen.
Kannst du das mal n├Ąher erkl├Ąren was du meinst?
Gru├č
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von thorsten thorsten - 26.02.14 10:25 Uhr Klicks:40
stoichiometry beschreibt die zusammensetzung von stoffen unter der eine vollst├Ąndige chemische reaktion abl├Ąuft.
in unserem fall 14,7

http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrennungsluftverh%C3%A4ltnis#Luftbedarf_.28Mindestluftbedarf.29

thorsten
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Tubal (verstorben) Tubal (verstorben) - 26.02.14 10:38 Uhr Klicks:38
Jo, nur was fange ich jetzt mit der 14,7 an, wenn mein M├Âfchen nicht so recht will?
Werner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von - 26.02.14 11:23 Uhr Klicks:41
....na und 14,7 Teile Luft und ein Teil Benzin erreicht man im Idealfall h├Âchstens mit einer elektonisch geregelten Einspritzung.

Aber mit unseren BING und TK k├Ânnen wir vo Gl├╝ck reden, wenn wenigstens bei einer Drehzahl und Schieberstellung das Verh├Ąltnis ann├Ąhernd stimmt.
Das w├Ąre im Idealfall die Die Drehzahl, die der Reisegeschwindigkeit entspricht.

:klugscheisser:

lg,reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: wichtiges Planschleifen - Thumbnail von Pusy Pusy - 26.02.14 23:01 Uhr Klicks:43
An alle.:danke:

Jetzt wirdÔÇÖs hinten h├Âher als vorne.

Das ende der Fahnenstange ist erreicht.

Liebe Gr├╝├če an alle

Herbert
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: